Home / Forum / Mein Baby / An die Einzelkind Eltern: Was waren/sind eure Gründe für kein weiteres Kind?

An die Einzelkind Eltern: Was waren/sind eure Gründe für kein weiteres Kind?

24. September um 21:03

Guten Abend,

Ich frage aus dem Grund, da wir eine Tochter haben und unsere Familienplanung definitiv abgeschlossen ist. Meine Tochter ist jetzt 3 Jahre alt.

Wir haben verschiedene Gründe.

1. Grund ist der, dass meine Tochter als Baby sehr anstrengend war, nur gebrüllt hat. Täglich und über Monate hinweg. Ich war mit den Nerven fertig. Das hat Spuren hinterlassen.

Der zweite Grund ist der, dass ich bzw. Wir absolut keine Lust haben, dass ganze nochmal von vorne zu erleben. Nochmal eine Geburt. Dieses Schmerzen halte ich kein zweites Mal aus. Wieder nicht schlafen und am Tag muss man funktionieren, man hat ja noch dad größere Kind.

Der dritte Grund, dass man wieder ferngesteuert ist und kein eigenes Leben hat. Alles richtet sich nach dem Baby.

4. Grund, dass finanzielle. Wir gehen beide arbeiten und keiner will zuhause bleiben und Elternzeit nehmen. Ich brauche meine Kollegen, meine Arbeit liebe ich und ich will nicht wieder daheim hocken mit Baby.

Und der fünfte und wichtigste Grund ist der, dass wir glücklich sind, so wie es ist. Unser Leben mit einem Kind ist gut so wie es ist. Ich liebe meine Tochter über alles und kann mir gar nicht vorstellen, dass da noch ein zweites Kind Platz hätte.

Ich hasse es wenn man sich dafür rechtfertigen muss. Ich mach es auch nicht mehr. Ich freu mich für andere, die viele Kinder haben und damit glücklich sind. Jeder muss glücklich sein. Aber jeder sollte auch die Meinung des anderen respektieren.

Ihr könnt gern was dazu schreiben, liebe Einzelkindeltern

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

26. September um 8:38

Dann rechtfertige dich doch nicht. Sag einfach: wir haben bewusst nur ein Kind und fertig. Jetzt eine Latte an repräsentativen Gründen zu suchen ist doch auch lächerlich und zeugt eher das Gegenteil von "wir sind überzeugt davon". Man muss den Leuten nicht immer alles erklären, sondern einfach auch mal einen Punkt setzen.

1 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !

25. September um 10:15
In Antwort auf rotebeete1988

Guten Abend, 

Ich frage aus dem Grund, da wir eine Tochter haben und unsere Familienplanung definitiv abgeschlossen ist. Meine Tochter ist jetzt 3 Jahre alt. 

Wir haben verschiedene Gründe. 

1. Grund ist der, dass meine Tochter als Baby sehr anstrengend war, nur gebrüllt hat. Täglich und über Monate hinweg. Ich war mit den Nerven fertig. Das hat Spuren hinterlassen. 

Der zweite Grund ist der, dass ich bzw. Wir absolut keine Lust haben, dass ganze nochmal von vorne zu erleben. Nochmal eine Geburt. Dieses Schmerzen halte ich kein zweites Mal aus. Wieder nicht schlafen und am Tag muss man funktionieren, man hat ja noch dad größere Kind. 

Der dritte Grund, dass man wieder ferngesteuert ist und kein eigenes Leben hat. Alles richtet sich nach dem Baby. 

4. Grund, dass finanzielle. Wir gehen beide arbeiten und keiner will zuhause bleiben und Elternzeit nehmen. Ich brauche meine Kollegen, meine Arbeit liebe ich und ich will nicht wieder daheim hocken mit Baby. 

Und der fünfte und wichtigste Grund ist der, dass wir glücklich sind, so wie es ist. Unser Leben mit einem Kind ist gut so wie es ist. Ich liebe meine Tochter über alles und kann mir gar nicht vorstellen, dass da noch ein zweites Kind Platz hätte. 

Ich hasse es wenn man sich dafür rechtfertigen muss. Ich mach es auch nicht mehr. Ich freu mich für andere, die viele Kinder haben und damit glücklich sind. Jeder muss glücklich sein. Aber jeder sollte auch die Meinung des anderen respektieren. 

Ihr könnt gern was dazu schreiben, liebe Einzelkindeltern 

Der einzige Grund warum meine große Tochter 12 Jahre lang ein Einzelkind war, war die vaginale Geburt. Das wollte ich niemals wieder erleben. Ich habe sehr lange gebraucht um das auch nur ansatzweise zu verarbeiten.(hab ich bis heute noch nicht wirklich, denn nun denke ich warum man mir das angetan hat und mich nicht damals schon einfach hat per KS entbinden lassen....aber nein....fremde Menschen wissen ja besser was gut für einen ist). Irgendwann hatte ich dann auch einen neuen Mann, mit dem ich dann doch irgendwie nochmal ein Kind wollte. Aber es stand von vornerein fest, wenn ich schwanger werden sollte, dann kommt das Kind 100% per Kaiserschnitt.
Ja was soll ich nun sagen? Dank Kaiserschnit bekomme ich nun nächste Woche mein 4. Kind.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

25. September um 10:36
In Antwort auf mamavonbaby

Der einzige Grund warum meine große Tochter 12 Jahre lang ein Einzelkind war, war die vaginale Geburt. Das wollte ich niemals wieder erleben. Ich habe sehr lange gebraucht um das auch nur ansatzweise zu verarbeiten.(hab ich bis heute noch nicht wirklich, denn nun denke ich warum man mir das angetan hat und mich nicht damals schon einfach hat per KS entbinden lassen....aber nein....fremde Menschen wissen ja besser was gut für einen ist). Irgendwann hatte ich dann auch einen neuen Mann, mit dem ich dann doch irgendwie nochmal ein Kind wollte. Aber es stand von vornerein fest, wenn ich schwanger werden sollte, dann kommt das Kind 100% per Kaiserschnitt.
Ja was soll ich nun sagen? Dank Kaiserschnit bekomme ich nun nächste Woche mein 4. Kind.

Es ging hier ausschließlich um Einzelkind Eltern.... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September um 11:06
In Antwort auf rotebeete1988

Es ging hier ausschließlich um Einzelkind Eltern.... 

Ich war 12 Jahre Einzelkindmutter, daher hab ich geantwortet. Ich wurde da nämlich auch andauernd drauf angesprochen. Und den Punkt Geburt hattest du ja auch mit aufgeführt.

1 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

25. September um 13:21

Sobald man vom Standard-2-Kinder-Schema abweicht wird man von Hinz und Kunz darauf angesprochen, ob man nun gar keins, eins, drei oder mehr Kinder hat. Ich finde deine Punkte sind doch alle gut und nachvollziehbar. An deiner Stelle würde ich bei Nachfragen diesbezüglich nur den 5. Grund nennen. Alles andere geht nämlich im Grunde niemanden was an. Und letztendlich: lieber ein Kind, das alles bekommt was es braucht, als  mehrere Kinder, die ständig und überall zurückstecken müssen.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

25. September um 14:09

Bei blöden Nachfragen würde ich einfach sagen: das Erste ist gelungen, ein Zweitversuch war da nicht nötig.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September um 18:24
In Antwort auf rotebeete1988

Es ging hier ausschließlich um Einzelkind Eltern.... 

oje oje....  wie schlimm aber auch

Gefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

25. September um 20:34

Huhu du bist doch die eine, die hier im forum schon bekannt ist immer Streit zu suchen und dumme Kommentare abzugeben. Schön, dass du da bist und wir dein Leben etwas lebenswerter machen 

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

25. September um 20:34

Bezogen auf Jasmin7190

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September um 0:19

also schwangerschaft und geburt von meinem sohn hat mir gereicht um zu sagen nein danke. kein zweites mal. wir wären beide fast gestorben und das risiko gehe ich kein zweites mal ein. dazu kommt das mein sohn genug förderung in verschiedenen dingen braucht, was auf die geburt zurückzuführen ist, und ich mir deswegen bis heut vorwürfe mache. auch wenn ich für die umstände wie das alles passiert ist nichts kann fühlt man sich trotzdem irgendwo schuldig und will vermeiden das sowas nochmal passiert. 

der kinderwunsch war schon da ich hätte gerne noch ein mädchen gehabt aber naja...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September um 1:50
In Antwort auf yuray

also schwangerschaft und geburt von meinem sohn hat mir gereicht um zu sagen nein danke. kein zweites mal. wir wären beide fast gestorben und das risiko gehe ich kein zweites mal ein. dazu kommt das mein sohn genug förderung in verschiedenen dingen braucht, was auf die geburt zurückzuführen ist, und ich mir deswegen bis heut vorwürfe mache. auch wenn ich für die umstände wie das alles passiert ist nichts kann fühlt man sich trotzdem irgendwo schuldig und will vermeiden das sowas nochmal passiert. 

der kinderwunsch war schon da ich hätte gerne noch ein mädchen gehabt aber naja...

... und eine Adoption?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September um 6:02
In Antwort auf rotebeete1988

Es ging hier ausschließlich um Einzelkind Eltern.... 

Ganz schön zickig unterwegs was...

2 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

26. September um 8:38

Dann rechtfertige dich doch nicht. Sag einfach: wir haben bewusst nur ein Kind und fertig. Jetzt eine Latte an repräsentativen Gründen zu suchen ist doch auch lächerlich und zeugt eher das Gegenteil von "wir sind überzeugt davon". Man muss den Leuten nicht immer alles erklären, sondern einfach auch mal einen Punkt setzen.

1 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !

26. September um 18:19

Mein Grund: Ich wollte nur eins und das ist großartig geworden. Und fertig! Mehr Gründe braucht doch niemand!

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

26. September um 22:24
In Antwort auf mandarina235

... und eine Adoption?

ändert ja nichts an dem vorhandenen förderbedarf

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

3. Oktober um 23:17
In Antwort auf laluux4

Ganz schön zickig unterwegs was...

das dachte ich mir grad auch  Wohl doch nicht so zufrieden mit der entscheidung...

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

4. Oktober um 19:52
In Antwort auf rotebeete1988

Guten Abend, 

Ich frage aus dem Grund, da wir eine Tochter haben und unsere Familienplanung definitiv abgeschlossen ist. Meine Tochter ist jetzt 3 Jahre alt. 

Wir haben verschiedene Gründe. 

1. Grund ist der, dass meine Tochter als Baby sehr anstrengend war, nur gebrüllt hat. Täglich und über Monate hinweg. Ich war mit den Nerven fertig. Das hat Spuren hinterlassen. 

Der zweite Grund ist der, dass ich bzw. Wir absolut keine Lust haben, dass ganze nochmal von vorne zu erleben. Nochmal eine Geburt. Dieses Schmerzen halte ich kein zweites Mal aus. Wieder nicht schlafen und am Tag muss man funktionieren, man hat ja noch dad größere Kind. 

Der dritte Grund, dass man wieder ferngesteuert ist und kein eigenes Leben hat. Alles richtet sich nach dem Baby. 

4. Grund, dass finanzielle. Wir gehen beide arbeiten und keiner will zuhause bleiben und Elternzeit nehmen. Ich brauche meine Kollegen, meine Arbeit liebe ich und ich will nicht wieder daheim hocken mit Baby. 

Und der fünfte und wichtigste Grund ist der, dass wir glücklich sind, so wie es ist. Unser Leben mit einem Kind ist gut so wie es ist. Ich liebe meine Tochter über alles und kann mir gar nicht vorstellen, dass da noch ein zweites Kind Platz hätte. 

Ich hasse es wenn man sich dafür rechtfertigen muss. Ich mach es auch nicht mehr. Ich freu mich für andere, die viele Kinder haben und damit glücklich sind. Jeder muss glücklich sein. Aber jeder sollte auch die Meinung des anderen respektieren. 

Ihr könnt gern was dazu schreiben, liebe Einzelkindeltern 

Ich äußere mich mal, auch wenn ich (noch) keine Mama bin. Ich wünsch mir nämlich irgendwann später auch nur ein Kind, ganz einfach weil ich selbst glückliches Einzelkind bin und so für mich die ideale Familie aussieht. Es gibt viele Argumente für "nur" 1 Kind, allein schon, dass du dann sowohl dem Kleinen als auch dir selbst besser gerecht werden kannst und deine Zufriedenheit auf dein Kind ausstrahlst. Sei froh, dass du so genau weißt, was du willst, und dazu stehen kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober um 20:10
In Antwort auf prettykitty

Ich äußere mich mal, auch wenn ich (noch) keine Mama bin. Ich wünsch mir nämlich irgendwann später auch nur ein Kind, ganz einfach weil ich selbst glückliches Einzelkind bin und so für mich die ideale Familie aussieht. Es gibt viele Argumente für "nur" 1 Kind, allein schon, dass du dann sowohl dem Kleinen als auch dir selbst besser gerecht werden kannst und deine Zufriedenheit auf dein Kind ausstrahlst. Sei froh, dass du so genau weißt, was du willst, und dazu stehen kannst.

Nicht-Mamas und Zweifach- Mamas dürfen hier laut TE leider nicht antworten   

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen