Home / Forum / Mein Baby / An alle "Familienbett-Familien"...

An alle "Familienbett-Familien"...

2. Oktober 2009 um 22:53

Warum tut Ihr das

Ich will hier keinen angreifen, ich versuche nur zu verstehen. Es ist doch eigentlich ziemlich dumm, seinem Baby beizubringen, in Mamas und Papas Bett zu schlafen. Wann soll das denn aufhören, wenn sie in die Schule gehen. Jedes Kind kommt früher oder später mal bei Mama und Papa angetrabt, und es ist auch immer ein Platz frei, wenn das Kleine Bündel nachts um 2 auf der Matte steht und fragt, darf ich bei Euch schlafen, aber EIN KIND DAZU ERZIEHEN Mal ganz von den Gefahren wie SIDS oder Drauflegen, Einquetschen und im Schlaf aus Versehen mit der Decke über den Kopf zudecken abgesehen. Was bringt Euch das. Ein Kind gehört in sein eigenes Bett. Stellt es in Euer Zimmer, direkt neben Euer Bett etc. aber doch nicht IN Euer Bett. Und was macht ihr, wenn ihr zwei, drei oder mehr Kinder habt, auf die Couch auswandern? Geht Ihr MIT Euren Kindern ins Bett??? Super, dass mach Ihr dann noch die nächsten Jahre, weil das Kind einfach nicht gewohnt ist, alleine Einzuschlafen. Ich kann das nicht nachvollziehen. Meine Kinder kommen auch in unser Bett, zum kuscheln, weil sie nachts schlecht geträumt hat (die Große) oder wenn sie Älter sind zum gemeinsamen Mittagsschlaf (habe ich bei der Großen so gemacht).

Aber als reguläres "Schlafengehen" geht jeder in sein Bett. Nur so lernen Kinder schlafen.

SORRY, ABER WARUM TUT IHR EUCH DAS AN???

LG Ninusch mit Nina 6 und Lilly 8 Monate

Mehr lesen

2. Oktober 2009 um 23:00

Ja genau....
in Deinem Bett, dass die Kleinen da schlafen ist klar. Aber wenn es dann an das "Umziehen" geht, könnte ich mir gut vorstellen, dass es Schwierigkeiten gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2009 um 23:05

Auf jemanden wie Dich war ich irgendwie vorbereitet... komisch...
es war keinesfalls angreifend oder sarkastisch oder irgendwas von mir gemeint. Jedenfalls NICHTS, was Deine ZICKIGE Aussagen rechtfertigen würde. Hättest Du es gelesen, einfach für doof befunden und hättest den Mund gehalten, wäre besser gewesen. DEINE Antwort hat mir jedenfalls nicht geholfen, die Eltern zu verstehen die das tun. UND NOCHMAL: Ich verurteile das nicht, ich möchte es nur verstehen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2009 um 23:06


warum ich mir das antue? weils total schön ist!

ich dachte bevor ich kinder hatte ähnlich wie du. mein mann war derjenige, der mich dazu anhielt das kind zumindest in den ersten monaten im schlafzimmer zu lassen. nachdem ich mich informiert hatte, bin ich so folgender erkenntnis gekommen:
das babys nicht in der nähe der eltern schlafen ist eigentlich widernatürlich. das kinderzimer gibt es erst mit dem wohl stand und wird in den familien die es sich leisten können seit erst 150 jahren praktiziert. kein tier würde seine jungen weiter als einen meter von sich weg schlafen lassen.
warum also nicht im familienbett wenn genug platz da ist und es alle beteiligten als bereichernd empfinden? wir erweitern unser bett übrigens wenn das zweite kidn im winter auf die welt kommt.

ich bin der ansicht, dass kinder von selbst aus nach autonomie streben, d.h. dass sie selber impulse geben und aus dem gemeinsamen familienbett ausziehen, wenn es soweit ist. bis dahin haben sie einfach noch das bedürfnis nach der unmittelbaren nähe.

ach was schreib ich überhaupt? du hast die meinung das kidner nur durch ein eigenes bett alleine schlafen lernen, ich habe halt eine andere!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2009 um 23:13


habs ähnlich empfunden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2009 um 23:17

WURDE WOHL TEILWEISE FALSCH VERSTANDEN...
natürlich meinte ich NICHT, das das Baby nicht mit im Schlafzimmer der Eltern schlafen soll, aber eben nicht im eigenen Bett.

Ich habe zwei Kinder und es hat mir noch NIE ein Arzt oder eine Hebamme oder irgenein Buch gesagt, es ist besser wenn die Kinder mit bei ihnen im Bett schlafen. Im Gegenteil. Meiner Meinung sind das Klar die Gefühle:

Das Baby liegt neben mir, es kann ja nichts passieren und
ich brauche nicht aufstehen wenn es meckert. OK, ganz nachvollziehbar soweit. Aber wenn das Baby mal krank ist, Fieber hat.... dann noch aufheizen durch vielleicht zwei Körper die daneben liegen??? Oder mal ganz menschlich,( ich hatte ja auch schon meine Kids im Bett) könnt Ihr da schlafen??? Ich jedenfalls nicht. Meine Kleine ist jetzt 8 Monate und wuselt die ganze Nacht rum, wenn ich mir überlege, sie würde das neben mir tun Und wenn sie krabbeln können, wenn sie vor Euch wach werden, krabbeln sie rum und dann.. bums lieben sie auf der netten Auslegeware

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2009 um 23:23

Es tut mir leid...
dann hast Du meinen Beitrag falsch verstanden. Liegt vielleicht daran, dass man es mittlerweile hier gewohnt ist, nur Zickenthreads zu lesen. Vor einiger Zeit war das hier noch anders. Da konnte man Fragen stellen, ohne das einem gleich das Wort im Mund umgedreht wurde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2009 um 23:31

Endlich mal keine zickige Antwort, danke...
also meine Kinder (erst mal nur die Große) liegen wenn sie krank sind in ihrem eigenen Bett. Ich gehe regelmäßig hin wenn sie schläft. Ich kann das nicht bestästigen, wenn sie richtig krank ist, schläft sie eher im eigenen Bett. Wahrscheinlich, weil sie durch die Medis müde ist. Sie kommt auch nur, wenn sie mal schlecht geträumt hat und ist dann auch herzlich willkommen (werde ja hier eher schlecht dargestellt ) Es ist wahrscheinlich wie bei so manchen Dingen, die einen bevorzugen dies, die anderen jedes...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2009 um 23:47

Huiii hätte gar nicht gedacht, ...
das ich es auch mal auf so eine Antwortenzahl schaffe

Nach langer Zeit habe ich hier mal wieder eine Frage gestellt, die durchaus NICHT abwärtend, böse, sarkastisch etc. gemeint war, sondern einfach nur aus reinem Interesse. Auch nach meiner zweiten SS habe ich hier mitgelesen und jede vernünftige Frage nach bestem Wissen und Gewissen beantwortet. UND DANN DAS... bis auf ein paar Ausnahmen nur wirklich miese Antworten, so als ob ich jetzt Gott weiß was gesagt hätte gegen die Familienbettler??? Hab ich gar nicht, ich habe es nicht so gemacht und weil ich in einem Threat davon gelesen habe, wollte ich wissen, warum Ihr das so handhabt.

Ich lese wie gesagt schon einige Zeit mit, aber das Niveau hier hat sich so verändert.... ich glaube es nicht. Da werden Leute, die nett fragen, einfach nieder gemacht, damit meine ich jetzt nicht nur micht.

WAS IST LOS MIT EUCH??? Da wundert sich jeder, dass unsere KInder immer "schlimmer" werden, na wenn sie von den Eltern so ein Aggressionverhalten vorgelebt bekommen, bitte sehr, braucht sich keiner wundern.

P.s. eigentlich bin ich echt "flauschig" und rege mich nicht so schnell auf, aber DAS hier sprengt echt alles.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2009 um 23:52

Danke
das ist eine Antwort, mit der ich was anfangen kann. Viel Freude noch mit Deinem kleinen Schatz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2009 um 0:03

Hab mir meinem Beitrag durchgelesen...
wenn man mich nicht kennt, ein wenig sehr "genau" ist oder einer von der Sorte, der nur auf Konfrontation aus ist, kann man meinen Beitrag falsch verstehen. Allerdings nur, wenn man die Zwischenkommentare gelesen hat, daraus geht nämlich, denke ich hervor, dass ich durchaus nicht das gefühlkalte, andere Menschen verurteilende und wahrscheinlich herzlose Muttertier bin, auf das man so antwortet. Ein NACHTEIL der ganzen Geschichte hier ist, dass man die "Betonung" der Worte nicht hört Da wird einem einiges zur Last gelegt, was einfach gar nicht sooo gemeint war.

Ich entschuldige mich bei allen denen ich damit "zu nahe getreten" bin. Aber trotzdem, Eure Aggressivität ist zum erschrecken, Elternbett hin oder her, dass ist kein gutes Vorbild für Eure Kinder.

Gute Nach Euch allen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2009 um 0:10
In Antwort auf ninusch4

Hab mir meinem Beitrag durchgelesen...
wenn man mich nicht kennt, ein wenig sehr "genau" ist oder einer von der Sorte, der nur auf Konfrontation aus ist, kann man meinen Beitrag falsch verstehen. Allerdings nur, wenn man die Zwischenkommentare gelesen hat, daraus geht nämlich, denke ich hervor, dass ich durchaus nicht das gefühlkalte, andere Menschen verurteilende und wahrscheinlich herzlose Muttertier bin, auf das man so antwortet. Ein NACHTEIL der ganzen Geschichte hier ist, dass man die "Betonung" der Worte nicht hört Da wird einem einiges zur Last gelegt, was einfach gar nicht sooo gemeint war.

Ich entschuldige mich bei allen denen ich damit "zu nahe getreten" bin. Aber trotzdem, Eure Aggressivität ist zum erschrecken, Elternbett hin oder her, dass ist kein gutes Vorbild für Eure Kinder.

Gute Nach Euch allen

Ja, gute nacht dir auch...
...aber eins noch: bin weder sehr genau, noch auf konfrontation aus, habe deinen beitrag aber auch als ein wenig angreifend empfunden. nur mal so.

finde die beiträge hier nicht als so aggressiv, wie du sie beschreibst, man muss aber auch bedenken, dass leute, die ihre kinder bei sich schlafen oder halt nicht schreien lassen, länger stillen oder sonstwas, sich stets danit auseinandersetzen müssen, dass man ihnen gegenüber unkt: "ihr verwöhnt eure kinder" "ihr verzieht sie zur unselbstsändigkeit" ect pp.
unser gesellschaftliches streben nach frühstmöglicher unabhängigkeit unserer kinder führt m. e. erst dazu, dass wir immer kaltschnäuziger mit unseren mitmenschen, nicht zuletzt mit unseren kindern umgehen. und da schließt sich der kreis!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2009 um 0:20

...
Na da hat ja mal wieder eine die Weisheit mit Löffeln gefressen....
Aber Du willst sicher keinen hier angreifen...das merkt man ja an deienr Wortwahl...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2009 um 4:12


Warum tut Ihr Euch das an ?

- Weil ich absolut keine Lust habe nachts aufzustehen und beim Stillen gerne weiterschlafen will...
- Weil ich es einfach nur schön finde mein Kind in meiner Nähe zu haben
- Und warum nicht ?

Mein erstes Kind hat das komplette erste Jahr bei mir geschlafen und dann keine Lust mehr gehabt und hat selber entschieden in seinem Bett schlafen zu wollen ... klingt komisch war aber so, er hat sich selber freiwillig in sein Bett gelegt, natürlich nicht jeden Abend aber meistens.

Ich kann garnicht so richtig verstehen wie man ein kleines Baby so weit weg von sich schlafen lassen kann...bevor ich mir zig elektronische Überwachungsgeräte anschaffe, habe ich mein Baby lieber in meiner Nähe.

Lisanne mit Babymädchen im Bauch und grossem Sohn im eigenen Bett *g.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2009 um 10:54

Also
dumm finde ich es nur leute aufgrund einer anderen denk,- bzw erziehungdweise derart anzugreifen. wenn du anderer meinung bist ist das doch wunderbar. es gibt überall menschen die sachen anders machen als du. derart untolerantes handeln und zur schau stellen deiner besserwisserei ist dumm, sogar sehr dumm.
man tritt menschen nämlich damit auf den schlips.gerade bei einem heiklen thema wie kindererziehung.
übrigends auch kein gutes vorbild für DEINE kinder. da du dies ja weiter unten bei denjenigen bemängelt hast ,die gegenargumentiert haben.

trotzdem schönes we
liv

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2009 um 12:33

Fake
Ich persöhnlich denke, dass es grundsätzlich ein für und wider gibt und das in allen Bereichen

Jeder Mensch sollte daher selbst entscheiden, was für IHN am Besten ist

Wenn ich eines wirklich schrecklich finde, dann sind es Menschen die meinen, nur das was sie tun ist das absolute non plus ultra und kommen dann mit so einem Klugscheiss


Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2009 um 12:54

Hast recht
Hab in meiner inpuliven Art mal wieder schneller geschrieben als gedacht

Kann sowas einfach nicht ernst nehmen

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2009 um 18:17


lol, als ich im krankenhaus lag wurde mir meine tochter sogar extra von der schwester ins bett gelegt! und wurde gefragt wieso ich mein kind im kinderbett schlafen lassen würde, es bräuchte mich nun, war ja schließlich 10 monate in meinem bauch, und seit dem schlief sie die ersten 3 monate auch in unserem ehebett und genau auf den tag wo sie 3 monate wurde, wollte sie von ganz alleine in ihrem zimmer und in ihrem bett schlafen. so ist das , und da schläft sie heute noch! ich finde am familienbett nichts schlimmes sofern das nicht über jahre und jede nacht geht, zumal unser zweites nun im anmarsch ist, und ich mir noch ein beistellbett besorge, mal sehen, wie das ist.

lg

bk mit joana 23.10.08 und krümel 13 ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2009 um 21:48


weil`s sooooooooooooo schön ist

Sabrina & Finn 14 Monate, der so lang bei uns schlafen darf wie er mag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2009 um 21:48

Um sids vorzubeugen
wenn man leute schon als dumm angreift, sollte man wirklich erstmal selbst informationen sammeln. nachweislich ist die gefahr des sids am GERINGSTEN; wenn das baby direkt bei seiner mama schläft, weil die beiden dann einen synchronen schlaf- und atemverlauf haben, das baby sozusagen mit der mama mitatmet udn die mama ordend eingreift, wenn was nicht ok ist udn zwar sogar ohne dabei aufzuwachen. (und es gibt KEINE Fälle von einquetschen, drauflegen oder zudecken, wenn die Mama gesund und ohne drogen ist!)

und mit dazu erziehen hat es gar nix zu tun, sondern damit, die bedürfnisse eines babies zu erfüllen. das ist eine genauso alberne frage, wie wenn du gefragt hättest, warum man denn stille, wie man so dumm sein könne, sein kind dazu zu erziehen, das es an der brust trinke... es müsse ja später doch was richtiges essen...

genau da ist der knackpunkt... später!!! das erste Jahr gehört ein Kind zur Mutter -ohne wenn und aber, alles andere ist in jedem fall nicht kindgerecht sondern nur mamabequem, aber entspricht NICHT dem Kind!

und nur so lernen kinder schlafen ist defintiv falsch, so lernen kinder eher, dass ihre mamas nicht für sie da sind... was soll daran gut sein??? ganz ehrlich, richtige informationen wären hier wichtig... denn wer seinem kidn eigentlich was ganz übles antut (für ein kind ist es aus seiner sicht überlebenswichtig, das es nachts bei mama ist, es kann ja nicht wissen, das mama im zimmer nebenan ist, für das kind bedeutet das nichtdaseinvon mama einfach nur pure angst udn stress!), dann auch noch andere angreift und seine üble methode als richtig hinstellt, sollte wirklich nochmal schauen, was ein baby braucht!!!

und damit dürfte klar sein, warum ich mir das "antue": weil mir die bedürfnisse meines Kindes wichtig sind!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2009 um 21:56
In Antwort auf ksenia_12176576

Um sids vorzubeugen
wenn man leute schon als dumm angreift, sollte man wirklich erstmal selbst informationen sammeln. nachweislich ist die gefahr des sids am GERINGSTEN; wenn das baby direkt bei seiner mama schläft, weil die beiden dann einen synchronen schlaf- und atemverlauf haben, das baby sozusagen mit der mama mitatmet udn die mama ordend eingreift, wenn was nicht ok ist udn zwar sogar ohne dabei aufzuwachen. (und es gibt KEINE Fälle von einquetschen, drauflegen oder zudecken, wenn die Mama gesund und ohne drogen ist!)

und mit dazu erziehen hat es gar nix zu tun, sondern damit, die bedürfnisse eines babies zu erfüllen. das ist eine genauso alberne frage, wie wenn du gefragt hättest, warum man denn stille, wie man so dumm sein könne, sein kind dazu zu erziehen, das es an der brust trinke... es müsse ja später doch was richtiges essen...

genau da ist der knackpunkt... später!!! das erste Jahr gehört ein Kind zur Mutter -ohne wenn und aber, alles andere ist in jedem fall nicht kindgerecht sondern nur mamabequem, aber entspricht NICHT dem Kind!

und nur so lernen kinder schlafen ist defintiv falsch, so lernen kinder eher, dass ihre mamas nicht für sie da sind... was soll daran gut sein??? ganz ehrlich, richtige informationen wären hier wichtig... denn wer seinem kidn eigentlich was ganz übles antut (für ein kind ist es aus seiner sicht überlebenswichtig, das es nachts bei mama ist, es kann ja nicht wissen, das mama im zimmer nebenan ist, für das kind bedeutet das nichtdaseinvon mama einfach nur pure angst udn stress!), dann auch noch andere angreift und seine üble methode als richtig hinstellt, sollte wirklich nochmal schauen, was ein baby braucht!!!

und damit dürfte klar sein, warum ich mir das "antue": weil mir die bedürfnisse meines Kindes wichtig sind!


Sehr gute Antwort.. sehe das genauso

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2009 um 22:13

Neben deinem bett
zählt für mich als bei der mama. da ist zwar das ordnende eingreifen im schlaf schlechter möglich, aber ich nehme mal an, das man dann als mutter eben aufwacht, wenn das unterbewusste merkt, es stimmt was nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2009 um 22:54

Weil
- weil es das natürlichste der Welt ist (wirf mal einen Blick in andere Kulturkreise und ins Tierreich, dort findest du zahlreiche Beispiele)
-weil es wunderschön ist, nachts im Halbschlaf einen Blick auf sein schlafendes Kind zu werfen und dann schön weiter zu träumen
-weil es wunderschön ist morgens durch ein Lächeln und zwei große Kulleraugen geweckt zu werden
weil es für uns Eltern beruhigender ist den Atem des Kindes neben einem zu hören und jederzeit sofort dazu sein, falls es mal aufwacht, weint, schlecht träumt oder ein anderes Problem hat
-weil es so wunderschön ist nachts zu spüren wie dein kleiner Schatz halb schlafend zu einem rüber (von der Babybettecke) krabbelt und sich an einen kuschelt
-weil wir als Eltern und auch unsere Kleine so die Nähe bekommt, die Tagsüber durch Kitabesuch nicht möglich ist
-weil ich mein Kind auch nachts bei mir haben möchte
-weil ich keine Angst davor habe mein Kind so zu erziehen ich weis, wenn es irgendwann mal im eigenen Bettchen schlafen will, ich den Wunsch respektiere und natürlich umsetzen werde

- weil es eine Lebenseinstellung ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2009 um 22:57

Und noch was
Der Ton macht die Musik

(betreffend deiner Ausdrucksweise)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2009 um 9:02

Also
erstens einmal sollte das ja wohl jedem seine eigene Entscheidung bleiben!!
(Aber, das wurde ja hier schon oft genug erwähnt und für die meisten ist es Gott sei Dank selbstverständlich!!)

Mein Sohn lag bereits im Krankenhaus bei mir im Bett! Und ich hätte mir gar nichts anderes vorstellen können.
Anfangs wurde er in das Gitterbett neben mir gelegt, aber bereits nach kurzer Zeit stand fest, dass wir uns beide damit nicht wohlfühlen und ich habe ihn zu mir geholt! Das wurde auch voll und ganz von den Schwestern akzeptiert, obwohl mein Bett ja keine Begrenzung hatte. Aber, bereits da war klar, dass mein Mutterinstinkt ihn davor bewahrt, einen Unfall zu erleiden!
Klar, er war zehn Monate in meinem Bauch, wie schlimm muss es für ihn sein, plötzlich weit weg von Mama schlafen zu müssen?!?
Zu Hause dann hatten wir ein Beistellbett. Hier schlief er auch recht gut, doch sowohl Mama, als auch Papa und Sohn hatten immer wieder das Bedürfnis, ihn in unsere Mitte zu holen!
Nie ist etwas passiert, da wir alle wussten, wer neben uns liegt.
Praktisch war es mit dem Stillen sowieso.
Jetzt, wo er aus dem Bettchen rausgewachsen ist haben wir sein Kinderbett neben uns gehabt. Er ist dort auch super alleine eingeschlafen, hat auch ganze Nächte darin verbracht. Aber es gab genug Nächte, in denen einer von uns dreien das Bedürfnis nach Nähe hatte und somit lagen wir auch sehr oft wieder zu Dritt im Bett.
Mein Sohn kann super alleine einschlafen, bei sich im Bett und wenn es ihm nicht gut geht, auch mal bei uns im Bett! (Ist ein warmes Wasserbett, da ist es halt manchmal bequemer, wenn es schön schaukelt! )

Jetzt habe ich ihn vor Kurzem in sein Zimmer umquartiert, einfach weil ich das Gefühl hatte, dass er bei uns zu unruhig schläft, aufwacht, wenn wir ins Bett gehen. Oft eben, weil er den Papa gesehen hat, der nicht da ist, wenn er ins Bett geht. Da wollte er dann natürlich nicht mehr weiter schlafen, sondern mit Papa kuscheln!
Aber, auch jetzt hole ich ihn morgens beim letzten Mal wach werden (er schläft auch hier nicht durch) so gegen fünf zu uns ins Bett und wir schlafen alle aneinander gekuschelt noch weiter bis er um sieben aufstehen will!
Und das ist die schönste Zeit!!

Es ist also doch jedem seine Sache, wie er es handhabt!
Der eine fühlt sich wohl damit, der andre eben nicht!
Aber, ich sehe ja auch keinen Grund darin, nur weil andere es nicht tun, sie als Rabenmütter zu bezeichnen , weil sie ihr Kind nicht genug lieben, oder?

Also bitte, lies dir die Antworten durch und lerne die Lebensweisen anderer zu akzeptieren!!

LG,
Verena mit Helmut Samuel (8 Monate) der heute schon seit vier zum Kuscheln bei uns war!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2009 um 12:12


hallo??? erstens wer sagt das du recht hast mit deiner meinung,,,2tens leben und leben lassen...

ein baby brauch liene und geborgen heit besonders nachts weil babys einen reflex haben ( hab den namen vergessen haha ) bei dem sie denken sie fallen..ist dir bestimmt schon aufgefallen das deine kinder im schlaf die arme hoch reisen und ein bisschen panik haben...babys suchen ihre mamas im schlaf...und geniessen es...ausserdem ...als mama hast du da eienn refelx der dich immer mit einem auge auf schlafen lässt weil du weisst dein baby liegt neben dir..also das mit dem zerquetschen ist ja wohl nur zum lachen...und ein normales baby lernt schritt für schritt das es alleine schlafen soll....
ich weiss ja nicht was du für decken hast aber mein sohn hat seine eigene ..die ihm dann auch beim schlafen in seinem bett über den kopf rutschen kann...bitte überleg mal logisch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2009 um 18:28

Ich hau mich weg...
Verdamm aus meinem Kind kann ja auch nix werden.. Na ja spätestens zur Jugendweihe wird er dann in sein eigenens Zimmer ausquartiert... Verwöhnt wie er dann ist....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen