Home / Forum / Mein Baby / An alle alleinerziehende Mamis!

An alle alleinerziehende Mamis!

24. Februar 2011 um 0:07

Hallo an alle,
Ich habe eine 4-monatige Tochter. Seit der Geburt meine Tochter haben wir es geregelt, dass er immer bei mir zu Hause übernachten darf, damit er auch seine Tochter sehen und kümmern kann. Nun leider, haben wir uns getritten.
Man sollte immer "Wohl des Kindes" denken. Aber ich denke, meine Tochter wird sich nicht wohl fühlen, wenn ihre Eltern die ganze Zeit streiten. Jetzt habe ich mich entschieden, dass es besser so ist, dass ich meine Tochter den Vater alle 2 Wochenenden anvertraue. Die Frage ist, es ist den nicht zu früh ein 4-monatiges Kind abzugeben? (Sie stillt nicht mehr!)
Wie es ist bei deppresive und aggrisive Vätern? Ich würde gerne meine Tochter den Vater anvertrauen. Ich habe leider angst, dass meine Tochter was geschieht. Vor allem, wenn er meine Tochter zu seine Mutter lässt. Seine Mutter trinkt jeden Abend und raucht auch Drogen. Darf er das Kind bei seiner Mutter lassen? Der Vater nimmt auch ab und zu Drogen. Soll ich trotzdem ihn meine Tochter anvertrauen?
Bitte um Hilfe, der Erfahrund schon damit haben.
Vielen Dank für die Antwort.

Mehr lesen

24. Februar 2011 um 1:08

KEINESFALLS
Erstens darf er die Kleine mit 4 Monaten noch gar nicht ein ganzes Wochenende haben sondern erst ab 6 JAHREN!!!! Bis die Kleine 3 Jahre alt ist darf der Vater sie nur alle zwei Wochen für zwei Stunden bei der Mutter besuchen und NIE mitnehmen! Von 3 bis 6 Jahren darf er das Kind alle zwei Wochen für ein paar Stunden mitnehmen, aber nicht länger und muss sie zur vereinbarten Zeit wieder zur Mutter bringen und darf das Kind nicht über Nacht haben. Erst ab 6 Jahren darf er das Kind für jedes zweite Wochenende haben. So sieht es rechtlich aus. Mehr steht dem Vater rechtlich nie zu. Natürlich kann jede Mutter mit dem Vater vereinbaren, das er das Kind öfter sehen darf wenn sie möchte, aber es steht ihm nicht zu und so ist es die freie Entscheidung der Mutter ob sie das gut findet oder nicht. In deinem Fall ist es aber so, das er wohl gar nicht das Recht hat das Kind überhaupt mitzunehmen. Da würd ich beim Jugendamt ganz klar Aussagen, das er aggressiv ist und Drogen nimmt und dann darf er das Kind natürlich nie alleine mitnehmen, weil es geht ja um das Wohl des Kindes. Er darf das Kind dann lediglich besuchen. Das musst du aber ganz deutlich aussagen beim Jugendamt. Wenn du nur sagst ja er hat mal drogen genommen oder so, dann hilft dir das wenig. Du musst klar sagen das er schon oft aggressiv reagiert hat und das er regelmässig Drogen nimmt. Das musst du halt deutlich machen. Ich hab selbst auch so einen dummen Kindesvater. Der auch Drogen nimmt . Ist sogar noch schlimmer bei ihm, weil er wohnt in einer WG und die bauen dir Drogen dort an und da kommen dann noch andere drogensüchtige hin und die konsumieren dann dort die Drogen und geraucht wird dort quasi ununterbrochen weil 3 Kettenraucher dort wohnen und eine Zigarette ist immer an. Auch werden dort regelmäßig Sauforgien gefeiert. Immerhin hat er selbst eingesehen das ich ihm die Kleine nie mitgeben würde und hat auch selbst gesagt das das keine Umgebung für ein Kind sei. Also immerhin etwas.

Gib ihm deine Tochter bitte Keinesfalls mit!!!!!!
Sie ist ja noch viel zu klein und braucht ja noch ihre Mami und wie oben geschrieben, bevor sie nicht 3 Jahre alt ist hätte er auch gar nicht das Recht sie alleine mitzunehmen und auch danach wird ihm wohl nie das Recht zustehen, nicht wenn er aggressiv ist und Drogen nimmt. Das sind zwei starke Argumente die dagegen sprechen. Du solltest mit dem Jugendamt zusammen arbeiten, ich hab sehr viele gute Erfahrungen mit dem Jugendamt geamcht und sie stehen immer hinter mir.
Alles Gute!

Gefällt mir

25. Februar 2011 um 0:05
In Antwort auf maryjoanna1982

KEINESFALLS
Erstens darf er die Kleine mit 4 Monaten noch gar nicht ein ganzes Wochenende haben sondern erst ab 6 JAHREN!!!! Bis die Kleine 3 Jahre alt ist darf der Vater sie nur alle zwei Wochen für zwei Stunden bei der Mutter besuchen und NIE mitnehmen! Von 3 bis 6 Jahren darf er das Kind alle zwei Wochen für ein paar Stunden mitnehmen, aber nicht länger und muss sie zur vereinbarten Zeit wieder zur Mutter bringen und darf das Kind nicht über Nacht haben. Erst ab 6 Jahren darf er das Kind für jedes zweite Wochenende haben. So sieht es rechtlich aus. Mehr steht dem Vater rechtlich nie zu. Natürlich kann jede Mutter mit dem Vater vereinbaren, das er das Kind öfter sehen darf wenn sie möchte, aber es steht ihm nicht zu und so ist es die freie Entscheidung der Mutter ob sie das gut findet oder nicht. In deinem Fall ist es aber so, das er wohl gar nicht das Recht hat das Kind überhaupt mitzunehmen. Da würd ich beim Jugendamt ganz klar Aussagen, das er aggressiv ist und Drogen nimmt und dann darf er das Kind natürlich nie alleine mitnehmen, weil es geht ja um das Wohl des Kindes. Er darf das Kind dann lediglich besuchen. Das musst du aber ganz deutlich aussagen beim Jugendamt. Wenn du nur sagst ja er hat mal drogen genommen oder so, dann hilft dir das wenig. Du musst klar sagen das er schon oft aggressiv reagiert hat und das er regelmässig Drogen nimmt. Das musst du halt deutlich machen. Ich hab selbst auch so einen dummen Kindesvater. Der auch Drogen nimmt . Ist sogar noch schlimmer bei ihm, weil er wohnt in einer WG und die bauen dir Drogen dort an und da kommen dann noch andere drogensüchtige hin und die konsumieren dann dort die Drogen und geraucht wird dort quasi ununterbrochen weil 3 Kettenraucher dort wohnen und eine Zigarette ist immer an. Auch werden dort regelmäßig Sauforgien gefeiert. Immerhin hat er selbst eingesehen das ich ihm die Kleine nie mitgeben würde und hat auch selbst gesagt das das keine Umgebung für ein Kind sei. Also immerhin etwas.

Gib ihm deine Tochter bitte Keinesfalls mit!!!!!!
Sie ist ja noch viel zu klein und braucht ja noch ihre Mami und wie oben geschrieben, bevor sie nicht 3 Jahre alt ist hätte er auch gar nicht das Recht sie alleine mitzunehmen und auch danach wird ihm wohl nie das Recht zustehen, nicht wenn er aggressiv ist und Drogen nimmt. Das sind zwei starke Argumente die dagegen sprechen. Du solltest mit dem Jugendamt zusammen arbeiten, ich hab sehr viele gute Erfahrungen mit dem Jugendamt geamcht und sie stehen immer hinter mir.
Alles Gute!

Wo genau nimmst Du deine Informationen her?
Wieso darf ein Vater seine Tochter nicht mitnehmen wenn sie noch keine 3 Jahre alt ist? Und zum Übernachten muß sie 6 jahre alt sein?
Wie sollte ein Vater denn eine Bindung zum Kind aufbauen?
Besser ihr findet eine einvernehmliche Lösung ansonsten wird das Gericht entscheiden.

Gefällt mir

25. Februar 2011 um 0:08
In Antwort auf werdealt

Wo genau nimmst Du deine Informationen her?
Wieso darf ein Vater seine Tochter nicht mitnehmen wenn sie noch keine 3 Jahre alt ist? Und zum Übernachten muß sie 6 jahre alt sein?
Wie sollte ein Vater denn eine Bindung zum Kind aufbauen?
Besser ihr findet eine einvernehmliche Lösung ansonsten wird das Gericht entscheiden.

PS:
Im übrigen schrieb sie, er nimmt ab und zu Drogen, nicht regelmässig. Was genau denn? Kifft er mal ab und zu? Oder was nimmt er?
Es ist übrigens auch gesetzlich geregelt, daß der Elternteil bei dem das Kind lebt, dem anderen Elternteil das Kind nicht vorenthalten darf

Gefällt mir

25. Februar 2011 um 11:53

Das trau ich mich schon gar nicht mehr zum schreiben
Weil ich jedes mal zusammen gestaucht werde.... Weil vorher war ja alles normal
Der Papa war vorher immer lieb und nett und die Frauen haben auch nie versucht den Liebsten zu ändern indem sie schwanger wurden....

Gefällt mir

26. Februar 2011 um 1:08
In Antwort auf werdealt

Wo genau nimmst Du deine Informationen her?
Wieso darf ein Vater seine Tochter nicht mitnehmen wenn sie noch keine 3 Jahre alt ist? Und zum Übernachten muß sie 6 jahre alt sein?
Wie sollte ein Vater denn eine Bindung zum Kind aufbauen?
Besser ihr findet eine einvernehmliche Lösung ansonsten wird das Gericht entscheiden.

Vom Jugendamt
Das sind die Vorgaben vom Jugendamt was dem Vater zusteht und was nicht. Hab mich ja dort genau informiert, weil ich auch alleinerziehende Mutter bin. Der Vater meiner Kleinen stellt sich aber sowieso lieber tot anstatt am Leben seiner Tochter teilzuhaben. Der Vater soll die Bindung langsam aufbauen indem er es alle zwei Wochen bei der Mutter besuchen kommt und wenn das Kind 3 ist darf er es einen Nachmittag alle zwei Wochen mitnehmen und dann einen Ausflug mit dem Kind machen und wenn das Kind 6 Jahre alt ist darf er es alle zwei Wochenenden haben. Ich finde das so völlig in Ordnung. Natürlich kann die Mutter mehr Kontakt erlauben, aber es ist ihre Entscheidung, weil dem Vater rechtlich nicht mehr zusteht. Ich hab das also nicht erfunden, sondern das ist das Besuchsrecht das die Väter haben, die kein gemeinsames Sorgerecht haben. Das ist also schon die gerichtliche Entscheidung. Ich hab dem Vater meiner Kleinen gesagt er kann sie jederzeit besuchen kommen und was hat es gebracht. NICHTS. Er hat schon vor über einem halben Jahr den Kontakt zu ihr abgebrochen und ich habe ihm alles ermöglicht um eine gute Beziehung aufbauen zu können. Es liegt also nicht immer an den "bösen" Frauen wenn die Bindung nicht funktioniert.

Gefällt mir

26. Februar 2011 um 1:12
In Antwort auf werdealt

Das trau ich mich schon gar nicht mehr zum schreiben
Weil ich jedes mal zusammen gestaucht werde.... Weil vorher war ja alles normal
Der Papa war vorher immer lieb und nett und die Frauen haben auch nie versucht den Liebsten zu ändern indem sie schwanger wurden....

Wie naiv ist das denn?
Also so ein Blödsinn hab ich ja noch nie gehört...wie sol man einen Mann ändern wenn man schwanger wird? Ein Mensch kann sich nur ändern wenn er sich ändern möchte.

Gefällt mir

26. Februar 2011 um 1:15

Also
ich finde es besser wenn die Frauen das Kind bekommen und alleinerziehend sind, als wenn sie es abtreiben. Ich finde diese Frauen gehören unterstützt und nicht nieder gemacht. Denn es ist besser wenn ein Kind mit seiner Mama alleine aufwächst als wenn es getötet wird und Abtreibung ist einfach nur Mord.

Gefällt mir

26. Februar 2011 um 12:04

Hast du schon mal gedacht,
dass es nur ein Unfall war??? Ich habe mich bereits mit dieser Mann getrennt bevor ich weißt, dass ich schwanger wurde. Ich stand da zwischen Kariere und Baby! Ich habe mich trotzdem für das Kind entschieden, ein Kind ist ein Geschenk. Man sollte nicht abtreiben, weil der Vater oder was auch immer schlecht ist. Das Kind kann nichts dafür!
Ich wusste wofür ich mich entschieden habe. Während der Schwangerschaft, wusste ich auch schon, dass ich eine alleinerziehende Mutter werde. Also mir war klar wofür ich mich entschieden habe. Probleme im Leben gibt es immer. Kein Mensch kann mir behaupten, dass sie kein Problem haben.

Gefällt mir

2. März 2011 um 19:04

Harte Worte liebe Caro
Ich habe mich schon immer gewundert was das für Menschen sind die andere verurteilen obwohl sie weder Umfeld noch Mensch kennen... Die sich über andere lustig machen, die in Not sind.. Feige erbärmliche Hühner die keine Ahnung vom Leben haben, aber meinen sie hätten die Weisheit mit Löffeln gefressen... Wir sind ja hier um uns fertig zu machen...

Da passt mal wieder hervorragend; wenn man keine Ahnung hat oder nichts zu melden hat einfach mal die Fresse halten; für manche Weiber echt schwierig...

Gefällt mir

22. März 2011 um 0:14

...wie doll...
Hallo,
Also erst muss ich auf Caro eingehen: dein Text ist mir echt zu doll! Sie hatte doch ne ganz normale Frage und du kommst mit solch blöder antwort...sie ist schwanger geworden von nem idioten...nicht zu ändern und sie kann stolz drauf sein, dass sie sich für das Leben ihres Kindes entschieden hat!
Ich selbst bin grad im 7. Monat mit Zwillingen schwanger und der Vater der beideb hat mich verlassen...dabvor hatten wir ne Bilderbuchbeziehung und wollten auch irgendwann kinder...ich bin ungeplant schwanger geworden und er wollte die Abtreibung...was seit dem los ist, hätte ich niemals nie gedacht...trotzdem hab ich mich für meine Babys entschieden und das ist auch gut so!!!!

Und nun zum eigentlichen thema:
Bitte bittd vertrau ihm deine Tochter nicht so leichtfertig an!!!! Sie ist noch zu klein und er könnte zu viel falsch machen...lass ihn mit der Kleinen nachmittags spazieren gehen...oder gib ihm ab und zu die Möglichkeit mit ihr abends zu essen und sie dann ins bett zu bringen...in der zeit kannst du baden gehen oder so
Und lass ihn eure Kleine aif keinen fall mit zu der Oma nehmen, auch sie sollte dad kind nur dann sehen, wenn du dabei bist und es auch ok findest...
Nimm dem kind nicht den Vater, aber sei immer vorsichtig! Beobachte alles und setz klare grenzen...sonst machst du dir irgendwann mal vorwürfe...

Hoffe, ich konnte ein bisschen helfen

Gefällt mir

23. März 2011 um 9:24

Hohl
also dein horizont ist wie man merkt sehr begrenzt...was für eine negative einstellung hast du denn zum leben oder zu was auch immer...so plumple blöde antworten kann ich gar nicht ab...wenn du es nicht verstehst dann informiere dich oder sonst was wenn du nichts besseres zu tun hast...nur weil es vllt bei dirbesser ost wenn du überhaupt kinder hast und wenn nicht dann kannst du eh nicht mitreden...ich denke nicht das sie es geplant hatte schwanger zu sein...ist es aber geworden...na und? ist doch ihr kind...ihr fleisch und blut...nur weil der vater nicht perfekt ist...wer weiss vllt ist er in ein paar jahren ein ganz anderes mensch und vllt ist er ein super vater das kannst du doch überhaupt nicht beurteilen man ey kann ich überhaupt nicht ab solche unnötigen kommentare! wie uneinfühlsam...du musst echt noch dazu lernen fräulein

Gefällt mir

23. März 2011 um 9:25
In Antwort auf mamia86

Harte Worte liebe Caro
Ich habe mich schon immer gewundert was das für Menschen sind die andere verurteilen obwohl sie weder Umfeld noch Mensch kennen... Die sich über andere lustig machen, die in Not sind.. Feige erbärmliche Hühner die keine Ahnung vom Leben haben, aber meinen sie hätten die Weisheit mit Löffeln gefressen... Wir sind ja hier um uns fertig zu machen...

Da passt mal wieder hervorragend; wenn man keine Ahnung hat oder nichts zu melden hat einfach mal die Fresse halten; für manche Weiber echt schwierig...


sprichst mir aus der seele!

Gefällt mir

24. Februar 2012 um 9:17

Dein Kind braucht Deinen Schutz!!!!
Denke immer daran, dass dein Kind sehr sensibel ist und Schutz braucht!!!!

Entscheide dich immer für das wohl deines Kindes!!!!

Und eine Umgebung im Zusammenhang mit Drogen (egal wie viel oder wie wenig Drogen!) und Alkohol ist NIEMALS eine Umgebung für ein schutzbedürftiges Wesen!!!! Auch mit 6 jahren nicht (obwohl des so wohl rechtlich ist).



Gefällt mir

25. Februar 2012 um 21:47

Tja caro....
Auch du kannst ganz schnell Alleinerziehend sein. Schon mal daran gedacht.
Ich hasse naive Frauen, die glauben das ihnen das nie passieren kann.
Sicher ist die Ausgangssituation nicht die beste von der TE , aber in solche Krisen kann jeder rein rutschen.

Gefällt mir

27. Februar 2012 um 14:00


meine tochter ist 7 monate und ich würde nie im traum daran denken die kleinen über nacht wegzugeben geschweige denn länger wie 2-3 stunden und nie in ne fremde umgebung
da stimmt auch kein jamt der welt zu
und der papa meiner kleinen is ganz normal

Gefällt mir

29. Februar 2012 um 14:40
In Antwort auf jojoandlulu

Tja caro....
Auch du kannst ganz schnell Alleinerziehend sein. Schon mal daran gedacht.
Ich hasse naive Frauen, die glauben das ihnen das nie passieren kann.
Sicher ist die Ausgangssituation nicht die beste von der TE , aber in solche Krisen kann jeder rein rutschen.

Caro
Naja vielleicht Bekommt caro ja kinder irgendwann mal nur weil sie denkt ihr mann verlässt sie nicht und er für sie arbeiten geht. Sonst will sie wahrscheinlich keine kinder . Also unfähiges biest, kannst ein kind nicht ohne vater aufziehn . Nur andere kritisieren .

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen