Home / Forum / Mein Baby / An die mamas mit seeeehr leichten bis untergewichtigen babies

An die mamas mit seeeehr leichten bis untergewichtigen babies

29. Juni 2016 um 20:09

Hallo ihr lieben, Ich muss mich jetzt doch mal an euch wenden.. Folgendes, die Kleine ist 9 Monate alt und wiegt knappe 7 Kilo. Der Länge nach sind die Kleider bei 74/80 vom Hosenbund eher 62. Sie isst morgens einen toast, mal ganz mal nicht. Vormittags ein bisschen Obstbrei 50 Gramm ca. Mittags Gemüse Fleisch brei ca 120gramm, nachmittags nochmal Obst mit Babykeks oder einen quetschi. Ca 60-80gramm, beim quetschi eher alles. Und abends wieder nen toast. Dazwischen Stille ich ca 2 mal und dann abends vor dem einschlafen und nachts. Ich mache mir jetzt allerdings echt sorgen, da sie an der Grenze zum Untergewicht kratzt... Hattet ihr das auch? Gab es dafür medizinische Gründe (Schilddrüse oder so),? Wurde das getestet, wenn ja wann und wie? Hat es sich von selbst erledigt? Habt ihr Tipps und Tricks bezüglich mehr essen? Beim Arzt sind wir im Juli wieder, da will sie das Gewicht nochmal überprüfen. Entwickeln tut sie sich normal, ist zufrieden und scheint glücklich und munter. Bin jetzt allerdings doch etwas unsicher. Gerade weil viele sagen "oh... Ja... Sie ist schon sehr zart". Vielleicht hilft es noch zu wissen dass ihr Papa selbst sehr schlank ist und, dass er als Baby auch leicht war. Bei ihrer Geburt wog sie 3790 Gramm also eher obere Norm. Sorry, dass der Text so lang wurde und vermutlich ohne Absätze ist (doofe app) und danke schon mal für eure Erfahrungswerte (vielleicht könnt ihr noch dazu schreiben wie schwer eure leichten Mäuse waren oder sind) Liebe Grüße

Mehr lesen

29. Juni 2016 um 20:26

Also toast
ist jetzt nicht gerade sehr gehaltvoll. Da würde ich mal mit Getreideflocken und co. experimentieren, was ihr schmeckt. Ansonsten sag ich immer, Kinder holen sich das schon, was sie brauchen mein Kind ist ja nun schon älter, da sieht man das ganze entspannter.

Gefällt mir

29. Juni 2016 um 20:39

Huhu
mach dir keinen Kopf

Ich hab grad mal ins U Heft meiner Kinder geschaut. Meine Große wog mit 11 Monaten 8220g und mein Kleiner auch mit 11 Monaten 9000g.
Sie kamen beide schon zierlich zur Welt. Die Große war bloß 2720g und der Kleine 2965g und beide nah am ET dran. Der Kindsvater und ich sind selber nicht die Größten. Bei meinem Kleinen wollten die auch eine Gewichtskontrolle alle 2 Wochen durchführen und schauen wegen Stoffwechselkrankheiten. Wollte ich aber alles nicht, weil ich das nur als Verrücktmacherei sehe. Es gibt eben proppere Kinder und zierliche Kinder.
Meine Kinder sind heute 7 und fast 4 und beide immernoch zierlich, obwohl der Kleine langsam, wie ich finde, einen kleinen kräftigen Körperbau bekommt. Kommt garantiert nach seinem Papa, der hatte auch so ein kräftiges Kreuz, war nicht dick aber hatte einen tollen männlichen Körper und mein Sohn neigt langsam aber sicher auch dazu
Aber beide sind totale Wirbelwinde, nur am rumrennen und toben. Essensmäßig sind sie beide mal so mal so. Mal gibts Tage, da wollen die nicht soooooo essen und mal gibts Tage, da mampfen die mir mit Nachschlag alles weg

Gefällt mir

29. Juni 2016 um 20:54

Getreideflocken
Bzw brei isst sie morgens und abends nicht. Daher sind wir auf Brot umgestiegen.. Muss es mal mit anderem Brot testen.... Danke für deine Erfahrungswerte. Also wurde nichts überprüft dann?

Gefällt mir

29. Juni 2016 um 21:06


Ich kann dir auch nur sagen, bleib entspannt. Kinder holen sich das was sie brauchen. Meine Maus ist 11 Monate alt, wiegt knapp 9 kg...Geburtsgewicht 4380 gr also gaanz schön kräftig. Hatte auch immer Sorge weil sie im Vergleich zu anderen weniger zugenommen hat und jetzt genauso viel wiegt wie ein Kind was 2900 gr. bei Geburt hatte.

Gefällt mir

29. Juni 2016 um 21:15

Keine sorge
Du beantwortest dir deine Fragen ja eigentlich selbst, sie isst, sie ist zufrieden, Papa war auch dünn. Solange es keine rapiden Einbrüche bzgl des Gewichtes gibt solltest du es so hin nehmen und nicht dein Kind "überfüttern". Meine Tochter ist seit der Geburt (sie ist jetzt 5 und die U9 war letzte Woche) immer Grenze Untergewicht. Geburt 2980g heute 15.4 Kilo. Es ist halt immer schwierig Hosen zu kaufen. Da sie vom Bund eher in eine 92 oder 98 passt von eher Größe 109cm eher 116 trägt. Ich selbst bin Hashimoto Patientin habe also Probleme mit der Schilddrüse. Der Kinderarzt deutete an das Hashimoto Patienten meist immer erst ne Überfunktion haben bevor sie in die unterfunktion rutschen (könnte bei mir passen, war als Kind immer sehr schlank Sturz von der Diagnose wurde es stetig mehr bis zum Übergewicht) Ich werde jetzt aber nicht x Tests durchführen denn Sie hat keine Beschwerden etc. Und sie ist überdurchschnittlich viel. Also alles gut. Nimm es gelassen und beobachte den Verlauf, solange es eine Kurve und keine Berg und Talfahrt wird sollte alles gut sein

Gefällt mir

29. Juni 2016 um 21:22

Danke
Also wegen der Kurve, da ist sie eben stetig etwas runter gerutscht.. Daher meine Sorgen. Weil man ja sagt dass sie auf einer Kurve bleiben sollen. Bezüglich des stillen, das versuche ich aktuell auch sie wieder häufiger anzulegen

Gefällt mir

29. Juni 2016 um 23:40

Meiner
Ist auch ein fliegengewicht, jetzt zur u7 mit 2 jahren 9800gramm.
Ihm wurde jetzt mit 2 jahren blut abgenommen um zu gucken ob alles ok ist, und das ist es zum glück auch.
Er war immer klein und ziehrlich und hat immer schon kleinere mengen gegessen, lieber öfter als 3 große mahlzeiten.

Auch heute isst er immernoch weng, aber er idt top fit. Er holt sich schon was er brauch, das wird deine kleine auch machen.

Probier entspannt bei dem essensrhema zu sein sonst machst du dir schnell gedanken wenn andere 500gramm mittags essen und deine nur 100, aber wenn der papa auch so ist dann ist es ja kein wunder.

Fakt ist , du kannst eh nix machen, ausser essen anbieten zwingen kannst du sie nicht.

Gefällt mir

30. Juni 2016 um 8:14

Gebt denen halt 3er Milch
Die macht schöne feisse Babys!!!! Haha

Gefällt mir

30. Juni 2016 um 8:21
In Antwort auf mamamia1984

Gebt denen halt 3er Milch
Die macht schöne feisse Babys!!!! Haha

Du
laberst auch nur so daher! zu viel Langeweile.

Gefällt mir

30. Juni 2016 um 9:08

Meine war immer sehr leicht
Meine war auch so ein sehr leichtes Baby.

Zur U3 hatte sie: 3.475 g auf 51 cm
Zur U4: 5.130 g auf 59,5 cm
Zur U5: 6.360 g auf 65 cm
Zur U6: 7.470 g auf 71 cm
Zur U7: 10.000 g auf 85 cm

Mit 5 Jahren wog sie 16,7 kg auf 110 cm und heute mit fast 12 Jahren wiegt sie zarte 38 kg auf 156 cm.

Mein Kind schrammte mit dem Gewicht immer an der 3 Prozent-Perzentile entlang, lag einmal sogar noch darunter.

Sie ist allerdings ein sehr gesundes, aktives und fröhliches Kind, was immer gut gegessen hat. Zum Glück hat uns nur ein Arzt verrückt gemacht. Sie ist eben ein leichter Hüpfer. Es kann nicht nur moppelige Kinder geben.

Gefällt mir

30. Juni 2016 um 15:23

Meine
Tochter ist 10 Monate und wiegt aktuell 6800 Gramm. Sie ist topfit, wir haben das Blut untersuchen und einen Schweißtest machen lassen. Sie isst ganz normal und auch gerne. Hab mir auch immer Sorgen gemacht aber lt. Kia ist sie einfach so zierlich. Ich geb ihr immer einen Löffel Duocal in die Flasche zwecks zusätzlicher Kalorien. Das gibts in der Apotheke und kann man auch in Brei oder Wasser mischen. Vielleicht wäre das noch eine Möglichkeit für euch ihr zusätzliche Kalorien unterzujubeln.

Gefällt mir

30. Juni 2016 um 16:40

Meine tochter war auch so....mit 10 monate
gr 74 getragen .....und auch knapp 7,5 kg......es ist heute immer noch so...sie wird 6 Jahre...und ist sehr zart......aber Arzt sagte alles noch im Rahmen....

Gefällt mir

30. Juni 2016 um 20:07

Das ist echt
Aufbauend und ermutigend zu wissen dass man damit nicht alleine ist und es durchaus Ganz normal sein kann. Ich danke euch für eure antworten

Gefällt mir

1. Juli 2016 um 9:35

Woher
Kommt der begriff Perzentile?

X Prozent aller Kinder wiegen eben soviel und alles ist okay!

Wieso sollen alle irgendwie ins Mittelmass? Die erwas properen abnehmen und die dünnen zunehmen?

Meine Tochter mit normalem Geburtsgewicht ist heute noch mit fast 6 und nur 13,5kg ein Spargeltarzan aber das gesündeste Kind überhaupt!

Das Essen wird hier nicht mehr thematisiert und sie isst/ist eben so!

Hosenkauf ist etwas nervig, aber hey, andere Leute haben schlimmere Probleme...

Gefällt mir

1. Juli 2016 um 12:31

Mach dir keine sorgen
Unsere Minimann, inzwischen fast 20 Monate, wiegt aktuell 10,5kg auf 80cm, trotz, dass er sehr viel isst. Er verbraucht wahrscheinlich den größten Teil seiner aufgenommenen Kalorien schnell wieder, da er sehr bewegungsfreudig ist. Ich seh immer das Gute daran, dass nämlich die Kleidergrößen lange halten Allerdings würde ich dir auch anstatt dem Toastbrot eher zu Vollkornflocken oder Vollkornbrot raten. Das ist einfach vollwertiger. Wir geben auch mal ein Toastbrot, aber das ist eher die Ausnahme. Liebe Grüße, Lisa

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Mitleiden
Von: pupsigel
neu
1. Juli 2016 um 9:52
Erfahrung mit Stokke Xplory gesucht
Von: sarah8033
neu
1. Juli 2016 um 8:15
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen