Home / Forum / Mein Baby / An die Mamas mit untergewichtigen Kindern

An die Mamas mit untergewichtigen Kindern

17. Juni 2016 um 12:00

Hallo zusammen,

ich frage heute nicht für mich, sondern für eine gute Freundin von mir. Ihr Sohn wird nächsten Monat 2 Jahre und ist an der Grenze zum Untergewicht.
Ihr Kinderarzt hat bei der u7 geraten, dass sie fettreicher kochen soll. Zitat: "hauen sie einfach überall Sahne drunter". Sie hält von der Idee eher wenig, da sie möchte, dass er gesund zu nimmt.
Welche Lebensmittel könnt ihr empfehlen?
Mir ist spontan Kokosmilch und Mandelas eingefallen.
Der Junge isst für sein Alter, was das Volumen betrifft, sehr wenig. Es wäre insofern tatsächlich gut, wenn die kalorienanzahl pro Gramm erhöht werden würde. Zum Vergleich: mein Sohn ist einen Monat jünger und isst mehr als das doppelte von ihm. Wobei mein Sohn absolut nicht dick ist. Er gehört, wenn man das für ein knapp zweijähriges Kind schon sagen kann, zum Typ Athlet und hat sehr breite Schultern. Insofern kann man sagen, dass er sehr wenig isst.
Was meint ihr?

Mehr lesen

17. Juni 2016 um 12:06

Er hatte bei der u7
(wenn ich mich nicht täusche) 87 cm und 9450 Gramm.
Er gehört von seiner Statur auch eher zu den zierlichen Kindern, aber er ist momentan schon sehr dünn.

Gefällt mir

17. Juni 2016 um 12:13

Nüsse
Nussmuss, bananen, erc.
Obwohl ich jetzt Sahne für ein knd auch nicht schlimm finde.
LG

Gefällt mir

17. Juni 2016 um 12:17

Meine Antwort lautet: Nichts
Sie kann, braucht und muss nichts anders machen wie bisher, sofern sie ausgewogen kocht.
Wenn das Kind keine Unverträglichkeiten oder Allergien hat,dann einfach normale gesunde Lebensmittel verwenden.
Gute Öle und Fette, Zucker in normalen Mengen, wenn möglich regionale und saisonale Lebensmittel kaufen oder selbst herstellen (Brot, Joghurt etc)

Zwei von meinen drei Kindern sind auch sehr dünn und klein. Immer unter der P3. Selten mal auf der Kurve. Und man kann machen was man will,wenn das Kind so verlanlagt ist, dann ist es ebenso schwer etwas daran zu ändern wie bei einem wo es sich schneller ansetzt und auch nicht dick ist, weil es zuviel und zu falsch isst.

Gsundheitlich gesehen macht es auch keinen Unterschied, die dünnen sind oft zäher wie man denkt.
Sofern natürlich keine ernsthaftere Ursache dahinter steckt.
Und nie dem Kind zeigen dass man wegen ihm sich Gedanken macht und es viel zu dünn ist. Das machen leider viele, es vermittelt ein verzerrtes Bild von Ernährung wo sich später niederlegen kann in Form von Essstörungen.
Auch nicht bei einem 2 Jährigen.

Die Mutter soll einfach ab und an mit dem Kind zum Arzt und auch mal Blut abnehmen lassen um zu schauen ob alles okay is tund mehr würde ich nicht machen.

Gefällt mir

17. Juni 2016 um 12:20
In Antwort auf entenelly2014

Er hatte bei der u7
(wenn ich mich nicht täusche) 87 cm und 9450 Gramm.
Er gehört von seiner Statur auch eher zu den zierlichen Kindern, aber er ist momentan schon sehr dünn.

Da war meine
Tochter bei 80 cm und wog exakt 9 kg
Gut ein Mädchen,aber der Bruder war auch nicht viel anders von den Werten her.
Es gibt einfach solche zarteren Kinder. Solange sie sich ansonsten gut entwickeln passt das schon.

Gefällt mir

17. Juni 2016 um 12:30


ob eine gewichtszunahme notwendig ist, kann und will ich gar nicht beurteilen. ich frag mich nur was an sahne so ungesund ist?

man trinkt die doch nicht literweise. ne, da muss mit viel co2 ausstoß die kokosnuss hertransportiert werden und die kuh steht beim bauern um die ecke im stall (oder besser auf der weide), nur damit das kind 500g zunimmt.

also wenn, dann würd ich auch auf regionale sachen zurückgreifen. vollwertig und ausgewogen, gesund kochen.

Gefällt mir

17. Juni 2016 um 12:33
In Antwort auf emmasmamma


ob eine gewichtszunahme notwendig ist, kann und will ich gar nicht beurteilen. ich frag mich nur was an sahne so ungesund ist?

man trinkt die doch nicht literweise. ne, da muss mit viel co2 ausstoß die kokosnuss hertransportiert werden und die kuh steht beim bauern um die ecke im stall (oder besser auf der weide), nur damit das kind 500g zunimmt.

also wenn, dann würd ich auch auf regionale sachen zurückgreifen. vollwertig und ausgewogen, gesund kochen.

Eben
wir haben hier sogar einen Muh Kuh Mat gehabt, der war toll. Einen Liter beste Weidemilch für 1 Euro. Leider ist er momentan außer Betrieb weil das Eichamt etwas zu bemängeln hatte.

Zur Sahne aber, meine Tochter mag sie wie Milch sehr gerne, bekommt aber von zuviel Sahne auch Dünnpfiff. Liegt dannn wohl am Milchfett.

Gefällt mir

17. Juni 2016 um 12:49

Bezüglich der Sahne:
erstens essen alle anderen Familienmitglieder auch mit und der Vater verträgt Milchprodukte nicht so gut.
Zweitens wünschte sie sich, was ich auch gut verstehen kann, dass er von Lebensmitteln zunimmt, die besonders gute Fettsäuren enthalten. Meiner Meinung nach ist die Nöhrstoffzusammensettung von Sahne nicht besonders hochwertig. Oder täuschen ich mich da?

Gefällt mir

17. Juni 2016 um 13:03

Und...
Grad mal nachgelesen... Kokosmilch ist gesund, ja. Die darin enthaltenen Fette geringer als zb. bei Sahne. Dazu werden sie von Körper gut abgebaut und in Energie umgewandelt. Kokosmilch ist also gut zum abnehmen (als fettlieferant). Also eher kontraproduktiv in deinem Fall.

Gefällt mir

17. Juni 2016 um 13:05
In Antwort auf entenelly2014

Bezüglich der Sahne:
erstens essen alle anderen Familienmitglieder auch mit und der Vater verträgt Milchprodukte nicht so gut.
Zweitens wünschte sie sich, was ich auch gut verstehen kann, dass er von Lebensmitteln zunimmt, die besonders gute Fettsäuren enthalten. Meiner Meinung nach ist die Nöhrstoffzusammensettung von Sahne nicht besonders hochwertig. Oder täuschen ich mich da?

Ich beurteile es anders
wenn es essentielle Fettsäuren sein sollen,dann verwende ich gute Öle, Nüsse, Saaten etc. Wobei ich Nüsse kleineren Kindern nicht gerne gebe. Auch nicht in Nusskuchen etc

Bei der Milch sind es wieder andere Dinge die gut sind. Hier kommt es sehr starkt darauf an,welche Milch und welche Produkte verwendet werden.
Vorallem die traditionell hergestellte Milch eigent sich und eben damit auch Sahne etc.
Wer nur billige Milch kauft macht sich damit keinen Gefallen, schon gar nicht Kuh und Bauer.

Man gibt ja auch keine Ungengen davon,sondern würde wenn das Essen des Kindes damit anreichern,was sich dann ja wohl im Esslöffel Bereich verhält.
Wenn die Mama jetzt also, ich übertreibe mal nicht streng Low Carb, Low Fat, low alles was es gibt kocht, braucht sie nichts zu ändern. Oder eben immer nur ein kleines bisschen Sahne, Butter ans Essen vom Kind.

Man braucht auch keine LM aus anderen Ländern zu beziehen, weil man damit gesündern und besser leben möchte Außer man mag sie für seine Küche, seine Rezepte, Zutaten (bloß nicht falsch verstehen, ich koche liebend gerne indisch, nordafrikanische Küche....).
Aber es wird oft der Eindruck erweckt unsere Nahrungsmittel wären nicht tauglich, dabei liegt es meistens nur an der Gewinnung und was man damit anstellt.

Nudeln mit Butter und Salz und ein bisschen Käse z.B.Das mögen meine gerne. Bei dm gibt es auch Dinkel Nudeln die ganz gut schmecken.

Ich würde mir da keinen so großen Kopf machen, an der Stelle der Mutter.

Gefällt mir

17. Juni 2016 um 13:43

Meine
Kleine hatte bei der U7 88,5cm mit nur 11,4kg und jetzt hat sie 93,5cm mit 11,5kg(fast 2 1/2 Jahre)
Der Arzt hat aber diesbezüglich nichts gesagt, solange sie isst und gesund und munter ist bräuchten wir uns auch keine Gedanken machen.

Bei meinem Mann war es damals so: er war auch zu dünn und sollte deswegen malzbier trinken, plötzlich hatte er dann übergewicht!

Vllt eine zweite Arztmeinung einholen?

Gefällt mir

17. Juni 2016 um 16:27

Wie groß und schwer ist er denn?
Meine Tochter ist grad 8, wiegt 20kg bei 1,30m...sie war schon immer klein und zierlich, aber da hat noch nie jemand gesagt, sie müsse nun mehr essen oder mehr Kalorien zu sich nehmen...solange die Blutwerte okay sind und das Kind fit und munter erscheint, sollte man da nicht besorgt sein. Meine Tochter ist extrem sportlich und agil, das heißt, sie futtert normal, aber rennt sich eben alles wieder ab, weil sie nach der Schule fast den ganzen Nachmittag draußen rennt und tobt. Ich mache mir keine Sorgen, denn sie ist gesund und fit...Lg

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Schreiberin für Webseite rund ums Baby gesucht!
Von: babysglueck
neu
17. Juni 2016 um 13:04
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen