Home / Forum / Mein Baby / AM ENDE MEINER KRÄFTE!!

AM ENDE MEINER KRÄFTE!!

12. April 2011 um 11:15

hallo liebe leute,
Tjia was soll ich sagen...
Die geburt meiner tochter emilia war für meinen mann und mich das schönste auf der welt aber jetzt 13 wochen später sind wir wirklich langsam ans ende unserer kräfte angelangt!
Sie ist so unglaublich süss und bild hübsch und alle um uns herum lieben sie auch überalles aber sie ist so unheimlich anstrengend...
Bitte, versteht mich nicht falsch denn ich liebe meine tochter wirklich sehr aber sie schreit und schreit und schreit nur!
Die momente wo man sie lachen sieht und sie ruhig ist sind so selten das ich nie die zeit finde etwas für mich oder mit meinem mann zu tun.die einfachsten dinge wie zum beispiel, essen, duschen, auf toilette gehen und schlafen sind mittlerweile luxus geworden sollte ich denn dazu mal kommen...

Ich verstehe das nicht! Ich meine , was habe ich nur falsch gemacht????

Am anfang dachte ich sie hätte bauchweh oder blähungen, dann dachten wir das zu wenig schläft, dann dachten wir das sie kommt zu wenig raus, dann dachten wir es sind immer zu viel dinge am tag die geschehen oder sieht die sie nicht verarbeitet bekommt, dann dachten wir die nahrung sei nicht das richtige, dann dachten wir sie würde anfangen zu fremdeln ... ABER VERDAMMT NOCH MAL SIE SCHREIT IMMER NOCH VON JETZT AUF GLEICH AUS HEITEREM HIMMEL!!!!
Weder hebamme noch arzt haben in diesem punkt uns eine grosse hilfe seien können und jetzt kommt das schlimmste, ich fühl mich ganz allein mit meinem gefühlen und gedanken...
Ich versuch alles menschen mögliche für die kleine zu machen aber da ich immer wieder erkennen muss das es immer noch nicht reicht komm ich wirklich zu einem punkt wo es mir dermassen über den kopf steigt!! ICH KANN NICHT MEHR!!
Ich habe keine kräfte mehr die micht stützen....
Mein mann ist zwar super aber der arme kann nicht viel tun... Er arbeitet von sehr früh morgens bis spät mittags und abends versucht er auch sein bestes. Unsere ehe ist komplett nach hinten gerückt was ja noch einigermassen normal ist wenn man ein kind bekommt aber wir als einzel personen bestehen auch nicht mehr... Niemand von uns beiden möchte auch so wirklich zugeben das wir fix und fertig sind denn das scheint uns beiden sehr unpassend zu sein da wir uns ja für ein kind entschieden haben. Generell ersxheint mir dieses thema als ein tabu thema... Ich lese nichts hier darüber oder wo anders...
Aber ich muss jetzt mein schweigen brechen und es aus mir raus lassen, denn ich denke mir lieber so als vor meiner kleinen!!! Ich weiss nicht was ich tun soll... Wie soll es nur weiter gehen un wie lange schaffe ich das alles noch?
...

Mehr lesen

12. April 2011 um 11:34

Hallo
ich kenne deine gefühle nur zu gut..es ging uns nicht anders!
aber finde man kann so viel darüber lesen, gibt auch sehr gute bücher...

ihr müsst euch unbedingt unterstützung holen! jeder von euch sollte sich min. eine halbe stunde alleine zeit nehmen am tag. nehmt euch viel in den arm und REDET DARÜBER!!!!
wie schreit sie den sag mal und wie schläft sie?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2011 um 11:36

Nochmal ein link zu einem theard hier im forum...
http://forum.gofeminin.de/forum/bebeestla/__f132427_bebeestla--Mutter-von-Schreibabies.html#29r

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2011 um 11:56
In Antwort auf harmoniesucht

Hallo
ich kenne deine gefühle nur zu gut..es ging uns nicht anders!
aber finde man kann so viel darüber lesen, gibt auch sehr gute bücher...

ihr müsst euch unbedingt unterstützung holen! jeder von euch sollte sich min. eine halbe stunde alleine zeit nehmen am tag. nehmt euch viel in den arm und REDET DARÜBER!!!!
wie schreit sie den sag mal und wie schläft sie?

..
Sie schläft nur wenn sie vorher eine halbe stunde lang schreit wie verrückt als hätte ihr jemand weh getan...Ich wickel sie dann ein und gib ihr den schnuller, schalte ihre spieluhr ein und laufe dann so lange umher bis sie einschläft... Sollte sie bis dann immer noch nicht im tiefschlaf sein wird sie sofort wieder wach!!
Es fällt mir schwer um unterstützung von familienmitgliedr zu bitten denn ich habe das gefühl die machen es meist nur noch schlimmer...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2011 um 11:59

Danke
dankeschön das ihr mich nicht verurteilt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2011 um 13:57
In Antwort auf atarah_12644609

..
Sie schläft nur wenn sie vorher eine halbe stunde lang schreit wie verrückt als hätte ihr jemand weh getan...Ich wickel sie dann ein und gib ihr den schnuller, schalte ihre spieluhr ein und laufe dann so lange umher bis sie einschläft... Sollte sie bis dann immer noch nicht im tiefschlaf sein wird sie sofort wieder wach!!
Es fällt mir schwer um unterstützung von familienmitgliedr zu bitten denn ich habe das gefühl die machen es meist nur noch schlimmer...

Kopf Hoch
Meine Tochter war ganz genau so in den ersten 4-5 Monaten! Kopf hoch, du schaffst das!

Das allerwichtigste ist, je schneller du dich damit abfindest, dass sie eben so ist, desto besser für euch beide...Wenn du dir ganz sicher sein kannst, dass ihr körperlich nichts fehlt, versuch einfach das Schreien nicht so an dich ranzulassen! Wenn es wirklich einfach noch Anpassungsschwierigkeiten sind, kannst du einfach nichts tun ausser abwarten! Ich hab alles versucht bei meiner Tochter...nichts half...irgendwann hab ich es aufgegeben...natürlich hab ich sie weiter getragen und getröstet aber ich hab aufgehört ständig antworten zu suchen oder Lösungen....Es wurde auch nicht von heute auf morgen besser sondern Schritt für Schritt...

Ganz wichtig ist, dass du dich bei dem ganzen Theater nicht vergisst...Wenn du aufs Klo musst dann GEH! Wenn du Hunger hast, dann ISS! Leg sie sicher ab und kümmer dich einfach mal um dich...Dann muss sie eben einfach mal warten...Glaub mir, sie schafft das! Und je besser es dir geht, desto ruhiger wird sie werden....

Wenn du die Möglichkeit hast, sie für ein paar Stunden mal abzugeben, dann tu es auch! Ich weiß, es ist schwer abzuschalten, aber sie schreit ja so oder so...Auch eine Oma kann sie rumtragen und füttern! Deine Tochter wirds dir danken wenn sie dafür danach zu einer entspannten mama zurück kommt...Auch wenn sie noch klein und zerbrechlich wirken, können die Mäuse mehr ab als wir denken! Sie brauchen halt länger um sich an die Welt hier draussen zu gewöhnen....Viel helfen kannst du dabei aber halt nicht...Pucken hat bei uns ganz gut geholfen und singen....selber singen ist besser als jede Spieluhr...und du kannst sie auch in ner Wippe überall mit hin nehmen und ihr eben was vorsingen während du den abwasch machst oder so...probiers mal...

Wie gesagt, du musst dir aber auf jeden Fall sicher sein können das sie körperlich gesund ist! Ich wünsch dir alles Gute und das du etwas abschalten kannst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram