Home / Forum / Mein Baby / An die Studierenden oder ehemaligen Studenten

An die Studierenden oder ehemaligen Studenten

14. September 2014 um 17:52

Hey,

ich bin neu hier und gehöre eigentlich gar nicht hier ins Forum, aber ich lese schon eine ganze Weile mit, da es hier immer wieder lustige Threads gibt und auch hilfreiche Antworten, zu Themen die sich nicht um Kinder drehen, deshalb dachte ich, dass mir hier vielleicht jemand helfen kann

Also ich mache jetzt im kommenden Schuljahr mein Abi und möchte danach studieren. Ich hab natürlich viel darüber nachgedacht und habe jetzt einige Fragen.

Meine erste Frage wäre ab wann ich mich auf ein Studium bewerben kann? (kein duales Studium)

Bis wann bekommt man ungefähr gesagt wo/ob man einen Studiumplatz bekommen hat? Und geht das dann überhaupt so schnell mit der Wohnungssuche?

Dann ist es so, dass meine Eltern sehr wenig verdienen und ich auf Bafög angewiesen sein werde.
Allerdings frag ich mich ab wann man Bafög beantragen kann, also gleich nachdem ich eine Zusage habe? Oder doch erst später wenn ich auch eine Wohnung gefunden habe?
Gibt es eine Möglichkeit es schon früher zu beantragen? Denn ich weiß, dass es sehr lange dauert bis man das Bafög dann tatsächlich bekommt, aber was mache ich in der Zeit in der ich es noch nicht bekomme? Da muss ich ja auch schon studieren und leben.
Klar jobben neben her möchte ich sowieso aber ich werde ja auch nicht gleich am ersten Tag einen Job finden, der auch machbar ist neben dem Studium.

Wie sieht es mit Bafög aus wenn man in Österreich studiert?
Wo muss ich es dann beantragen?
Und die gleichen Fragen wie oben, ab wann kann ich das machen?

Dann hätte ich noch eine etwas andere Frage und zwar ist es nicht sicher dass ich einen Platz für mein Wunschstudium bekomme, da mein Durchschnitt, wenn es so weitergeht wie jetzt, bei 2,5 liegen wird, also auf jeden Fall halt nicht im 1er bereicht.
Was für Studiengänge kennt ihr, die keinen NC haben?
Ausgeschlossen habe ich schon Mathe, alles was mit Lehramt zu tun hat, Physik, Chemie und Bio.
Oder was kann man noch gut mit einem 2er Schnitt studieren außer BWL?

So jetzt kommt aber wirklich meine letzte Frage. Ich schreibe in Mathe, Bio, Englisch und Deutsch Abi, gibt es hier jemand der auch in Bio und Mathe Abi gemacht hat und wenn ja wann habt ihr dann angefangen darauf zu lernen und was kam am Ende dabei raus, wenn ihr das beantworten wollt?

Ok ist jetzt doch ganz schön lang geworden, aber ich wäre euch echt dankbar wenn ihr den Text durchlest und meine Fragen beantwortet!

Vielen Dank schon mal

Mehr lesen

14. September 2014 um 18:26

Studium in Österreich...
... ich studiere in Österreich (Graz).

Welches Studium würdest du denn wählen, wenn du in Österreich studieren würdest?

Bei uns sind besonders viele deutsche Studenten im Medizin- und Psychologiestudium. Bei Medizin gibt es ja bei uns einen (recht anspruchsvollen) Aufnahmetest und der Notenschnitt ist egal. Die Quote für Studenten aus EU-Mitgliedsländern beträgt 20 Prozent - davon kommen die meisten aus Deutschland. Es gibt also 60 Studienplätze für Deutsche und andere EU-Mitglieder.
Nachem du aber alles mit Bio, Chemie, Physik... ausgeschlossen hast, wirst du wohl auch nicht Medizin studieren wollen, nehme ich an.

Ähnlich läuft es aber auch in Psychologie.

Für die meisten anderen Studien (BWL, Jura,...) gibt es allerdings keine Zulassungsbeschränkungen - dafür muss man nur zur Inskription das Maturazeugnis vorlegen.


BAFÖG bekommst du auch als Studentin in Österreich, soviel ich weiß - solange du halt die Kritierien erfüllst.

Du hast zudem die Möglichkeit, ein Stipendium zu erhalten - es gibt sogar welche, bei denen der Notenschnitt im Maturazeugnis nicht viel zählt, sondern nur der vom Studium.



Falls du noch Fragen hast..... ich bin per PN zu erreichen.





Gefällt mir

14. September 2014 um 18:28
In Antwort auf fliederviolett

Studium in Österreich...
... ich studiere in Österreich (Graz).

Welches Studium würdest du denn wählen, wenn du in Österreich studieren würdest?

Bei uns sind besonders viele deutsche Studenten im Medizin- und Psychologiestudium. Bei Medizin gibt es ja bei uns einen (recht anspruchsvollen) Aufnahmetest und der Notenschnitt ist egal. Die Quote für Studenten aus EU-Mitgliedsländern beträgt 20 Prozent - davon kommen die meisten aus Deutschland. Es gibt also 60 Studienplätze für Deutsche und andere EU-Mitglieder.
Nachem du aber alles mit Bio, Chemie, Physik... ausgeschlossen hast, wirst du wohl auch nicht Medizin studieren wollen, nehme ich an.

Ähnlich läuft es aber auch in Psychologie.

Für die meisten anderen Studien (BWL, Jura,...) gibt es allerdings keine Zulassungsbeschränkungen - dafür muss man nur zur Inskription das Maturazeugnis vorlegen.


BAFÖG bekommst du auch als Studentin in Österreich, soviel ich weiß - solange du halt die Kritierien erfüllst.

Du hast zudem die Möglichkeit, ein Stipendium zu erhalten - es gibt sogar welche, bei denen der Notenschnitt im Maturazeugnis nicht viel zählt, sondern nur der vom Studium.



Falls du noch Fragen hast..... ich bin per PN zu erreichen.





Ach ja...
die Anmeldung beginnt bei uns meist im Februar (also für das kommende Wintersemester)

Gefällt mir

14. September 2014 um 18:32
In Antwort auf fliederviolett

Ach ja...
die Anmeldung beginnt bei uns meist im Februar (also für das kommende Wintersemester)

Wunschstudium
Also am liebsten würde ich Psychologie studieren, in Deutschland liegt der NC da aber meistens bei 1,2-1,5 oder so und das habe ich ja leider nicht.

Gefällt mir

14. September 2014 um 18:40
In Antwort auf broetchen1105

Wunschstudium
Also am liebsten würde ich Psychologie studieren, in Deutschland liegt der NC da aber meistens bei 1,2-1,5 oder so und das habe ich ja leider nicht.


in österreich sind die aufnahmeprüfungen für das psychologiestudium aber schon vorbei, somit kannst du es frühestens nächstes jahr probieren

österreichische stipendia bekommst du als deutsche auch nicht, aber bafög geht auch, wenn du in österreich studierst.

Lg

Gefällt mir

14. September 2014 um 18:45

Habe ich auch vor
Also will mich trotzdem auf Psychologie bewerben & auch auf andere Studiengänge, weiß nur nicht so genau auf welche anderen Studiengänge, das ist halt mein Problem.

Gefällt mir

14. September 2014 um 18:45
In Antwort auf matrizze27


in österreich sind die aufnahmeprüfungen für das psychologiestudium aber schon vorbei, somit kannst du es frühestens nächstes jahr probieren

österreichische stipendia bekommst du als deutsche auch nicht, aber bafög geht auch, wenn du in österreich studierst.

Lg


Meinst du, dass die Aufnahmeprüfungen für dieses Jahr vorbei sind?

Ich würde ja erst im Wintersemester 2015 anfangen.

Gefällt mir

14. September 2014 um 18:48


Also mein Abi auf zweitem Bildungsweg, gearbeitet oder Kinder habe ich nicht.

Was ist denn eine Imatrikulationsbescheinigung?

Gefällt mir

14. September 2014 um 18:52

Oh sorry
Meine dass ich mein Abi nicht auf zweitem Bildungsweg gemacht habe, also auf dem ersten

Danke dir

Gefällt mir

14. September 2014 um 19:08
In Antwort auf broetchen1105


Meinst du, dass die Aufnahmeprüfungen für dieses Jahr vorbei sind?

Ich würde ja erst im Wintersemester 2015 anfangen.


ja genau, für dieses jahr sind sie schon vorbei...die anmeldefrist ist dann glaub ich bis sommer oder so und die prüfung ist auch dann irgendwann, lg

Gefällt mir

14. September 2014 um 20:51

Also
die "bewerbungen" für die uni sind unterschiedlich. bei manchen fächern braucht man sich nur immatrikulieren (also einschreiben). formular ausfüllen, benötigte unterlagen beilegen und abschicken. man bekommt in der regel den platz und auch schnell bescheid.

bei anderen steht NC und eine frist, bis wann du deine unterlagen einreichen musst. und ja, der NC für das jeweilige fach im jeweiligen semester wird erst aus allen eingegangenen bewerbungen ermittelt. sprich, der ist jedes mal anders. hier hat das schon jemand gut erklärt.

bei medizin gibt es 2 wege: direkt bewerben (gibts an der uni greifswald etwa, dann test machen, vorstellungsgespäch, blabla) oder über die zentralevergabestelle (ZVS genannt). da aber an nen platz zu kommen ist schwer und man bekommt fast nie seine wunschuni.

was könntest du studieren? aus deinem ausschluss kannst du ja nur was geisteswissenschaftliches studieren und ich sag dir gleich, danach ist es nicht leicht. also stell dir doch einfach ein paar einfache fragen:

was kann ich gut?
was könnte ich mir vorstellen zu machen (eventuell ein lebenlang)?
hab ich hobbys, die ich zu meinem beruf machen will?
wie sehen die chancen nach dem studium aus?

informiere dich über die chancen auf dem arbeitsmarkt und lass dich von den infos auf der uniseite nicht beirren. wenn da steht, man kann danach in der presse, in der öffentlichkeitsarbeit oder bei vereinen arbeiten, heißt das auf gut deutsch gesagt "äääätsch, das falsche studiert". die jobchancen sind eher gering.

ein lehramtsstudium kann ich dir nur ans herz legen, weil du damit 2 fliegen mit 1 klappe schlägst: auf der einen seite kannst du lehrer werden, auf der anderen seite hast du auch die wissenschaft mit drin und kannst damit genauso gut arbeiten, als hättest du den BA-/MA-Weg gewählt (falls das lehramt noch nicht auf BA/Ma umgestellt wurde).

frag dich auc, ob eine Fachhochschule nicht sinnvoller wäre. arbeitgeber nehmen lieber die leute mit Diplom, weil die in vielen studiengängen mehr praxis hatten, aufgrund von praktika. an der uni hast du meistens nur theorie, an der Fachhochschule steigst du schnell ins berufsleben ein und hast gleich nen fuß in der tür bei einem späteren arbeitgeber.

bafög: sobald du die zusage für einen studienplatz hast, gehtst du am besten zum örtlichen bafög-amt (heißt wirklich so) und stellst schonmal den grundantrag. den mietvertrag kannst du später noch nachreichen. was du erstmal brauchst ist die steuererklärung der eltern vom VORjahr. österreich ist auch EUmitglied, da dürftest du keine probleme haben. außerdem solltest du schauen, ob deine eltern z.b. einen behindertenausweis haben (dafür gibts mehr geld) und jüngere geschwister werden auch berücksichtigt.


wohnungssuche. naja, kommt drauf an, WO du studierst. berlin oder hamburg ist ein hart umkämpftes pflaster, in paderborn oder greifswald gehts gut. guck dich im web um, nach WG-zimmern oder hausverwaltungen und mach mit denen termine aus. da du von weiter weg kommst, musst du schauen, ob du hinfährst und dir die WGs ansiehst oder ob du (wie ich) über eine hausverwaltung ungesehen eine wohnung/zimmer anmietest. alles ist möglich. viele unis haben auch ein schwarzes brett, da würde ich auch gucken. notfalls ne wohnung mieten und dann selber nach mitbewohnern suchen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Hab da nochmal Fragen zum Studium
Von: broetchen1105
neu
25. Januar 2015 um 17:46
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen