Home / Forum / Mein Baby / An die Frühchen Mamas

An die Frühchen Mamas

5. August 2015 um 13:07

Mich würde mal interessieren wann eure Kinder geboren sind und wie lange sie circa gebraucht haben um in der Entwicklung aufzuholen.
Lg

Mehr lesen

5. August 2015 um 14:30

Unser felix
ist bei 35+4 geboren, rechnerisch ebenfalls ein spätes Frühchen. Anfangs konnte ebenfalls die Temperatur nicht halten und hatte ziemlich starke Gelbsucht. Lagen insgesamt 9 Tage auf der Neo, wobei wir dazwischen zwei Tage zuhause waren, aber aufgrund der Gelbsucht wieder in die Klinik mussten. In der Entwicklung steht er in überhaupt nichts nach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2015 um 14:39

...
Es ist zwar mein Neffe der als Extrem-Frühchen kam aber berichten kann ich denoch.
Also er kam bei SSW 24. Im Mai wurd er 3 Jahre alt. Er ist dabei trocken zu werden was zu Hause scjon super klappt nur unterwegs ist es noch etwas unsicher.
Er würde weitaus mehr sprechen als das was er aktuell spricht, er hat im Gehörgang Säckchen, die zum Nachtteil haben das er etwas schlechter hört. Er bekommt aktuell ein Nasenspray was er täglich nutzen soll, damit diese Säckchen von allein verschwinden. Und man merkt auch schon, dass es besser wird.
Auch von der Größe her ist er auf einem normalen Stand.
Für diese Startvorraussetzung muss ich sagen ist er schon altersgerecht entwickelt nur eben das Sprachproblem welches er noch hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2015 um 14:56

...
Mein Sohn wurde bei 34+5 wegen eklampsie und hellp geholt und hatte anfangs größere Schwierigkeiten.
Lungenentzündung, Kollabierter Lungenflügel, künstliches Koma, Atemaussetzer, Kreislaufabsacker. 3 Wochen Neo-intensiv. Dann hat er sich von jetzt auf gleich gefangen. Plötzlich keine Atem- oder Kreislauf Probleme mehr. Trinken ging auch immer besser. Nach einer weiteren Woche auf der normalen neo durfte er heim und hat ab da den Turbo angeworfen. Er war zu Beginn recht zierlich und eher klein. Hat aber in der restlichen Entwicklung ein sehr schnelles Tempo vorgelegt. Interesse an essen kam sehr rasch,beikost gab es dann mit 4,5 Monaten das erste mal und er hat es geliebt. Motorisch war er ebenfalls sehr fix und hat sich relativ früh immer auf die Füße gestellt. Sprachlich gibt es ebenfalls keine Defizite, im Gegenteil. Auch die Größe hat er rasch aufgeholt und gehört jetzt mit 2,5 doch eher zu den größten seiner Altersklasse. Ihm hat man bereits 6 Monate nach der Geburt nichts mehr von dem schwierigen Start angemerkt. Er war aber auch Gott sei dank kein extremes frühchen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2015 um 15:08

Ebenfalls spätes
Frühchen mit 35+3.

Ich war vorher schon 1 Woche im Krankenhaus, wegen beginnender Präeklampsie und bekam noch die Lungenreife. Dann wurde es ein KS. Aber meine Maus war voll fit. Durfte sofort zu mir mit auf die normale Wöchnerinnenstation. Sie hatte zwar auch Gelbsucht, aber musste nicht behandelt werden.
Von der Entwicklung her kann ich nix sagen, würd aber auch nix merken. Sie hatte ein Größe von 42 cm und ein Gewicht von 2,2 Kg. Mittlerweile ist sie 4 Monate und man merkt zu anderen Babys keinen Unterschied.
Das einzige was man der Frühgeburt anrechnen kann wenn mann will ist, dass sie jetzt eine Helmtherapie braucht. Sie hat ein asymetische Körperhaltung was behandelt wird seit sie 8 Wochen alt ist (hat nix mit der Frühgeburt sondern der Lage während der SS zu tun). Jedenfalls hatte sie deshalb den Kopf anfangs fast nur auf der rechten Seite und mir wurde erklärt, dass der Kopf von Frühchen noch weicher als normal ist und deshalb hat sich das obwohl wir so früh reagiert haben nun doch in eine Richtung entwickelt, dass wir den Helm brauchen.

Aber wie gesagt, eig. haben wir das totale Glück mit unserem späten Früchen, weil alles super verlaufen ist.

Darf ich wissen, warum die die Frage gestellt hast?

GlG Plici

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2015 um 10:18

25+4ssw
Mit ca.2 Jahren hat sie alles aufgeholt es hieß aber schon viel früher bei den Untersuchungen " alters gerechte Entwicklung " wir waren 3 Monate in kh.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2015 um 11:07

Meine 2 Mädchen kamen bei 30+2
Mädchen Nr.1 hatte knappe 1300g bei 40cm & Mädchen Nr. 2 1500g bei 43cm.

Mittlerweile sind sie 16 Monate & sind ganz normal entwickelt. Bis zur Einschulung werden sie nur mehr jährlich kontrolliert.

Wir waren 2 Monate im KH & meine kleinen Kämpferinnen hatten zum Glück keine gröberen Probleme. Man sieht ihnen das Frühchen schon lange nicht mehr an - sind kleine Pummelchen. Zu den größten gehören sie aber nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2015 um 11:13

Huhu
Guck mal in meinen Blog.

Kannst mir auch eine PM schreiben.

glg Katha mit Ann-Sophie im Herzen, Jonathan und Emilie an der Hand

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2015 um 19:33

Leo kam bei
33+0 oder 34+0 da es zwei Entbindungstermine gab, da Chefarzt und Oberärztin sich nicht sicher waren.
Er war aber definitiv noch viel unreifer als die Schwangerschaftswoche in der er geboren wurde. Inzwischen ist er fast 8 Monate alt und motorisch hat er alles aufgeholt. Er bekommt aber trotzdem heilpädagogische Frühförderung weil er mit der Wahrnehmung noch ein bisschen hinkt. Und halt weiterhin Physiotherapie, weil demnächst wieder eine OP anstehen könnte und man nicht will das ihn das wieder zurück wirft von der Entwicklung. Aber ansonsten sieht man ihm (ausser am Gewicht) nicht an das er ein krankes Frühchen war

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2015 um 20:18

27 plus 0
Wurde meiner geholt .
Er wird im dez 4 .. Ist gut dabei , aber dennoch ein wenig hinterher .

Aber da ist ja eh jedes kind anders . Da spielt woche oder gewicht auch keine rolle .

Wie sieht es denn bei dir aus .. Hast du ein frühchen ?

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2015 um 22:52

Vielen dank für eure antworten.
Mein Sohn war ein extremfrühchen mit vielen Start Schwierigkeiten. Er musste nach ein paar Wochen am Kopf operiert werden und lag im Koma. Jetzt ist er gerade 4 geworden und hat immer noch viele Schwierigkeiten. Er hat allerdings wohl auch eine leichte geistige Behinderung, wahrscheinlich durch den Sauerstoffmangel, genauere Diagnostik folgt noch. Jetzt kam bei mir die frage auf, welche Defizite daran liegen könnten, dass er ein Frühchen war und was an der Behinderung. Der kia meinte aber, einiges wird sich mit Hilfe von Therapien noch besser. Ich hoffe es doch :S

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2015 um 23:24
In Antwort auf odette_12840855

Vielen dank für eure antworten.
Mein Sohn war ein extremfrühchen mit vielen Start Schwierigkeiten. Er musste nach ein paar Wochen am Kopf operiert werden und lag im Koma. Jetzt ist er gerade 4 geworden und hat immer noch viele Schwierigkeiten. Er hat allerdings wohl auch eine leichte geistige Behinderung, wahrscheinlich durch den Sauerstoffmangel, genauere Diagnostik folgt noch. Jetzt kam bei mir die frage auf, welche Defizite daran liegen könnten, dass er ein Frühchen war und was an der Behinderung. Der kia meinte aber, einiges wird sich mit Hilfe von Therapien noch besser. Ich hoffe es doch :S

Hi
Wann kam dein kleiner genau auf die Welt.und in welche SSW?"mein frühchen" ist auch 4 Jahre alt (in Juni geworden). Welche beeeinchtigungen hat dein kleiner?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2015 um 20:32
In Antwort auf ife_11872995

Hi
Wann kam dein kleiner genau auf die Welt.und in welche SSW?"mein frühchen" ist auch 4 Jahre alt (in Juni geworden). Welche beeeinchtigungen hat dein kleiner?

26 ssw
Er hat viele beeinträchtigungen, möchte hier nicht zu viel schreiben aber besonders im emotionalen und ganz besonders im sozialen hat er große Schwierigkeiten. Er versteht z.b nicht, warum ein kind weint wenn es hinfällt hat aber trotzdem mitgefühl und fängt selbst so sehr an zu weinen, dass man ihn kaum beruhigen kann. Körperlich geht es eigentlich, er ist etwas zu klein, aber das fällt kaum auf. Er macht auch schon länger Physiotherapie, das klappt aber ganz gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2015 um 8:26
In Antwort auf odette_12840855

Vielen dank für eure antworten.
Mein Sohn war ein extremfrühchen mit vielen Start Schwierigkeiten. Er musste nach ein paar Wochen am Kopf operiert werden und lag im Koma. Jetzt ist er gerade 4 geworden und hat immer noch viele Schwierigkeiten. Er hat allerdings wohl auch eine leichte geistige Behinderung, wahrscheinlich durch den Sauerstoffmangel, genauere Diagnostik folgt noch. Jetzt kam bei mir die frage auf, welche Defizite daran liegen könnten, dass er ein Frühchen war und was an der Behinderung. Der kia meinte aber, einiges wird sich mit Hilfe von Therapien noch besser. Ich hoffe es doch :S

..
Was hatte er denn Am kopf , wenn ich fragen darf ?
Meiner wurde auch mit 5 wochen am kopf operiert . Er hatte eine Gehirnblutung und bekam einen Shunt gesetzt .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2015 um 10:15

Mein frühchen
Kam bei 34+6 wegen einer Urosepsis bei mir geplant per KS zur Welt....sie hatte unglaubliche 3080g und war 48 gross, wir konnten das alle nicht fassen. Bis auf 13 Tage intensiv hatten wir nie Probleme. Heute ist sie 20 Monate alt und motorisch sehr fit....immer noch ein Wunder für mich <3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club