Home / Forum / Mein Baby / An expertinnen: tragetuch, verspannter rücken und beckenbodenschwäche

An expertinnen: tragetuch, verspannter rücken und beckenbodenschwäche

8. Januar 2014 um 8:17

Huhu!

Ich habe mir, als mein Sohn so 4 Monate alt war, den bondolino gekauft und war super zufrieden.
Nun ist meine Tochter 5 Wochen und natürlich noch deutlich kleiner... Etwa 55cm groß. Um mobiler zu sein und weil mich mein kiwa gerade im Stich gelassen hat, habe ich Sie getragen. Gestern etwa 7h insgesamt, mit Pausen.
Ich war am Abend wie gerädert. Meine Nackenmuskeln sind bretthart und ich habe gemerkt, mein Beckenboden hat weh getan Sie wiegt etwa 4,5kg...

Ich würde gerne weiterhin tragen, aber ich habe das Gefühl, der bondolino ist, trotz abgebundenen Steg, nicht das richtige momentan... Seitlich ist sie mir auch schonmal fast durchgeflutscht..

Ich habe überlegt heute in einen Trageladen zu fahren. Das ist allerdings ein Stück weit und deswegen die Frage, ob die Alternative Tuch wirklich für uns eine ist.
Stichworte: rückenprobleme, beckenboden, Größe des Kindes...

Liebe grüße
Pixi

Mehr lesen

8. Januar 2014 um 8:23

Naja
deinem beckenboden tust du damit sicher keinen gefallen...tragen ist gift dafür...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2014 um 8:29
In Antwort auf nonameproduct

Naja
deinem beckenboden tust du damit sicher keinen gefallen...tragen ist gift dafür...

Ich weiß
Aber ich hab meinen Kurs erst Ende feb bekommen und alleine klappen die Übungen bei mir nicht.
Sie will sich auch nicht ablegen lassen und ich habe noch ein Kleinkind. Mir bleibt irgendwie nix anderes übrig ...


Zum heulen echt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2014 um 8:35

Wegen
Des zusätzlichen Gewichts würde ich sagen. Ich darf deswegen meinen Sohn mit 12kg eigentlich auch nicht heben... Eigentlich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2014 um 8:39

Hast du das tuch
Richtig gebunden?
Wenn du es über den Schultern auffächerst, wird es über den ganzen Körper verteilt.
Es ist Blödsinn, dass es Gift für den Beckenboden ist. Was soll denn eine Mama machen, die 10 kg mehr auf den Rippen hat?

Welche Bindeart hast du denn gewählt? Am besten wäre die WKT trageweise.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2014 um 8:42
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Hast du das tuch
Richtig gebunden?
Wenn du es über den Schultern auffächerst, wird es über den ganzen Körper verteilt.
Es ist Blödsinn, dass es Gift für den Beckenboden ist. Was soll denn eine Mama machen, die 10 kg mehr auf den Rippen hat?

Welche Bindeart hast du denn gewählt? Am besten wäre die WKT trageweise.
LG

Ich habe geschrieben
Ich hab noch kein Tuch, sondern einen bondolino. Ich denke über die Anschaffung eines tuchs nach.
Mein Beckenboden ist aber meine 58kg gewöhnt. Da machen 5kg mehr oder 12kg mehr plötzlich schon was aus. Meine Ärztin wird wissen was sie sagt, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2014 um 10:48

Ja
jedes (schwere) heben belastet den beckenboden unnötig. das ist besonders fatal, wenn er sowieso schon geschwächt ist...außerdem sollte man dann immer drauf achten, den angespannt zu haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2014 um 10:49

So
sind menschen halt. ist halt nicht jeder so ein süßlicher alles ist sooo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2014 um 11:28

Eine physiotherapeutin
meinte mal zu mir: jedes kilo das der beckenboden weniger tragen muss, sei ein gewinn für ihn. (hab probleme mit dem, bin aber total normalgewichtig )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2014 um 13:00

Ja gute frage
gar nichts heben ist übertrieben. man muss ja trotzdem noch einiges heben, aber dabei spielt auch das richtige heben - eben zb mit angespannten beckenboden - eine wichtige rolle. aber bei baby tragen gehts ja weniger ums heben...da wird halt dann nur gewicht auf einmal mitgeschleppt, welches man vorher nicht hatte und das belastet eben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2014 um 13:10

Huhu
Manchmal kommt es mir auch so vor, als wären da nur Momente .. aber du hast recht. Natürlich habe ich auch Momente, aber die teile ich hier meist nicht. Warum? Vielleicht erhoffe ich mir hier Hilfe, aber denke, wirkliches Interesse besteht nicht. Also dass ich eh überlesen werde, weißt du was ich meine? Bin immer ganz überrascht, wenn mich doch jmd liest

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2014 um 15:54
In Antwort auf pixidust82

Huhu
Manchmal kommt es mir auch so vor, als wären da nur Momente .. aber du hast recht. Natürlich habe ich auch Momente, aber die teile ich hier meist nicht. Warum? Vielleicht erhoffe ich mir hier Hilfe, aber denke, wirkliches Interesse besteht nicht. Also dass ich eh überlesen werde, weißt du was ich meine? Bin immer ganz überrascht, wenn mich doch jmd liest

Find auch
dass du ziemlich überlesen wurdest.vllt weiß einfach keiner eine gute antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2014 um 19:07

Hallo
Dein Satz "seitlich ist sie mir schon mal fast rausgeflutscht" verrät mir das Problem. Zumindest wenn Du meinst beim Tragen und nicht beim Einbinden.
Du musst viel fester Binden, und auf beiden Seiten gleichmäßig festziehen. Dann ist das Tragen eigentlich kein Problem für Rücken udn Beckenboden.
Wobei natürlich ungeübt gleich 7 Stunden Tragen am Stück generell schon eine Herausforderung ist. Noprmalerweise fängt man langsamer an.

Ob Du das Tuch oder eine andere Tragehilfe bequemer findest kannst Du nur durch ausprobieren herausfinden. Aber egal mit was Du trägst, es muss imemr so fest sein, dass sich das Kidn beim nach vorne beugen nicht von Dir entfernt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2014 um 19:48
In Antwort auf mrsgofem

Ja gute frage
gar nichts heben ist übertrieben. man muss ja trotzdem noch einiges heben, aber dabei spielt auch das richtige heben - eben zb mit angespannten beckenboden - eine wichtige rolle. aber bei baby tragen gehts ja weniger ums heben...da wird halt dann nur gewicht auf einmal mitgeschleppt, welches man vorher nicht hatte und das belastet eben.

Meine Erfahrung
Ich habe nach der 2. Geburt die Rückbildung etwas vernachlässigt udn nur zu Hause ab und zu Übungen gemacht. Und merke gerade in der SS, dass der Beckenboden nicht der Beste ist.

Meinen Kleinen ahbe ich ab 3 Moante ausschließlich getragen, bis 2 Jahr nahezu täglich, danach mehrmals die Woche. Mit dem Beckenboden hatte ich beim Tragen nur einmal Probleme: Da hatte ich Tragetechnich mit Puppe was probiert udn meien Tochter (zu dem Zeitpunkt ca. 4 und 13 bis 14 kg) kam an und wollte auch mal, also habe ich sie auf den Rücken gepackt. Dann kam der Kleine an und wollte auch hoch (etwa 1 Jahr, 11 bis 12 kg). Also habe ich in provisorisch vorne in die Manduca (viel zu wenig festgezoegn) gepackt. Also ich hatte ca. 25 kg am Körper, davon hinten nicht perfekt gebunden udn vorne viel zu locker, das war das einzige Mal, dass ich beim Tragen meinen Beckenboden gespürt habe. Habe ich auch nur 5 Minuten gemacht. Achso, die Großé war sofort nach dem Einbinden hinten eingeschlafen, sonst hätte ich sie runtergenommen, bevor ich den Kleinen hochgenommen habe.

Wenn ich den Jogger mit dem Kleinen schiebe merke ich meinen Beckenboden bei jedem ankippen des KiWas für Kurven oder Bordsteine.

Natürlich ist sicher jedes Gewicht eine Mehrbelastung für den Beckenboden, aber ein gut am Körper festgezurrtes Gewicht stellt eine wesentlcih geringere Belastung dar als dasselbe Gewicht auf dem Arm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2014 um 20:29
In Antwort auf noah_12558413

Hallo
Dein Satz "seitlich ist sie mir schon mal fast rausgeflutscht" verrät mir das Problem. Zumindest wenn Du meinst beim Tragen und nicht beim Einbinden.
Du musst viel fester Binden, und auf beiden Seiten gleichmäßig festziehen. Dann ist das Tragen eigentlich kein Problem für Rücken udn Beckenboden.
Wobei natürlich ungeübt gleich 7 Stunden Tragen am Stück generell schon eine Herausforderung ist. Noprmalerweise fängt man langsamer an.

Ob Du das Tuch oder eine andere Tragehilfe bequemer findest kannst Du nur durch ausprobieren herausfinden. Aber egal mit was Du trägst, es muss imemr so fest sein, dass sich das Kidn beim nach vorne beugen nicht von Dir entfernt.

Kein
Problem stimmt schlichtwegs nicht. Insbesondere bei übergewichtigen müttern. Deine trageeuphorie in allen ehren....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2014 um 20:38
In Antwort auf mrsgofem

Kein
Problem stimmt schlichtwegs nicht. Insbesondere bei übergewichtigen müttern. Deine trageeuphorie in allen ehren....

Ich gehöre
zu den übergewichtigen Müttern und habe keine Probleme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2014 um 20:46
In Antwort auf mrsgofem

Kein
Problem stimmt schlichtwegs nicht. Insbesondere bei übergewichtigen müttern. Deine trageeuphorie in allen ehren....

Bin auch übergewichtig
und habe keinerlei Probleme mit dem tragen, im gegenteil, es hat meine Rückenmuskelatur sogar verbessert...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2014 um 20:52
In Antwort auf nonameproduct

Ja
jedes (schwere) heben belastet den beckenboden unnötig. das ist besonders fatal, wenn er sowieso schon geschwächt ist...außerdem sollte man dann immer drauf achten, den angespannt zu haben...

Was hast du den da für ein Blödsinn im Kurs gelernt
Tragen ist sicherlich nicht fatal, sonst könnte man auch das Baby im Bauch nicht tragen dürfen, da schleppt man ja auch so um die 3 Kg und mehr mit, und abgespannt muss der Beckenboden nicht sein, enspannen sollte man ihn, jeder Muskel sollte Ruhe gegönnt werden.....und wenn du "angesapnnt" mit dem vergleicht als würde man Pipi einhalten, so spannst du nur die äusseren Muskeln an, nicht aber die inneren da wo auch das Baby liegt, Beckenbodenschwäche kann man immer machen, und ist immer heilbar, mit der richtigen Tecknik

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2014 um 21:04
In Antwort auf mimimalwieder11

Bin auch übergewichtig
und habe keinerlei Probleme mit dem tragen, im gegenteil, es hat meine Rückenmuskelatur sogar verbessert...

Bei mir auch
Ich hatte seit Jaqhren nicht so wenig Rückenprobleme wie in meienr Haupttragezeit von ca. 3 Monaten bis 2 Jahre.

Ich wüßte auch mal gerne wo das Problem bei übergewichtigen Müttern sein soll?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2014 um 21:13
In Antwort auf noah_12558413

Ich gehöre
zu den übergewichtigen Müttern und habe keine Probleme.

Ich hab
Vom bebo gesprochen. Fakt ist dass jeder kilo weniger ihm gut tut! Daran lässt sich nix rütteln

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2014 um 21:15
In Antwort auf mrsgofem

Ich hab
Vom bebo gesprochen. Fakt ist dass jeder kilo weniger ihm gut tut! Daran lässt sich nix rütteln

Man trägt
ein Kind aber sowieso. Und in einer guten Tragehilfe ist das viel besser für den Beckenboden als auf dem Arm.

Und ansonsten schaue ich morgen nochmal in meine Unterlagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2014 um 8:36

Danke für
Eure Rückmeldungen. Ich werde mal in den trageladen fahren. Dort hab ich auch den bondolino her. Die trageberaterin dort soll sich das mal anschauen. Vielleicht kann die Ja auch noch was zum bb beisteuern.

@morgaine
Die 7h waren auch nicht beabsichtigt,aber die kleine hat wohl grad nen Schub und wir renovieren. Mir blieb nix übrig. Hab versucht zwischendurch Pausen zu machen,aber das war schon nicht gut. War mir beim Tragen schon klar... Aber was blieb mir übrig?
Gerade kann ich mir auch nicht vorstellen, dass er zu locker war, fester zuziehen konnte ich gar nicht... Da muss mal jmd schauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2014 um 13:59
In Antwort auf pixidust82

Danke für
Eure Rückmeldungen. Ich werde mal in den trageladen fahren. Dort hab ich auch den bondolino her. Die trageberaterin dort soll sich das mal anschauen. Vielleicht kann die Ja auch noch was zum bb beisteuern.

@morgaine
Die 7h waren auch nicht beabsichtigt,aber die kleine hat wohl grad nen Schub und wir renovieren. Mir blieb nix übrig. Hab versucht zwischendurch Pausen zu machen,aber das war schon nicht gut. War mir beim Tragen schon klar... Aber was blieb mir übrig?
Gerade kann ich mir auch nicht vorstellen, dass er zu locker war, fester zuziehen konnte ich gar nicht... Da muss mal jmd schauen.

Fester ziehen
Wenn Du hinten geklreuzt hast (lass das Führungskreuz weg, damit bekommt man den Bondolino nicht so fest wie ohne) ziehe die Träger (in jeder Hand einen Träger) nach unten und leicht zur Seite fest. Dabei den Oberkörper bewegen udn die Schultern kreisen. Evtl. beide Träger in eine Hand nehmen und vorne an der Befestigung des Rückenpanels die Träger hochziehen udn nach hinten streichen und da nachziehen.
Nach dem Festziehen unter Spannugn die Träger nach vorne bringen udn ohne Spannungsverlust direkt unterm Popo des Kindes auf dem Hüftgurt zuknoten. Knotet man weiter unten rutscht der Knoten irgendwann unter den Popo udn das ganze wird locker.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hat eine Alleinerziehende arbeitslose Anspruch auf einen hortplatz?
Von: silje_12055427
neu
9. Januar 2014 um 11:51
Diskussionen dieses Nutzers
Urlaub Kanaren Tipps für Strandurlaub mit Kindern gesucht!
Von: pixidust82
neu
11. Juli 2017 um 17:28
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram