Home / Forum / Mein Baby / An die kaiserschnitmamas mit spinalanästhesie

An die kaiserschnitmamas mit spinalanästhesie

8. Dezember 2011 um 21:25 Letzte Antwort: 11. Dezember 2011 um 2:55

Ich hab mal ne Frage an die Kaiserschnittmamas, die nur eine Spinale hatten und somit alles mitbekommen haben!
Ihr kennt doch sicherlich noch das Gefühl, als ihr wieder zugenäht wurdet und die so gezogen haben! Ist euch da auch so schlecht geworden?
Aber meine eigentliche Frage dazu ist, hattet ihr diese Gefühl auch immernoch später?
Mein Kaiserschnitt ist nun 7 Wochen her, aber wenn ich mir auf den Unterbauch drücke, wird mir total schlecht dabei! Das ist genau wie dieses Gefühl beim Nähen!
Ich merke auch all meine Darmvewegungen, ist total komisch, wie die ersten Bewegungen vom Baby! Die haben hoffentlich keins drin vergessen...
Wie war das bei euch?
Danke euch schon mal!

Mehr lesen

8. Dezember 2011 um 21:35


Ähm ja sie habrn tatsächlich gezogen und mir wurde so schlecht das ich gewürgt hatte!!
Man war mir ehlend

Warum ist das so? Dachte das ist zufall!!

Danach hatte ich nichts mehr! Aber die darmgeschichze! Hatte nachgefragt, hebamme meinte das es paar wochen dauert bis sich der darm wieder richtig gelegt hat!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2011 um 21:35

...
Also ich hab alles gemerkt, es tat zwar nicht weh, aber das Nähen war schrecklich! Die haben so am Bauchfell gezogen, dass mir übelst schlecht wurde! (das haben die mir so erklärt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2011 um 21:37
In Antwort auf an0N_1292579799z


Ähm ja sie habrn tatsächlich gezogen und mir wurde so schlecht das ich gewürgt hatte!!
Man war mir ehlend

Warum ist das so? Dachte das ist zufall!!

Danach hatte ich nichts mehr! Aber die darmgeschichze! Hatte nachgefragt, hebamme meinte das es paar wochen dauert bis sich der darm wieder richtig gelegt hat!

...
Die ziehen am Bauchfell, beim Nähen! So haben die mir es erklärt! Bin ich mal gespannt, hoffe echt, dass bald alles wieder so ist wie vorher! Das ist wirklich ein ekliges Gefühl!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2011 um 21:40

...
Ne ne, mir gehts super mit dem Kaiserschnitt! Ich rede nicht von an die Narbe kommen, sondern auf den Bauch drücken! Hat keine psychischen Grund, ist schon physisch! Ich denke, dass ich das schon einschätzen kann!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2011 um 21:57


mich haben sie mit atropin abgeschossen dass ich meinen puls sogar im nacken gespürt habe
das war nur weil der anästhesist hsv-fan war!

back to topic: das nähen usw hab ich null gespürt, aber dass ich darmbewegungen gespürt hab hat ca drei wochen angehalten. war schon ulkig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2011 um 22:00


HI;

ICH KENN DAS!!!! Gott ich hatte anfangs angst sie hätten seinen zwilli drin gelassen

die geburt ist jetzt 6 monate her und ich spür immer noch "darmbewegungen".

schlecht war mir nie, aber mein bauch rund umd die narbe fühlt sich immer noch wie elektrisiert an.... aber wenigstens hab ich wieder gefühl
a

aber wenn es dir sorgen macht, dann geh am besten mal zum arzt

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2011 um 22:07

Ging mir auch so

Mir ist beim Zunähen total übel geworden. Die Ärzte haben sich die ganze Zeit angeregt unterhalten, aber ich konnte nichts richtig verstehen. Wie benebelt.
Mein Mann sagte im Nachhinein, dass er alles hören konnte und sie in normaler Lautstärke gesprochen hätten. Wir hatten dann die Theorie, dass ich nicht nur die Spinal hatte, sondern auch sonst zugedröhnt war.
Als Mann und Baby dann weg waren und ich zugenäht wurde, wurde mir eiskalt und kotzübel. Ich habe ständig wiederholt, dass mir schlecht sei. Irgendwann kam einer, der mir etwas gespritzt hat. Davon wurde es auch nicht besser.
Erklärt hat mir niemand etwas. Die nähten und quatschten und ich war allein und fühlte mich isoliert. Eben, weil ich niemanden richtig verstehen konnte.
Dass das furchtbare Ziehen vom Bauchfell kommt, lese ich jetzt zum ersten Mal.

Ich hatte die Beschwerden, die Du beschreibst, im Nachhinein auch noch. Bei mir wurde die Übelkeit allerdings von der Taubheit ausgelöst. Ich hatte irgendwie ein Ekelgefühl, wenn die Narbe von mir oder überhaupt berührt wurde. Bei mir war das eher psychisch, weil ich sowieso narbenempfindlich bin...
Den psychologischen Aspekt schließt Du ja aber aus.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2011 um 22:40

Nee...
ich hab mir beim zunähen nur gelangweilt... hab garnix davon mitbekommen außer deren gequatsche über urlaub

Das einzige was ich hab, die Stelle an der die Spinale gelegt wurde, wenn man da mim Finger drauf drückt krieg ich die Vollkriese.... aber das ist nur psychisch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2011 um 1:35

!
Nee kenn ich nicht aber wenn ich pda höre spüre ich jetzt noch ganz genau wo sie gesetzt wurde *ekelhaftes gefühl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2011 um 2:49

Also beim zunähen
ist mir nicht übel geworden.nur als die spinal gespritzt wurde, also das mittel.man wurde mir auf einmal kotzschlecht.hab dann nen gegen mittel bekommen und innerhalb von 2 min war alles weg ^^

das nähen selber habe ich nicht gespürt.bin sogar weg gedöst bis der doc mich weckte und fragte ob ich wirklich die steri haben will, hab ja gesagt und zack wieder weg gedöst.später sagte man mir, das es von dem gegenmittel kam diese müdigkeit...aber nachdem ich nach ner std fertig war und endlich meine kleine richtig geniessen konnte, war kein gedanke mehr an übelkeit da. ^^

was die naht betrifft: es hatten sich 2 einstichstellen entzündet( dadurch 2 kleine fäden nicht raus kamen) hatte ich 14 wochen probleme damit.aber nur die 2 stellen.der rest war so gut wie verheilt. heute nach 20 monaten fühlen sich die 2 stellen nochtaub an( klitzeklein) der rest nix und auch nix mehr zu sehen ^^ der einstich am rücken fühlt sich eklig an wenn man drauf drückt..das kannte ich aber schon von der PDA die ich bei der ersten geburt bekommen hatte vor fast 18 jahren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Dezember 2011 um 8:59

...
So viele unterschiedliche Erlebnisse! Echt interessant! Ja ich glaub auch, dass das einfach Zeit braucht! Aber man denkt immer, dass irgendwas nicht stimmt, weil man keine Vergleiche hat! Da ist es schon schön, wenn man hört, dass es einen nicht nur allein so geht!
Ich fand den Kaiserschnitt furchtbar! Haben sie bei euch auch gerissen oder geschnitten? An dieses Gefühl vom Reißen muss ich immer wieder denken, wie eglich das war! Zwar keine Schmerzen aber so unangenehm! Ich würde das nicht mehr bei vollem Vewusstsein mitmachen! Wie geht es euch da?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Dezember 2011 um 9:04
In Antwort auf circe_12287512

Ging mir auch so

Mir ist beim Zunähen total übel geworden. Die Ärzte haben sich die ganze Zeit angeregt unterhalten, aber ich konnte nichts richtig verstehen. Wie benebelt.
Mein Mann sagte im Nachhinein, dass er alles hören konnte und sie in normaler Lautstärke gesprochen hätten. Wir hatten dann die Theorie, dass ich nicht nur die Spinal hatte, sondern auch sonst zugedröhnt war.
Als Mann und Baby dann weg waren und ich zugenäht wurde, wurde mir eiskalt und kotzübel. Ich habe ständig wiederholt, dass mir schlecht sei. Irgendwann kam einer, der mir etwas gespritzt hat. Davon wurde es auch nicht besser.
Erklärt hat mir niemand etwas. Die nähten und quatschten und ich war allein und fühlte mich isoliert. Eben, weil ich niemanden richtig verstehen konnte.
Dass das furchtbare Ziehen vom Bauchfell kommt, lese ich jetzt zum ersten Mal.

Ich hatte die Beschwerden, die Du beschreibst, im Nachhinein auch noch. Bei mir wurde die Übelkeit allerdings von der Taubheit ausgelöst. Ich hatte irgendwie ein Ekelgefühl, wenn die Narbe von mir oder überhaupt berührt wurde. Bei mir war das eher psychisch, weil ich sowieso narbenempfindlich bin...
Den psychologischen Aspekt schließt Du ja aber aus.

Liebe Grüße

...
Ist ja echt übel! Im Vorfeld war da ein super Anästhesist, der hat mir alles erklärt, was passieren kann, aber was völlig normal ist und das was nicht normal ist, wo ich mich melden soll! Ich glaub sonst wäre ich panisch geworden, als mir so schlecht wurde! Hattest du das Gefühl von dieser Übelkeit auch noch danach?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Dezember 2011 um 9:18

...
Aber psychischer Natur ist die Übelkeit im Nachhinein nicht! Die Narbe ist auch super verheilt und ich find es nicht unangenehm wenn ich drauf fasse! Aber wenn ich auf meinen Bauch drück, ist das wie beim Nähen! So ein Ziehen bis zum Magen und dann wird mir schlecht! Echt komisch! Ich wurde leider nicht zugedröhnt, hab noch nicht mal was gegen die Aufregung bekommen! Das Setzen der Spinale tat echt weh und ich musste zucken! Wurde tierisch angemeckert! Aber was soll man denn machen! Ich fass doch auch nicht auf die Herdplatte und lass die Hand drauf liegen!
Hatte danach auch 24 Std. Bettruhe und ich hab 12 Liter Infusion bekommen! War das bei euch auch so?
Also wie gesagt, das nächste Mal entweder normal entbinden oder mit Vollnarkose! Trotzdem hab ich aber keine Probleme mit meinen Kaiseschnitt! Man ist halt wieder um ne Erfahrung reicher und die kleine Puppe entschädigt eh für alles!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Dezember 2011 um 1:37


ich MUSS als werder bremen-fan gegen den hsv sein

nix für ungut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Dezember 2011 um 2:55
In Antwort auf sarah_12498792

...
Ist ja echt übel! Im Vorfeld war da ein super Anästhesist, der hat mir alles erklärt, was passieren kann, aber was völlig normal ist und das was nicht normal ist, wo ich mich melden soll! Ich glaub sonst wäre ich panisch geworden, als mir so schlecht wurde! Hattest du das Gefühl von dieser Übelkeit auch noch danach?

Meinst Du
danach im "Aufwachraum" ?
Da habe ich gezittert wie eine Irre und mir war kotzübel. Dann kam ständig eine Schwester, die fragte, ob die Narkose schon raus sei. Aber die Lähmung hielt Stunden bei mir an-somit auch die Übelkeit.
Seit ich meinen letzten Beitrag geschrieben habe, fällt mir überhaupt erst auf, wie wenig aufgeklärt ich war.
Als ich im OP mehrfach wiederholte, dass mir schlecht sei, schob ich schon ganz schön Panik. Ich wußte nicht recht, ob die mich hören, weil mir so schlecht war, dass meine Ohren die ganze Zeit zu waren. Ich konnte mich selbst kaum hören. Und im Nachhinein denke ich, dass sich ja auch mal jemand hätte zu mir stellen können-für die paar Minuten.

Beim Vorgespräch hieß es, dass man nach dem Kaiserschnitt trotzdem erstmal in einen Kreißsaal kommt, um etwas Ruhe mit dem Baby zu haben. Stattdessen lag ich locker 1,5 Std im Aufwachraum, in dem mehrere Patienten um uns herum Alarm geschlagen haben und eine Hebamme mir befahl, an Ort und Stelle mein Baby das erste Mal anzulegen. Mit zig Zuschauern...
Danach kamen wir sofort in das 3-Bett-Zimmer. Irgendwie ganz blöd gelaufen das Ganze.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram