Home / Forum / Mein Baby / An alle die mit unserem Kater mitgefiebert haben

An alle die mit unserem Kater mitgefiebert haben

17. Januar 2015 um 11:10

Gestern wurde er eingeschläfert. Er hatte wohl einen Hirntumor. Es war sehr hart, wir haben bis zur letzten Sekunde sein Pfötchen gehalten. Jetzt ist es vorbei und wir trauern alle sehr um ihn. 13 Jahre war er ein Teil unserer Familie. 13 Jahre hat er nachts an mich geschmiegt unter meiner Decke geschlafen. Letzte Nacht war das Bett kalt und leer.
Danke für eure lieben Worte und Ratschläge in den letzten Wochen.

Lg baby1a

Mehr lesen

17. Januar 2015 um 11:46

RIP
lieber Kater und wenn du im Tierhimmel bist dann sagst du unserem Hund der letztes Jahr gestorben ist einen lieben Gruß
Kann mit dir nachfühlen meine Eltern hatten 16 Jahre lang nen Hund der letztes Jahr starb, nach so langer Zeit hinterlassen die lieben Tiere wirklich eine tiefe Lücke.
Drück dich.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2015 um 12:21

Danke...
...für eure lieben Antworten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2015 um 12:23

Das tut mir leid
Liebes Katerchen, grüß meinen Hund Bennie.

So etwas ist immer schwer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2015 um 12:29

Er ist...
... jetzt über die Regenbogenbrücke gegangen.
Leider weiß auch ich, wie weh das tut.
Fühl dich gedrückt !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2015 um 12:39


Das tut mir so Leid für euch . Es ist schwer ein geliebtes Tier gehen zu lassen . Er wurde erlöst und ist euch sicher dankbar für die schöne Zeit .Ruhe in Frieden liebes Katerchen. Grüß mir meinen Simba<3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2015 um 14:12

Auch von mir mein Beileid
Ihr habt das richtige gemacht.
Trauert um ihn wie ihr es für richtig haltet und erinnert euch an die schönen Momente.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2015 um 14:19

Es tut mir leid
Für euch.....
Aber ich glaube dennoch, es war die richtige Entscheidung.
Bei seinem eigenen Tier ist es natürlich immer sehr schwer so etwas zu entscheiden.
Aber es war schon so eine lange Zeit wo er nicht mehr wirklich gesund war.
Und 13 ist auch ein gutes Alter.
Kopf hoch, ihr habt das Richtige getan.
Eine große Lücke hinterlassen Tiere nach so einer langen Zeit immer......
Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2015 um 15:40

Taktlos wie immer
Wenn du kein Wort für Trost übrig hast, dann lass es doch lieber.

Liebe Te, das tut mir sehr leid; ich weiß, wie sehr man sein Tier vermisst und daran hängt.
Er hatte eine schöne Zeit bei euch und durfte bei seiner Familie bis zum Schluss bleiben.

Ganz viel Kraft für euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2015 um 19:17

Danke...
...für eure lieben Antworten. Den Rest habe ich überlesen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2015 um 19:36

Hier wird
soviel Mist gepostet.
Schäm dich, so eine Aussage zu treffen!

Liebe TS,

dein Kater ist jetzt über die Regenbogenbrücke gegangen.
Er hatte bestimmt ein wunderschönes Katerleben bei dir und wird immer in euren Herzen bleiben,

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2015 um 19:38


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2015 um 19:39

Dein dämlicher
geschmackloser Kommentar....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2015 um 19:54

....
Und das findest du toll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2015 um 19:55

Dein
Beispiel zeigt eher, dass es viele Menschen gibt, die herzlos sind und nicht die Tiere die herzlosen Geschöpfe hier darstellen... Fernab jeder biologischen Erklärung natürlich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2015 um 19:57

Das
tut mir sehr leid! Ich kann gut verstehen, wie du dich fühlst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2015 um 20:00

Oh, das ist natürlich viel besser
Tier überfahren, wegtreten und gut ist... soll sie doch da vor sich hingammeln

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2015 um 20:14

Rip katerchen
Manche Menschen sind so schrecklich, dass man echt heulen könnte! Aber da sieht man wieder, dass es Tiere gibt, die mehr Herz haben, als so mancher Mensch! Schert euch raus aus dem Thread und lasst die TE in Ruhe trauern! Das Forum war mal so toll! Jeder war für den anderen da! Schade, dass sich mittlerweile hier so viele herzlose Leute tummeln!!! RIP Katerchen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2015 um 22:51

Ich versteh
dich. Trauer um deinen Kater. Er hat schließlich zur Familie gehört. Ich bin zwar eher der Hundemensch und wenn mein Opi mal gehen muss, werden wir alle sehr verzweifelt sein aber natürlich haben Tiere ein Herz und gehören dazu. Meine Freundin war sehr traurig und verzweifelt als ihre Katze nach 17 Jahren gegangen ist und ich konnte das total verstehen. Mein Tier ist ein Teil meines Lebens und steht mir näher als 99% der Weltbevölkerung. Ein Tier begleitet, ist da und gibt Liebe. Ich kenne keinen, außer meiner Kinder, der treuer an meiner Seite ist, als mein Hund. Das ist doch reine Provokation was manche hier schreiben und du tust gut daran es einfach nicht zu lesen oder sofort wieder zu vergessen. Aber das tust du sowieso, glaube ich. Viel Kraft für die Trauer und die Gewöhnung an ein Leben ohne euren Kater.
Lg manguuu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2015 um 22:58

Ach
Und weil viele Menschen so denken muss das richtig sein?
Gott sei Dank denken die meisten Menschen eben nicht so.
Für mich ist das pure Stichelei und Dummheit noch dazu.
Darf doch jeder trauern wie er mag und wenn du das nicht lesen willst und nicht nachvollziehen kannst dann musst du hier auch nix schreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2015 um 23:14

Da sieht man echt
Wieder mal, was Menschen für widerwärtige Kreaturen sind.
Echt unglaublich......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2015 um 23:22

Wow
ich schließe mich amarulaxx an, Widerwärtig, einfach nur eklig so Menschen die denken wie du....und auch wenn ich Bella nicht sonderlich mag, so stimme ich auch ihr zu.
Würdest du es gutheißen dass man dich würdest du angefahren werden einfach wegtritt ?!
Mensch Mädel, verschwind aus dem Thread sonst wird mir übel....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2015 um 23:24

Alles möglich
die Dame ist ohne Worte wirklich.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2015 um 0:29
In Antwort auf rebecca438

Wow
ich schließe mich amarulaxx an, Widerwärtig, einfach nur eklig so Menschen die denken wie du....und auch wenn ich Bella nicht sonderlich mag, so stimme ich auch ihr zu.
Würdest du es gutheißen dass man dich würdest du angefahren werden einfach wegtritt ?!
Mensch Mädel, verschwind aus dem Thread sonst wird mir übel....

Oh......
mit dem Beispiel erreichst du sie nicht, weil du stellst ja damit Tiere auf die gleiche Ebene wie Menschen......na na na

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2015 um 8:36

Ich finde es sehr schade.
Was hier in meinem Thread abgeht. Ich wollte lediglich die über den Ausgang informieren, die mir bei meinen letzten Threads geholfen haben. Natürlich setze ich Tiere nicht mit Menschen gleich. Aber Tiere gehören bei mir auch zur Familie. Wir werden in einigen Monaten, wenn wir es verarbeitet haben, sicher wieder 1-2 Katzen aus dem Tierheim zu uns nehmen. Ich finde im Haus ist viel mehr Liebe mit Tieren und ich finde es auch wichtig für unsere Tochter mit Tieren groß zu werden. Natürlich haben Tiere ein Herz.
Von mir aus kann der Thread gelöscht werden, so viel Tierhass gehört hier nicht her.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2015 um 8:43
In Antwort auf lucina_11899464

Ich finde es sehr schade.
Was hier in meinem Thread abgeht. Ich wollte lediglich die über den Ausgang informieren, die mir bei meinen letzten Threads geholfen haben. Natürlich setze ich Tiere nicht mit Menschen gleich. Aber Tiere gehören bei mir auch zur Familie. Wir werden in einigen Monaten, wenn wir es verarbeitet haben, sicher wieder 1-2 Katzen aus dem Tierheim zu uns nehmen. Ich finde im Haus ist viel mehr Liebe mit Tieren und ich finde es auch wichtig für unsere Tochter mit Tieren groß zu werden. Natürlich haben Tiere ein Herz.
Von mir aus kann der Thread gelöscht werden, so viel Tierhass gehört hier nicht her.


Ja, das ist eine gute Idee, baby1aa.
Bin selber mit Katzen aufgewachsen und habe letztes Jahr zwei TH-Kater geholt.
Habe es keine Sekunde bereut. Mein Großer ist verhaltensauffällig und die Tiere geben ihm soviel.
Gestern hat er erst gesagt, sie wären bessere Freunde für ihn als jeder Mensch.
Der eine springt jede Nacht auf den Bauch meines Mannes, so als wolle er sich bedanken hier sein zu dürfen.

Manche Menschen haben weder Verstand noch Herz.
Um andere fertig zu machen, scheinen sich viele hier exzra einzuklicken. Wahrscheinlich Langeweile oder Bedeutungslosigkeit im RL, tipp ich mal (scheint die Sonne tief, werfen auch Zwege lange Schatten).

Dir alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2015 um 14:19

Mir
Geht es ebenso. Mir sind Tiere sehr wichtig. Auch ein Grund für mich Vegetarier zu sein, und das schon 15 Jahre. Ich hatte immer katzen. Meinen aller liebsten Tommy hatte ich 16 Jahre. Ich musste ihn kurz vor der Geburt meines Sohnes 2010 wegen nierenversagen einschläfern lassen. Mir ist noch nie etwas so schwer gefallen wie das. Und ja, ich vergleiche sogar mit dem Tod eines Menschen. Ich hab bei ihm genau so getrauert wir bei meinem Opa. Der Kater hat mich ja die ganze Kindheit bis ins Erwachsenenalter begleitet.
Seitdem hatte ich wieder 2 katzen. Einer wurde überfahren und der andere ist dieses Jahr verschwunden. Wir glauben mitgenommen. Selbst der Kindergarten war traurig. Wir wohnen nicht weit weg. Er hat jeden Tag den kleinen hingebracht und mit abgeholt. Die Kinder und Erzieher waren immer begeistert und peppy hat sich über die streicheleinheiten gefreut.
Mein Sohn vermisst ihn auch. Wir werden bald wieder eine Katze haben. Schon für meine Kinder. Sie sollen auch mal so ein tolles Verhältnis zu einem Tier haben können wir ich früher. Und ich find auch, das kinder viel lernen können (Verantwortung, Rücksicht...)

Ich versteh dich gut! Tiere sind bessere Lebewesen als so mancher Mensch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2015 um 15:37

Das tut mir sehr leid
Mein Hund hat mich auch noch nie enttäuscht. Manche Menschen aber schon!

Sie ist ein Familienmitglied, auch wenn sie "nur" ein Tier ist. Natürlich ist sie nicht wichtiger als mein Kind oder so, aber man trauert eben, weil man sein Tier einfach liebt!

Wer das nicht nachvollziehen kann, der sollte sich niemals Haustiere anschaffen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2015 um 16:46


so viel zum Thema, Tiere hätten kein Herz:

http://www.netmoms.de/nachrichten/heldenhafte-katze-rettet-ausgesetztes-baby-vor-tod-durch-erfrieren-115030/?icn=most-read-articles

Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich grad kotzen möchte... Ich bin weiß Gott kein Tierschützer oder großartiger Tierliebhaber, aber was hier vom stapel gelassen wird
Da fehlt von Intelligenz jegliche Spur...
Und Menschen waren früher vor tausenden von Jahren auch nicht besser, als alle anderen Tiere... Die Menschheit hatte nur das Glück, dass sie sich weiterentwickeln und vermeintlich auch zivilisieren konnte...

@TE: Es tut mir sehr leid um deinen Kater.. Und schön, dass du bald wieder neue aus dem Tierheim holen möchtest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2015 um 18:26

Mit dir hat das keinen Sinn
lass dich behandeln statt mich vollzulabern, du bist ja widerwärtig und abartig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2015 um 18:49

Ist
das jetzt dein Ernst? Ok... Mal ganz langsam und zum mitschreiben: niemand behauptet, dass alle Tiere herzallerliebst sind. Das sind sie nicht! Katzen sind Raubtiere, Hunde können beißen, Hamster stinken usw. Und dennoch wachsen Tiere einem ans Herz! Jedem einigermaßen empathischen Menschen jedenfalls. Und diese Tiere sind Familienmitglieder! Sie sind keine Menschen, aber sie sind liebgewordene Geschöpfe, die man umsorgt, bekuschelt und liebt. Und dann leidet man, wenn diese Tiere, die zur Familie gehören sterben. EIGENTLICH völlig nachvollziehbar, oder?
Der anderen Dame versuche ich es nicht mal zu erklären; da ist schon alles verloren oder in Promille ertränkt! Bei dir hab ich noch Hoffnung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2015 um 19:01

Grad in den nachrichten!!!
Mutter zündet ihr Baby an!!! Müssen dann jetzt alle Mütter überfahren und von der Straße getreten werden? Nur, weil ein Tier so etwas macht, machen es nicht gleich alle!!! Da sind mansche Menschen weit gefährlicher!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2015 um 19:33

Das tut mir sehr leid, mit Deinem Katerchen
aber jetzt geht es ihm gut und er hat keine Schmerzen mehr.

Weihnachten 2013 mussten wir das Katerle meiner Mama einschläfern lassen, es hatte einen Darmtumor.
Und ich darf gar nicht daran denken, wenn mein Paulchen sich mal auf den Weg machen muss. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie das sein wird, ohne ihn.

Ich bin damals zufällig auf folgendes Gedicht gestoßen, und fand das irgendwie trostvoll.


Testament einer Katze ( Margaret Trowton)

Wenn Menschen sterben, machen sie ein Testament, um ihr Heim und alles was sie haben, denen zu hinterlassen die sie lieben.

Ich würde auch solch ein Testament machen, wenn ich schreiben könnte.

Einem armen, sehnsuchtsvollen, einsamen Streuner würde ich mein glückliches Zuhause hinterlassen, meinen Napf, mein kuscheliges Bett, mein weiches Kissen, mein Spielzeug und den so geliebten Schoß, die sanft streichelnde Hand, die liebevolle Stimme, den Platz den ich in jemandes Herzen hatte, die Liebe, die mir zu guter Letzt zu einem friedlichen und schmerzfreien Ende helfen wird, gehalten im liebenden Arm.

Wenn ich einmal sterbe, dann sag bitte nicht: "Nie wieder werde ich ein Tier haben, der Verlust tut viel zu weh."

Such Dir eine einsame, ungeliebte Katze aus und gib ihr meinen Platz.

Das ist mein Erbe.

Die Liebe, die ich zurück lasse, ist alles, was ich geben kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2015 um 21:05

Danke
Seh ich auch so!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2015 um 22:05

Hoffentlich
Trifft das Hirn auch Dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2015 um 10:58

Das ist falsch
.........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2015 um 12:21

...
Mein herzliches Beileid!

Auch ich habe vor 3 Jahren meinen Kater verloren durch einen Unfall damals. Ich war 18 und er war 12 Jahre in unserer Familie. Das war damals sehr hart für mich, vor allem, da er irgendwie "mein" Kater war, bei niemandem war er so zutraulich wie bei mir.
Inzwischen habe ich das natürlich verarbeitet, aber damals war das schon sehr hart. Lass dir ruhig Zeit für deine Trauer und rede da auch mit anderen drüber. ich wünsche dir da viel Kraft jetzt erstmal!

Und lass dich nicht von Leuten herunterziehen, die hier so geistlose Sachen schreiben. Ja, er war kein Mensch, aber er kann ja trotzdem geliebt worden sein, schliesslich ist er kein Tisch, sondern ein Lebewesen mit eigenem Wert! Finde sowas sehr herzlos.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2015 um 14:53

Das tut mir sehr Leid...
Wir hatten drei Kater, einer davon ist seit fast einem Jahr nun nicht mehr bei uns... Was bleibt ist eine Lücke... Sie wachsen einem ans Herz, und man erkennt in jedem Tier, das man hat, die Einzigartigkeit des Lebens...

Man erkennt in jedem Tier, dass es in der Natur zwar Tiere gibt, die sich äußerlich gleichen, ja zur selben Art gehören, und doch im Kern sooo unterschiedlich sind.

"Ich glaube, ein Mensch, der gegen ein treues Tier gleichgültig sein kann, wird gegen seinesgleichen nicht dankbarer sein. Und wenn man vor die Wahl gestellt wird, ist es besser, zu empfindsam zu sein, als zu hart zu sein." - Friedrich der Große

Gerade Katzen aus dem Tierheim, oder aus einer misslichen Lage gerettete Katzen, sind alles, aber so gar nicht das, was man unter einer Katze versteht. Ich möchte meine Kater jedenfalls auf keinen Fall missen, und ich werde sehr traurig sein, wenn die Zeit irgendwann gekommen ist. Ich weiß aber auch, dass ich ein Leben ohne Tiere irgendwie trostlos finden würde. Es würde mir etwas fehlen.

Tiere lehren uns mehr als alles andere auf der Welt Dankbarkeit, Frieden, Liebe, Aufmerksamkeit, Respekt. Aber auch Eigenständigkeit, und Rücksicht auf eigene Bedürfnisse.

Ich bin sicher, Euer Kater hat eine wundervolle Lebenszeit bei Euch verbracht, und Ihr habt ihn würdevoll sterben lassen. Auch das ist Liebe, denn Liebe heißt auch, loslassen können, wenn die Zeit gekommen ist und nicht lange festhalten und den anderen quälen. Ich bin mir sicher, Ihr werdet falls Ihr das wollt einen "würdigen" Nachfolger finden, der Euch über die Trauer hinweghilft, ohne Euch Euren Kater vergessen zu lassen. Sie hinterlassen so einmalige Fußspuren in den Herzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
OT hab mal ne Frage zu Schmerzen nach Lungenentzündung (Erwachsener)
Von: mehlknopp
neu
19. Januar 2015 um 11:45
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club