Home / Forum / Mein Baby / An die Damen mit der Brustvergrößerung: Thema SS und stillen

An die Damen mit der Brustvergrößerung: Thema SS und stillen

24. Februar 2016 um 12:20

Nachdem ja recht viele Mamas zugegeben haben, dass sie implantiert sind und ich auch heraus lesen konnte, dass manche diesen Eingriff VOR der Schwangerschaft machen ließen, wollte ich euch mal fragen:

1. habt ihr mit Brustimplantat gestillt? Oder war das Implantat für euch ein Grund aufs Stillen zu verzichten?

2. hat der Milcheinschuss bzw. das Stillen etwas am Ergebnis der Brust-OP geändert?

3. Wenn ja: Was und wie schlimm ist es? Hat es sich nach der Stillzeit wieder reguliert und die Brust in ihre vorherige Form zurück gefunden?

Ich frage, weil ich aktuell (ungeplant) schwanger bin und den Eingriff bereits seit über einem Jahr hinter mir habe. Zum Zeitpunkt der OP war an weitere Kinder überhaupt nicht zu denken, sonst hätte ich gewartet. Ich war bereits bei meinem Arzt und habe das Medizinische durchgesprochen. Da meine Implis unter dem Brustmuskel sitzen kann ich ganz normal stillen, mir wird jedoch dringend davon abgeraten, weil der Milcheinschuss das OP-Ergebnis kaputt machen würde. Meine Brust ist bereits ohne Milcheinschuss sehr groß (aktuell F) und ist seeeehr natürlich geworden, "hängt" also ganz leicht wie eine Naturbrust (damit meine ich, dass sie nicht so aufgesetzt ist und absteht wie bei Micaela Schäfer zum Beispiel). Ohne Info sieht man mir die Brust-OP auch in der Sauna nicht an, auch die Narben sind gut im Brustwarzenhof versteckt.

Nun hadere ich natürlich sehr mit mir, denn eigentlich möchte ich gerne stillen, will meine Brust aber natürlich hinterher auch nicht "wegwerfen" müssen - denn dann blüht mir eine Straffung und noch größere Implantate, was ich beides eigentlich nicht haben will.

Mehr lesen

24. Februar 2016 um 12:56

Re
Ich wollte es auch machen lassen, aber hab es mir damals zum Glück anders überlegt wegen einem Kinderwunsch. Meine Bekannten haben alle leider gleich abgestillt mit Implantaten. Wollten es gar nicht versuchen. Es macht einen Unterschied ob sie auf dem Brustmuskel oder dahinter untergebracht sind. Darunter ist natürlich besser und im Normalfall kann sich da auch nichts verschieben. Die Milchdrüsen liegen dann ja oben drauf. Ich kann dir aber sagen, die Hormone die während des Stillens gebildet werden, beruhigen dich und du erträgst das Geschrei viel gelassener. Wenn du am Ende deiner Kräfte bist, stillen und dir geht es besser. Und du schaust dein Kind an und bist sowas von verliebt. Das machen alles die Hormone noch mehr als wenn du nur Flasche gibst. Die Erfahrung war sehr toll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2016 um 13:18
In Antwort auf wildcatgirli

Re
Ich wollte es auch machen lassen, aber hab es mir damals zum Glück anders überlegt wegen einem Kinderwunsch. Meine Bekannten haben alle leider gleich abgestillt mit Implantaten. Wollten es gar nicht versuchen. Es macht einen Unterschied ob sie auf dem Brustmuskel oder dahinter untergebracht sind. Darunter ist natürlich besser und im Normalfall kann sich da auch nichts verschieben. Die Milchdrüsen liegen dann ja oben drauf. Ich kann dir aber sagen, die Hormone die während des Stillens gebildet werden, beruhigen dich und du erträgst das Geschrei viel gelassener. Wenn du am Ende deiner Kräfte bist, stillen und dir geht es besser. Und du schaust dein Kind an und bist sowas von verliebt. Das machen alles die Hormone noch mehr als wenn du nur Flasche gibst. Die Erfahrung war sehr toll.

Ja
Mein Wunsch ist es ja auch zu stillen - auch, weil es das Beste fürs Kind ist. Und gratis

Ich bin halt nur so am hadern, weil der Arzt sagt: Lassen oder zweite OP. Er meint, dass der Milcheinschuss bzw. überhaupt die Milch keinen Platz hat, weil da ja jetzt die Implantate sitzen. Ergo wird die Brust arg überdehnt.

Ach man

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen