Home / Forum / Mein Baby / An die doppelmamas

An die doppelmamas

16. Oktober 2012 um 11:29

Bin jetzt ganz frisch mit dem 2ten Krümel Schwanger und jetzt interessiert es mich ob die Zweiten generell anders sind als die ersten!

Wie lange dauerte die Geburt und wie schwer waren eure Babys!

Waren sie vom Charakter ruhiger, aktiver oder gleich?

Würde mich freuen wenn ihr was erzählen könnt, meine keine war ein sehr anstrengender Säugling/Kleinkind und die Geburt war auch mit 24 Std nicht grad angenehm und hoffe natürlich das es beim 2ten leichter wird

lg Lilly mit der kleinen Hexe Mia (fast 3) und Zwergi

Mehr lesen

16. Oktober 2012 um 12:20

Danke schön

Gefällt mir

16. Oktober 2012 um 12:30


Uff alle 3 total verschieden, sind zwar alles jungs, aber nicht zu vergleichen:
Erster: super leichte schwangerschaft, spontan entbunden: 5390 g 59 cm er war ein absolutes schrei kind, das erste jahr schrie er ca 6 stunden täglich und war nur kurz ruhig beim stillen, er war sehr unruhig und schnell überreizt. Nach einem jahr war es vorrüber und er war wie jedes andere kind in dem alter.
2. Kind
Sehr schwierige schwangerschaft, spontan entbunden: 3560g 56 cm, war ein ganz normales baby, mit 3 monatskoliken , vielen guten und auch ein paar schlechten tagen. Alles in allen total normal
3 kind
Normale schwangerschaft, per kaiserschnitt entbunden nach geburtsstillstand ( 3 tage wehen)
4240g und 56 cm, der kleinste war der einfachste, ein absolutes anfänger baby, er war und ist sehr pflegeleicht, ohne koliken, mit viel schlaf und in allem immer zufrieden.
Wie du siehst 3 mal ganz anders

Gefällt mir

16. Oktober 2012 um 12:36


Vergessen: 1 kind entbindung dauerte 4,5 stunden
2 kind: 10 stunden
3 kind 3 tage dann kaiserschnitt

Gefällt mir

16. Oktober 2012 um 12:54


Also Junge 1 war am ET innerhalb von 2 Stunden auf der Welt. Sehr viel Blut verloren.
50cm gross und 3330gramm schwer.
Extrem viel geschrieen, Koliken, kaum geschlafen.

Junge 2 kam am ET 1 innerhalb von 4.5 Stunden auf die Welt, hatte aber schon 2 Wochen voher nächtelang Übungswehen.
Während der Geburt Wehenschwäche
Blutverlust war viel geringer.
51cm und 3960gramm.
Sehr viel geschlafen, sehr zufrieden und schläft eigentlich 8-10 Stunden durch.
Ausser die letzten Nächte, er scheint gerade den 19. Wochen Schub zu haben.

Was beide gemeinsam haben, sehr gut getrunken, sehr schnell zugenommen gewachsen, leichte Babyakne und starker Milchschorf.
Junge 2 hatte ausserdem noch Gelbsucht und NeugeborenenAusschlag.

Bei beiden Geburten hatte ich extreme Probleme mit der Nachgeburt.

Aber ich hatte irre Panik nochmal ein Baby wie Nr. 1 zu kriegen.

Gefällt mir

16. Oktober 2012 um 12:58
In Antwort auf sanftie


Vergessen: 1 kind entbindung dauerte 4,5 stunden
2 kind: 10 stunden
3 kind 3 tage dann kaiserschnitt

Krass
Die geburten gingen bei dir immer laenger anstatt schneller
Weisst du woran es bei dir lag?

Hatte dein 1. Kind wirklich über 5 kg???


Lg catsy

Gefällt mir

16. Oktober 2012 um 13:15
In Antwort auf tzufit_12675656

Krass
Die geburten gingen bei dir immer laenger anstatt schneller
Weisst du woran es bei dir lag?

Hatte dein 1. Kind wirklich über 5 kg???


Lg catsy


Jup über 5 kilo , wusste ich vorher aber nicht, die ärzte auch nicht, sonst wäre es wohl ein kaiserschnitt geworden. Ich hatte auch keine ss- diabetes... Und ich hab ne idee wieso die zweite und dritte geburt länger dauerten, die erste ging von allein los mit einem blasensprung, die beiden anderen wurden eingeleitet.

Gefällt mir

16. Oktober 2012 um 14:30


1. Kind: Mädchen... Geburt spontan nach 5 Tagen Einleitung bei 37+6... kein Riss/Schnitt... Geburt an sich dauerte 8 Std... Baby war ein absolutes Anfängerbaby... die ersten 8 Monate nur geschlafen, getrunken und die Windeln voll gemacht... Seit sie 4 Monate alt war hat sie auch durchgeschlafen und absolut selten mal geweint

2. Kind: Junge... Geburt spontan nach Einleitung bei 40+5... kein Riss/Schnitt... Geburt dauerte 7,5 Std, wobei die richtigen Wehen 'nur' 2,5 Std dauerten... Er ist etwas anspruchsvoller... braucht viel Nähe (wahrscheinlich, weil er ein Stillkind ist/war) er weint öfter... schläft auch jetzt mit 7,5 Monaten nicht durch, aber Einschlafen klappt super

Die beiden waren aber auch schon in der Schwangerschaft total verschieden... Die Große hat sich kaum mal bewegt... ich hab sie höchstens 5x am Tag gespürt (deshalb übrigens auch die frühe Einleitung, wegen vermuteter Unterversorgung) Der Kleine hingegen war ein totaler Zappelphillip Er hat die Nacht schon im Bauch zum Tag gemacht und den ganzen Tag geturnt

Gefällt mir

16. Oktober 2012 um 14:35

Hi
Mein 1 Kind kam bei BEl mit ks zur Welt.
Er war 52 cm groß, 3770 g schwer, und Ku 37,5 cm
Er hatte immer Bauchweh, Verstopfung, war kein schreibaby, aber hat schlecht geschlafen.
Stillen hat nicht ausgereicht.hat mit 7 Wochen durchgeschlafen.war immer ein ruhiges zufriedenes Baby.
Aber er kann nicht ohne mich schlafen.
Ist erst mit 11 Monaten gekrabbelt.

2. Kind kam mit einer Einleitung bei. ET +6 zur Welt, blasensprung war 34 Stunden nach Einleitung und nach nochmal 14 Stunden war sie entlich geboren.mit saugglocke und 2 cm riss.
Sie war 51 cm groß, 3440 g schwer, und Ku 34,4 cm
Seit ihrer Geburt hat sie schon immer ruhig geschlafen, keine Bauchschmerzen, hab sie nicht gestillt von anfanan nicht.
Sie hat mit 9 Wochen durchgeschlafen, sie ist auch sehr zufrieden, schläft seit ihrer Geburt alleine ein in ihrem Bett.
Sie wirkt auf mich schneller in der Entwicklung als ihr buder.sie möchte schon stehn, obwohl sie erst fast 9 Monate ist.krabbeln tut sie aber nicht.

Gefällt mir

17. Oktober 2012 um 14:50
In Antwort auf sanftie


Jup über 5 kilo , wusste ich vorher aber nicht, die ärzte auch nicht, sonst wäre es wohl ein kaiserschnitt geworden. Ich hatte auch keine ss- diabetes... Und ich hab ne idee wieso die zweite und dritte geburt länger dauerten, die erste ging von allein los mit einem blasensprung, die beiden anderen wurden eingeleitet.

Danke fuer deine antwort
Fand ich echt interesant bzw schockierend - ein 5-kg-baby!!!


Lg catsy

Gefällt mir

17. Oktober 2012 um 17:07
In Antwort auf tzufit_12675656

Danke fuer deine antwort
Fand ich echt interesant bzw schockierend - ein 5-kg-baby!!!


Lg catsy


Keine ursache, die entbindung, also das rausflutschen war nicht schlimmer als das vom 3,5 kg kind. Einzig und allein das gefühl mit dem kind auf dem arm war anders... Im vergleich mit den anderen babys auf der station sah er aus als ob er schon ein halbes jahr alt ist naja jetzt ist er 19 jahre und kleiner als sein kleiner bruder

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen