Home / Forum / Mein Baby / An alle berufstätigen Mütter...

An alle berufstätigen Mütter...

30. Oktober 2008 um 21:22

Wie ist euer Tagesablauf? Habe heute beim putzen darüber nachgedacht, wie ich wohl alles schaffen soll, wenn ich wieder arbeiten gehe. Wie bekommt ihr das alles hin? Kochen, putzen, aufräumen, einkaufen etc. und dann möchte man ja auch noch Zeit mit seinem Kind verbringen!??? Oh Gott oh Gott...

Viele Grüße,
Sabbelchen75 mit Lilia Amina *07.09.07 (noch in Elternzeit bis 06.07.2009)

Mehr lesen

30. Oktober 2008 um 21:27

Grüss dich
mach dir ein tages ablauf das hilft
werd ich auch machen müssen aber erst nächstes jahr grins
hab auch schon darüber nachgedacht aber irgendwie gehts immer glaub mir das wird schon
vergiss dich aber nicht mindestens 1mal im monat ohne baby ausgehen...grins

viel spass mit deiner kleinen

Kati mit Elias 05.05.2008 (elternzeit bis 01.09.2009)

ach so und bin alleinerziehend, papa nur da am wochenende

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2008 um 21:58

Also....................
ich gehe auch noch im Wechselschichten arbeiten, da hab ich manchmal keinen Durchblick , naja issen bissl übertrieben.

Also wenn ich Frühschicht hab (von 6-14:30) bringt Menne in den Kiga, da der dann meist Spätschicht hat. Ich hole Felix meist gleich nach dem Dienst ab. Tja dann wird gespielt, natürlich wetterabhängig, entweder draussen oder drinnen oder wir besuchen Oma oder müssen auch mal einkaufen etc. Gegen 18 Uhr dusche ich Felix meist und dann essen wir zu Abend und 18:50 Uhr guckt Felix den Sandmann und danach werden Zähne geputzt und dann geht er meist freiwillig ins Bett.
Danach stürz ich mich an die Sachen die ich abends noch erledigen kann, z.B. Küche noch etwas aufräumen, abwaschen und vllt mal bügeln.
Wenn ich Spätschicht hab (13:30-22:00), bring ich Felix in den Kiga, mache danach den HH, also auch mal schnell putzen, staubsaugen, Wäsche waschen und wenn ich es noch schaffe was kochen. Nachmittag sind dann meine Männer Alleinunterhalter aber ich bin jedesmal erstaunt wie gut das mit den beiden klappt.
Naja und wenn ich Nachtschicht hab (21:45-6:15), bringt Rene, Felix in den Kiga, gleich früh so das Felix kurz nach 6 Uhr dort ist. Ich komme dann so gegen 7 Uhr nach Hause und falle dann erstmal wie ein Stein ins Bett. Stehe dann so gegen 14:30 wieder auf, hole dann Felix aus dem Kiga ab. An solchen Tagen spielen wir nur oder besuchen mal die Familie oder verbringen mit dem Papa einen Nachmittag, wenn der pünklich gegen 15:30 Feierabend hat. An Nachtschichttagen hab ich keine Lust auf den Haushalt, da kämpf ich mit meinen Biorhythmus . Da wird abends, meist wenn Felix schon im Bett ist, evtl mal noch was schnelles gekocht und vllt abgewaschen. Mehr aber nicht.

Und so richtig Hausputz verlageren ich immer auf freie Tage, da kommt Felix auch in den Kiga, schon alleine damit er nicht so durcheinander kommt, und ich wussele dann hier zu Hause durch.
Ist manchmal echt stressig aber ohne arbeit wär auch komisch.

Nun gut, genug von mir...Menne ist nach Hause gekommen, endlich

LG Ulrike mit Felix ( *18.05.06)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2008 um 23:26

Nur keine Panik!!!!
Alles machbar und eine Frage der Organisation. Glaube mir, ich sprech da aus Erfahrung, denn mein Großer ist mittlerweile 7 JAhre, der kleine 14 Wochen.

Also, mein Tagesablauf:

5.00 : Ich steh auf, trinke kaffe, dusche, schmink mich (brauch morgends meine Ruhe zum Wachwerden!!)
6.00: Packe meine Unterlagen, Schulbrote für den Großen, Wickeltasche für den Kleinen, Decke den Frühstückstisch, programmiere eine Waschmaschiene für abends, räume ggf die Spülmaschiene vom Vortag aus
6.30: Henrik (14 Wochen) ist meist wach, das variiert aber immer um 15 min, bekommt seine Flasche, wirde fertig gemacht
7. 00 wecke den Großen, helfe beim Fertigmachen
7.15 wir frühstücken
7.45 wenn alles klappt, sitzen wir alle im Auto , ich nehm den kleinen mitund ich fahr den Großen zur Schule, mein Mann fährt zur Arbeit.
8.30 Komme auf der Arbeit an
15.45 hab ich Feierabend
16.00 hole den Großen ab

dann ist es davon abhängig, ob er, wie Montags und Donnerstags Sport hat- dann fahr ich ihn dorthin, wenn nicht, fahren wir nach Hause

erzählen vom Tag, fahren Rad, toben im Garten, er trifft sich mit Freunden...etc.

Gegen 18.30 Essen wir zu Abend,so um die Zeit kommt dann auch mein Mann
Der Kleine schläft gegen 19-19.30
Der Große ist um 20.00 Uhr im Bett.

Dann teilen mein Mann und ich uns flux die Hausarbeit, sprich einmal grob klar Schiff: Spülmaschiene, die bereits am morgen programmierte Wäsche aufhängen, saugen(bis auf Kinderzimmer!!!), Blumen gießen, Kram wegräumen, usw. Eben das was ansteht. Sind ein eingespieltes Team, und meist gemeinsam schnell fertig.
Dann bereite ich Unterlagen vor, arbeite am Pc, mein Mann genauso.
Ab 22.00 Uhr ist aber Feierabend, dann gönnen wir uns ein, zwei Stunden für uns, reden, trinken ein Glas Wein...

Ich leg zum Beispiel abends immer Sachen zum Anziehen raus, das spart mir morgends vieeeeel Zeit!!!

Das Wochenende gehört uns! Samstags morgends mach ich Großeinkauf( frische Sachen werden zwischendurch geholt) mein Mann macht in der Zeit den Garten, oder unternimmt was mit den Kindern, Freunde kommen,....Wir kochen lecker, und schauen was wir unternehmen können.

Mo und Do geh ich zum Sport, mein Mann Freitags. So bügel ich meist freitags...

Naja, ich muss zugeben, einmal im Monat kommt der Fensterputzer.


LG Alessa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2008 um 8:13

Doch das geht
war die letzten 3 monate vollzeit arbeiten(leider ist heute mein letzter tag,schlechte wirtschaftslage)...und das ging. unter der woche das Nötigste und am WE dann Großputz. Zeit für's Kind bleibt da auch noch genug. Keine Sorge. Muss man halt alles besser organisieren und ein paar Abstriche machen.

lg
Evelyn+Nico-Alexander*17,5Mona te

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest