Home / Forum / Mein Baby / Alltag mit 3 Kindern - wie macht ihrs???

Alltag mit 3 Kindern - wie macht ihrs???

2. Juni 2016 um 23:05

Wir sind seit Januar zu 5. Bin also noch in Elternzeit und manage zu Hause alles alleine (Ausser Garten und drumherum)

Unsere Grosse (6) geht in die 1. Klasse
Die Mittler (3) geht von 8.30 bis 14.30 in die Krippe und der Kleine (5 Monate) ist mit mir zu Hause. Mein Mann arbeitet von 8 bis 19 uhr

Ein normaler Wochentag sieht so aus:
6.30 aufstehen, duschen, fertig machen
7.00 Kinder wecken, frühstücken, anziehen, fertig machen
zwischendurch Betten machen, lüften, grob aufräumen
7.50 fährt der Schulbus
8.30 Gehts in dir Kita
danach Haushalt und/oder einkaufen, evtl Arzttermine, Rückbildung, etc
12.00 kochen
12.30 die Grosse kommt von der Schule, Essen,
Hausaufgaben macht sie weitgehend alleine...

Ab da bin ich ständig am wuseln, was gerde anfällt wird erledigt! Ich habe wenig Routine, keine festen Putztage, ich putze, wenn es für mich schmutzig ist! Wäsche läuft nebenbei mit, häuft sich aber oft an... ich habe das Gefühl nie fertig zu sein

14.30 hoöen wir die Kleine aus der Kita
danach gehen wir zum Spielplatz oder treffen ums mit Freunden, besuchen die Oma, Turnen oder sind einfach zu Hause

Ab 18 Uhr bereite ich das Abendessen vor!
Um 19.30 gehts ins Bad, dann ins Bett
Ab 20 Uhr stehe ich in der Küche... Tisch räume ich ab, bereite alles für den nächsten Tag vor.
Vor 21 Uhr lege ich selten die Beine hoch...

Mein Mann hilft beim Kinder ims Bett bringen, liest vor! Sonst hilft er niergends...

Wie sieht euer Alltag als Vollzeitmama aus? Ist das normal, dass der berufstätige Mann im Haushalt so gar nichts tut?

Würde mich über eure Berichte freuen

LG Jemiva und ihre Rasselbande

Mehr lesen

2. Juni 2016 um 23:28

Ich habe auch 3 kinder
Der Große ist 6,der Mittlere 2.5j und der Kleine 1Jahr.
Unser tagesablauf sieht so aus:
7.25Uhr wecke ich den Großen,während er sich fertig macht (Kleidung legen wir abends raus) mache ich ihm Frühstück
7.55Uhr läuft er zum Schulbus und ich lege mich noch etwas auf die Couch
9Uhr stehen die beiden anderen auf und wir frühstücken gemeinsam
Danach spielen sie und ich räume etwas auf ,spiele mit oder wir gehen in den Garten
11.30Uhr fange ich mit dem Kochen an. Der Kleine sitzt im Hochstuhl und der Mittlere spielt am Tisch oder im Wohnzimmer
12Uhr kommt der Große heim und wir essen gemeinsam
12.30uhr leg ich den Kleinen hin
Danach muss mein Großer entweder in den Kiga oder hat frei.
Wir haben dann keinen geregelten Tagesablauf. Sondern machen das was wir wollen. Während der Kleine aber schläft räume ich meist auf,staubsauge etc
Um 14.30uhr wacht er auf und wir spielen alle oder sind im Garten.
Um 17uhr kommt normalerweise mein Mann heim. Er geht duschen und nimmt dann die Kinder solange ich koche
18Uhr gibt es Abendessen
Danach ist Papazeit und ich räume die Küche auf und den Tisch ab.
Um 19.30uhr machen wir gemeinsam die Kids bettfertig und um 20Uhr ist Feierabend.
Wir räumen dann gemeinsam das Wohnzimmer auf und danach hat jeder noch Freizeit. Wir haben feste "Dates",also an 2 Abenden in der Woche nehmen wir uns gemeinsame Zeit zu zweit.

Da ich ja daheim bin und er arbeitet macht er nicht enorm viel daheim. Am Wochenende staubsaugen,wischen,Tisch abräumen und Garten.
Aber unter der Woche eher weniger,was für mich aber ok ist

1 LikesGefällt mir

2. Juni 2016 um 23:28

Mein Mann
macht momenran auch nicht so viel im Haushalt. Finde ich aber auch in Ordnung, bin ja zuhause.

Bei uns läuft es so:
Wir stehen gegn 6.30 auf, die Kinder frühstücken, ich bereite das Essen für Krippe und Schule zu und mache nebenbei schonmal etwas Haushalt (Waschmaschine anschmeißen oder Geschirrspüler ausräumen z. B. ). Mein Sohn wird um 7.30 vom Bus abgeholt, meine 2 1/2 jährige Tochter nimmt entweder mein Mann gegen 7.20 mit in die Krippe oder ich bringe sie. Wenn alle weg sind mache ich den Haushalt, kaufe ein, koche schonmal für abends (da essen wir warm) und "spiele" mit meiner Kleinsten (3 Monate). Um 13.30 kommt mein Sohn nach Hause und ca. gleichzeitig hole ich meine Tochter aus der Krippe ab. Wenn wir alle zuhause sind, essen die Kinder eine Kleinigkeit und danach mache ich mit meinem Sohn Hausaufgaben. Anschließend spielen wir dann drinnen oder im Garten, gehen auf den Spielplatz, gehen zum Kinderturnen, mein Sohn zu den Pfadfindern oder zum Schwimmen.. all sowas eben. Wenn mein Mann nach Hause kommt essen wir. Danach gehe ich jeden 2. Tag laufen. Unsere Kleinste schläft zum Glück ganz problemlos gegen 7 Uhr ein, die beiden anderen erst gegen 8. Ansonsten mache ich abends noch oft Haushalt oder gehe in den Garten. Meist bin ich erst gegen 9 Uhr oder noch später fertig und setze mich aufs Sofa. Wenn die Kinder nicht gerade nur am Rumzicken sind, gefällt es mir eigentlich recht gut wie es jetzt ist. Anstrengender wird es wohl wenn unsere Kleinste noch etwas größer und mobiler wird und weniger schläft und natürlich wenn ich wieder arbeite. Aber ansonsten habe ich keib Problem damit, momentan wenig Zeit für mich zu haben.
LG

Gefällt mir

3. Juni 2016 um 0:18

Meine Kinder sind
5, 3 und 1 Jahr alt. Bei uns geht es so:
6.30 Uhr: mein Mann steht auf und geht duschen, danach ich. (Das hat sich so eingebürgert, weil mindestens einer von den beiden Kleinen morgens in meinem Arm schlafen und dann noch ein bißchen weiterschlafen). Während ich im Bad bin, startet mein Mann mit allen Kindern, die schon wach sind, das Frühstück. Ich stoße dann dazu. Danach machen wir gemeinsam die Kinder fertig. Um 8 bringe ich die Große in den Kindergarten, danach fährt mein Mann zur Arbeit und nimmt den Mittleren mit zur Krippe (ist neben seiner Arbeit). Ich bleibe mit Kleini zu Hause und räume dann erstmal ca. eine Stunde lang auf (Frühstückstisch abräumen, lüften, Betten machen, Waschmaschine anstellen, Zimmer aufräumen, etwas putzen). Danach gehe ich mit der Kleinen einkaufen, zur Krabbelgruppe o.ä. Einmal in der Woche kommt eine Haushaltshilfe, die den Großputz übernimmt - sonst könnte ich mit der Kleinen nicht so viel unternehmen.
ca. 11.30/12.00 Mittagessen mit der Kleinen. Wenn sie Mittagsschlaf macht, mache ich auch eine Pause oder erledige ein paar Sachen, die mit Kindern nicht so gut klappen (Anrufe etc.)
Um 13.30 Uhr müssen wir los, um den Mittleren abzuholen. Mit ihm zusammen holen wir dann um 14.30/15.00 Uhr die Große ab. Zu Hause gibt es eine Kleinigkeit zu essen, dann spielen wir/gehen raus/bringen die Große zum Ballett o.ä. - ab 17.30 Uhr dürfen die beiden Großen etwas auf youtube gucken, in der Zeit koche ich Abendbrei für die Kleine und füttere sie, danach beginne ich mit dem Abendessen. Mein Mann kommt um 18.00 Uhr. Einer von uns kocht dann zu Ende, der andere schaut nach den Kindern. Danach essen wir alle zusammen. Nach dem Essen ist Vorlese-Zeit, ab 19.30 werden die Kinder von uns gemeinsam gewaschen und ins Bett gebracht.
Falls wir das noch nicht vorher geschafft haben, räumt mein Mann abends die Küche noch auf - oft zumindest, denn ich habe dann Haushalts-overkill. Kinder sind toll, aber Haushalt ist nicht gerade eine Berufung für mich. Mein Mann versteht zum Glück, dass ich auch etwas Zeit für geistigen Ausgleich brauche und hilft nach Kräften mit. Es ist bei uns aber auch so, dass wir beide keinen anstrengenden "Brot"-Job haben (bzw. hatten/bald wieder haben werde), sondern unser Beruf auch Berufung ist. Insofern ist ihm auch klar, dass ich da diejenige bin, die zurücksteckt, indem ich zu Hause bleibe ... hier im Forum ist der Tenor ja immer eher so "der arme arme auf der Arbeit geknechtete Mann ..."

Gefällt mir

3. Juni 2016 um 2:02

Wann ist dein mann denn immer so zuhause?
wie sieht es am Wochenende aus ? Ich bin echt nicht altmodisch und hasse dieses typische macho verhalten. Aber ich denke wenn Frau Hausfrau ist und der Mann Arbeitet muss der mann nichts tuen an Hausarbeiten. Anders aber mit den Kids da haben meiner meinung beide die selben Aufgaben. Und am Wochenende so machen wir es meine kinder sind (große kleine 3 mittlere 2 und die kleien 7 monate)Papa übernimmt Kinder raus gehen und ich erledige den Haushalt in ruhe. Ich würd sagen es kommt auch auf den Mann drauf an was hat er für eine Einstellung? Rede doch einfach mal drüber. Seit dem ich 4 tage im Krankenhaus lag und er Zuhause alles allein managen musste Haushalt kinder usw. Weiß er alles erst richtig zu schätzen. sieht plötzlich den weiße Wäschehaufen den ich nicht geschafft habe zu waschen und schmeißt in in die Wm oder der abwasch vom mittag wird gesehen und abgespült. Ich glaube eine spülmaschiene und ein trockner löst den meisten stress. Nichts hasse ich mehr als abwaschen oder die Wäsche aufhängen. Ah doch (Fenster putzen) Mein trockner ist mein bester Freund. Ich würde einfach mal offen reden mit dein mann und was du denkst was dir den alltag erleichtern könnte und das du etwas mehr Zeit für dich hast zum entspannen denn das muss sein. Du bist schließlich keine Maschine. Ausgeglichenheit ist alles.

Gefällt mir

3. Juni 2016 um 11:23

So ähnlich wie bei euch...
Der Große ist 5,5, der Mittlere 3,5 und die Kleine 1,5. Mein Mann geht morgens um 7 Uhr aus dem Haus und kommt abends um 19 Uhr nach Hause.

6:30 aufstehen, waschen, fertig machen
7:00 Kinder wecken, waschen, fertig machen (manchmal sind die Kinder auch schon früher wach, dann hilft mein Mann noch mit)
7:30 Frühstück machen, frühstücken
8:45 gehts in die Kita für die beiden Großen (Kita fängt um 9:00 an)
danach gehe ich mit der Kleinen einkaufen, Arztbesuche, Haushalt usw.
11:00 ich fange an zu kochen
11:30 Mittagessen
12:30 bringe ich die Kleine ins Bett, bis sie schläft ist es meistens 13 Uhr
danach kümmere ich mich um den Haushalt oder ruhe mich aus
14:30 wecke ich die Kleine und wir machen uns fertig um die Jungs um 15 Uhr aus der Kita abzuholen
danach gehen wir auf den Spielplatz zu Freunden oder nach Hause
17:30 Abendbrot
danach wird noch etwas gespielt, aufgeräumt und Sandmännchen geguckt
19 Uhr mache ich die Kinder zusammen mit meinem Mann bettfertig. Das Ganze zieht sich meistens so bis 20 Uhr hin. Danach liest mein Mann noch den Jungs eine Geschichte vor und ich bringe die Kleine ins Bett. Bis sie schläft ist es meistens 21 Uhr.
Danach lege ich die Füße hoch!

Also mein Mann hilft auch kaum im Haushalt mit, was ich aber ok finde, weil er täglich 12 Stunden außer Haus ist. Am Wochende hilft er dann aber schon etwas mit und kümmert sich auch schonmal für ein paar Stunden um alle 3 Kinder, damit ich etwas Zeit für mich habe.

Gefällt mir

3. Juni 2016 um 14:03

Sind auch zu 3.
Fast die gleichen Altersabstände

Der Große ist 6-kommt in die Schule
Der Mittlere wird in 2 Wochen 3
Die Kleine ist 15 Wochen.

Gegen halb 7 stehe ich auf, meist kommt der Große schon mit. Also ist da sein Bett schnell gemacht und Fenster auf. Da wird meist schon die erste Waschmaschine angestellt.Mich fertig machen, Obst schneiden- der Tisch wird abends gedeckt. Gegen 7 wecken wir die beiden Kleinen. Ich hier das Baby an, unser Ehebett wird gemacht, lüften. Die Jul gs spielen noch kurz zusammen. Dann runter. Den Mittleren anziehen, frühstücken, danach ins Bad. Zwischendurch evt.noch Baby stillen. Gegen 8 gehen wir aus dem Haus.

Baby und ich machen entweder den großen Einkauf oder gehen eine Runde spazieren, Wäsche auf hängen. Gegen 11 kochen, mein Mann kommt in der Mittagspause. Bad und Saugen machen ich irgendwie zwischendurch. Halb 1 geht es auf die couch. Mittagsschlaf mit Baby. Gegen 14.00 aufen wir los und holen die Jungs. Dann evtl. Spielplatz oder Dienstag und Mittwoch Musikschule. Mein Mann macht meist was im Garten. So halb 5 sind wir zuhause. Freie Spielzeit. So gegen 6 Abendessen vorbereiten, manchmal macht das mein Mann. Danach geht mein Mann meist noch eine Runde mit der Kleinen. Ich räume ab und decke den Tisch für den nächsten Tag. Sachen für den nächsten Tag raus legen. Der Große spielt Keyboard, der kleine spielt. Dann ins Bad. Gegen halb 8 bringen wir abwechselnd die Jungs ins Bett. Geschichten vorlesen, kuscheln. Einer ist beim Baby. Gegen 8/halb9 schlafen die Jungs(alleine ein). Ich geh mit dem Baby um 9/halb 10 ins Bett.

Klar, ich bin nur am Wirbeln, wenn alle 3 Kinder da sind. Und bist Nut getaktet. Aber es geht

Gefällt mir

3. Juni 2016 um 14:21

Hallo
Meine drei Prinzessinnen sind 8 1/2, 6 und 2 1/2

05.50 aufstehen, duschen, Haushalt
06.30 Kinder wecken, Frühstück
07.30 die Grossen gehen los
Morgen: Einkaufen, putzen, Kaffee trinken usw
11.00 kochen
12.00 Mittagessen
13.00 je nach Wochentag müssen die Grossen wieder los
Nachmittag: Hobbys, draussen spielen
18.00 Abendessen
19.30 Kinder gehen ins Bett (die Grosse darf lesen, so lange sie will)

Ich habe am Morgen und Nachmittag oft Zeit, in Ruhe Kaffee zu trinken

Mein Mann macht am Morgen Frühstück für die Kinder. Abends kommt er erst um 19 Uhr heim. Da sind wir soweit fertig mit Abendessen, Küche aufräumen. Er hilft beim Zähneputzen usw.

Die Grossen machen Hausaufgaben selbständig. Auch anziehen, Zähne putzen usw.. Mit Baby ist es naturlich schwieriger. Seit Mini 2 ist, finde ich es aber easy mit drei Kids. Ich arbeite allerdings nicht. Das könnte ich hier in der Schweiz nicht organisieren und finazieren

Gefällt mir

4. Juni 2016 um 11:24

...
Meine Kids sind noch sehr klein ( 2 1/2, 1 1/2 & 12 Wochen alt ) Ist alles sehr anstrengend gerade aber man schafft es trotzdem

Die Kids wachen so gegen 8 Uhr auf, dann wasche und wickel ich alle. Danach kommt die Kleine in die Trage und ich mache Frühstück. Während die Großen frühstücken mache ich schonmal die Küche und esse dann selbst schnell eine Kleinigkeit. Wenn alle fertig sind sauge ich schnell durch die Wohnung. Dann ist das Baby meistens wach und will gestillt werden danach gehe ich dann duschen und durchs Bad putzen. Danach geht's raus. Um 12:30 Uhr lege ich die Jungs zum Mittagsschlaf hin. Dann hab ich ein bisschen Zeit fürs Baby vorausgesetzt sie schläft nicht auch Um 14 Uhr sind die Jungs meist wieder wach, dann wird eingekauft. Danach wird gekocht, gegessen und der Rest an Haushalt gemacht. Bis 18:30 Uhr ist Spielzeit, dann gibt es Abendbrot. Danach wird geduscht und um 20 Uhr liegen die Großen im Bett Das Baby kommt mit zu mir ins Wohnzimmer und schläft dort bis ich ins Bett gehe ( ca. 23 Uhr ) Dann nehme ich sie mit rüber, stille sie und dann wird geschlafen. Meist bis 4-5 Uhr, dann wird einmal gestillt und weiter geschlafen bis 8 Uhr
Mein Mann arbeitet Schicht, aber wenn er da ist hilft er sehr gut mit

Gefällt mir

4. Juni 2016 um 16:24

An alle Mädels...
RESPEKT, das ist ein Hammer Job den ihr täglich leistet! Und dann noch z.t.mit so geringen Altersabständen! Wahnsinn... Ich bekomm oft schon nichts getestet mit 1 Kind

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Namenswahl Luick
Von: ellah2016
neu
4. Juni 2016 um 16:16
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen