Home / Forum / Mein Baby / Ameisen im und ums Haus...hilfeee

Ameisen im und ums Haus...hilfeee

26. April 2015 um 12:21

Wir wohnen seit August in einem kleinen Haus (3 Zimmer) zur miete. 2 Stockwerke, von 3 Seiten grün drumherum, eine Seite direkt das Nachbarhaus.

Seit ein paar Wochen habe ich ständig einzelne Ameisen in der Wohnung. Draußen ist alles voll von denen.

Wir hatten mehrere beim Wohnzimmerfenster innen, da kam der Kammerjäger.
Die Ameisen kommen überall rein, altes HAus, nicht abdichtbar. Es sind nur wenige ohne Straße, die scheinbar Ziellos umherlaufen.

Durch meine ausgeprägte Insektenphobie macht mich das fertig. Ich habe Bauchschmerzen, 5 Kilo abgenommen und will am liebsten ausziehen.

Wie kann ich die Ameisen am besten vertreiben? Köderdosen, granulat, gießmittel und Hausmittel bringen nur kurzzeitig. Besserung. Ich weiß nicht mehr weiter echt.

Wer hat Erfahrungen?

Mehr lesen

26. April 2015 um 15:02

Hast du schon ameisenpulver versucht
das tragen sie ins ameisennest. irgendwo wirds schon sein das nest. das ameisenpulver wird am ehesten was bringen.
und ganz wichtig... arbeitsflächen , tisch und böden gründlich wischen. die riechen essen.... letztens hatte ich gleich mehrere auf dem esstisch am krabbeln. mein mann hatte am morgen kaffee getrunken und ein wenig zucker verschüttet. ganz vermeiden kann man ameisen nicht, genauso wie mücken und spinnen...die finden immer ein weg ins haus. obwohl ameisen sind mir vereinzelt doch lieber, als spinnen,mücken und fliegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2015 um 17:35

Hatten dasselbe Problem.
Bei uns hat nichts geholfen. Wir waren so verzweifelt, dass ich schon gesagt habe, ich halte mir bald einen Braunbär. Wir wohnen in einem Reihenhaus und alle vier Häuser haben dasselbe Problem. Bei uns half schlussendlich, dass wir den Rasen komplett neu angelegt haben. Seitdem gelten bei uns folgende Regeln: Nach dem Essen auf der Terrasse wird sofort gefegt (damit sie von den Nachbargrundstücken nicht angelockt werden), wir haben überall Vogeltränken (die Vögel fühlen sich im Garten wohl und picken neben den Ameisen auch andere Insekten mit weg) und Schuhe für draußen, die wir immer vor der Terrassentür an- und ausziehen (tragen die Viecher nicht über die Schuhe mit rein). Seitdem geht's. Haben sie nur noch vereinzelt, was aber normal ist, denke ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2015 um 18:18

Wir
haben jedes Jahr im Frühling mit Ameisen zu tun, die durch unsere beiden Terassentüren ins Haus kommen. Bisher haben wir immer eine große Portion Ameisen Streu- und Giesmittel die ganze Breite vor die Türen gestreut. Allerdings ist mir das, besonders mit Kind, ein Dorn im Auge. Momentan haben wir nur zwei Köderdosen innen neben den Türen stehen und keine Probleme mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2015 um 18:38

Bei uns hatten die ameisen ihr nest im rasen unter der erde,
nur zu sehen wenn man dort saß da die über die kinder krabbelten, ich habe großzügig mit pulver in jedes loch und jede ritze gestreut, die kinder durften bis zum nächsten regen nicht auf den rasen, nun bin ich schon das 2. jahr diese plagegeister los, sollte es wieder anfangen suche ich erst mal nach dem nest, lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2015 um 18:45

Hast du die köderdosen auch draußen
oder nur drinnen aufgestellt?

Wenn es bei euch so viele Ameisen sind, gibt es vermutlich mehrere Nester. Ich würde die Köderdosen auch draußen aufstellen, damit recht viele Ameisen den Köder in ihr Nest tragen. Die Dosen sollte man auch einige Wochen an trockenen Plätzen stehen lassen.

Mit Köderdosen hatten wir bisher den besten Erfolg. Wohnen direkt neben dem Wald und in unserem Garten lebt alles (Ameisen, Wühlmäuse, Maulwurf, Schnecken,...). Wir haben letztes Jahr das Haus gekauft und die ehemaligen Besitzer haben einfach alles verwildern lassen und sich weder um Pflanzen noch um Schädlinge gekümmert. Sogar einen Siebenschläfer hatten wir in der Garage. Den haben sie bei der Schlüsselübergabe schön verheimlicht. Jetzt muss ich auch schauen wie ich sämtliche Viecher von der Ecke fern halte, in die mein Gemüsebeet kommen soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2015 um 10:47

Das hört sich sehr belastend an!
Hast du schon mal daran gedacht das Problem an der Wurzel zu packen und mit Hilfe einer Verhaltenstherapie zu lernen mit deiner Angst besser umzugehen?
Einzelne Insekten werden immer einen Weg ins Haus finden und draußen im Gartan lassen sie sich erst recht nicht vertreiben! Übrigens sind Ameisen im Garten sehr nützliche Tiere - sie belüften den Boden, fressen viele schädliche Spinnen- und Insektenarten und wirken als natürliche "Putzkolonne".

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2015 um 13:21

Köderdosen
So haben wir die unmengen an Ameisen auf der unteren Terrasse und im Erdgeschoss schnell wegbekommen. Das gleiche werde ich jetzt auch noch an anderen Stellen auf dem Grundstück machen, ich hab ja nix gegen Ameisen, aber riesige rote Viecher oder ein Nest an der oberen Terrasse brauch ich auch nicht

Aber ich glaube auch, das es damit allein bei dir nicht getan ist. Irgendwoher muss diese Angst vor eigentlich harmlosen Tierchen ja kommen... da wäre eine Therapie sicher nicht schlecht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2015 um 19:16
In Antwort auf blaetterrascheln

Das hört sich sehr belastend an!
Hast du schon mal daran gedacht das Problem an der Wurzel zu packen und mit Hilfe einer Verhaltenstherapie zu lernen mit deiner Angst besser umzugehen?
Einzelne Insekten werden immer einen Weg ins Haus finden und draußen im Gartan lassen sie sich erst recht nicht vertreiben! Übrigens sind Ameisen im Garten sehr nützliche Tiere - sie belüften den Boden, fressen viele schädliche Spinnen- und Insektenarten und wirken als natürliche "Putzkolonne".

.
Ja ich weiß, ich habe schon einen Termin beim Therapeuten ausgemacht. War erst nächste Woche etwas frei.
Nicht nur die Ameisen auch die harmlosen Waldschaben, die bald wieder massenweise ins Haus kommen machen mich fertig!

Ich hoffe mit der Therapie wird es erträglicher.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2015 um 19:18
In Antwort auf viki250588

Bei uns hatten die ameisen ihr nest im rasen unter der erde,
nur zu sehen wenn man dort saß da die über die kinder krabbelten, ich habe großzügig mit pulver in jedes loch und jede ritze gestreut, die kinder durften bis zum nächsten regen nicht auf den rasen, nun bin ich schon das 2. jahr diese plagegeister los, sollte es wieder anfangen suche ich erst mal nach dem nest, lg

Y
Welches Pulver hast du genommen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2015 um 19:23
In Antwort auf ano100

Hast du schon ameisenpulver versucht
das tragen sie ins ameisennest. irgendwo wirds schon sein das nest. das ameisenpulver wird am ehesten was bringen.
und ganz wichtig... arbeitsflächen , tisch und böden gründlich wischen. die riechen essen.... letztens hatte ich gleich mehrere auf dem esstisch am krabbeln. mein mann hatte am morgen kaffee getrunken und ein wenig zucker verschüttet. ganz vermeiden kann man ameisen nicht, genauso wie mücken und spinnen...die finden immer ein weg ins haus. obwohl ameisen sind mir vereinzelt doch lieber, als spinnen,mücken und fliegen.

.
Welches genau benutzt du denn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2015 um 19:48
In Antwort auf tinaandthelittleprincess

Y
Welches Pulver hast du genommen?

So ein ameisenpulver aus dem baumarkt
habe mich da beraten lassen, alleine wegen der kinder das es nicht so eine hammerkeule ist und den garten auf zeit unbrauchbar macht, und die ameisen konnten wir auch nicht lassen da die kinder voll von den waren und auch gebissen wurden, übrigends ich habe auch eine phobie gegen dieses krabbelige und an 1. stelle kellerasseln, aber zum glück sind die meißte draußen zwischen den pflanzsteinen, verirrt sich eine hier rein dann ist die hölle los, ich habe von meinen kindern handschuhe bekommen damit ich keinen "hautkontakt" zu denen habe , so kann ich nun auch mal einen regenwurm aus dem weg räumen, lg und das du auch mit deiner therapie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2015 um 19:50
In Antwort auf viki250588

So ein ameisenpulver aus dem baumarkt
habe mich da beraten lassen, alleine wegen der kinder das es nicht so eine hammerkeule ist und den garten auf zeit unbrauchbar macht, und die ameisen konnten wir auch nicht lassen da die kinder voll von den waren und auch gebissen wurden, übrigends ich habe auch eine phobie gegen dieses krabbelige und an 1. stelle kellerasseln, aber zum glück sind die meißte draußen zwischen den pflanzsteinen, verirrt sich eine hier rein dann ist die hölle los, ich habe von meinen kindern handschuhe bekommen damit ich keinen "hautkontakt" zu denen habe , so kann ich nun auch mal einen regenwurm aus dem weg räumen, lg und das du auch mit deiner therapie

Zu früh gedrückt,
mit deiner therapie dir geholfen wird

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2015 um 4:26
In Antwort auf tinaandthelittleprincess

.
Welches genau benutzt du denn?

Ich hab noch nie mittel gegen ameisen gekauft
hab grad mal gegoogelt und die dosen erfüllen anscheinend die gleiche wirkung wie pulver. die dosen oder auch das pulver muss man natürlich regelmässig erneuern.ganz weg kriegt man sie aber sicher nicht... ein paar krümmel süsses zieht ameisen sofort an... ich habs heute schon wieder gemerkt.

@Das Testergebnis

Vier Marken bekämpfen Ameisen oder schützen vor ihnen mit Kieselgur, Lavandin- und Wacholderöl sowie Neem. Diese Mittel sind "sehr gut". Beim Einsatz von Sprays, Gießmittelkonzentraten oder Streumittel mit ätherischen Ölen sollte man bei einer Empfindlichkeit gegenüber Duftstoffen trotzdem vorsichtig sein: Hier unbedingt Hautkontakt und das Einatmen von Sprühnebel vermeiden.

Natur-Pyrethrum ohne den Beistoff Piperonylbutoxid steckt in drei Produkten. Die Wirkstoffe des Chrysanthemenextrakts sind auch für den Menschen unverträglich. Da Natur-Pyrethrum nicht besonders langlebig ist, es wird durch UV-Licht zersetzt, erhalten diese Mittel zwei Noten Abzug. Strenger und mit vier Minuspunkten bewerten wir Produkte, in denen die Hersteller das Natur-Pyrethrum mit dem Wirkungsverstärker Piperonylbutoxid kombinieren.

Köderdosen mit synthetischen Giften wie Imidacloprid, Fipronil, Phosphorsäureester wie Chlorpyrifos oder synthetischen Pyrethroiden wie Phenothrin, Tetramethrin oder Cypermethrin, sind noch etwas besser als Sprays, Pulver oder Granulate mit diesen Wirkstoffen. Durch die Konstruktion der Köderdosen ist ein direkter Kontakt mit dem Insektengift ausgeschlossen. Die Ameisen kriechen in die Dosen, die das Insektizid etwa in Gelform enthalten, und schleppen ihre giftige Beute in das Nest, wo es dann auch an die Brut und die Ameisenkönigin verfüttert wird.

Synthetische Insektenmittel in Sprays, Pulver und Granulaten erhalten nur "mangelhafte" Noten. Besonders beim Einsatz von Sprays ist nicht auszuschließen, dass die Gifte eingeatmet werden.

Spinosad, ein Bakterienprodukt, ist zwar nach der Öko-Verordnung erlaubt, bei den Anbauverbänden wie Demeter, Bioland und Naturland ist es wegen seiner Bienengiftigkeit jedoch umstritten. Wir bewerten es daher ebenso streng wie die synthetischen Biozidwirkstoffe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2015 um 12:48

.
Ich finde es NIChT normal, dass ich täglich 4-5 Ameisen laufen habe im Wohnzimmer...und ich finde nicht heraus woher diese kommen :'( am Sonntag hatte ich plötzlich das ganze schlafzimmer voll, die kamen aus 2 steckdosen (an der ausenwand und außen gibt's dort eine Box, über die man an die Kabel kommt) mein Mann hat die Steckdosen weggemacht und mit acryl die zwischenräume der Kabel gefüllt. Bisher kam keine mehr rein.
Köderdosen waren draußen, mussten aber aufgrund des Wetters rein 3 tage..

Habe 2 tage ein granulat gestreut draußen ums ganze Haus und auf Ameisennester. Habe jetzt überall tote Ameisen entdeckt, teilweise richtig viele. Trotzdem kommen immernoch welche irgendwie ins Wohnzimmer. Ich will am liebsten gar nicht zuhause sein. Ich weiß, dass die nichts tun, habe aber Panik, dass alles voll ist mit Ameisen irgendwann.

Schon ein Tier am Tag macht mich fertig!

Ohh man :'(

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2015 um 19:47
In Antwort auf tinaandthelittleprincess

.
Ich finde es NIChT normal, dass ich täglich 4-5 Ameisen laufen habe im Wohnzimmer...und ich finde nicht heraus woher diese kommen :'( am Sonntag hatte ich plötzlich das ganze schlafzimmer voll, die kamen aus 2 steckdosen (an der ausenwand und außen gibt's dort eine Box, über die man an die Kabel kommt) mein Mann hat die Steckdosen weggemacht und mit acryl die zwischenräume der Kabel gefüllt. Bisher kam keine mehr rein.
Köderdosen waren draußen, mussten aber aufgrund des Wetters rein 3 tage..

Habe 2 tage ein granulat gestreut draußen ums ganze Haus und auf Ameisennester. Habe jetzt überall tote Ameisen entdeckt, teilweise richtig viele. Trotzdem kommen immernoch welche irgendwie ins Wohnzimmer. Ich will am liebsten gar nicht zuhause sein. Ich weiß, dass die nichts tun, habe aber Panik, dass alles voll ist mit Ameisen irgendwann.

Schon ein Tier am Tag macht mich fertig!

Ohh man :'(

Wenn es zwischenzeitlich geregnet hat
hilft das pulver oder granulat nicht mehr und du mußt neu streuen genau da wo du nester vermutest, streue zusätzlich backpulver an den türschwellen, da du mehrere nester hast dauert es länger bis alles weg ist, es schlüpfen ja täglich neue, und ich würde die fußleisten nach schlupflöcher absuchen, man ist das alles lästig, hatte letztes jahr hier auch teppichkäfer, eine richtige plage und da gibt es noch nicht mal richtig was gegen, die kommen öfters wenn vor dem fenstenr ein vogel brütet, die setzen sich in die nester und wenn es kalt wird kommen die rein, man muß sofort wenn die kleinen flügge werden da nest entfernen, nur so als info, auch die haben zur eierablage die fußleisten genommen, ich hoffe du bekommst das nun endlich in den griff, glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2015 um 11:07
In Antwort auf tinaandthelittleprincess

.
Ich finde es NIChT normal, dass ich täglich 4-5 Ameisen laufen habe im Wohnzimmer...und ich finde nicht heraus woher diese kommen :'( am Sonntag hatte ich plötzlich das ganze schlafzimmer voll, die kamen aus 2 steckdosen (an der ausenwand und außen gibt's dort eine Box, über die man an die Kabel kommt) mein Mann hat die Steckdosen weggemacht und mit acryl die zwischenräume der Kabel gefüllt. Bisher kam keine mehr rein.
Köderdosen waren draußen, mussten aber aufgrund des Wetters rein 3 tage..

Habe 2 tage ein granulat gestreut draußen ums ganze Haus und auf Ameisennester. Habe jetzt überall tote Ameisen entdeckt, teilweise richtig viele. Trotzdem kommen immernoch welche irgendwie ins Wohnzimmer. Ich will am liebsten gar nicht zuhause sein. Ich weiß, dass die nichts tun, habe aber Panik, dass alles voll ist mit Ameisen irgendwann.

Schon ein Tier am Tag macht mich fertig!

Ohh man :'(

Sie finden bei dir nahrung im haus deswegen
ich hab hier auch mal mehr, mal weniger ameisen. sie mögen zuckerhaltiges wie cola, marmelade usw.
im zimmer meiner tochter stand ein leeres colaglas 2 tage... als ich es entdeckte, krabbelten da ungelogen sicher 10 ameisen im glas.
du musst echt penibel auf sauberkeit achten... aber auch wenn alles gründlich sauber ist, kommen die überall dran. das beste beispiel ...vor jahren hab ich bei einer freundin übernachtet... hab mir ein verpacktes hanuta(richtig in folie geschweisst) genommen und wollte grad reinbeissen , da merk ich das was an meinen händen krabbelt... das ganze hanuta war voll mit ameisen.
bei ihr im haus war das echt extrem...unter ihrer wohnung war ne bäckerei und sie hat fast alle lebensmittel im kühlschrank aufbewahrt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest