Home / Forum / Mein Baby / Alleinerziehende Mami's gesucht.

Alleinerziehende Mami's gesucht.

21. Oktober 2015 um 5:11

Hallo ihr lieben.
Ich bin mit meinem fast drei monate alten Sohn allein. Wir haben jetzt 11 Wochen feinste Dreimonatsakoliken schon geschafft und ich hoffe das es bald einfacher wird.
Ich würde mich hier gerne mit anderen Single mamas austauschen.
Schreibt doch einfach.

Lg
Lilly mit Terrorkrümel.

Mehr lesen

21. Oktober 2015 um 16:45

Hey.
Erstmal herzlichen Glückwunsch!

Naja mir wurde gesagt das wenn die Kinder erstmal auf den Geschmack gekommen sind wollen sie ne mehr aufhören. und ganz viel knuddeln.

Aber schön das du Unterstützung direkt vor Ort hast.
Wie siehts denn mit dem Kindsvater aus?

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2015 um 19:40


Ach das ist doch blöd wenn ein Kind so ein Vater hat.
Also mit dem Vater von meinem Terrorkrümel läufts soweit gut. Hab mich ganz am Anfang der Schwangerschaft nach fast fünf Jahren getrennt. Erst hat er die Vaterschaft irrsinniger weiße angezweifelt, dann aber doch anerkannt und zahlt auch Unterhalt. Zwar den mindestsatz aber besser als nix. Er holt ihn 1-2 die woche für ein paar stunden. Er hat seit nem halben jahr ne neue freundin und mit ihr komm ich auch gut klar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2015 um 20:29

Hallo
Ich bin auch alleinerziehende Mama von einem 11 Monate alten Kerlchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2015 um 21:10

Hallo
Meine Tochter ist mittlerweile 25 Monate alt und der ... hat sich quasi von Anfang an fein rausgehalten Seit neuestem spielt er Daddy bei einem fremden frischen Baby.. und das obwohl er, ich zitiere, "sich Familienleben ganz anders vorgestellt hat und nicht bereit dafür ist" Naja, seine Tochter hat keinen Bezug zu ihm, wie auch wenn er sich alle paar Monate mal blicken lässt.. aber was solls, sucht man sich eben lieber ein fremdes Kind dem man mehr Zuneigung schenkt als dem eigenen Wir kommen allerdings auch sehr gut zu zweit zurecht, auch wenn es ganz schön schlauchend ist seit ich wieder im Berufsleben angekommen bin Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2015 um 21:21

Hey
Ich bin auch alleinerziehend mit einem 11 Monate altem Sohn!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2015 um 0:27

Hier
kommt der Papa schon öfter mal vorbei, aber lasse den Kleinen noch nicht zu ihm, da er leider sehr verantwortungslos ist.
Wie alt seit ihr so Ich bin 23

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2015 um 8:19

Guten morgen
@sanny: Na das is ja wirklich ne die feine englische Art. Aber Besuchszeiten musst du ihm ja rein theoretisch zugestehen wenn er alles anerkennen sollte.

@alter: ich bin 22.

@all: Herzlich willkommen an alle erstmal.

@jungemami: Das mit deinem ex is ja genauso blöd. Also sieht er deine kleine nur sporadisch? Wie hast du arbeiten und kind organisiert?

@all: Wie siehts bei euch mit neuen Partner aus? Ist ja nicht ganz so leicht. Und ich muss ja sagen das erste mal den Dezember mit Weihnachten und Silvester und allem alleine zu erleben... davor graut es mir schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2015 um 9:01

..
Also hier ist ein neuer Partner definitiv noch nicht in sicht. Stille auch noch viel, gerade nachts und der kleine Mann schläft auch bei mir im Bett

Weihnachten wird sein Vater sicher gezwungener Maßen vorbei kommen. Aber der erste Feiertag sind wir bei meiner Familie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2015 um 11:25


Na hier kann ich mich auch einreihen.
Also erstmal Hallo!

Ich stell mich mal vor
Ich heisse Frauke bin 35 Jahre alt und habe eine 5,5 jährige Tochter. Lebe seit Januar 2015 getrennt von meinem Ehemann und hoffe das im Januar 2016 die Scheidung durch ist.
Ja seit Januar bin ich nun alleinerziehend.
Der Papa erzählt auf der Arbeit etc was er alles tolles mit und für seine Tochter macht.
Wenn er davon auch nur 25% in die Realität umsetzten würde, wäre das ein absolutes Highlight für meine Tochter.
Er nimmt sie, wenn er sie dann wirklich abholt, von Freitag nachmittag bis Sonntag abend, alle paar Wochenenden.
Das es nicht alle 14 Tage das WE ist kann ich mit leben, wir beiden arbeiten im Schichtdienst, aber hin und wieder liegt mehr als ein Monat zwischen den Treffen, was er vollkommend ok findet sich aber dann wundert, dass sie ihn nicht jubelnd und mit nem Freudentanz begrüsst.
Sie hat mittlerweile, leider, verstanden , dass Papa viel sagt, davon aber fast nix einhält.
Er sieht daran aber keinen Handlungsbedarf. Auch das die WE teils schon Samstag Mittag enden, weil sie wieder zu mir möchte. Liegt am Kind und nicht an ihm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2015 um 11:28


Und was neuer Partner angeht....
ich wüsste nicht mal aktuell wo ich den finden sollte.
Muss gestehen es ist nix in Aussicht , aber irgendwann wird mir schon einer vor die Füsse laufen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2015 um 12:11

Ja..
Weihnachtszeit alleine ist echt doof.. Das ist gerade so die Kuschelzeit Aber hier auf dem Dorf einen zu finden ist ähm ich würde sagen fast Aussichtslos

@Kleene0907: Das mit deinem hoffentlich bald Exmann ist natürlich auch super doof, kommt er denn unter der Woche mal um sie zu sehen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2015 um 16:57


@sheabutter
In er Woche? Ähm..... nö
Ich bitte dich, man will den armen Mann ja nicht seiner Zeit berauben. Neue Freundin, Freizeit mal ohne Kind geniessen, nix tun, etc.

Er ruft nicht an, weil sie kein Bock hat mit m zu telefonieren, was aber auch daran liegt , dass er selber ihr nix zu erzählen hat.
Ich mein, was erwartet man von einer 5 jährigen?

Er hat es mal einen Monat geschafft sie einmal die Woche am Nachmittag abzuholen

Aber bei allen Treffen geht er den einfachen Weg
"Kind möchte nach Hause !" also wird das Kind ohne Umwege zu Mama gebracht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2015 um 17:59

@kleene0907
Also der vorzeige Vater schlechthin

Sams Papa kommt 1-2 mal die Woche für maximal ne Stunde und hält sich für den übervater schlechthin..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2015 um 21:42

Huhu..
Ich melde mich auch mal wieder. Das mit den Papas ist immer so eine Sache, echt schwierig :/
Wir haben eigentlich ein ganz gutes Verhältnis aber er weis trotzdem nicht was es heißt wirklich ein Kind zu haben.
Ich bin 24. Finanziell ists auch nicht so toll, aber wir kommen klar. Mache grad noch meinen Master, bekomme Bafög und bis Januar auch noch Elterngeld. Ab da geht mein kleiner Mann dann in die Krippe, ich versuche ganz schnell meine Masterarbeit zu schreiben, dass ich dann wieder arbeiten kann.
Gehen eure Kleinen auch in die Krippe oder wie macht ihr das/werdet ihr das machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2015 um 22:19


Meine Tochter geht in die Kita seit sie 2 Jahre alt ist.
Kann ab 7 Uhr hin und endet um 14 Uhr.
Wenn ich Frühdienst habe , schläft meine Tochter bereits am Abend zuvor bei meinen Eltern, damit sie nicht um 5 Uhr aufstehen muss. Ohne meine Eltern würde das gar nicht gehen.
Wenn ich Frühdienst habe beginnt dieser um 6.15 Uhr und der Spätdienst endet um 21.30 Uhr
Da hat keine Kita auf.


@Sheabutter
Er kann ja gerne reden und jedem erzählen was für ein toller Papa er ist.
Das stört mich nicht.
Aber ich mag es nicht, so wie er es macht.
Ich finde, entweder er kümmert sich und das heisst im Interesse des Kindes oder er lässt es sein und ist (auch wenn sich das böse anhört) ein Zahl-Papa
Aber sich 5 Wochen nicht melden, etc geht nicht

Der Sommerurlaub war ja schon vor der Trennung geplant bzw gebucht. als wir dann uns getrennt haben, war es so ausgemacht, dass die 3 Wochen wie folgt aufgeteilt werden
1. Woche Papa und Kind
2. und 3. Woche Mama und Kind
er hat 1 Monat vorher seine Woche abgesagt, so bin ich dann mit ihr 3 Wochen gefahren, seine Reaktion darauf war, dass sie doch 3 Wochen in Urlaub kann. Dann sei doch alles wie gehabt.
Weshalb unsere Tochter traurig war, dass er nicht mit ihr in den Urlaub fuhr, hat er bis jetzt immer noch nicht verstanden, weil sie ja die geplanten 3 Wochen gefahren ist.
Das sie aber vielleicht mit ihm in den Urlaub wollte, wie er es ihr verspochen hat..... darauf kam er immer noch nicht.

Und diese Liste ist in den paar Monaten lang geworden.

Und sowas nervt.
Ich weiss , gar nicht wieviele schlaflose Nächte ic seit der Trennung hatte.
Wie soll dies klappen, wie das
heulendes Kind, weil es nicht zum Papa will
und und und
mal ne Nacht oder 2 nicht zu schlafen ok, aber manchmal hab ich mehr schlaflose Nächte als Nächte in denen ich schlafe in der Woche

So können wir auch miteinander reden, aber wenn es um unser Kind geht ..... können telefonieren oder über WhatsApp texten.... hin und wieder schafft er es dann doch dass man sich trifft, aber es kommt von dem was man ihm sagt nix an.

Es wird über alles hinweg gelacht.
Sie hat ihm schon mal ins Gesicht gesagt, dass sie seine Freundin lieber hat als ihn.
Was macht er?
Lacht und tätschelt ihr den Kopf
Seine Meinung dazu (da war unsere Tochter gerade im Schwimmkurs), dass sie die Freundin halt besser findet, weil diese ein Pferd hat.
Und das schlimme ist, er scheint das wirklich zu glauben.

Aber wie gesagt, die Liste ist lang und wird sicherlich noch nicht am Ende angekommen sein......
Fortsetzung folgt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2015 um 22:25

Hallo
Ich bin 26 und alleinerziehend von 2 Kindern. Meine Tochter ist 6 (wird im Dezember 7) und mein Sohn ist im August 3 geworden. Mein Ex (und der der Vater der beiden Kids) und ich sind seit fast 1 Jahr jetzt getrennt und jetzt wirds auch so bleiben. War vorher immer ein hin und her mit uns, weil wir es immer wieder versuchten. Aber ich bin mir sehr sicher, auch wenn wir 9 Jahre zusammen waren, aber den will ich definitiv nicht mehr. Er ist sowas zum egoistischem Ar**** mutiert, das ist der wahnsinn. Hätte er mir vor Jahren schon seinen wahren Charakter gezeigt, hätte ich mit dem noch nichtmal Kinder zusammen gehabt. Tja, aber damals war ich mir halt sooooo sicher, er wird der Vater meiner Kinder und heute bereue ich es zutiefst. Nicht, weil ich meine Kinder nicht Liebe oder so, um Gottes Willen. Meine Kinder sind mein Ein und Alles, aber ich hab halt den Kindern ein schlechtes Gewissen gegenüber, ihnen so einen Vater geschenkt zu haben

Thema Besuchszeiten. Mal muss ich ihn in den Ar*** treten und ihn dran erinnern, dass er noch Kinder hat (so ganz nebenbei ) und mal hält er sich dann wieder von selbst dran. Normalerweise ist ausgemacht bei uns Wochenenden und Mittwochs. Bin ja schonmal ganz zufrieden, das, wenn er es Mittwochs nicht schafft, er dann anruft und es auf den nächsten Tag verschiebt UND es dann unserer großen Tochter sogar nochmal selber übers Telefon sagt. Ist aber erst neu. War nicht immer so. Sonst durfte ich den Kids immer erklären, wieso, weshalb, warum Papa jetzt wieder nicht kommt.

Was neue Partner betrifft. Leider ist da noch keiner in Aussicht und das stimmt mich traurig. Denn ich merke, dass ich neben dem ganzem Chaos und Stress selber mal wieder eine starke Schulter brauche. Außerdem hab ich kein Bock mehr aufs Allein sein und würde sehr gerne mal wieder das Kribbeln im Bauch haben wollen und einfach mal wieder glücklich sein wollen.
Tja, leider ist das nicht ganz so einfach. Es ist mega selten geworden, dass ich mal ein kinderfreies Wochenende habe. Der Papa hat keine Lust sich alleine mal um die Kinder zu kümmern und außerdem lasse ich ihn auch sehr ungerne mit den Kindern alleine, da ich weiss, dass er sehr schnell überfordert ist. Außerdem kommt er mit unserem Sohn nicht klar. Mein Sohn hat einen ziemlich anstrengenden Charakter und da gibts manchmal bestimmte Situationen, wo man eben sensibel mit ihm umgehen muss. Und das kriegt er nicht hin. Die eine Oma ist krank geworden und kann nicht mehr so, die andere Oma ist viel mit Arbeiten beschäftigt und wohnt nebenbei noch am anderen Ende der Stadt und Opa ist depressiv. Da lasse ich die Kinder auch nur mit Bauchschmerzen dort. Er hat zwar eine Partnerin, die ihm wohl auch hilft, wenn meine Kinder (immer nur einer von Beiden, sonst wirds ihm zu viel) da sind, aber beide mögen sie nicht und ich hab sie auch schon einmal kennenlernen dürfen und fand sie selber auch irgendwie komisch....
Ja, und so kommts, das ich nichtmal die Zeit dazu habe, jemand neues kennenzulernen, denn wann komme ich denn mal raus, außer in der Woche, wenn ich die Kinder in die Kita/Schule bringe. Dann hetze ich zu meiner Umschulung, verbringe dort meine 8 Stunden, hetze wieder zurück und hol die Kinder ab und bis ich zu Hause bin, ist es schon wieder 16.30Uhr oder 17.00Uhr oder gar noch später, wenn ich noch einkaufen muss.
So bleibt mir also nur das Internet und irgendwelche Partnerseiten, aber die kann man doch auch völlig vergessen. Suche ja schliesslich keinen Mann für 1 Nacht, sondern wenn, dann für den Rest meines Lebens

Finaniell leben wir immer am Limit. Ich muss stets und ständig dreimal überlegen, ob dies und das wirklich notwendig ist. Bin da der Oma, die krank ist, sehr dankbar, dass wenigstens sie mir hier und da mal was für die Kinder besorgt. Zum Beispiel jetzt Winterstiefel oder Regensachen oder sogar mir hat sie eine Winterjacke besorgt, da ich keine habe und auch kein Geld dafür hab. Ich hoffe so sehr, dass ich nach der Umschulung (trotz alleinerziehend) einen Job finde, wo ich endlich etwas mehr Geld verdiene, als jetzt. Das wäre gerade eins meiner größten Träume. Und irgendwann, das habe ich meinen Kindern versprochen, wenn ich dann mal gut verdiene, fahren meine Kinder und ich in den Urlaub. Da wo es immer warm ist, mit Meer und Wellen. Kennen sie ja beide nicht sowas. Und dann schaffen wir uns endlich unsere "Stella" an (wir 3 wünschen uns sehr eine Katze als Haustier und ja, sie muss weiblich sein, damit wir sie Stella nennen können. Haben seit 2010 kein Haustier mehr)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2015 um 22:29
In Antwort auf emianxx0812

Hallo
Ich bin 26 und alleinerziehend von 2 Kindern. Meine Tochter ist 6 (wird im Dezember 7) und mein Sohn ist im August 3 geworden. Mein Ex (und der der Vater der beiden Kids) und ich sind seit fast 1 Jahr jetzt getrennt und jetzt wirds auch so bleiben. War vorher immer ein hin und her mit uns, weil wir es immer wieder versuchten. Aber ich bin mir sehr sicher, auch wenn wir 9 Jahre zusammen waren, aber den will ich definitiv nicht mehr. Er ist sowas zum egoistischem Ar**** mutiert, das ist der wahnsinn. Hätte er mir vor Jahren schon seinen wahren Charakter gezeigt, hätte ich mit dem noch nichtmal Kinder zusammen gehabt. Tja, aber damals war ich mir halt sooooo sicher, er wird der Vater meiner Kinder und heute bereue ich es zutiefst. Nicht, weil ich meine Kinder nicht Liebe oder so, um Gottes Willen. Meine Kinder sind mein Ein und Alles, aber ich hab halt den Kindern ein schlechtes Gewissen gegenüber, ihnen so einen Vater geschenkt zu haben

Thema Besuchszeiten. Mal muss ich ihn in den Ar*** treten und ihn dran erinnern, dass er noch Kinder hat (so ganz nebenbei ) und mal hält er sich dann wieder von selbst dran. Normalerweise ist ausgemacht bei uns Wochenenden und Mittwochs. Bin ja schonmal ganz zufrieden, das, wenn er es Mittwochs nicht schafft, er dann anruft und es auf den nächsten Tag verschiebt UND es dann unserer großen Tochter sogar nochmal selber übers Telefon sagt. Ist aber erst neu. War nicht immer so. Sonst durfte ich den Kids immer erklären, wieso, weshalb, warum Papa jetzt wieder nicht kommt.

Was neue Partner betrifft. Leider ist da noch keiner in Aussicht und das stimmt mich traurig. Denn ich merke, dass ich neben dem ganzem Chaos und Stress selber mal wieder eine starke Schulter brauche. Außerdem hab ich kein Bock mehr aufs Allein sein und würde sehr gerne mal wieder das Kribbeln im Bauch haben wollen und einfach mal wieder glücklich sein wollen.
Tja, leider ist das nicht ganz so einfach. Es ist mega selten geworden, dass ich mal ein kinderfreies Wochenende habe. Der Papa hat keine Lust sich alleine mal um die Kinder zu kümmern und außerdem lasse ich ihn auch sehr ungerne mit den Kindern alleine, da ich weiss, dass er sehr schnell überfordert ist. Außerdem kommt er mit unserem Sohn nicht klar. Mein Sohn hat einen ziemlich anstrengenden Charakter und da gibts manchmal bestimmte Situationen, wo man eben sensibel mit ihm umgehen muss. Und das kriegt er nicht hin. Die eine Oma ist krank geworden und kann nicht mehr so, die andere Oma ist viel mit Arbeiten beschäftigt und wohnt nebenbei noch am anderen Ende der Stadt und Opa ist depressiv. Da lasse ich die Kinder auch nur mit Bauchschmerzen dort. Er hat zwar eine Partnerin, die ihm wohl auch hilft, wenn meine Kinder (immer nur einer von Beiden, sonst wirds ihm zu viel) da sind, aber beide mögen sie nicht und ich hab sie auch schon einmal kennenlernen dürfen und fand sie selber auch irgendwie komisch....
Ja, und so kommts, das ich nichtmal die Zeit dazu habe, jemand neues kennenzulernen, denn wann komme ich denn mal raus, außer in der Woche, wenn ich die Kinder in die Kita/Schule bringe. Dann hetze ich zu meiner Umschulung, verbringe dort meine 8 Stunden, hetze wieder zurück und hol die Kinder ab und bis ich zu Hause bin, ist es schon wieder 16.30Uhr oder 17.00Uhr oder gar noch später, wenn ich noch einkaufen muss.
So bleibt mir also nur das Internet und irgendwelche Partnerseiten, aber die kann man doch auch völlig vergessen. Suche ja schliesslich keinen Mann für 1 Nacht, sondern wenn, dann für den Rest meines Lebens

Finaniell leben wir immer am Limit. Ich muss stets und ständig dreimal überlegen, ob dies und das wirklich notwendig ist. Bin da der Oma, die krank ist, sehr dankbar, dass wenigstens sie mir hier und da mal was für die Kinder besorgt. Zum Beispiel jetzt Winterstiefel oder Regensachen oder sogar mir hat sie eine Winterjacke besorgt, da ich keine habe und auch kein Geld dafür hab. Ich hoffe so sehr, dass ich nach der Umschulung (trotz alleinerziehend) einen Job finde, wo ich endlich etwas mehr Geld verdiene, als jetzt. Das wäre gerade eins meiner größten Träume. Und irgendwann, das habe ich meinen Kindern versprochen, wenn ich dann mal gut verdiene, fahren meine Kinder und ich in den Urlaub. Da wo es immer warm ist, mit Meer und Wellen. Kennen sie ja beide nicht sowas. Und dann schaffen wir uns endlich unsere "Stella" an (wir 3 wünschen uns sehr eine Katze als Haustier und ja, sie muss weiblich sein, damit wir sie Stella nennen können. Haben seit 2010 kein Haustier mehr)


Sorry für diesen Roman. Viel mir garnicht auf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2015 um 22:30
In Antwort auf emianxx0812


Sorry für diesen Roman. Viel mir garnicht auf

Maaan
Fiel mir garnicht auf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2015 um 1:20

Ich bin seit knapp 6 Wochen alleinerziehend...
...gerade 40 geworden und habe eine 6jährige Tochter und einen ungeplanten Nachzügling von knapp 7 Wochen.
Ich drehe gerade fast am Rad..da mein kleiner Terrorzwerg die Nächte zum Tag macht..ich noch in einer viel zu großen Wohnung wohne die sauber gehalten werden möchte und meine Große entwicklungsverzögert ist und frisch auf ADHS diagnostiziert.
Mein Gatte hat insgesamt mit aus erster Ehe 4 Kinder und war nicht bei einem einzigen die anstrengende Anfangszeit anwesend aus beruflichen Gründen und teils auch selbst "verschuldet".
Mir steht die Einreichung des Trennungsjahres etc. alles erst noch bevor. Im Moment bin ich erstmal froh wenn ich alles andere auf die Reihe bekomme.
Woher kommt ihr denn alle so?
Einen neuen Mann an meiner Seite kann ich mir momentan absolut nicht vorstellen. Habe sowas von die Schnauze voll. Einen guten finanzierbaren Babysitter wäre mir da tausendmal hilfreicher und nützlicher, damit ich die Zeit mit meinen Kindern auch mal genießen kann, ohne an tausend andere Sachen die gemacht werden müssen zu denken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2015 um 1:43

...
Also mit euren Exmännern das ist ja echt heftig Bin mal gespannt wie es sich huer entwickelt. Hab auch schon panische Angst wenn er mal dahin muss.

Nächsten Monat ist auch sein erster Geburtstag, wo seine Eltern den kleinen mal wlsder sehen. Die haben ihn seit Juni nlcht gesehen, geschweige denn mal nach ihm gefragt.

Wir kommen aus dem Westerwald

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2015 um 7:25

Guten morgen
So ich versuch mal alles zusammen zu bekommen weil ich immer nur vom Handy schreibe.

@jula: Oh man Studium und kind ist bestimmt auch schwierig. Aber mit dem Master solltest du ja gut ein neuen Job finden oder?

@kleene: Wie war er denn zu eurer Tochter wo er noch bei euch war?

@emi: Herzlich willkommen. Hab kein schlechtes gewissen. Man weiß am Anfang nie wie sich ein Mensch entwickelt. Solange wie deine Kinder wissen das er nicht wegen ihnen so drauf ist ist alles "gut".
Das finanzielle kenn ich. Meine Mama übernimmt auch viel für mich wenns um Anschaffungen geht.

@klitzklein:Auch dir ein herzliches willkommen.
Da ist dein ex ja gleich nach der geburt abgehauen? Das is wirklich mies.

@herkunft: Ich komme aus der schönen Porzellanstadt im Herzen von Sachsen.

@all: Auch wenns manchmal schwierig ist, wir schaffen das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2015 um 10:38

@lilly
Auch in der Ehe war ich bei vielen , fast allen Sachen die die gemacht hat.
Ich hab organisiert das unsere Tochter betreut ist.
Ihm viel hin und wieder auf das ich nen Arbeitstag im kalender meiner Mutter vergessen hab. Statt es dann zuklären bzw zu berichtigen rückte er damit raus wenn es fast zu spät war

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2015 um 18:31


@kleene: Klingt ja so als wäre er schon immer so ein Vater wider Willen?!

@me: Heute mal wieder geimpft. Gestern war so schön und heute eher naja.
Mal schauen wie das Wochenende wird. Am Sonntag kommt erstmal meine mama. Ist immer ein kleiner kurzurlaub.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2015 um 21:31

Hallo zusammen,
Ich bin 25 Jahre und wohne in NRW. Ich habe eine 10 Monate alte Tochter und wurde von meinem Mann eine Woche nach der Geburt verlassen. Seitdem bin ich auch alleinerziehend.

Was ihr hier so schreibt, zum Thema Väter und Besuche etc kommt mir teilweise sehr bekannt vor

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2015 um 21:40


hi, Sylvester
Ich denk es sieht bei fast allen ähnlich aus, mal schlimmer, mal besser

Aber 1 Woche nach der Geburt sitzen gelassen zu werden stell ich mir echt hart vor.

@ Lilly
ich würde mal sagen, dass ich schon immer was unsere Tochter angeht , die treibe Kraft war.
Aber ich kreide ihm halt an, dass wir uns damals beide für ein Kind entschieden habe. Wir haben eine Adoptivtochter und da hat man ja dann doch einen anderen Vorlauf auf ein Kind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2015 um 21:50

@kleene ja das war es auch. War alles sehr unschön wie es gelaufen ist und ich musste mir ein komplett neues Leben aufbauen mit neuer Wohnung etc aber nun sind wir glücklich

Wo kommt ihr denn alle so her? Jemand aus NRW?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2015 um 22:16


NRW !!
HIER
ich komm aus Essen

Ja das mit dem neuen Leben aufbauen kenn ich.
ich bin zwar mit meiner Tochter in der Wohnung verblieben, aber trotzdem, stand da arbeit an.
ich hab Wohnzimmer und Diele neu gemacht und mittlerweile das Kinderzimmer hier und da verändert.

Aber das ist ja nur ein kleiner Teil für neues Leben.
Mein Mann hat mich verlassen, etwa 1,5 Wochen vor dem nächsten Jugendamt Termin, da wir in der Vorbereitung auf ein Pflegekind zusammen waren. Ich hab den Termin alleine wahrgenommen und geh nun den Weg alleine, bzw mit Hilfe meiner Eltern. Bin aktuell in der Anbahnungsphase mit dem Pflegekind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2015 um 22:29

Ich
Bin aus Mönchengladbach.

Oh krass, das ist ja auch Wahnsinn...Respekt dass du das alleine bzw. Mit deinen Eltern nun machst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2015 um 22:39
In Antwort auf nour_12774203

Ich
Bin aus Mönchengladbach.

Oh krass, das ist ja auch Wahnsinn...Respekt dass du das alleine bzw. Mit deinen Eltern nun machst


Ich war bei meiner Tochter schon die treibende Kraft und auch beim Pflegekind war ich das.
Ich wünsche mir so sehr ein weiteres Kind.
Und den Weg Pflegekind kann ich auch ohne Mann gehen.
Meine Tochter ist fast 5,5 Jahre alt und das Mädchen das bald zu uns kommt ist 4 Jahre alt.

Ich bin meine Eltern auch sehr dankbar das sie mir helfen und immer für mich und mein(e) Kind(er) da sind.

Das erste was sie gemacht haben, nachdem ich mein Pflegekind getroffen habe, war ein Etagenbett gekauft, damit beide bei ihnen schlafen können.
Ich bin für meine Eltern einfach unendlich dankbar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2015 um 6:51

Wow kleene
Toll wie du das alles schaffst wirklich Deine Kinder können so stolz sein, so eine Mutti zu haben

Meine Mum hilft mir auch sehr viel, weiss gar nicht wie ich das ohne sie schaffen würde..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2015 um 7:52

Kleene
Oh man du hast auch meinen tiefsten Respekt. Die Situation ist ja so schon nicht leicht aber dann noch ein Pflegekind aufzunehmen! Ich drücke dir ganz doll die daumen das das klappt.

Aber dennoch finde ich dein ex unter aller sau. Mehr fällt mir dazu nicht ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2015 um 8:07
In Antwort auf lilly080510

Kleene
Oh man du hast auch meinen tiefsten Respekt. Die Situation ist ja so schon nicht leicht aber dann noch ein Pflegekind aufzunehmen! Ich drücke dir ganz doll die daumen das das klappt.

Aber dennoch finde ich dein ex unter aller sau. Mehr fällt mir dazu nicht ein.

....
Ja so in etwa sind die Worte über mein Ex von mir auch ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2015 um 11:06


Sagt mal habt ihr evtl Lust auf eine Whatsapp-Gruppe? Finde das schreiben mit der App immer so kompliziert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2015 um 13:52
In Antwort auf ivanna_12142551


Sagt mal habt ihr evtl Lust auf eine Whatsapp-Gruppe? Finde das schreiben mit der App immer so kompliziert

....
Von mir aus gerne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2015 um 15:47


Huhu ich meld mich auch mal wieder

Noch kurz zu mir, ich werde im Dezember 24, bin also mit 21 Mama geworden, und wohne seit August in der Landeshauptstadt von Sachsen

@Kind zu Vater geben: Also wenn ich so an die ersten Wochen denke, da hätte ich ihm die Kleine auch nie im Leben mitgegeben, obwohl wir nicht weit auseinander wohnten. Aber da war einfach kein Vertrauen da. Mit den Monaten hat sich das dann leider auch nicht wirklich geändert, nicht mangels Vertrauen sondern weil er es 1. nicht will und 2. er gar nicht in der Lage dazu ist. Ich wüsste, dass es meiner Kleinen dann nicht gut gehen würde bei ihm, weil ich ja sehe wie er sich verhält wenn er hier ist. Wenn ich ihm da keine "Anweisungen" geben würde, wäre er voll aufgeschmissen Das einzige, was er schon vor ihrem 1. Geburtstag mehrmals machte, war entweder mit ihr alleine eine Runde spazieren gehen oder aber, wenn ich mal dringend ohne die Kleine wohin musste, dass er dann mal für kurze Zeit bei mir Zuhause alleine mit ihr war.

Jetzt seit wir umgezogen sind, bekommt er sie aber eh nicht alleine mit, schon alleine wegen der Entfernung (1,5h Autofahrt je Strecke). Und hinzu kommt noch seine feine Familie (er wohnt ja noch bei Mama und Papa im Haus) *ironie off*

Bevor wir umgezogen sind, hat er sie "gezwungener Maßen" mehrmals in der Woche besucht, weil ich da echt wahnsinnig hinterher war. Ich wollte einfach, dass sie einen Papa hat wie jedes andere Kind auch, aber leider hat es bzgl. der Bindung nicht viel gebracht.. er hat einfach zu wenig Interesse entgegen gebracht.

@Beruf und Kind unter einen Hut bringen: Naja, also ich muss echt sagen das es gar nicht so einfach war, das alles zu organisieren. Eigentlich hatte ich studiert, hatte dann 2 Urlaubssemester genommen und wollte danach weiterstudieren. Den Nebenjob während dem Studium hätte ich mir auch halten können, auch trotz der Urlaubssemester. Aber da ich dann ja schnell wusste, dass ich alleinerziehende Mama werde, war mir auch klar das ich das Studium alleinerziehend nicht weiterführen kann. Ist einfach schlecht finanzierbar - Nebenjob allein reicht nicht für den eigenen Lebensunterhalt plus Kind, dazu dann auch die Zeit dafür. Also entschied ich mich, eine Ausbildung zu machen und das Studium hinten anzustellen. Da stand ich dann aber schon vorm nächsten Problem, ich habe ewig keine Ausbildung gefunden weswegen ich auch statt nur einem gleich zwei Jahre Zuhause blieb. Durch den Umzug war es auch wahnsinnig schwer einen Krippenplatz zu bekommen, weil man da ja erst Anspruch hat sobald man in der Stadt wohnt. Bei einer privaten Kita hatte ich dann Glück und bekam enen Platz ab August (meine Ausbildung fing Ende August an). Ich stand ziemlich unter Druck die Eingewöhnung in der kurzen Zeit gut hinzubekommen, aber das hat glücklicherweise geklappt und meine Kleine fühlt sich dort richtig wohl. Aber es zerrt ganz schön an meinen Kräften und ich fühle mich ehrlich gesagt schlecht damit.. morgens halb 7 gehen wir aus dem Haus und abends halb 6 sind wir erst wieder Zuhause. Ihr könnt euch vorstellen, dass meine Kleine dann so geschafft vom Tag ist, dass da nix mehr passiert außer Abendbrot und ab ins Bett. Da blutet mir natürlich echt das Mamaherz, nur noch so wenig Zeit mit ihr zu haben.. aber die Alternative wäre, dass ich keine abgeschlossene Ausbildung hätte und meiner Tochter nichts für die Zukunft bieten könnte, das will ich ja auch nicht. Also heißt es Augen zu und durch.

@neuer Partner: Das ist wirklich gar nicht so leicht, ich hab auch um ehrlich zu sein gar nicht die Zeit für einen neuen Partner Der Tag ist eben Woche für Woche durchgeplant schon alleine durch die Arbeit und am Wochenende versuch ich so viel schöne Sachen mit meiner Kleinen zu machen wie nur möglich. Seit ein paar Wochen habe ich aber wieder jemanden an meiner Seite, mal sehen wo das hinführt Aber viel Zeit hab ich nicht für ihn..

@Weihnachten: Ach naja, ich finde das nicht soooo schlimm. Ich hab die letzen Jahre mit meiner Familie zusammen gefeiert wie zuvor auch, von daher ist es schon ok. Dieses Jahr werde ich Heiligabend jedoch wie es aussieht mit meiner Tochter allein verbringen, mal sehen. Aber selbst das finde ich gar nicht so schlimm. Silvester hab ich die ganzen letzten Jahre auch nie allein gefeiert, sondern mit Freunden und mit meiner Familie (hauptsächlich mit meinen Schwestern). Ganz alleine wäre das dann aber schon irgendwie doof.

@Kleene: Ach herrje das liest man ja nun wirklich auch nicht gerne, was du da von deinem Exmann schreibst. Warum sind manche Männer so bescheiden wenn es um ihre eigenen Kinder geht?! Versteh ich einfach nicht...

@Finanzen: Ich bin da völlig auf mich allein gestellt, Antrag auf Berufsausbildungsbeihilfe wurde abgelehnt und mein Ausbildungsgehalt deckt gerade so die Miete. Den Rest muss ich mit Kindergeld und Unterhalt finanzieren, aber alleine die Kitakosten sind so immens, das ich Monat für Monat ins Minus gehe. Jetzt liegt meine letzte Hoffnung noch darin, dass ich Wohngeld bewilligt bekomme. Ist zwar echt nicht toll auf sowas angewiesen zu sein, aber sonst weiß ich echt nicht wie ich die Ausbildung stemmen soll. Unterstützung von meiner Familie bekomme ich da nicht, zu meiner Mutter hab ich seit Jahren keinen Kontakt und bei meinem Vater haben sich schon Schulden angehäuft, sodass ich da nicht noch mehr erfragen möchte. Irgendwie muss ich das alleine schaffen, und wenn ich zur Not am Wochenende noch einen Nebenjob suchen muss..

@Unterstützung allgemein: Allgemein hab ich eigentlich niemanden so wirklich, wo ich meine Tochter mal abgeben kann. Also wenn sie nicht in der Krippe ist, dann hab ich sie rund um die Uhr bei mir und muss sie auch zu wichtigen Terminen mitnehmen. Alles nicht so einfach, aber dennoch machbar

@Kleene: Hut ab, dass du das mit dem Pflegekind auch alleine durchziehen willst Ich glaube, ich könnte das nicht, also zumindest nicht alleine.

@Whatsapp: Können wir gerne machen, ich würde mich anschließen

@all: Wie ist das bei euch eigentlich mit der Familie des Kindsvaters? Kommt da Interesse rüber und regelmäßiger Kontakt? Sehen die selbst ein was ihre Söhne in der Hinsicht für Nieten sind? Erzählt mal!
Hier ist es so gelaufen, dass anfangs regelmäßiger Kontakt herrschte, es wurde aber immer verlangt das ICH mich melde wenn es passt usw. Ich hab denen gefühlte tausendmal gesagt, sie sollen sich doch auch einfach mal selbst melden wenn sie Zeit haben, das man das schon irgendwie hinbekommt dann. Weil ich einfach besseres zu tun hab als mir Gedanken zu machen wer sie wann zuletzt gesehen hat wo es mal wieder Zeit wäre usw. Seitdem kam dann NIX mehr und es wurde vom feinsten über mich gelästert. Als ich dann nach mehreren Wochen den Kontakt meiner Tochter zu Liebe suchte wurde ich ignoriert. Nachdem meine Kleine dann 1 Jahr alt wurde und sie seit Monaten sich nicht mehr gemeldet hatten und die so über mich hergezogen haben, als würde ich ihnen meine Kleine entziehen wollen, hat es mir gereicht und ich hab denen ein Video erstellt von meiner Kleinen mit all den Sachen die sie verpasst haben um sie wachzurütteln (natürlich konnte ich mir ein paar provozierende Zeilen dazu nicht verkneifen ). Das hatte dann zur Folge, dass ich einen Brief erhielt (ja genau, kein Anruf oder persönliches Auftreten, sondern ein BRIEF) mit nichts als Unterstellungen. Daraufhin kam es dann zu einer "Aussprache", wenn man es doch so nennen kann und seitdem hat seine Mutter sporadisch Kontakt gehalten. Der Rest seiner Familie hat meine Kleine das einzige und letzte Mal gesehen, da waren wir noch direkt nach der Geburt im Krankenhaus. Außer sein Vater, der hat sie glaub ich insgesamt 3 Mal gesehen und davon nicht ein einziges Mal auf dem Arm gehabt. Das war ca in den ersten 3 Monaten. Und ganz ehrlich, die können mir alle gestohlen bleiben... ich halte nur meiner Tochter zu Liebe den Kontakt, auch wenn die es gar nicht verdient haben. Die Cousine von dem Kindsvater ist nämlich gleichzeitig wie ich ich schwanger gewesen, ihr Sohn kam 4 Monate vor meiner Tochter zur Welt, Die sind die Vorzeigefamilie gewesen - nach 10 Jahren Beziehung geheiratet und danach schwanger geworden. War klar, dass ausschließlich denen das Interesse galt und nicht mir und dem ungeplanten Baby Tja, als der Kleine von seiner Cousine dann ein paar Wochen alt war, war sie wieder schwanger und da waren die sowieso wieder Mittelpunkt des Interesses. Traurig aber leider wahr

So, nun hab ich so viel geschrieben das ich nun lieber aufhöre Schönes Wochenende euch noch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2015 um 16:23

Whatsapp
wenn ihr wollt, könnt ihr mir ja einfach eure Nummern per Nachricht schicken und ich mache dann eine Gruppe auf

bin gerade noch unterwegs, würde das dann später in Angriff nehmen und auch nochmal länger antworten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2015 um 17:06

Hi dsrf ich auch noch ?
Hello mein name ist nana ich bin 26 1/2 & meine tochter emilya wird in 2wo.3j alt

Wir sind seit mai 2014 alleine, da hsb ich ihren papa rausgeworfen...wir sind dank dem herrn natürlich den gsnzen kriegspfad abgewandert & befinden uns zzt in einer gerichtlichen verfügung wo er mich bis feb.16 in ruhe lassen muss. Seine tochter siejt er regelmässig da er wieder bei mami wohnt & so die betreuung ja lovker für ihn is am 9.11 starten wir die kita eingewöhnung bis dshin geht sie hauptsächlich zu seiner mutter u meinen eltern abwechselnd...
Ich arbeite vollzeit in der chemotherapie und nebenbei jedes 2.we in nem wohnheim für demenzkranke, da lommt die entweder mit oder eins meiner geschwister schläft bei mir das emilya nicht so früh mit raus muss (6uhr aus haus)

Ich wäre auch gern dabei muss nur mal schauen wie kch das mit pn wg der nummer mach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2015 um 21:24


@whatsapp: Bin ich nicht mit dabei. Erstens hab ich kein WhatsApp und zweitens möchte ich nicht meine Nummer an jmd fremdes rausgeben.

@bebim: Kommst du mit seinen Eltern gut aus? Aber ist doch gut das du da Betreuungsmöglichkeiten hast.

@jungemami: Da sind wir ja quasi Nachbarn.

Habt ihr da feste Zeiten?

Was machst du denn für ne Ausbildung?
Wenn ich wieder arbeiten bin muss mein kind auch von 6:45-15:45 in die krippe. Mindestens. Und dann wird auch nicht mehr viel. Hab zum Glück 1,5 Monate Zeit für die Eingewöhnung da ich 14 Monate Elternzeit hab, dank der Steuerklasse zwei.

Wenn er dich mag, versteht er das sicher.

Naja wir sind 24./25. 12 bei meiner Familie und 26. 12. Ist der kleene wahrscheinlich bei meinem ex. Silvester werde ich alleine Zuhause verbringen....

Also hol dir alles Geld vom Staat was geht. Ich hab auch jahrelang steuern bezahlt also fordere ich jetzt auch was ein. (Elterngeld, kindergeld, Unterhalt, wohngeld, Kinderzuschlag).
Erkundige dich mal ob dir der Kinderzuschlag zusteht.

Das ist ja blöd mit der familie. Jedes Kind sollte die gleiche Aufmerksamkeit bekommen!
Bei uns interessiert sich meine ex Schwiegerfamilie schon für den kleenen. Zu der Oma von meinem ex hab ich noch Kontakt. Der Rest hasst mich. Ist mir sehr herzlich egal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2015 um 21:28


Hat jemand eigentlich auch ein Kind, dass nicht zum Papa will?`
Bzw dass schon das entsprechende Alter hat, das zu äussern

Folgendes Problem hab ich nämlich nun

Es ist so, dass meine Tochter am Freitag 30.10 am Nachmittag vom Papa abgeholt wird.
Bei ihm bleiben soll sie bis zum So. 8.11
Also etwa 10 Tage
Er hat Urlaub damit er sie betreuen kann.
Denn meine Eltern fliegen am 31.10 bis zum 23.11 in den Urlaub, sprich meine Betreuung fällt weg.

Nun ist es so, dass sie schon seit 2 Wochen sagt, sie gehe nicht zum Papa.
Er würde mich nicht anrufen, wenn sie es möchte.
Er mache alle nur schnell schnell
Das sind so die Aussagen die meine Tochter zu der Frage "Warum sie nicht zum Papa möchte?"
Heute fing es wieder an.

Sie hat in Aussicht , einen Spielzeugwunsch erfüllt zubekommen (Roboterhund)
Ich weiß, pädagogisch, absolutes No go, aber ich hab wenig Alternativen

Ich bin Krankenschwester und arbeite dementsprechend im Schichtdienst
Ich muss am Sa. 31.10 ; So. 1.1 ; Mi 4.11 ; Do. 5.11 und Fr. 6.11 im Frühdienst arbeiten.
Sprich ich bin schon drauf angewiesen, dass der Papa Aufenthalt klappt.
Nun zieht der Hund auch nicht mehr, dann würde sie sich den zu Weihnachten vom Christkind wünschen. Sollte dass das nicht mitbringen, sie könne sich den auch zum Geb. (im Juni) wünschen.

Ich hab zwar ein Plan B und ein Plan C (ich weiß ja auch warum) aber so kann das doch nicht laufen

Ich weiß echt nicht, ob ich ihr nachkommen soll oder ob sie es versuchen soll.
Ich weiß einfach nicht was richtig ist.
Ich selbst glaub ja nicht mal dass das klappt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2015 um 21:52

Gerne
WhatsApp Gruppe klingt gut

Hab aber auch noch nicht heraus gefunden wie das mit der PN geht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2015 um 23:56

Soo baby schläft endlich
@jungemami: Das klingt echt heftig Da hast du ja auch schon einiges durch. Wenn ich das so höre, was bei euch los ist, kommt mir bei mir alles so harmlos vor..von melnem kleinen der Papa kommt recht regelmässig mal vorbei, Seine Eltern allerdings, haben den kleinen seit ich vor 6 Monaten ausgezogen bin, nir einmal im Juni besucht, seitdem ist funkstille. Dazu muss ich sagen er wohnt im selben haus, mit deiner Mutti.

@bebim2012: Herzlich Willkommem Na das klingt ja auch nach einem harten weg. Verstehst du dich mit seiner Mama gut?

@kleene0907: Zum Glück geht mein kleiner noch nicht alleine zu seinem Vater, er darf erst alleine dorthin, wenn er sein leben im Griff hat, da die Wohnung einem Messi Haushalt gleicht. Das ist wirklich eine schwierige Situation. Vielleicht kannst du die ersten Tage ja nach dem frphdienst vorbei kommen das die kleine dich sieht zwischendurch

@Whatsapp: Am besten einfach übers normale internet und nicht über die app einloggen Dann kann man Nachrichten senden

mAche die Gruppe dann morgen Gehe jetzt erstmal schlafen, dachte nicht das der kleine noch solange wach bleibt (fiese Zähne)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2015 um 12:19

Whatsapp
find ich auch gut! Da kann man besser schreiben und es kann sonst niemand mitlesen
Schick dir auch meine nummer privat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2015 um 23:03

Hey
Und danke !
Whatsapp ist geberell bessee hier bin ich nicht nehr so oft^^
Ja meistens schon. Von zeit zu zeit zoffen wir uns auch mal & ich hab dsnn schon die kleine alleine aus sturheit mit auf arbeit genommen statt ihr zu bringen..hat gefruchtet. So greife ich aber nur durch wenn sich keiner an meine regeln hält. Liegr zum teil auch an der mentalität a la bescheid sagen qenn mans nicht pünktlich schafft mit meinem kibd dort zu swin wo ich sie abhole...ganz oft muss ich auch wie bwi ner schnitzeljagd rausfinden wo sie ist..heute erst aber egal sie hat mir auch viel geholfen grad wg arbeit...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2015 um 23:56

Hi
Ich bin auch alleine mit 4 jungs 12 J 5 und 6 jahre uns 7 monate ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2015 um 6:27

.
@ Bebim2012: Würde ich genauso machen Würde glaub ich erstmal voll ausrasten, wenn mein baby nicht da wäre

@Duspinnstwohl: Herzlich willkommen Wow 4 kinder und alleine, das ist sicher hart Hast du denn Eltern die dich unterstützen? und wie kam es zu der trennung?

whatsapp: schickt mir einfach eine nachricht, wer noch dabei sein möchte Sind bis jetzt erst zu dritt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2015 um 10:21
In Antwort auf ivanna_12142551

.
@ Bebim2012: Würde ich genauso machen Würde glaub ich erstmal voll ausrasten, wenn mein baby nicht da wäre

@Duspinnstwohl: Herzlich willkommen Wow 4 kinder und alleine, das ist sicher hart Hast du denn Eltern die dich unterstützen? und wie kam es zu der trennung?

whatsapp: schickt mir einfach eine nachricht, wer noch dabei sein möchte Sind bis jetzt erst zu dritt

.
Ich Versuch dir jetzt ne pn zu schicken WG whatsapp sag mal Bescheid ob's geklappt hat bitte. Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 15:44
In Antwort auf klitzeklein75

Ich bin seit knapp 6 Wochen alleinerziehend...
...gerade 40 geworden und habe eine 6jährige Tochter und einen ungeplanten Nachzügling von knapp 7 Wochen.
Ich drehe gerade fast am Rad..da mein kleiner Terrorzwerg die Nächte zum Tag macht..ich noch in einer viel zu großen Wohnung wohne die sauber gehalten werden möchte und meine Große entwicklungsverzögert ist und frisch auf ADHS diagnostiziert.
Mein Gatte hat insgesamt mit aus erster Ehe 4 Kinder und war nicht bei einem einzigen die anstrengende Anfangszeit anwesend aus beruflichen Gründen und teils auch selbst "verschuldet".
Mir steht die Einreichung des Trennungsjahres etc. alles erst noch bevor. Im Moment bin ich erstmal froh wenn ich alles andere auf die Reihe bekomme.
Woher kommt ihr denn alle so?
Einen neuen Mann an meiner Seite kann ich mir momentan absolut nicht vorstellen. Habe sowas von die Schnauze voll. Einen guten finanzierbaren Babysitter wäre mir da tausendmal hilfreicher und nützlicher, damit ich die Zeit mit meinen Kindern auch mal genießen kann, ohne an tausend andere Sachen die gemacht werden müssen zu denken.

Du arme!!!
Hallo Du arme! Ich kann Dich gut verstehen... auch ich bin seit einiger Zeit von meinem Ex getrennt, wir haben eine fast 3-jährige Tochter zusammen. Problem: Er möchte aus unserer gemeinsamen Wohnung nicht ausziehen! Ich KANN nicht ausziehen da ich mit meiner Tochter zusammen ausziehen müsste und mir alleine keine Wohnung die groß genug für uns beide ist, leisten kann. So wohnen wir hier weiter alle zusammen und nerven uns ohne Ende an. Zur Zeit suche ich nach einer Mutter-Kind-WG, da ich es mir abgesehen von den finanziellen Vorteilen, auch sehr schön vorstelle mit einer anderen Mami und anderem Kind zusammen zu wohnen. Das wäre toll. Ich wollte auch eigentlich so gerne zwei Kinder haben, aber leider hat sich ab der Geburt unseres ersten Kindes immer mehr herausgestellt dass der Mann den ich für den richtigen als Vater meiner Kinder gehalten hatte, doch nicht geeignet ist als Papa und als Mann an meiner Seite. Wir verstehen uns seit der Geburt gar nicht mehr und streiten permanent. Sehr traurig das ganze. Nun quälen wir uns schon seit fast drei Jahren immer mehr rum und jetzt habe ich endlich den Schluss-Strich gezogen (hab immer geglaubt das wird noch...) und möchte mein restliches Leben ohne diesen Menschen an meiner Seite verbringen.

WÜnsche Dir das Allerbeste, liebste Grüße, Yasmin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 20:49

Heeelllou
Bin auch allein mit meinen 2 Mädls. 3 Jahre und 1 jahr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Völlig OT: Suche eine bestimmte Kasperle Kassette
Von: lilly080510
neu
16. März 2016 um 21:07
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen