Home / Forum / Mein Baby / An die Stillprofis....ständig wiederkehrende Probleme

An die Stillprofis....ständig wiederkehrende Probleme

16. Februar 2016 um 21:10

Hallo ihr Lieben...

Also mein Problem ist folgendes...in letzter Zeit hab ich immer wieder Probleme mit kleinen Milchstaus undverschlossenen Milchkanälen. Kaum ist eine Seite wieder gut, geht es bei der anderen Seite los.
Aktuell hatte ich rechts einen verschlossenen Milchkanal, der jetzt endlich wieder offen ist und ich keine Probleme mehr hab. Jetzt tut mir die linke Seite weh...habe da mehrere kleine Knoten, aber der Rest der Brust ist total weich, aber die Knoten die da sind, sind echt ziemlich schmerzhaft.
Kann aber auch nicht erkennen das der Milchkanal verstopft ist. Hab sie heute vermehrt da angelegt.

Ich habe auch schon einiges an Stillerfahrung, also an einer falschen Technik sollte es nicht liegen. Die Grosse hab ich 3 Jahre ohne irgendwelche Probleme gestillt. Die Kleine ist jetzt 15 Monate alt...

Also hat irgendwer eine Lösung, Tipp, Idee oder sonstiges? LG

Mehr lesen

16. Februar 2016 um 21:27

.
Ich hatte das Problem nur vereinzelt, habe aber auf die Schnelle das hier gefunden:
http://www.ardomedical.de/blog/milchstau-vorbeugung-behandlung.html

Trifft eine der Ursachen bei Dir zu? Im Zweifelsfall würde ich mal eine Stillberaterin kontaktieren.

Gefällt mir

16. Februar 2016 um 21:36

Hatte
ich beim ersten Kind auch ständig!
Erst gefühlt 100 Milchstaus überstanden, dann fing das mit den verstopften Milchkanälen an...

Meine Hebamme empfahl mir Lecithin. Gabs/Gibts beim dm.

Danach war Ruhe.
Vielleicht hilft dir das weiter.

Gefällt mir

16. Februar 2016 um 23:14

Soo...
Ich glaub ich habs gelöst...war nochmal heiss duschen, habe wie blöd rumgestochert und massiert und eben hat sie nochmal getrunken...jetzt ist nur noch ein kleiner Gnubbel da. Es ist nur so unangenehm, da das ganze Gewebe noch so gereizt ist.....Ich danke euch zweien jedenfalls. Morgen werde ich mir gleich mal das Lecithin kaufen gehen. Hab davon schon woanders gelesen...jetzt probiere ich es mal. LG

Gefällt mir

5. März 2016 um 16:08
In Antwort auf puzzekazze16

Soo...
Ich glaub ich habs gelöst...war nochmal heiss duschen, habe wie blöd rumgestochert und massiert und eben hat sie nochmal getrunken...jetzt ist nur noch ein kleiner Gnubbel da. Es ist nur so unangenehm, da das ganze Gewebe noch so gereizt ist.....Ich danke euch zweien jedenfalls. Morgen werde ich mir gleich mal das Lecithin kaufen gehen. Hab davon schon woanders gelesen...jetzt probiere ich es mal. LG


Dein Beitrag ist jetzt zwar schon ein Weilchen her, aber ich wollte dir noch einen Link schicken, denn das mit dem gereizten Gewebe und Rumgestochere klingt ja nicht so gut. Du Arme. Naja vielleicht hilfts dir ja beim nächsten drohenden Milchstau. Mein Baby hat ab Geburt nachts durchgeschlafen , und als bei mir der Milcheinschuss kam, war das nachts die Hölle. Obwohl ich seitens des Babys nachts wunderbar hätte schlafen können, musste ich aufstehen, um Milch auszudrücken, und durch viel googelei bin ich hierauf gestoßen und fands sehr hilfreich:

https://www.youtube.com/watch?v=gAdOjAj9D4k

(In dem Video wird gezeigt, wie man einen Milchstau wieder los wird, und das ohne Schmerzen)

Ich hoffe, dir oder eine anderen Mama ist es eine Hilfe!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen