Home / Forum / Mein Baby / Am liebsten würde ich schon abstillen...

Am liebsten würde ich schon abstillen...

17. August 2016 um 0:10

Mir ist kein besserer Titel eingefallen...

Meine Kleine ist 4 Monate alt... Ich würde am liebsten schon abstillen... Aber das ist ja eigentlich total egoistisch... für meine Kleine wäre es ja noch so gut..

Kennt ihr das???
Oder bin ich allein so schrecklich... :/

Mehr lesen

17. August 2016 um 7:41

Wenn es grade
schwierig war, wollte ich auch immer abstillen. Ich hab mir dann immerceine Frist gesetzt, wie zB 2 Wochen noch. Da war es dann meist wieder gut. Hab dann nach 6 Monaten wehmütig abgestillt wegen körperlichen Problemen bei mir. Guck wann der Zeitpunkt ist wo es dich mehr belastet als es deinem Baby guttut. Stillen sollte für beide eine gute Sache sein. Alles Liebe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 8:36

Warum möchtest du abstillen?
Hast du Schmerzen dabei? Möchtest du wieder alles Essen und Trinken können? Hoffst du darauf, dass sich dann der Vater Nachts um das Baby kümmern kann? Es gibt viele unterschiedliche Gründe warum man als Mama aufhören will. Ich wollte immer wieder mal aufhören, weil es zwischendurch immer mal richtig heftig weh tat (meist in Schubphasen, wenn er öfter an der Brust hing). Aber ich wusste immer, dass das nur Phasen von wenigen Tagen sind und es dann wieder besser wird. Mir war die Alternative mit ständiger Fläschchenzubereiterei (besonders Nachts) nicht lukrativ genug. Das hätte mich mehr gestresst als das Stillen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 10:37

Hallo Mädels!
Ich antworte hier mal allgemein.

Also es ist schon mein drittes und letztes Kind.. Die zwei Großen hab ich 4 und 4,5 Monate gestillt..
Diesmal hab ich das Gefühl dass ich es viel länger genießen muss weil es ja mein letztes Kind ist..

Ich hab überhaupt keine Probleme - hab zwar Hütchen aber was solls. Milchmenge und Rythmus sind super.
Mein Baby schläft durch seit dem er 4 Wochen ist.. Mein Mann würde nicht aufstehen zum Flasche machen - also das ist es auch nicht..

Aufs alles essen und trinken zu können freu ich mich so richtig!!!!

Ich will einfach nicht mehr.... So dämlich von mir!!! Ich freu mich schon so aufs Fläschchen geben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 10:39

Erstmal bist du nicht schrecklich und auch nicht egoistisch.
ob jemand stillen möchte oder nicht, oder wann eine mutter abstillen möchte, ist eine ganz persönliche Entscheidung. Geh mal tief in dich und sei ganz ehrlich zu dir selber und triff dann deine Entscheidung.Es wird immer Menschen geben, die das als egoistisch verurteilen und es wird Menschen geben, die das neutral sehen werden. Die Entscheidung kannst nur du treffen. Raten würde ich dir, diese Entscheidung nicht übers Knie zu brechen. Den Vorschlag, sich eine Frist zu setzen, um dann zu sehen, ob du immer noch abstillen möchtest, fand ich ganz gut. vielleicht wäre das auch eine Option für dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 10:40
In Antwort auf sternenstaub03

Hallo Mädels!
Ich antworte hier mal allgemein.

Also es ist schon mein drittes und letztes Kind.. Die zwei Großen hab ich 4 und 4,5 Monate gestillt..
Diesmal hab ich das Gefühl dass ich es viel länger genießen muss weil es ja mein letztes Kind ist..

Ich hab überhaupt keine Probleme - hab zwar Hütchen aber was solls. Milchmenge und Rythmus sind super.
Mein Baby schläft durch seit dem er 4 Wochen ist.. Mein Mann würde nicht aufstehen zum Flasche machen - also das ist es auch nicht..

Aufs alles essen und trinken zu können freu ich mich so richtig!!!!

Ich will einfach nicht mehr.... So dämlich von mir!!! Ich freu mich schon so aufs Fläschchen geben...

Dann ist doch alled klar
ich will einfach nicht mehr, ist eine klare Aussage. mach, womit du dich gut fühlst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 11:28

Och ja,
solche Phasen hab ich bestimmt alle 2-3 Wochen Er ist jetzt sechs Monate alt. Und ja, deinem Kind gegenüber wäre es egoistisch. Das braucht man nicht schön reden. Bzgl. alles essen und trinken: man muss eigentlich auf nix verzichten. Selbst ein Gläschen Wein (nicht die ganze Flasche ) ist ok. Gut, Ausnahmen bestätigen die Regel (schwere Allergien beim Kind). Pulvermilch ist zwar nicht schlecht, aber an das Original kommts nicht ran Überleg es dir gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 12:07

Wenn du es wirklich nicht mehr willst
dann lass es bleiben....

Ich finde es schrecklich, dass man stillen MUSS - nichts MUSST du, wenn du nicht mehr willst, dann lass es...

Ich habe mich dabei auch nicht so wohl gefühlt, erstens wollte ich ursprünglich garnicht stillen, zweitens bin ich ja nach 8 Wochen wieder arbeiten gegangen (direkt nach dem Mutterschutz)..

Ich habe mich dazu entschlossen, dass es wichtig ist überhaupt zu stillen, egal wie lange...

Meine Tochter hat dann 2 Wochen nur Mumi bekommen (oft aber abgepumpt und mit der Flasche) und insgesamt 8 Wochen teilweise Mumi und der Rest Pulvermilch....

Ich habe nicht den Eindruck als ob ihr das geschadet hätte, eher im Gegenteil, bei uns hat das super geklappt - hatte schon mit 3 Monaten 5 feste Mahlzeiten am Tag - und nachts 12 Std. geschlafen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 12:09
In Antwort auf villeneuve78

Wenn du es wirklich nicht mehr willst
dann lass es bleiben....

Ich finde es schrecklich, dass man stillen MUSS - nichts MUSST du, wenn du nicht mehr willst, dann lass es...

Ich habe mich dabei auch nicht so wohl gefühlt, erstens wollte ich ursprünglich garnicht stillen, zweitens bin ich ja nach 8 Wochen wieder arbeiten gegangen (direkt nach dem Mutterschutz)..

Ich habe mich dazu entschlossen, dass es wichtig ist überhaupt zu stillen, egal wie lange...

Meine Tochter hat dann 2 Wochen nur Mumi bekommen (oft aber abgepumpt und mit der Flasche) und insgesamt 8 Wochen teilweise Mumi und der Rest Pulvermilch....

Ich habe nicht den Eindruck als ob ihr das geschadet hätte, eher im Gegenteil, bei uns hat das super geklappt - hatte schon mit 3 Monaten 5 feste Mahlzeiten am Tag - und nachts 12 Std. geschlafen

Sie
hat mit 3 Monaten festes Essen gegessen und das 5x am Tag??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 12:13

Ich
habe mit knapp 5 Monaten abgestillt. Sie kam jede Stunde für 5 Minuten und hat dabei kaum getrunken. Ich wollte auch mal in Ruhe einkaufen gehen und habe somit nur noch abends und nachts gestillt. das ging noch 1 bis 2 Monate gut und dann war keine Milch mehr da. Ich habe 3 Wochen dafür gekämpft, dass ich stillen kann und hätte es da dann nicht funktioniert hätte ich aufgegeben. DEIN KIND braucht als aller erstes DICH und deinen MANN egal was für Milch du gibst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 12:18
In Antwort auf eule20151

Sie
hat mit 3 Monaten festes Essen gegessen und das 5x am Tag??

Nein, so habe ich das nicht gemeint
natürlich 5 Flaschenmahlzeiten - aber eben zu den regelmäßigen Zeiten (Frühstück, Zwischenmahlzeit, Mittagessen, Zwischenmahlzeit, Abendessen), tagsüber alle 3 Std. - nachts 12 Std. nichts

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 12:26
In Antwort auf villeneuve78

Nein, so habe ich das nicht gemeint
natürlich 5 Flaschenmahlzeiten - aber eben zu den regelmäßigen Zeiten (Frühstück, Zwischenmahlzeit, Mittagessen, Zwischenmahlzeit, Abendessen), tagsüber alle 3 Std. - nachts 12 Std. nichts

Ah
Alles klar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 12:27

Mami's
https://www.facebook.com/groups/1028467880558173/
Vielleicht habt ihr ja Lust in die Gruppe zum kommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 13:12
In Antwort auf nutellatoastxx

Och ja,
solche Phasen hab ich bestimmt alle 2-3 Wochen Er ist jetzt sechs Monate alt. Und ja, deinem Kind gegenüber wäre es egoistisch. Das braucht man nicht schön reden. Bzgl. alles essen und trinken: man muss eigentlich auf nix verzichten. Selbst ein Gläschen Wein (nicht die ganze Flasche ) ist ok. Gut, Ausnahmen bestätigen die Regel (schwere Allergien beim Kind). Pulvermilch ist zwar nicht schlecht, aber an das Original kommts nicht ran Überleg es dir gut.

Wer redet hier etwas schön?
warum ist es egoistisch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 14:39
In Antwort auf sternenstaub03

Hallo Mädels!
Ich antworte hier mal allgemein.

Also es ist schon mein drittes und letztes Kind.. Die zwei Großen hab ich 4 und 4,5 Monate gestillt..
Diesmal hab ich das Gefühl dass ich es viel länger genießen muss weil es ja mein letztes Kind ist..

Ich hab überhaupt keine Probleme - hab zwar Hütchen aber was solls. Milchmenge und Rythmus sind super.
Mein Baby schläft durch seit dem er 4 Wochen ist.. Mein Mann würde nicht aufstehen zum Flasche machen - also das ist es auch nicht..

Aufs alles essen und trinken zu können freu ich mich so richtig!!!!

Ich will einfach nicht mehr.... So dämlich von mir!!! Ich freu mich schon so aufs Fläschchen geben...

Wie schon mehrmals geschrieben....
Wenn du nicht mehr möchtest, ist es deine Entscheidung. Und das geht nur dich etwas an und ist völlig ok. Irgendwie versteh ich trotzdem nicht warum du es nicht möchtet? Nur wegen des Essens???? Dein Baby schläft durch, trinkt öffentlich... ich verstehe deine Motivation nicht, abzustillen. Stört es dich unterwegs? Es scheint echt alles Tutti zu sein, kein daueratillen, keine Schmerzen. Damit du mich nicht falsch verstehst... Niemand MUSS stillen und du entscheidest. Viele Frauen wollen stillen und können es nicht, ich fände es schade wenn du nicht weiter stillst. Das ist jedoch meiine Meinung. Pulvermilch ist nicht schlecht, mumilch ist jedoch das Beste. Bedeutet aber im Umkehrschluss nicht, dass du nicht das Beste für dein Kind willst. Wenn du dich damit besser fühlst dann ist auch kein Kind glücklich überstürze es nur nicht... Ich wollte auch gefühlt 35465x abstillen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 14:40
In Antwort auf happymum2015

Wie schon mehrmals geschrieben....
Wenn du nicht mehr möchtest, ist es deine Entscheidung. Und das geht nur dich etwas an und ist völlig ok. Irgendwie versteh ich trotzdem nicht warum du es nicht möchtet? Nur wegen des Essens???? Dein Baby schläft durch, trinkt öffentlich... ich verstehe deine Motivation nicht, abzustillen. Stört es dich unterwegs? Es scheint echt alles Tutti zu sein, kein daueratillen, keine Schmerzen. Damit du mich nicht falsch verstehst... Niemand MUSS stillen und du entscheidest. Viele Frauen wollen stillen und können es nicht, ich fände es schade wenn du nicht weiter stillst. Das ist jedoch meiine Meinung. Pulvermilch ist nicht schlecht, mumilch ist jedoch das Beste. Bedeutet aber im Umkehrschluss nicht, dass du nicht das Beste für dein Kind willst. Wenn du dich damit besser fühlst dann ist auch kein Kind glücklich überstürze es nur nicht... Ich wollte auch gefühlt 35465x abstillen

Trinkt öffentlich....
Soll heißen = Trinkt anständig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 14:42

Aber was wäre denn dad resultat
wenn man etwas lange tut Widerwillen? Frust und Gereiztheit. ist das dann immer noch besser? das meine ich echt nicht als rhetorische Frage, sondern das Fragezeichen ist ernst gemeint.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 20:26

*
Ich danke euch von ganzen Herzen für eure lieben Worte!

Bis nächste Woche still ich noch - da ist er genau 4 Monate und dann ist Schluss
Mir tun meine Brustwarzen trotz Hütchen enorm weh und ich merke dass die Milch weniger wird... hängt da das eine mit dem anderen vielleicht zusammen??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 20:36
In Antwort auf sternenstaub03

*
Ich danke euch von ganzen Herzen für eure lieben Worte!

Bis nächste Woche still ich noch - da ist er genau 4 Monate und dann ist Schluss
Mir tun meine Brustwarzen trotz Hütchen enorm weh und ich merke dass die Milch weniger wird... hängt da das eine mit dem anderen vielleicht zusammen??

Ob das eine mit dem anderen zusammenhängt,weiß ich nicht
Zu deiner Entscheidung: Lieber eine glückliche Flaschenmutti als eine frustrierte Stillmutti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 21:08
In Antwort auf sternenstaub03

*
Ich danke euch von ganzen Herzen für eure lieben Worte!

Bis nächste Woche still ich noch - da ist er genau 4 Monate und dann ist Schluss
Mir tun meine Brustwarzen trotz Hütchen enorm weh und ich merke dass die Milch weniger wird... hängt da das eine mit dem anderen vielleicht zusammen??

Unten
schreibst du, dass alles super ist Wenn du abstillen willst, dann mach es. Aber steh dazu und komm nicht mit irgendwelchen achso gerechtfertigten Gründen ums Eck, um dem Vorwurf des Egoismus aus dem Weg zu gehen Alles Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2016 um 16:56

Das
hat nichts mit Verurteilen zu tun. Wenn ich etwas aufgeb, was eigentlich noch notwendig ist, nur weil ich keine Lust mehr hab, dann ist das sehr wohl egoistisch meinerseits. Das ist Fakt und das darf ja wohl gesagt werden. Ist weder beleidigend noch muss man sich da angegriffen fühlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2016 um 17:16

Habe auch ohne
ersichtlichen "Grund" nach 3 Monaten abgestillt bzw. dann noch einen weiteren teilgestillt. Na und? Das ist MEIN Körper, da darf man auch mal egoistisch sein

Mir war ständig zu warm, zu eklig schwitzig, ständig haste jemanden an dir kleben... vielleicht spielt es auch eine Rolle, dass ich nur ganz wenig Kuschelbedarf habe.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2016 um 17:19
In Antwort auf eddietheheadxxx

Habe auch ohne
ersichtlichen "Grund" nach 3 Monaten abgestillt bzw. dann noch einen weiteren teilgestillt. Na und? Das ist MEIN Körper, da darf man auch mal egoistisch sein

Mir war ständig zu warm, zu eklig schwitzig, ständig haste jemanden an dir kleben... vielleicht spielt es auch eine Rolle, dass ich nur ganz wenig Kuschelbedarf habe.

LG

Diese Hütchen
haben sicher auch ihren Anteil daran. Die waren ja mehr als nervig Aber ohne hae ich es nicht hingekriegt.

Milch hatte ich eigentlich genug und außerdem habe ich mir vorgenommen, gaaanz lange zu stillen.. naja.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2016 um 17:24
In Antwort auf nutellatoastxx

Das
hat nichts mit Verurteilen zu tun. Wenn ich etwas aufgeb, was eigentlich noch notwendig ist, nur weil ich keine Lust mehr hab, dann ist das sehr wohl egoistisch meinerseits. Das ist Fakt und das darf ja wohl gesagt werden. Ist weder beleidigend noch muss man sich da angegriffen fühlen.

.
Das ganze Leben besteht aus egoistischen Entscheidungen. Wir bekommen Kinder aus egoistischen Gründen. Selbst die Entscheidung fürs stillen ist egoistisch motiviert anhand der eigenen Überzeugung, dass stillen gesünder ist und man seinem eigenen Ideal entsprechen möchte. Warum also die Flaschenmilch jetzt hier so explizit als die egoistische Entscheidung schlechthin darstellen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2016 um 1:28

Mach es einfach!
den spruch hab ich grade heute gelesen: lerne nein zu sagen, ohne dich zu rechtfertigen.

Den find ich echt gut. Hör in dich rein, was sich für DICH richtig anfühlt und zieh es dann durch. Dein körper, deine entscheidung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2016 um 18:48

Hallo
Hab Malzbier getrunken und Bockshornkleekapseln genommen - es ist wieder mehr Milch als notwendig da und der Wille ist wieder da

Seit dem wieder mehr Milch da ist schmerzt das Stillen nicht mehr so - fühlt sich nicht mehr an als ob er Spaghetti raus saugen will

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2016 um 18:55
In Antwort auf sternenstaub03

Hallo
Hab Malzbier getrunken und Bockshornkleekapseln genommen - es ist wieder mehr Milch als notwendig da und der Wille ist wieder da

Seit dem wieder mehr Milch da ist schmerzt das Stillen nicht mehr so - fühlt sich nicht mehr an als ob er Spaghetti raus saugen will

Yuppie! Yeah! Super!
Finde es toll, dass du dich fürs weiterstillen entschieden hast... Viel Spaß und denk immer daran... Nur so lange wie DU dich wohl fühlst... Notfalls kannste ja echt abpumpen, einfrieren und dann hat der Keks auch noch nach dem abstillen Freude an deiner Mumilch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2016 um 19:34

@gabelung...
Jaaaaa voll stillen hat schon was von Milchkuh rückwirkend betrachtet ist das Jahr (auch das voll stillen) echt rasend schnell vorübergegangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2016 um 20:03
In Antwort auf sternenstaub03

Hallo
Hab Malzbier getrunken und Bockshornkleekapseln genommen - es ist wieder mehr Milch als notwendig da und der Wille ist wieder da

Seit dem wieder mehr Milch da ist schmerzt das Stillen nicht mehr so - fühlt sich nicht mehr an als ob er Spaghetti raus saugen will

Das find ich voll cool
Ich weiß wie schwer das ist. Und die Hütchen nerven. Meiner konnte es irgendwann ohne, zumindest auf einer Seite und nun Stille ich nur noch rechts, immer wieder probieren....

Ich habe übrigens dann teilgestillt weil ich auch still Probleme hatte. Das kann also auch klappen! Mensch, schade das ich das mit dem Bockshornklee nicht wusste....

Ich gebe Gabelung recht, Spaß macht das stillen erst so richtig wenn es ganz entspannend zur Beikost läuft.

Ich stille meinen Knopf immernoch, er ist 14 Monate alt. Mal liebe ich es, mal möchte ich aufhören. Allerdings überwiegt noch das schöne Gefühl. Dazu kommt noch das er nun so daran gewöhnt ist, das ich nicht einfach Abstillen kann, da er arg protestieren würde und so warte ich ab bis wir beide soweit sind, bzw. Bis ich denke er verkraftet es leichter.

Schwierige Phasen gibt es immer, die Zähne zum Beispiel, das Kind muss dann ja lernen nicht zu beißen. Dauernuckeln bei Schüben und beim Zahnen. Aber insgesamt bin ich glücklich dieses Kind noch immer zu stillen, und traurig das ich das beim ersten nicht hinbekommen hab.

Ich bin mittlerweile auch weniger streng mit mir. Ich trinke ab und zu auch mal nen Sekt und esse was ich will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
OT: Endlich mal struktur in den Alltag bekommen
Von: ruski666
neu
20. August 2016 um 10:27
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen