Home / Forum / Mein Baby / Alte mama und trotzdem noch ein zweites kind?

Alte mama und trotzdem noch ein zweites kind?

16. März 2010 um 9:11

meine kleine ist jetzt anderthalb und ich bin am überlegen ob wir noch ein zweites bekommen sollen?!
ich bin schon 38 und da müsste die entschiedung schnell fallen!
ich kann mir irgendwie nicht vorstellen nochmal ein kind so sehr zu lieben wie meine kleine!!!!

danke misswyoming

Mehr lesen

16. März 2010 um 9:25

"alte" Mama
finde Dich nicht alt, denn dann müsste ich mich auch alt finden, bin 36

Ich habe vor 7 Monaten mein erstes Kind bekommen und möchte definitv noch MINDESTENS 1 dazu! Jawohl.

Aber noch nicht jetzt, möchte noch etwa 1/2 bis 1 Jahr warten, bis wir wieder loslegen, da mich meine doofe KS-Narbe immer noch etwas ärgert

Trau Dich. Viel Glück. Du wirst auch das zweite Kind sehr lieben, da bin ich mir ganz sicher !!!

P.S.: meine Mama hat ihr erstes Kind mit 38 bekommen und dann noch zwei weitere, ich bin die Jüngste, da war sie 44

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2010 um 9:29

Na Klar
warum denn nicht?
38, finde ich auch nicht alt.

Die Schwester meiner Oma hat 6 Kinder, das jüngste kam, da war sie 46. Sie dachte, sie wäre in den Wechseljahren

Heutzutage ist das doch alles kein Problem mehr.

lg sannie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2010 um 9:30
In Antwort auf sannie79

Na Klar
warum denn nicht?
38, finde ich auch nicht alt.

Die Schwester meiner Oma hat 6 Kinder, das jüngste kam, da war sie 46. Sie dachte, sie wäre in den Wechseljahren

Heutzutage ist das doch alles kein Problem mehr.

lg sannie

Ach so
Meine Kleine ist jetzt 16 Wochen und ich liebe sie genauso wie meine Große

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2010 um 9:33

Vielen dank
für eure nette antworten!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2010 um 12:52

Hallo!
Ich sitz im gleichen Boot wie du
Werde in ein paar Wochen 38, mein Sohn wird 2 und wir überlegen auch. Eigentlich stand fest dass wir gerne 2 Kinder hätten da wir beide Einzelkinder sind.

Naja, Sohnemann gehört zu den anspruchsvollen Kindern und ich frag mich wie ich die SS mit dem Schlafmangel durchstehen soll. Noch dazu kommt dass er eine Fehlbildung hat und das Wiederholungsrisiko bei 20% liegt.

Aber zu alt bist du auf keinen Fall, dann wär ich ja auch zu alt Also, los gehts!
Im Freundes und Bekanntenkreis bekommen gerade alle das 2. Kind, ist irgendwie ansteckend.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2010 um 13:40


Alte Mama...wenn ich das schon höre Ich hab mit 41 mein 2 bekommen.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2010 um 17:59

ICH AUCH
Jacob, mein Aelterer, kam an meinem 32. Geburtstag, als Benjamin geboren wurde war ich 35. Alle meine Freundinnen mit Babys und Kleinkindern sind zwar in etwa gleich alt, aber ich empfinde mich manchmal schon als "aeltere" Mama. Man sieht es mir zwar gottseidank nicht unbedingt an, aber ich merke schon manchmal, dass mein Koerper nicht mehr 25. ist. Die zweite Ss und die Babyzeit habe ich daher auch als wesentlich anstrengender empfunden. gerade die Schwangerschaft hat mich physisch wirklich mitgenommen und es gab reichlich Komplikationen.

Andererseits habe ich dass Wissen, neues Leben in mir zu tragen und die erste Zeit mit dem Baby beim zweiten mal vielmehr zu schaetzen gewusst und genossen.

Ich finde es aber kurzsichtig, die Risiken, die eine spaete Mutterschaft nuneinmal mit sich bringt einfach beiseite zu wischen. Die sind nun einmal vorhanden und lassen sich auch nicht wegdiskutieren. Ich glaube, in deutschland wird das immernoch nicht genuegend thematisiert und aufgegriffen. Ich habe eine Menge Freundinnen in meinem Alter, bei denen das Wunschkind (oder No2) wegen des "fortgeschrittenen" Alters auf sich warten laesst. Das die Wahrscheinlichkeit einer Ss mit 40 Jahren nurnoch knapp 10% besteht wissen auch die Wenigsten.

Worum Du Dir hingegen ueberhaupt keine Sorgen machen musst, ist ob Du No 2 ebenso lieb haben wirst, wie No1. Wirst Du!!!!!!!!!!!!!!! Ich hatte den gleichen Gedanken, aber da ist genug Liebe fuer eine ganze Fussballmannschaft!!!!

Wenn Du noch ein Baby willst, dann lass' es Dir von diesem Gedanken bloss nicht vermiesen!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2010 um 19:29

Die Zeiten haben sich geändert
die meisten bekommen heutzutage ihre Kinder zwischen 30 und 40. Und das ist auch gut so, finde ich.
Die Frau heutzutage will erst mal was erleben, arbeiten, Karriere machen und sich was aufbauen und entscheidet sich dann etwas später für Kinder. Ich war 33 als ich schwanger war und im Geburtsvorbereitungskurs waren 80% der Frauen zwischen 30 und 40. Es waren nur 3 (von 14) Frauen zwischen 18 und 22.
Das ist nicht mehr mit der Generation vor uns zu vergleichen. Meine Mama hat mich mit 20 bekommen. Wenn ich zurückdenke, dann hätte ich das mit 20 glaube ich nicht geschafft. Ich war viel zu unerfahren, hatte noch gar nichts erlebt und sah die Welt noch sehr naiv. Naja, das ist manchmal auch nicht so schlecht ich glaube mit 20 macht man sich noch keine so grosse Sorgen wie mit 35

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2010 um 19:54


Dachte auch immer ich könnte ein weiteres Kind nicht so doll lieben wie mein erstes...
aber oh... wunder die liebe verdoppelt sich!!!
Hab mit 39 meine Tochter bekommen, die Schwangerschaft war anstrengend aber auch sehr schön. Ich hatte mir das Jahr 2008 auch als Limit gesetzt, aber hat geklappt.
Wenn Du einen Kinderwunsch hast dann spricht doch nix dagegen.
Liebe Grüße Brischt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2010 um 20:03

Bitte zerreißtmich nicht...
... aber ich finde 38 schon recht alt! wird dein kind denn noch eine oma haben? wie viele verwandte muss es schon früh gehen sehen??? du gehst auf die 60 zu wenn es abiball feiert und und und...

ich meine im endeffekt zählt dass DU dein kind liebst und wenn du den wunsch hast, dann wird es eh passieren - aber ich finde diesen trend doch sehr unnatürlich und ich kann es auch nicht mehr hören, dass man unbedingt was VORM kinder kriegen erleben muss und reifer werden muss...

kinder gehören zum leben dazu und sollten nicht erst bekommen werden, wenn man denkt alles ERLEBT zu haben!!!

trotzdem wünsch ich dir ganz viel glück, wenn du dich dafür entscheidest!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2010 um 21:17
In Antwort auf phile_12272708

Bitte zerreißtmich nicht...
... aber ich finde 38 schon recht alt! wird dein kind denn noch eine oma haben? wie viele verwandte muss es schon früh gehen sehen??? du gehst auf die 60 zu wenn es abiball feiert und und und...

ich meine im endeffekt zählt dass DU dein kind liebst und wenn du den wunsch hast, dann wird es eh passieren - aber ich finde diesen trend doch sehr unnatürlich und ich kann es auch nicht mehr hören, dass man unbedingt was VORM kinder kriegen erleben muss und reifer werden muss...

kinder gehören zum leben dazu und sollten nicht erst bekommen werden, wenn man denkt alles ERLEBT zu haben!!!

trotzdem wünsch ich dir ganz viel glück, wenn du dich dafür entscheidest!




auch wenn natürlich freie meinungsäußerung herrscht, aber trotzdem

mehr energie hab ich zu dieser uhrzeit nicht, außer zu zeigen, sorry. Vielleicht morgen wieder mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2010 um 23:11

Ich habe im letzten Jahr mit 35 mein zweites Kind bekommen...
6 Jahre nach der ersten Maus. Du wirst das zweite Kind genauso lieben wir das erste, doch Du wirst Dir nach kurzer Zeit die Frage stellen, kommt meine Große zu kurz, hat sie das Gefühl, ich liebe sie nicht mehr so sehr wie die Kleine. Das ist halt das Problem, wenn Jahre zwischen den Kindern liegen. Und ich weiß wovon ich Rede, meine Stieftochter war 18, als die Große geboren wurde und selbst da gab es Eifesüchteleien, weil sie den Papa ja bisher für sich alleine hatte.

Auch muß ich ganz ehrlich sagen, dass es mir bei der Kleinen schwerer fällt. Man fühlt sich zwar jung und vital, aber trotzdem ist es beschwerlicher, kann dass nicht genau beschreiben. Die Große ist zwar schon sechs, aber auch erst sechs und ja auch noch ein kleines Kind irgendwie.

Ich ertappe mich schon dabei, dass ich denke, puhhh damals ist Dir das aber leichter Gefallen. Das ganze ist ungefähr so zu vergleichen: Als ich 20 war, bin ich jedes WE raus, habe gefeiert, Freitag, Samstag und wenn montags ein Feiertag war, Sonntags auch noch. Dienstags bist Du arbeiten gegangen als wenn nichts wäre und am Freitag bis Du gleich wieder losgezogen.

Mal ganz davon abgesehen, dass man heutzutage gar nicht mehr sooo die Lust hat rauszugehen, lieber mal einen ruhigen Abend auf der Couch oder beim Spieleabend mit Freunden verbringen, reicht mir ein Tag aus an dem ich gefeiert habe, um mich danach drei Tage lang schlecht und schlapp zu fühlen.

Wenn Du Dir wirklich noch ein Kind wünschst, mach es. An der Liebe zu Deinen Kindern wird es nicht mangeln, aber laß Dir gesagt sein, dass es Dir wahrscheinlich anstrengeneder Erscheinen wird. Man fängt halt wieder von Null an und alles an Entwicklung bei der Großen, über dass Du sooooo glücklich warst, weil es Dir ein Stück Unabhängigkeit zurück gab, ist plötzlich wieder aktuell...

Aber ich will den kleinen Teufel genausowenig missen wie die Große. Ich lieben meine beiden Prinzesschen....

LG Ninusch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2010 um 0:13


Hab hier jetzt nochmal gelesen und bin überrascht wieviele
das zu alt finden und abraten.
da wollt ich nochmal sagen:
Meine erste Tochter ist verstorben(da war ich 27), danach wurde ich einfach nicht schwanger. Dann als ich nicht mehr daran glaubte wurde ich schwanger, bis vier Wochen vor der Geburt hieß es wird ein Mädchen, war dann aber mein geliebter Kristof. Immer dachte ich das sollte reichen ...
Dann aber stellte ich fest ich habe Sehnsucht nach einem weiteren Kind, ich sah und fühlte mich immer als Mädchen mutter... dann hatte ich 2 FG und ich dachte auch nun bin zu alt.... Ich hatte Glück das es dann doch noch klappte.
Ich hätte sicher sonst immer mit meinem Schicksal gehadert nicht bekommen zu haben, was ich so gern wollte.

Die Zeit nachdem Tod meiner Tochter (sie verstarb, durch Ärztefehler bei der Geburt, nach 6 Tagen) hatte ich große Probleme damit das es mir nicht vergönnt war nun Muttersein zu dürfen. Zu der Zeit wurden ganz viele Babies ausgesetzt.

Also höre auf dein Herz...auch alte Mütter haben soviel Gutes zu geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2010 um 8:53

Jetzt bin ich doch echt erstaunt
wieviel antworten gekommen sind und wieviele mädels meinen ich wäre zu alt.
das "alte mama" war eigentlich eher ironisch gemeint, denn ich fühle mich noch sehr jung und sehe auch noch nicht aus wie 38. daß es natürlich klar ist, daß falls ich noch ein zweites will ich die entscheidung schnell treffen muss ist aber einfach ein fakt, denn mit 38 hat man natürlich nicht mehr ewig zeit.
ich bin 38, arbeite in einem plattenladen, geh noch immer auf konzerte, habe super viele freunde, wovon die meisten selbst clubbesitzer oder ähnliches sind. ich war schon immer anders und bin es noch immer. ich glaube ich weiß noch genau was in der welt los ist und auch wie es jungen menschen ergeht, ich bin keineswegs auf dem abstellgleis:
38jährige hausfrau mit beschränktem horizont. das bin ich nun echt nicht.
naja, ich wollte einfach vorher keine kinder, sondern machen was ICH will. jetzt ist es schön mit meiner kleinen familie und ich muss nicht mit meiner kleinen in die disco gehen können, wenn sie alt genug ist. das hab ich hinter mir und sie vor sich, so muss das auch sein.

danke für all eure antworten,
missy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2010 um 10:11

jetzt werd ich doch echt sauer
finde das schon echt infam, diese äußerungen über "alte mütter" - sorry, natürlich bin ich persönlich betroffen und deswegen auch sehr sensibel, wenn es um dieses thema geht... aber ich habe mich so sehr mit diesem thema auseinandersgesetzt

a) weil meine mutter mich mit 44 bekommen hat und nun mit ihren 80 jahren immer noch so fit ist...
b) weil ich selber in der situation bin und mein erstes kind mit 35 jahren bekommen habe

Und ich bin zu dem schluss gekommen, dass wir "alten mütter" doch so viele vorteile gegenüber vielen "jungen müttern" haben.
Und der ganz große vorteil ist eben unsere "lebensweisheit"

Wir haben ja schon so einige kinder mit "großgezogen", im familien und freundeskreis, dadurch so einiges an erfahrungswerten mitbekommen, sind gefestigt in unserer einstellung und eben "ganze frauen"

Wenn ich manchmal lese, was hier so einige junge mädchen unter, hm, 23 posten, da krieg ich schon fast angst um deren babys... da fehlt es einfach an reife und an verständnis.

Das argument der natur ist ein argument, gar keine frage... die wahrscheinlichkeit schwanger zu werden nimmt ab, die wahrscheinlichkeit von fehlbildungen beim kind erhöht sich und und und - aber diese wahrscheinlichkeiten sind "nur" prozente, für mich kein grundsatz, nach dem ich leben möchte und von dem ich mich einschüchtern lasse. eh basta.

ABER als argument vorzubringen, dass die "alte mutter" schon 60 (oh gott, oh gott) ist, wenn das kind ihr abi baut... leute leute, auch 60 ist noch kein alter...
Und - traurigerweise können auch junge mütter/eltern sterben - das ist leider so und sollte kein Argument sein.

... aber da fehlt es einfach an weitsicht: mit 18 hab ich auch noch zu meinem vater gesagt, mit 26 ist das leben vorbei - und das hatte ich auch ernst gemeint

Wichtig ist es doch, dem Kind Liebe und Verständnis entgegenzubringen und nicht mit ihm unbedingt noch in die Disco wackeln zu können...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2010 um 13:19

38?? VIEL ZU ALT!
Nein Unsinn.. meine Mutter hat meine Schwester mit 37 bekommen, ist nun 60 und fitter als ich, an manchen Tagen
Und was dein anderes "Problem" betrifft, das wäre auch meine Angst, aber ich denke sowas wird nicht passieren

Also, ran an den Mann und los gehts!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2010 um 13:34

Mandelaugen
"Schlimm finde ich als Teenie eine mutter zu haben die mit ende 30, anfang 40 ihre jugend nachholt, das kann echt peinlich sein "

Das ist so wahr!
Ich finde diese "Meine Mutter ist meine beste Freundin" Schiene wäre für mich persönlich auch nichts, meine Mama ist meine (wunderbare) Mama. Fertig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2010 um 14:57

Ich habe das Gefuehl
das Viele hier wieder zwei ganz unterschiedliche Umstaende vermischen:

da ist zum einen das mentale Alter einer Person, die subjektive Fitness und koerperliche Belastbarkeit und das visuelle Alter- alles Dinge bei denen es himmelweite individuelle Unterschiede gibt! Da haben die Mamis Recht, die zu bedenken geben, dass man auch mit 38 noch ein Spring-Ins-Feld sein kann. Oder vor Energie nur so strotzt. Oder eben alt und geistig eingefahren.

Etwas ganz anderes ist aber sind das biologische Alter und vor Allem die Fruchtbarkeit. Auch hier gibt es natuerlich noch individuelle Unterschiede, aber der Trend ist ein sehr, sehr klarer: bis Anfang/Mitte Zwanzig nimmt die Fruchtbarkeit zu (auch sehr junge Mamis haben naemlich statistisch ein erhoehtes FG-Risiko), danach dann erst langsam, dann umso schneller ab. Besonders rapide geht es ab Afang 30 runter mit der Fruchtbarkeit, ab 40 dann noch einmal schneller. Da sprechen die Zahlen eine sehr klare Sprache und lassen sich auch nicht mit anekdotenhaften Ausnahmen wegdiskutieren.

Es muss doch klar sein, dass die Frage "wer ist die bessere Mutti, die junge oder die alte?" sich nicht abschliessend bewerten laesst. Ist doch logisch, dass es jeweils Vor- und Nachteile gibt. Und ob das muetterliche Alter positiv oder negativ erlebt wird, ist auch noch einmal von den betroffenen Persoenlichkeiten und Umstaenden abhaengig.

Ich verstehe ueberhaupt nicht, wie man sich ueber so eine Frage aufregen kann!?!?
Etwas differenzierter, die Damen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2010 um 12:44

Ich wollte keine...
...reiferen mütter kritisieren, sondern nur den trend... und mit "natürlich" meinte ich, dass die phase in der, der körper am ehesten fähig ist, gesunde kinder zu bekommen (da kannst man jede hebamme fragen) verschenkt wird...

und statistisch gesehen, haben kinder mit jungen müttern nun mal mehr verwandschaft, als solche mit alten... und wenn alles gut geht, sieht eine junge mutter mehr vom leben ihres kindes - das ist nunmal einfach so!

außerdem wird mir einfach zuoft gezeigt, dass kinder ja so anstrengend sind und man erst leben müsste, aber ich sags mal so, kinder SIND das leben!

die reiferen damen hier, die sich so aufregen, sind aber wohl doch um einiges "unreifer" als ich dachte und zeigen nur einmal mehr "getroffene hund bellen"!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2010 um 13:04

Ich
sehe keinen Grund warum du das nicht machen solltest. Himmel, du bist 38 und nicht 58! Lass dir doch nicht einreden du seist zu alt. Wenn DU noch ein Kind möchtest, dann solltest DU noch eins bekommen. Verstehe gar nicht, daß man sich mit 38 da überhaupt Gedanken zu macht

Liebe Grüße,
Julia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2010 um 15:02

Missy!!!!!
Hey, du bist auch noch da Dann sag ich dir die frohe Nachricht. TU ES!!!! Ich bin ja nur wenig jünger als Du (also eben noch 37) und Kind Nr. 2 kommt im Juni zur Welt.

Bisher lief auf extreme Übelkeit am Anfang und fieser Ischias jetzt alles prima. Irgendwie auch entspannter als bei Kind Nr. 1. Man hat nicht mehr so viel zeit zum Nachdenken und Grübeln. Unser Großer bestaunt meinen Bauch und wenn er andere babys sieht, dann lacht er ganz glücklich und sagt "Mama, Baby!" Als ich ihn fragte, ob er auch eins haben will, kam ein dickes Grinsen und ein jauchzendes "jaaaaaaaa".

Ich glaube nicht, daß ich Kind Nr. 2 genauso lieben kann, aber eben anders. Genauso stark, wenn du verstehst, was ich meine, aber vielleicht mit anderen Nuancen.
Wir lieben doch auch unsere Eltern und Geschwister, aber jeden irgendwie anders und ich könnte nicht sagen, ob ich einen davon mehr mag als den anderen.

Also.....ran ans Üben!!!! Du wirst es nicht bereuen. Sicher nicht

LG Zimt + Frederik 2 Jahre + Bohne 27.SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2010 um 15:10

@Windeltiger
hehe, das mit der Verwandtschaft finde ich witzig. Ich denke nicht, daß meine Spätzchen gerne noch mehr Verwandtschaft hätten, die werden bei der jetzigen schon kaum noch durchblicken. Mein Freund kapiert jetzt (nach 10 Jahren Beziehung) so langsam, wer wie mit wem verwandt ist. Also Statistik hin oder her...

Außerdem nutzt einem die größte Verwandtschaft nichts, wenn man sie dann doch nicht leiden kann

Ach ja, meine Kiddies wachsen trotz meines reifen Alters noch mit einer fitten Uroma auf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2010 um 15:50

Hallo
also ich sehe keinen grund, warum du kein kind mehr bekommen solltest.

du bist jetzt 38 und hast angst zu alt zu sein. aber irgendwann wenn du vielleicht gar nicht mehr die möglichkeit hast, kinder zu bekommen, wirst du dich vielleicht noch mal danach sehnen, noch ein zweites kind zu haben.

deine große ist anderthalb, d.h. du hast sie mit ca. 36 bekommen. wieso sind denn zwei jahre später plötzlich "zu alt?"

dass spätere mutterglück ist heutzutage längst kein ausnahmefall mehr. viele frauen entscheiden sich bewusst dafür, später mama zu werden. der trend liegt momentan bei anfang-mitte 30. doch auch viele stars bekommen erst ende 30 kinder.

und da sagt ja auch keiner was gegen oder?

und wegen risiko (downsyndrom) hab ich gelesen, dass dieses bei spätgebärenden erst wirklich hoch ist, wenn es die erste geburt ist oder die letzte mehr als 10 jahre zurückliegt.

da du ja noch eine kleine hast von anderthalb würde ich mal behaupten, dass es mit deiner fruchtbarkeit noch gut aussieht. wieso versuchst du es nicht einfach?

irgendwann geht es nicht mehr. also ich würde es niemals ausschliessen, später, wenn meine kinder groß sind nicht nochmal sehnsucht nach einen baby zu bekommen.

lg

DIVA

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2010 um 16:43

Ich war
35 beim zweiten Kind... liebe ihn genauso wie meinen ersten Sohn - die Liebe teilt sich nicht, nein, sie verdoppelt sich sogar!

Und alt fühle ich mich schon gar nicht

LG Sophia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2010 um 21:30

Ich habe
meine erste Tochter mit 32 bekommen.........sie hat das Down-Syndrom..............
und meine zweite Tochter habe ich mit 39 bekommen.........und sie ist vollkommen gesund.........
Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun........und Liebe ist für alle beide genug da.......

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen