Home / Forum / Mein Baby / An die Selbstkocher ein paar Fragen

An die Selbstkocher ein paar Fragen

10. April 2009 um 13:43 Letzte Antwort: 10. April 2009 um 14:28

Hallo zusammen,

koche für meinen Zwerg den Brei selbst. Langsam will ich mal etwas Abwechslung in den Speiseplan bringen, hab dazu ein paar Fragen.

Ab wann kann man Kräuter verwenden (bei Allergiegefährdung und ekzematöser Haut), weiss das jemand?

Wie lange kann man den Brei im Kühlschrank aufbewahren? Er isst die Breie mit Kartoffel aus dem Gefrierschrank nicht mehr, ist ihm wohl zu grisselig.

Kann man Mangopüree einfrieren? Mit Birne geht es super, mehr hab ich noch nicht ausprobiert.

Wäre schön wenn mir jemand weiter helfen könnte.
Danke und lg
Astrid

Mehr lesen

10. April 2009 um 13:56

Hey!
Bei den meisten Sachen kann ich Dir net weiterhelfen!
Ich heb den Brei nur einen Tag im Kühlschrank auf! Länger wäre mir zu Riskant!
Wegen allergiegefährdung hatte ich vor einiger Zeit mal gegoogelt und ein paar Seiten von Ärzten und hebammen gefunden! Da steht überall das im ersten Lebensjahr auf Gewürze verzichtet werden sollte!
Unabhängig von Allergiegefährdung! Meine Kleine ist auch gefährdet und ich achte auf alles!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. April 2009 um 14:18

Hi,
also mir hat man damals gesagt das man so ca ab dem 8. Monat ruhig mit Kräutern würzen kann und ich hab dann erstmal mit Petersilie an den Möhren angefangen. Später kamen dann immer mehr dazu. Wegen der Allergien hätte ich jetzt gesagt das man Kräuter ähnlich wie mit neuen Lebensmittel eins nach dem anderen ausprobieren sollte.

Ich hab den gekochten Brei luftdicht ca 3 Tage im Kühlschrank aufgehoben. Wenn man darauf achtete das man sauberes Besteck zum entnehmen nimmt ist das gar kein Problem.

Mangopüree einfrierer...keine Ahnung probier es doch einfach mal aus ich hab Früchtebrei immer in Einmachgläser abgepackt und dann wie Marmelade in den Kühlschrank gepackt. Wenn ein Vakuum da ist kann nix passieren.

Lg Schnullerkette

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. April 2009 um 14:25

Huhu
also wegren den kartoffeln....ich pürriere noch mal kurz durch nach dem auftauen und dann ist der brei ganz cremig.

und wegen dem mangopürree...nehm ich mal an das du nur mango hast und diese pürrierst..richtig? also klar kann man das einfriehern. ist doch das selbe wie apfelpürree oder birne...das frieher ich auch immer in gefriehertüten ein und nehme mir dann das was ich brauche raus.

wegen dem anderen kann ich dir net helfen.

lg dana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. April 2009 um 14:28

Hallöchen
Also was die Kräuter anbetrifft da würde ich es solange rauszögern wie es geht denn die sind bei Allergiegefärdung meiner Meinung nach nicht so gut. Irgendwann sind im Brei oder Anderem Essen wie Brot oder im Restaurant Kräuter drin und dann lässt es sich nicht mehr vermeiden aber so lange es geht würde ich drauf verzichten (mein Sohn hat schon Laktoseintoleranaz und Apfelallergie und ist 1 Jahr alt).

Ja und ich koch den Brei immer so: dann erledigt sich das mit dem Einfrieren. Ich kaufe z.B Blumenkohl oder Spinat oder Möhren... tiefgefrohren. Dann kaufe ich Rinderhackfleisch oder Putnefilet und friere das frisch in Portionen ein. Nun wenn ich den Brei machen schäl ich ne Karrtoffel oder schmeiß n paar Nudeln oder Reis vom Vortag in den Topf, dann schmeiß ich das TK Gemüse rein und so eine gefrohrene Portion Fleisch oder Fisch. Lass das je nach dem kochen, abkühlen, fertig. Ich find das geht fix und man kann die Menge die gebraucht wird immer gut regulieren. Ach ja ich mach immer noch nen Schuß sonnenblumenöl mit rein.

Mangopüree hab ich einzeln noch nicht eingefroren, nur mit Apfel zusammen und das ging nachdem ichs kurz hab aufkochen lassen.

LG und viel Spaß beim Kochen

LG Ines

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram