Home / Forum / Mein Baby / An die Mamis von Einzelkindern

An die Mamis von Einzelkindern

4. Oktober 2014 um 16:52

Ihr Lieben,

wenn es nach meinem Mann geht, wird unser Junior ein Einzelkind bleiben.
Ja, man soll niemals nie sagen und wer weiß, was in 2-3 Jahren ist, aber nun gehen wir davon aus, es bleibt bei einem Zwerg...

Habt ihr manchmal das Gefühl, dass eurem Kind etwas fehlt? Es in manchen Punkten unzufriedener oder einsamer ist als Kinder mit Geschwistern?

Natürlich machen viele verschiedene Faktoren eine glückliche Kindheit aus, das ist mir schon klar. Aber ich stelle es mir irgendwie für ein Kind langweilig vor, man hat doch nicht ständig Freunde zu Besuch, die haben ja auch noch andere Freunde, Hobbys, Aktivitäten in/mit ihrer Familie usw.
Werden die (Ferien)Tage da nicht öde...

Wie gestaltet ihr euren Alltag nach Krippe, KiGa, Schule usw. ?

Sonnige Grüße

Mehr lesen

4. Oktober 2014 um 17:12

Hallo!
Mein Sohn ist 8 und auch ein Einzelkind. War auch immer so geplant. Ich habe nicht das Gefühl dass ihm irgendwas fehlt. Ich bin auch Einzelkind und mir fehlte eigentlich niemand. Klar, wenn mir mal langweilig war wollte ich immer Geschwister Ich sehe es so, was man nicht kennt, vermisst man nicht. Wir treffen uns mittags mit Freunden, er spielt Fussball im Verein oder wir machen einfach allein was. Buch lesen, basteln, Spiele spielen usw.

Lg Jenny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2014 um 19:48
In Antwort auf jowita_11989164

Hallo!
Mein Sohn ist 8 und auch ein Einzelkind. War auch immer so geplant. Ich habe nicht das Gefühl dass ihm irgendwas fehlt. Ich bin auch Einzelkind und mir fehlte eigentlich niemand. Klar, wenn mir mal langweilig war wollte ich immer Geschwister Ich sehe es so, was man nicht kennt, vermisst man nicht. Wir treffen uns mittags mit Freunden, er spielt Fussball im Verein oder wir machen einfach allein was. Buch lesen, basteln, Spiele spielen usw.

Lg Jenny

Danke
wahrscheinlich mache ich mir zu viel Gedanken. Eine Freundin meinte auch, dass ihr Kleiner nach dem KiGa in erster Linie ko war und erstmal Ruhe brauchte und wollte, bevor sie dann nochmal raus auf den Spielplatz oder so sind. Als er älter wurde, ging er auch drei Nachmittage in den Kindergarten, hatte also viel Kontakt und immer mal Besuch daheim. In der Grundschule kamen dann 2 Vereine dazu, wo er unter anderen Kindern war.

Wie du sagst, mit solchen Angeboten geht's dann wahrscheinlich. Ich stelle es mir halt so öde vor, wenn 6 Wochen Ferien sind, viele Kinder im Urlaub, man selbst vielleicht nicht immer oder nicht so lange, Regenwetter o.ä. Vereinspause wegen Ferien usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2014 um 19:51

Danke
wahrscheinlich sollte man sich einfach auf die Vorteile konzentrieren und sehen, dass man einem Kind u.U. auch einfach mehr ermöglichen kann. Natürlich ist das finanzielle nicht alles, aber mit einem Kind ( oder abundzu mal einen Freund dabei) lebt es sich halt einfach billiger, egal ob Urlaub ( Flüge), Freizeitpark , Essen gehen ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2014 um 20:11

Ich hab auch ein einzelkind
Und versteh dich so gut
Ich wünschte mir auch ein geschwissterchen für meine kleine aber das wird wohl nichts mehr!
Ich denk immer daran das ich so froh über meine geschwister bin aber sie das nie erfahren wird das macht mich oft traurig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2014 um 20:15

Hey
Wir stehen genau vor dem selben Problem. Mein Mann ist auch Einzelkind und er hatte eine sehr schöne Kindheit, war im Verein und hatte viele Freunde.
Das Nachbars Mädchen ist auch Einzelkind und eher der aussenseiter. Sie ist einsam und hat mir mal gesagt das es ihr besser gehen würde, wenn sie wenigstens jemand zuhause hätte.
Ich habe 4 Geschwister und habe bzw liebe es immer noch. Tja wir führen jetzt ein Leben wo wir auf nichts verzichten müssen, fahren nun das zweite mal in den Urlaub mit 2 Kindern ist das alles etwas schwieriger.
Ich weiß es einfach nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2014 um 20:16
In Antwort auf tanja_12855883

Ich hab auch ein einzelkind
Und versteh dich so gut
Ich wünschte mir auch ein geschwissterchen für meine kleine aber das wird wohl nichts mehr!
Ich denk immer daran das ich so froh über meine geschwister bin aber sie das nie erfahren wird das macht mich oft traurig

...
Hast du auch das Gefühl, dass es ein Problem für dein Kind ist, oder ist es in erster Linie eins für dich, weil es nicht deiner Vorstellung entspricht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2014 um 20:34
In Antwort auf sinchenlinchen

...
Hast du auch das Gefühl, dass es ein Problem für dein Kind ist, oder ist es in erster Linie eins für dich, weil es nicht deiner Vorstellung entspricht?

Nein uch bin traurig weil
Mein kond dann irgendwann 'alleine' ist!
Ic hab immer meine geschwister auch wenn meine mama mal nicht mehr ist ( ich hiffe das dauert nich lange)
Ich weiss das man sich auch nicht immer auf geschwister verlassen kann aber ich bin so froh das ich welche habe und wünschte mir das auch für mein kind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2014 um 22:32


Bei uns ist es auch so.
Mein sohn ist 4 und wünscht sich oft ein geschwisterchen.
Ich würde es mir auch wünschen. Aber es klappt leider nicht. Und mein Mann will nicht unbedingt noch ein zweites...
Mein Sohn hat wenige Freunde. Bei uns zu Hause zum Spielen war nur 2-3 Mal ein Kind und das hat sich jetzt irgendwie wieder zerschlagen. Er ist irgendwie immer alleine. Ich habe hier auch keine Familie mit Kindern oder Freunde. Wir sind eigentlich immer allein.
Er geht 1x pro Woche zum Sport nachmittags. Sonst ist er vormittags eben im Kindergarten....
Ich finde es schade für ihn, daß er wahrscheinlich keine Geschwister haben wird....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2014 um 22:34

Ja
So ist es.

Unsere Tochter wird im Januar 4 und wir wünschen uns schon sehr lange ein Geschwisterchen für sie.

Im April ist mein Vater verstorben, er lag im Koma und es mussten viele Entscheidungen getroffen werden. Es war eine schrecklich schwere Zeit undIch war sehr froh das ich nicht allein war und meine Schwester alle Entscheidungen mit mir zusammen getroffen hat!

Wir haben bisher immer den Verstand entscheiden lassen, aber seit der Zeit wird das Herz siegen! Nicht jetzt aber in dem nächsten Jahr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2014 um 22:51

Huhu
Also mein Sohn ist 5 und auch Einzelkind. Er hat noch nie den direkten Wunsch geäußert, dass er sich ein Geschwisterchen wünscht. Und wenn wir ihn mal fragten, dann kam mal ja, mal nein. Ich glaube ihm ist es ziemlich egal. Er vermisst nichts. Er spielt sehr gene mit anderen Kinderen. Aber er kann sich auch wunderbar stunden lang alleine beschäftigen. Er ist allerdings extrem anhänglich und nur mir wie meinem Mann gegenüber offenherzig. Die Omas und Opas kommen nur sehr schwer an ihn heran. Wir spielen gerne Gemeinschaftsspiele, gehen auf den Spielplatz, oder malen. Manchmal denke ich mir auch, dass es traurig ist wenn er immer so allein ist. Besonders im Urlaub ist mir das aufgefallen, dass evtl. was fehlt.
Ich weiß nicht ob wir jemals noch ein Kind bekommen. Mein Mann möchte auf jeden Fall noch eins. Ich weniger und wenn ja, dann erst in frühestens 4 Jahren. Dann ist mejn Junior schon 9 und ich hoffe für ihn wird es dann nicht allzu schwer bzw spät für ein Geschwisterchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2014 um 23:19

Meine tochter wird in ein paar tagen 8
und seit sicher 3,4 jahren wünscht sie sich eine schwester...am besten gleich alt, Baby bzw auch ein bruder wär auch ok.

sie ist zwar den ganzen tag in der schule+betreuung...aber zuhause dann doch wieder allein gelangweilt und dann kommt oft der wunsch nach Geschwistern. leider haben wir schon wieder keine kinderreiche Nachbarschaft, arbeiten beide viel, so das man auch nicht täglich kinder einladen kann.
sie ist gern bei ihrer Freundin, die hat ältere Geschwister und das findet sie toll, weil man dann ja immer jemanden hat, obwohl diese schon 5 bzw 14 jahre älter sind als ihre Freundin.
ich selbst hab kein Problem nur ein Kind zu haben, meinem mann ist letztes jahr dann in den sinn gekommen , dann doch noch eins zu kriegen, nur mittlerweile will ich nicht mehr wirklich...fühl mich mit fast 40 zu alt und gesundheitlich zu riskant. naja wenn es passieren sollte, wärs ok... aber ich leg es nicht wirklich drauf an.
also bei uns ist definitiv unsere tochter die leidtragende...
ihre kleine cousine(1jahr) tröstet sie zumindest etwas, aber ist doch nicht das gleiche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2014 um 23:22

Hey
Ich habe zwar 2 kinder,aber sie sind 4jahre auseinander. Mein Sohn war also relativ "lange" ein Einzelkind bis sein Bruder geboren wurde. ich habe auch lange überlegt,ob.ich noch ein 2.möchte,aber schließlich habe ich es gewagt und ich muss sagen: es war echt die beste Entscheidung! die beiden sind jetzt 2j und 6j alt geworden und können somit seit einiger Zeit auch zusammen spielen. klar gibt es auch mal Streit und der grosse meint öfter auch dass alles ihm gehöre aber dennoch ist es für ihn auch ganz toll wenn er mal "Verstärkung" gegen die Eltern hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club