Home / Forum / Mein Baby / Alles erreicht und dann ein Baby

Alles erreicht und dann ein Baby

10. Mai 2017 um 12:43
In Antwort auf kateberg369

Ja, tolle Möglichkeit, aber wenn man schon über 30 ist, ist es schon Zeit an den Kindern denken und nicht immer nach hinten schieben. Es ist natürlich supertoll, dass jetzt mit Hilfe heutiger Medizin es möglich ist, aber alles muss rechtzeitig sein

einverstanden. Aber sogar heutige Medizin kann keine Erfolgsgarantie geben. Mann kann sich nicht nur auf Medizin verlassen und sein Kinderwunsch immer wieder nach hinten schieben. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Mehr lesen

10. Mai 2017 um 15:17

Ich weiß nicht, ob das Thema schon von einer anderen Userin aufgegriffen wurde, aber Ich kenne das aus meinem Umkreis:
meine Bekannte hat mit 19 Abi gemacht, danach ein Studium (3 Jahre), danach noch einen Master angehängt mit Auslandsjahr. Jetzt ist sie schon fasr 27 und hat gerade mal ihr Studium abgeschlossen, einen Studienkredit abzuzahlen und muss auf Jobsuche gehen. Sie hat in dieser Zeit wechelnde Partner gehabt und sagt ganz klar auch, dass sie froh ist, mit keinem ein Kind zu haben, weil es neben dem Studium zu stressig geworden wäre und das Geld viel zu knapp. 

Soll man meiner Bekannten jetzt vorwerfen, dass sie in ihre eigene Zukunft investiert hat? Ich meine, man kann doch nicht so planlos loslaufen und ein Kind kriegen nur weil man sont "zu alt" ist in den Augen mancher. Ich finde finanzielle und soziale Absicherung ist doch das A & O bei einem Kinderwunsch.

Jeder der sagt, dass kriegt man auch mit wenig Geld hin, der redet in meinen Augen Unsinn. Kinder sind heutzutage leider wirklich ein "Luxus" geworden. Das Leben an sich ist schon teuer genug, aber man möchte ja seinem Kind auch etwas bieten. Finanziell aber auch als Eltern. Und einen geeigneten Partner findet man ja auch nicht mal eben im Hinterhof.

 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2017 um 15:52

Er hätte sich mehr in die Situation der Frau versetzen sollen und es früher sagen, dass er seine Meinung geändert hat. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2017 um 17:29
In Antwort auf virginiaflowers

Ich weiß nicht, ob das Thema schon von einer anderen Userin aufgegriffen wurde, aber Ich kenne das aus meinem Umkreis:
meine Bekannte hat mit 19 Abi gemacht, danach ein Studium (3 Jahre), danach noch einen Master angehängt mit Auslandsjahr. Jetzt ist sie schon fasr 27 und hat gerade mal ihr Studium abgeschlossen, einen Studienkredit abzuzahlen und muss auf Jobsuche gehen. Sie hat in dieser Zeit wechelnde Partner gehabt und sagt ganz klar auch, dass sie froh ist, mit keinem ein Kind zu haben, weil es neben dem Studium zu stressig geworden wäre und das Geld viel zu knapp. 

Soll man meiner Bekannten jetzt vorwerfen, dass sie in ihre eigene Zukunft investiert hat? Ich meine, man kann doch nicht so planlos loslaufen und ein Kind kriegen nur weil man sont "zu alt" ist in den Augen mancher. Ich finde finanzielle und soziale Absicherung ist doch das A & O bei einem Kinderwunsch.

Jeder der sagt, dass kriegt man auch mit wenig Geld hin, der redet in meinen Augen Unsinn. Kinder sind heutzutage leider wirklich ein "Luxus" geworden. Das Leben an sich ist schon teuer genug, aber man möchte ja seinem Kind auch etwas bieten. Finanziell aber auch als Eltern. Und einen geeigneten Partner findet man ja auch nicht mal eben im Hinterhof.

 

Ich denke nicht, dass.ihr was vorgeworfen wrrden kann
Viele Frauen machen  das ja so. Es ist ja heutzutage ok erst mit mitte 30 ein kind zu bekommen. Die frage ist ja ab wann ist der zug abgefahren oder ethisch nicht mehr tragbar.  Wobei ich da finde das ist die sache der frau und ihren Kindern. Wenn die Kinder das doof fanden so alte Mütter zu haben,  dann werden sie ihr das sagen. Es gibt aber auch Kinder,  die das nicht schlimm finden oder sogar Vorteilhaft.Daher kann man doch ggesellschaftlich kein alter festlegen.  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2017 um 21:14

Na diejenigen die den Partner fürs Leben erst  mit 30 kennenlernen werden oft realistischerweise bis Mitte 30 warten

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2017 um 21:32

kann mir aber vorstellen, dass wenn man wirklich richtig verliebt in den Mann ist, er einfach DER perfekte Typ ist, es nicht so einfach ist,  zu sagen Kind oder nicht.

Aber ja , dann dem anderen die Schuld geben ist naiv

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2017 um 21:53
In Antwort auf margarita7589

Alles erreicht und dann noch ein Baby - Kinderwunsch ohne Altersgrenze?
Heute mehr und mehr Menschen haben späten Kinderwunsch. Zuerst Karriere, Reise, Freunde, Eigenleben und dann Familie und Kinder. Was haltet ihr davon?

In meinem Umfeld sind die allermeisten Mütter alt (= erstes Kind mit 38 +). Ich habe mein erstes Kind mit 28 bekommen und bin damit ein extremer Außenseiter. Das finde ich manchmal schon etwas schade - zumal ich auch noch deutlich jünger aussehe und daher von den "Damen" vom Kindergarten eher nicht so für voll genommen werde. Bei den einzelnen Müttern finde ich das Alter aber unproblematisch - die meisten haben ganz normale, gut geratene Kinder und kommen auch gut zurecht. Meistens bleiben die Kinder allerdings Einzelkinder und die Großeltern sind halt schon sehr alt und nicht mehr so einsatzfähig (oder sogar schon pflegebedürftig - das ist dann echt hart). 
Was die Karriere angeht: Viele steigen nach sehr kurzer Babypause wieder Vollzeit in den Job ein, um die erreichte gute Position zu sichern und nicht aufs Abstellgleis zu geraten - bei einigen passiert das trotzdem. Wenn man dann schon Mitte/Ende 40 ist, bevor man die Karriere wieder richtig ankurbeln kann, ist das halt schon misslich.
Fazit: Ich bin schon sehr zufrieden, nicht so spät Mutter geworden zu sein.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2017 um 9:18

Die Tatsache, dass man noch Periode hat, bedeutet nicht unbedingt, dass man noch Kinder mit 50 gebären kann. Die Qualität der EZ kann nicht genug gut sein. Warum dann die Frauen mit 30 oder so was wenden an KiWußKlinik, obwohl sie Perioden haben

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2017 um 9:31

Jeder muss nur dann Kind bekommen, wenn man sich bereit dazu fühlt. Es gibt natürlich unvoraussichtliche Situationen, alles kann sein, das Leben ist unvorhergesehen. Aber man muss immer daran erinnern, dass Kind kein Spielzeug ist, man muss Verantwortung tragen und dieses Kind versorgen, deshalb, wenn noch unpassendes Moment ist, dann ist es lieber zu warten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2017 um 16:18

Nach einem halben Jahr die Familienplanung beginnen ist aber auch eher die Ausnahme. Ganz ehrlich, das wäre nix für mich, aus Angst, vor rosaroter Verliebtheitsbrille Grundlegendes zu übersehen. Und angenommen man lernt den Partner fürs leben mit 32 kennen, wartet noch 2 Jahre (in meinen Augen kein unrealistischer Zeitraum), und es klappt nicht auf Anhieb, ist man schwupps schnurstracks schon spätgebärend und muss sich hier rechtfertigen, nicht zielstrebiger das Projekt Nachwuchs angegangen zu sein. Und da sind so zeitverzögernde Sachen wie zusammenziehen zwecks Probewohnen, Weiterbildungen, Umzug um Fernbeziehung zu beenden oder Jobwechsel mit Probezeit o.ä. noch nicht miteinberechnet.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2017 um 18:33

Das klingt jetzt aber fast so, als ob der Generation ü30 das Kennenlernen und Austesten, ob man zusammen passt, abgesprochen werden soll, wenn man partout Nachwuchs will. Aus der Sicht von jungen Leuten diskutiert es sich natürlich bequem. Aber auf Verdacht nach extrem kurzer Beziehung ein Kind planen kann total nach hinten losgehen. Wie man es macht ist es falsch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2017 um 19:08

Das denke ich auch.
Viele wollen erstmal die Zeit zu zweit genießen. 
Ich habe ja bereits ein Kind gehabt, als ich meinen Mann getroffen habe und ich muss schon sagen, dass...wie soll ich es ausdrücken...die Zeit allein hat nicht gefehlt, aber man rutscht schon viel schneller in den Alltag. Die Kennenlernphase lief schon überwiegend mit Kind (klar, er gehört ja auch zu mir) und diese Anfangsverliebtheit ging viel schneller weg als wenn man eben ohne Kind ist. Der Alltag kehrte schneller ein, was mit Kind ganz normal ist.
Versteht jemand was ich sagen möchte?
Ich kann es schon verstehen, wenn man erstmal ein paar Jahre wartet mit der Planung einer Familie. Es muss ja erstmal die Verliebtheit verfliegen, man zieht zusammen, dann lernt man erst richtig die Marotten vom Partner kennen.
Ich weiß nicht, ob einem das beim Kinderwunsch wirklich so egal ist, von wem man da ein Kind bekommt. Das dauert ja auch seine Zeit bis man das ungefähr rausgefunden hat.

Klar ist es schön, wie es bei uns gelaufen ist...auch mit Kind. Hätte ich allerdings kein Kind gehabt, dann hätte ich erstmal die Zeit mit meinem Partner genießen wollen...bevor man eine Familie gründet bzw. hätte ich schon gern gewusst mit wem ich da ein Kind zeuge.

Ich liebe meinen Sohn über alles und ich will ihn nicht missen, aber wenn ich so 7 Jahre zurück und an seinen Erzeuger denke und was er für ein Mensch ist, dann denke ich mir heute "Hättest du den bloß nicht rangelassen.". Ich habe damals ungeplant von einem Mann ein Kind bekommen, den ich erst ein halbes Jahr kannte als ich schwanger wurde und bis dahin war nicht zu erkennen, was das wirklich für ein Mensch war. Damals war ich auch total verliebt und natürlich hat man gedacht "Es könnte DER Mann werden.", aber nach einem halben Jahr kann man das nicht beurteilen. Deswegen halte ich es für einen Glückstreffer, wenn man nach einem halben Jahr sagt "Das ist DER Mann und mit dem will ich jetzt eine Familie.". Auch eine längere Beziehung gibt keine Garantie. Kann alles gut gehen...muss aber nicht und deswegen sage ich, dass ich es schon verstehen kann, wenn man sich da Zeit lässt. Natürlich nicht ewig, aber naiv ist beides...ewig zu warten oder Hals über Kopf eine Familie zu gründen.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2017 um 19:26

Darum geht es ja auch gar nicht.
Wobei ich auch sagen muss, dass man hier auch viel liest, dass man durch die Kinder keine Zeit mehr für sich hat, keine Zeit mehr für Paarzeit ist oder die Finanzen einem einen Strich durch die Rechnung macht und man überwiegend Eltern ist.

Natürlich kann man das alles trotzdem noch machen, aber der Punkt ist, dass es anders ist. Das muss nicht mal negativ sein, aber es ist eben anders als eine kinderlose Beziehung und ich finde es super schön und freue mich immer wieder auf unseren kindfreien Tag. Den Luxus hat nicht jeder, weil die Betreuung für sowas nicht da ist und es reicht eben nicht jedem die Zeit auf dem Sofa zu zweit. 
Ich genieße es immer wieder, wenn ich mich mit meinem Mann einen ganzen Morgen nur durchs Bett wühlen kann und wir eben nicht jedem Moment das Kind in der Tür stehen haben können.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2017 um 9:52

Wenn man immer denkt, dass man nicht bereit für das Kind ist, dann muss man zuerst daran denken, worin eigentlich das Problem liegt. Okej, wenn man sich selbst nicht versorgen kann (ich meine im finanziellen Aspekt, dann ja, muss man warten). Aber meistens ist es so, dass man im moralischen Aspekt nicht bereit ist. Man hat Angst vor der Verantwortung. Und wenn man noch mit 30-35 diese Angst hat, ist es schon problematisch. In diesem Alter ist es schon die Zeit an den Kindern zu denken und nicht nur an sich selbst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2017 um 11:32

wieso ist es naiv sich finanziell abzusichern? Das hat doch jeder für sich selbst zu entscheiden. Manche bauen sich halt ein finanzielles Polster auf und mache verprassen ihr Geld und denken sich "der Staat kommt schon für mich auf". Das ist wirklich naiv. Zu sparen und sein Geld gut anzulegen ist nicht naiv, sondern verantwortungsbewusst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2017 um 11:34

Wieso kann man heute nicht mehr finanziell abgesichert sein?

Sein Geld zu sparen und gut anzulegen ist nicht naiv, sondern verantwortungsbewusst. Ein sicheres Geldpolster ist wichtig, gerade wenn man ein Knd hat / an ein Kinjd denkt!
Wer denkt, sein Geld verpassen zu können und der Staat kommt dann für ihn auf, derjeinige ist naiv!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2017 um 11:40
In Antwort auf virginiaflowers

Wieso kann man heute nicht mehr finanziell abgesichert sein?

Sein Geld zu sparen und gut anzulegen ist nicht naiv, sondern verantwortungsbewusst. Ein sicheres Geldpolster ist wichtig, gerade wenn man ein Knd hat / an ein Kinjd denkt!
Wer denkt, sein Geld verpassen zu können und der Staat kommt dann für ihn auf, derjeinige ist naiv!!

huch.... erst kam kein Post und jetzt doppelt ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2017 um 11:44
In Antwort auf indii

Heute ist es möglich geworden die Fruchtbarkeit der Frau in vielen Jahren zu verlängern. Also wenn eine Frau möchte keine Kinder z.b. bis 30 haben, dann kann sie ihre Eizellen einfrieren zu lassen. Und wenn sie bereit auf ein Kind sein wird, konnte sie eine künstliche Befruchtung durchführen lassen. Eine tolle Möglichkeit, die Fertilität der Frau ein bisschen nach hinten zu schieben, oder?

Dann kann man überhaupt kein Sex haben um schwanger zu werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2017 um 9:59

Man muss wirklich sehr voraussichtig sein. Wir haben Glück, dass in unserer Zeit ist es möglich, aber man kann nicht genau prophezeien, dass man krank wird. Deshalb nur einzelne machen das.  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2017 um 12:38

Ich war 35 bei der Geburt unserer Tochter...ging nicht früher...ich habe meinen Mann erst mit Ü30 kennengelernt...mit den Ex-Partnern wollte ich keine Kinder....hätte ich meinen Mann eher kennengelernt, wären ich bestimmt eher Mutter geworden...

finde jede Frau/Paar sollte es für sich entscheiden...jetzt mit Ü40 hab ich überhaupt keinen Bock mehr auf Baby!!!

Das ist aber meine persönliche Entscheidung und Empfinden!!
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2017 um 11:57
In Antwort auf fraupups

Ich war 35 bei der Geburt unserer Tochter...ging nicht früher...ich habe meinen Mann erst mit Ü30 kennengelernt...mit den Ex-Partnern wollte ich keine Kinder....hätte ich meinen Mann eher kennengelernt, wären ich bestimmt eher Mutter geworden...

finde jede Frau/Paar sollte es für sich entscheiden...jetzt mit Ü40 hab ich überhaupt keinen Bock mehr auf Baby!!!

Das ist aber meine persönliche Entscheidung und Empfinden!!
 

Du kannst aber noch mit EZS versuchen. Für dich ist es eine gute Chance Kind zu bekommen. Ich hab auch vor kurzem gesehen, dass eine Klinik in Brussels eine Beratung an diesem Thema machen wird

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2017 um 10:11
In Antwort auf dajenb999

Du kannst aber noch mit EZS versuchen. Für dich ist es eine gute Chance Kind zu bekommen. Ich hab auch vor kurzem gesehen, dass eine Klinik in Brussels eine Beratung an diesem Thema machen wird

Beratung an Thema der EZS meinst du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2017 um 10:22
In Antwort auf kateberg369

Beratung an Thema der EZS meinst du?

Ja, genau. Es muss um EZS gehen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2017 um 14:00
In Antwort auf dajenb999

Ja, genau. Es muss um EZS gehen. 

Es mag nützlich sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2017 um 8:15

Hallo zusammen. Ich bin gerade 37 geworden und erst nach meinem Geburtstag kam der sehnlichsten Wunsch ein kleines Wunder zu bekommen. Ich persönlich finde es ist für uns genau der richtige Zeitpunkt. Klar hätten wir früher Kinder bekommen können aber der Wunsch war gar nicht da. Ich habe viele Bekannte die erst um Alter von 33-39 Jahren ein erstes Baby bekommen haben und es ist eine tolle Zeit. Man ist so entspannt weil man ja auch finanziell abgesichert ist. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2017 um 11:06
In Antwort auf puschl

Hallo zusammen. Ich bin gerade 37 geworden und erst nach meinem Geburtstag kam der sehnlichsten Wunsch ein kleines Wunder zu bekommen. Ich persönlich finde es ist für uns genau der richtige Zeitpunkt. Klar hätten wir früher Kinder bekommen können aber der Wunsch war gar nicht da. Ich habe viele Bekannte die erst um Alter von 33-39 Jahren ein erstes Baby bekommen haben und es ist eine tolle Zeit. Man ist so entspannt weil man ja auch finanziell abgesichert ist. 

Ja, dieser Alter ist am besten. Man hat schon bestimmte Arbeit und ist schon abgesichert und für die Kinder ist es noch nicht zu spät, einfach ideal

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2017 um 12:52
In Antwort auf puschl

Hallo zusammen. Ich bin gerade 37 geworden und erst nach meinem Geburtstag kam der sehnlichsten Wunsch ein kleines Wunder zu bekommen. Ich persönlich finde es ist für uns genau der richtige Zeitpunkt. Klar hätten wir früher Kinder bekommen können aber der Wunsch war gar nicht da. Ich habe viele Bekannte die erst um Alter von 33-39 Jahren ein erstes Baby bekommen haben und es ist eine tolle Zeit. Man ist so entspannt weil man ja auch finanziell abgesichert ist. 

Ja, dieser Alter ist das Beste für die Kinder, aber vor kurzem ist eine Frau mit 51 schwanger geworden. Die Reproduktionsmedizin fortsetzt mich zu beeindrucken. Aber wenn man schon keinen anderen Weg hat, kann man diese Möglichkeit benutzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2017 um 14:47
In Antwort auf dajenb999

Du kannst aber noch mit EZS versuchen. Für dich ist es eine gute Chance Kind zu bekommen. Ich hab auch vor kurzem gesehen, dass eine Klinik in Brussels eine Beratung an diesem Thema machen wird

Kannst du mehr über diese Beratung schreiben. Ich meine wo und wann, oder kann ich was darüber im Internet lesen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2017 um 14:41

Ja, natürlich. die Beratung wird am 23. Juni in Brussel stattfinden. dort geht es um EZS. So kann sie derjenigen helfen, die noch Angst oder irgendwelche falsche Vorstellungen über EZS haben. Hier ist den Link, du kannst mehr Informationen hier lesen http://www.leihmutter-schaft.de/wp-content/uploads/2017/05/Gyritch__deutsch_banner.jpg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2017 um 15:20

Hallo zusammen!
Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass später Kinderwunsch nicht so schlimm ist. Vielleicht ich gehöre zu denen Frauen, die erst alles erreicht haben(einschließlich Kinder) und dann noch an ein Kind denken. Ich bin 51 und bin mit meinem Leben sehr zufrieden. Ich hab einen richtigen Mann, 2 schon erwachsene Kinder, hab auch sehr gute Arbeit gehabt und viele Länder besucht und seit einiger Zeit fehlt mir noch ein Kind. Alle Bekannten waren gegen meinen Kinderwunsch, außer meinen Mann. Wir entschieden uns noch für ein Baby, und jetzt bin ich endlich schwanger und wir warten auf unser Wunder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2017 um 15:41
In Antwort auf corenah

Hallo zusammen!
Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass später Kinderwunsch nicht so schlimm ist. Vielleicht ich gehöre zu denen Frauen, die erst alles erreicht haben(einschließlich Kinder) und dann noch an ein Kind denken. Ich bin 51 und bin mit meinem Leben sehr zufrieden. Ich hab einen richtigen Mann, 2 schon erwachsene Kinder, hab auch sehr gute Arbeit gehabt und viele Länder besucht und seit einiger Zeit fehlt mir noch ein Kind. Alle Bekannten waren gegen meinen Kinderwunsch, außer meinen Mann. Wir entschieden uns noch für ein Baby, und jetzt bin ich endlich schwanger und wir warten auf unser Wunder

Aber du hast mit Hilfe der EZS schwanger geworde und wenn über natürliche Befruchtung sprechen, dann muss man an Kinder schneller denken. Natürlich wenn man schon wie du Kinder hat, aber will noch eines, aber wegen des Alters kann es nicht natürlich klappen, dann ja, EZS eine gute Variante. In der Wirklichkeit ist 30-40 am besten für die Kinder. 
Ich selbst aber hab das Kind per EZS bekommt, deshalb kann ich dich nicht beurteilen, oder so was. Ich bin glücklich, dass solche Möglichkeit existiert und ich konnte auch mein Kind bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2017 um 16:26
In Antwort auf dajenb999

Ja, natürlich. die Beratung wird am 23. Juni in Brussel stattfinden. dort geht es um EZS. So kann sie derjenigen helfen, die noch Angst oder irgendwelche falsche Vorstellungen über EZS haben. Hier ist den Link, du kannst mehr Informationen hier lesen http://www.leihmutter-schaft.de/wp-content/uploads/2017/05/Gyritch__deutsch_banner.jpg

Danke!
Ach..so bald. Wirst du selbst diese Beratung besuchen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2017 um 10:31
In Antwort auf greta1236

Danke!
Ach..so bald. Wirst du selbst diese Beratung besuchen?

ja, ich habe es vor. Ich habe schon Flugtickets gekauft. Ich wollte zuerst  sofort in die Ukraine fahren, aber wenn es solche Möglichkeit gibt, mehr über die EZS zu erfahren, dann warum nicht. Und vielleicht dann werde ich schon gerade in die Klinik fliegen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2017 um 13:38
In Antwort auf greta1236

Danke!
Ach..so bald. Wirst du selbst diese Beratung besuchen?

Ich finde dort muss eine nützliche Information sein. Wenn diese Beratung die Klinik aus der Ukraine macht und du willst dort auch EZS machen, dann wäre es für dich gut diese Beratung zu besuchen, wenn du natürlich Zeit dazu hast. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook