Home / Forum / Mein Baby / An die dreifach mamis

An die dreifach mamis

19. Januar 2016 um 14:45

So ich hab mich entschieden,mein Gedankenwirrwarr hier nieder zu schreiben,um evt.ein paar Erfahrungen sammeln zu können

Also, ich habe ja 2 wunderbare gesunde Söhne (2Jahre und 10.5Monate) und schon immer wünschen sich mein Mann und ich ein Drittes.
Finanziell,Platz und Liebe alles da,das vorneweg

Wir sind seit Wochen immer wieder beim Thema wann wäre den der richtige Zeitpunkt für Nummer 3, einig waren wir uns eig.immer das der Abstand nicht allzu gross sein sollte.

So nun könnte ich im Januar 2017 die Berufsmaturität in der Abendschule nachholen,um danach meinen Traumberuf Hebamme zu erlernen. Das wäre meine 2.Ausbildung und mir steht da auch kein Druck im Nacken (kann auch erst in 2Jahren starten). Das Ganze würde -7Jahre dauern und danach will man ja sicher noch etwas Berufserfahrung sammeln so 2Jahre und nicht gleich in die Babypause verschwinden. Das hiesse dann 9Jahre,plus Hibbelzeit,plus Schwangerschaft,dann wäre ich Ende 30.

Dieser Gedanke schreckt mich in den letzten Tagen echt ab so lange warten zu müssen,dann ein so grosser Alterunterschied und mir stellt sich auch die Frage,ob ich bis dahin überhaupt nochmals von vorne anfangen möchte und es nicht irgendwann bereue, nicht früher das 3.Wunder bekommen zu haben.

Auf der anderen Seite sind meine Jungs jetzt laaangsam selbstständiger geworden,spielen schön zusammen,helfen im Haushalt zumind.der Grosse,der Kleine schiebt aber fleissig den Staubsauger hinterher Wir haben einen wirklich tollen Alltag,darf mir selber auch wieder etwas gönnen wie eine halbe Stunde Sport Abends ect. Auch freue ich mich riesig darauf wieder die Schulbank zu drücken und meinem Gehirn wiedermal was Anspruchsvolleres als Kikaninchen,Mami Wieso ect.zu gönnen. Wäre da nicht dieser nagende Gedanke wenn ich die zwei Monsterchen ansehe, dass einfach noch jemand fehlt. Es ist zum Mäuse melken

Wie seht ihr das mit einem grösseren Altersunterschied?

Zuerst die 2.Ausbildung und den Wunsch halt unterdrücken?

Oder dem Wunsch nachgeben und danach die Ausbildung starten?

Vielen lieben Dank fürs lesen,entschuldigt es ist doch etwas länger geworden.

Liebe Grüsse
Hommeli

Mehr lesen

19. Januar 2016 um 15:07

Kartoffel
Natürlich ich bin über jeden Input dankbar

Danke dir für deine Worte,ja mein Herz (und das hast du warscheinlich laut schreien hören während des lesens ) würde sofort ja sagen. Aber ich bin ein sehr perfektionistisch veranlagter Mensch und muss mir immer über alles jenste Gedanken machen und bei sowas Lebensveränderndem wie einem weiteren Kind,mach ich meine Pro- und Kontralist warscheinlich 5Mal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2016 um 15:09


huhu ich bin auch dreifache Mama meine Tochter wird am 1.9 10 Jahre mein Sohn am 14.6 3 Jahre und mein zwerg wird am 17.6 1 Jahr für mich war klar das die zwei letzten wenig Zeit zwischen sich haben und siehe da genau 2 jahre später auf den Tag genau wurde ich schwanger mit kind Nummer 3 die beiden hatten am selben Tag et. Und kamen doch beide zu spät der letzte natürlich ganz viel zu spät ich würde an deiner Stelle auch erst die Familie komplett machen und wenn alle soweit groß sind ab dich denken so mache ich es nämlich auch grade

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2016 um 15:38

Ich würde mich pro Karriere
Entscheiden.

Ich habe den Fehler begangen und habe den anderen Weg gewählt. Ich wollte immer studieren.
Tja wie du weißt,kam alles anders.
Du bist noch jung,dir rennt die Zeit für ein 3.Kind nicht weg 30 ist für ein 3.Kind kein Alter.
Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte,dann hätte ich mit dem ersten Kind gewartet (und das sage ich obwohl ich meine Kinder abgöttisch liebe) und hätte erstmal nach dem Abitur studiert.
verwirkliche deine beruflichen Träume und Ziele.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2016 um 17:29

Meine Große war 15 Jahre
als die Kleine kam und es ist einfach toll! Die beiden lieben sich sehr!

Aber Hommeli, wie auch immer Ihr Euch entscheidet, ich wuensch Dir alles Gute und eine uebelkeitsfreie 3. Schwangerschaft....fuehl Dich gedrueckt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2016 um 18:58

Wissen musst du es
Aber da du schreibst, dass deine beiden Kleinen dir jetzt auch mal Zeit für dich lassen, würde ich an deiner Stelle jetzt die Ausbildung in Angriff nehmen. Das ist mit zwei kleinen Kindern schon alles andere als leicht. Ich hab selbst mit zwei kleinen Kindern ein duales Studium absolviert. Und... mit 36 mein 3. Kind bekommen. Die beiden Großen waren zu diesem Zeitpunkt 13 und 11 Jahre alt und haben beide den kleinen Bruder sofort in ihr Herz geschlossen und sind mit Leib und Seele ganz liebevolle große Brüder. Mit 38 wurde ich dann nochmal Mama und alle vier (2 Große und 2 Kleine) harmonieren sehr miteinander.

Ich würde es immer wieder so machen.

Wie auch immer DU entscheidest, ich wünsche dir für deine Zukunft alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2016 um 6:58

Also
Ich würd mich zuerst genau informieren, wie anspruchsvoll die ausbildung wäre. Geht das so nebenbei zu drei kindern? Und wie gut ist ihre betreuung gesichert? Wie viel kann dein mann einspringen?
Aber ws ists auch schon egal ob zwei oder drei kinder da sind...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2016 um 9:05

Hallo ihr lieben
Ich danke euch allen viel viel Mals für eure Anregungen und auch Bedenken,ich bin über jeden Input sehr dankbar!

Ich hatte gestern Abend mit meinem Mann ein langes Gespräch darüber,auch über das was dagegen spräche jetzt zu starten mit Nummer 3 und wir haben uns darauf geeinigt, dass wir uns bis Sonntag Abend Zeit lassen,das Thema ruhen lassen,jeder soll für sich eine Entscheidung treffen und dann besprechen wir unsere weitere Zukunft. Am Montag bin ich also schlauer

Ich danke euch nochmals für die sachlichen und neutralen Kommentare,ihr habt mir sehr weitergeholfen

Wenn ihr mögt halte ich euch auf dem Laufenden,wünsche euch allen eine tolle Zeit.

Liebe Grüsse
Hommeli

P.s.: Dezembermami danke meine Liebe ich drück dich auch ganz doll

P.p.s.: Schnucke ich hab deine Geschichte in Helenas Tread etwas verfolgt und ich finds waaahnsinn wie dir das gelingen konnte es so lange geheim zu halten Gratuliere von Herzen und eine tolle Schwangerschaft und Geburt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2016 um 11:57

Wenn du dich zwischen Hebamme werden und
drittes Kind bekommen entscheiden müsstest, was würdest du wählen? Ich würde es danach entscheiden, denke ich. Ggf. wirst du Ende 30 nicht mehr schwanger oder es dauert sehr lange oder das Kind ist krank oder du merkst als Hebamme kann man schlecht noch eine Großfamilie versorgen oder oder oder. Vielleicht ist es aber auch so, dass dein bald geborenes drittes Kind dich so sehr fordert, dass du einen Job ohne Schichtdienst/ Wochenenddienst etc. brauchst. Das kann man alles jetzt noch nicht wissen, aber wenn ein ungünstiger Fall eintritt, dann weiß man für sich, dass es das einem wert war. Ich hoffe, ich konnte mich verständlich ausdrücken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2016 um 13:57

Also
Dann könnte ich von Herzen sagen: Das dritte Kind

Der Plan ist erst Mal sicher einfach die Matura zu machen,ob danach die Hebammenschule noch in Frage kommt,werde ich hoffentlich früh genug merken und ansonsten wird es ein anderer Weg sein den wir gehen.

Lieben Dank für die Anregung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen