Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies

An alle vorschulkinder oder grundschulmamis,viele fragen

8. März 2014 um 19:58 Letzte Antwort: 9. März 2014 um 12:50

Mein Sohn wird dieses Jahr eingeschult und ich würde mir gerne von euch einige Anregungen holen.Was mich als erstes interessiert,hat euer Kind einen eigenen Schreibtisch zum Schulbeginn bekommen oder erst 1-2 Jahre später?Wie habt ihr das erste Schuljahr erlebt? Ist euer Kind in eine Nachmittagsbetreuung gegangen?Wie sah eure Schultüte aus,was habt ihr da so alles rein? Mein Sohn wünscht sich eine Spidermantüte und Schulranzen.Wie lange hat man denn so im Schnitt den ersten Ranzen?Gehen eure Kinder gerne zur Schule?Wie war die Einschulung und habt ihr danach schön gefeiert?
Würde mich freuen wenn ihr da etwas berichten könntet.

Mehr lesen

8. März 2014 um 20:17

Dankeschön
Das ist auch meine Sorge mit dem Spiderman, Schultüte okay aber ob er in 2-3 Jahren den Ranzen dann immer noch so cool finden würde ? Hoffentlich kann ich ihn von einem neutraleren überzeugen. Wir stecken gerade mitten im Umzug, in der neuen Wohnung hat er ein größeres Zimmer wo ein Schreibtisch gut Platz haben würde, aber so wie du es beschreibst mit Hausaufgaben am großen Tisch könnte es bei uns auch ablaufen oder im Sommer draußen im Garten.Da bin ich richtig am überlegen ob ich nicht paar Jahre warte mit einem eigenen Schreibtisch.

Gefällt mir

8. März 2014 um 20:24

Das mit den freunden wird sicher noch
Ich möchte auch versuchen ihn nicht öfters als 2 mal in die Nachmittagsbetreuung wenn überhaupt.Vielleicht werden ihn auch meine Eltern paarmal abholen. Werde auch eine Schultüte kaufen müssen, wüsste nicht wie ich eine halbwegs ansehnliche Spidermantüte selber basteln könnte. Im Kiga hatte er keine Probleme Freunde zu finden und ich hoffe das geht in der Schule auch so weiter obwohl er eher der introvertierte Typ ist

Gefällt mir

8. März 2014 um 20:43


Hallo...
Ich habe bereits zwei Kinder in der Schule, der Ältere geht in die 11.Klasse, der jüngere geht in die 4.Klasse.

Der Große hat erst in der 2.Klasse einen Schreibtisch bekommen, der Kleine dann hat dann gleich zum Schulbeginn einen bekommen, war zwar der alte vom Großen aber trotzdem. Ich denke es kommt auf dein Kind drauf an, will es die Hausaufgaben sowieso alleine machen kannst du gleich einen Schreibtisch kaufen, im Grunde reicht es aber für den Anfang auch die Hausaufgaben am Esstisch zu machen, wenn das Kind viel Hilfe braucht finde ich das auch praktischer.

Mein Großer fand Schule ok, war aber nie so begeistert und hatte auch noch nie sonderlich lust drauf, fand es am Anfang nicht so leicht, wenn ich nicht geschaut hab, dass er seine Hausaufgaben macht war er schnell weg...musste also bei ihm ziemlich drauf achten. Sonst lief es gut, er hat die Aufgaben gut verstanden und war in der Schule nicht schlecht, allerdings eben zu aufgedreht und hatte wenig Lust.
Das zweite Jahr wurde besser, ihm war jetzt natürlich klar, dass er in die Schule muss und ist eben gegangen, Hausaufgaben hat er dann freiwillig gemacht...aber Lust zu lernen hat er bis heute nicht

Beim Kleinen war das anders, er hat sich richtig auf die Schule gefreut, wollte auch gut sein und hat sehr gut bei allem mitgemacht. Fand es viel entspannter als beim Großen und hoffe, dass es bei meinem ganz Kleinen auch so wird

In eine Nachmittagsbetreuung sind beide nicht gegangen, da der Kleinere grade im Sommer, als der Große in die Schule kam, auf die Welt kam und ich somit sowieso Nachmittags zu Hause war.
Beim Kleinen war ich dann auch zu Hause, da wir gerade in die USA ausgewandert waren und ich zudem noch ein Baby, ein Kleinkind und ein Kindergartenkind zu Hause hatte
Wäre ich arbeiten gegangen hätte ich aber eine Nachmittagsbetreuung in Betracht gezogen, neben der Grundschule von meinem Großen gab es nämlich direkt daneben eine.

Mein Großer hatte eine Schultüte mit Dinos, der Kleine eine Fußballschultüte, die wurden im Kindergarten bzw. Vorschule gebastelt.
Was genau drin war krieg ich nicht mehr zusammen, beim Kleinen war auf jeden Fall ein Wilde Kerle Freundebuch drin und beim Großen kann ich mich noch an eine Kassette erinnern, auf der so ein Rechenspiel für Kinder war. Ansonsten hatten wir Süßigkeiten, kleine Dinge für die Schule (Radiergummis, Lineal, Spitzer etc.) und kleine Spielsachen drin (Schleichtiere etc.).

Den ersten Ranzen hat man im Schnitt die ersten 4 Jahre und wenn man dann auf die weiterführende Schule kommt gibts einen Neuen, so war es bei allen Kindern, die mit meinem Großen in die Schule gekommen sind.

Ob meine Kinder gerne zur Schule gehen hab ich ja eigentlich schon oben beantwortet, der Kleine geht immer noch ganz gerne und der Große hat natürlich schon lange keine Lust mehr...und wie gesagt auch noch nie wirklich gehabt.

Bei der Einschulung vom Großen haben sich zuerst alle in der Turnhalle getroffen, dann haben die damaligen 4.Klässler was aufgeführt und jedes Kind hatte einen oder zwei Paten, also 4.Klässler an die sie sich wenden konnten wenn sie Fragen hatten (also kleine Dinge in den Pausen wie wo sind die Toiletten nochmal, was kann man alles Spielen, wieviel kostet eine Bretzel etc.). Dann hat die Rektorin ein paar Sachen gesagt und dann wurden die Kinder in ihre Klassen eingeteilt und sind in ihre Klassenzimmer. Dort wurde dann ein Klassenfoto gemacht und die Kinder haben sich gegenseitig vorgestellt. Die Eltern haben dann unten am Eingang gewartet. Danach kamen Großeltern und Paten und wir sind essen gegangen, danach noch Heim und natürlich wurde die Schultüte ausgepackt...die mussten zum Teil auch mehr die Eltern tragen, da sie ziemlich groß ist und die Kinder doch noch recht klein und je nach dem sind die auch schwer für die Kinder

Beim Kleinen war die Einschulung halt etwas anders, da in den USA eingeschult...

So, war jetzt wirklich ein laaaanger Text aber ich hoffe ich konnte alle deine Fragen beantworten

Gefällt mir

8. März 2014 um 22:55


Einen Schreibtisch haben wir schon vor Schulbeginn gehabt, nur steht der noch verräumt in der Garage (es war klar, dass demnächst ein Umzug ansteht und daher hat es sich nicht rentiert, den gleich aufzubauen). Ach so, ich hab ihn von Bekannten bekommen, deswegen hatte ich den schon so früh.
Momentan macht sie Hausaufgaben am Esstisch.

Im ersten Schuljahr sind wir noch mittendrin. Ich hab aber exakt die gleiche Erfahrung gemacht, wie Dinos. Bis Weihnachten war es manchmal echt haarig, weil die Zwerge doch recht zickig waren. Aber seitdem haben sie sich ganz gut eingelebt und es läuft echt gut

Nachmittagsbetreuung war sie ein paar Mal. Sie will da aber partout nicht hin und hat das letzte Mal geheult wie ein Schlosshund. Deswegen organisiere ich das jetzt immer anders. Auch wenn es ein riesen Aufwand ist.

Die Schultüte war pink mit Pferd... ziemlich aufwändig, ich hab sie selber gebastelt und bin ewig daran gesessen.
Was drin war weiß ich gar nicht mehr so genau Süßigkeiten, klar. Ganz oben drin war ein selbstgenähtes Kissen, dass das Krepppapier oben schön prall gefüllt war. Ansonsten gab es noch einen Regenschirm passend zum Schulranzen, eine kleine Schatzkiste (selbstgebastelt ), einen besonderen Bleistift, ein selbstgehäkelter kleiner Glücksbringer und noch ein, zwei Kleinigkeiten.

Schulranzen durfte sie nicht in rosa und lila nehmen, weil der bestimmt bald uncool ist. In der 5. Klasse bekommt sie dann einen neuen.

Wir hatten Einschulung und waren dann mit ihrer besten Freundin (gleiche Klasse) und Familie beim Essen. Leider hat es aus Kübeln geschüttet. Nachmittags waren wir bei der Freundin und haben da Kuchen gegessen. Ich hatte eine Torte in Schultüten-Form gemacht.

LG

Gefällt mir

9. März 2014 um 0:54

Je nach Schulweg
und Menge an Zeug, das hin- und hergetragen wird, sind Passform und auch anständige Reflektoren aber durchaus wichtig!
Möglich, dass das in eurem Fall nicht so ist, mir waren diese beiden Punkte allerdings sehr wichtig. Schulweg geht an einigen Straßen entlang und einige müssen gequert werden. Da möchte ich gerne, dass mein Kind gesehen wird

LG

Gefällt mir

9. März 2014 um 1:17

Meine geht in die 2. klasse
und danach in die dortige betreuung. einen eigenen schreibtisch hat sie bisher nicht, aber demnächst, weil sie ein neues kinderzimmer kriegt. sie braucht ihn aber eigentlich nicht, da sie hausaufgaben immer in der schule macht.
sie hat einen ranzen in türkis mit dem froschkönig....mir gefällt der nach wie vor... sie möchte aber schon seit längerem einen rucksack. haben dann vereinbart, das sie einen rucksack bekommt , wenn sie die klasse erfolgreich schafft. ärgert mich schon, da der ranzen die grundschulzeit überdauern sollte und der ja wirklich schön ist....aber sie hat nun mal ihren eigenen geschmack
in die schultüte haben wir kleinigkeiten gepackt... süsses, einen wecker, eine cd, ein kleid und noch irgendwas, aber mir fällts nicht mehr ein.
wir haben nachmittags, am tag der einschulung, mit der familie gegrillt.
die einschulung war schön , ausser in der kirche, da stand se ständig auf und hatte langeweile...ging mir aber nicht anders.
sie geht meist gern in die schule



Gefällt mir

9. März 2014 um 11:55

Herzlichen dank an die zahlreichen antworten
ich denke ich werde mir mit meinem Sohn einige Schreibtische anschauen und ihn aber dann entscheiden lassen ob er einen möchte oder erstmal alles am Esstisch macht.Schulranzen ist mir wichtig, er sitzt gut, ist Rückenfreundlich und vom Design her muss er meinem Sohn und nicht mir gefallen

Gefällt mir

9. März 2014 um 12:50

Achte
beim Schulranzenkauf darauf, dass er sicher steht. Bin GS Lehrerin und es ist fürchterlich, wenn die Dinger schon an Anschauen umfallen. Mein Sohn hat einen von step by step. Der steht super. Musst aber natürlich auch schauen, welcher bei deinem Kind gut passt. Viele Kinder tragen den schon die 4 Jahre durch. Wir haben relativ schnell auch einen Schreibtisch gekauft. Ich wollte gern, dass er die Hausaufgaben allein und in Ruhe machen kannst. Alles Gute für den Schulstart. Mach dir aber nicht zu viele Gedanken. Gruß Samny

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers