Home / Forum / Mein Baby / An Mamas mit (sehr) schüchternen kindern: thema spielbesuche

An Mamas mit (sehr) schüchternen kindern: thema spielbesuche

20. Juli 2016 um 21:54

Wann haben eure schüchternen Kinder damit begonnen alleine Freunde zu besuchen? Wie ist es ihnen dabei gegangen? Kannten sie die Eltern vorab gut oder noch unvertraut? Wie glaubt ihr ging es euren Kids am Anfang allein woanders? Wie waren sie nach den besuchen so gelaunt?

Meine Tochter hat jetzt mit 4 mit spielbesuchen allein begonnen. Vorher hätte sie sich nicht getraut u sie hat auch nie gesagt dass sie das möchte (sie sagt es bis jetzt nicht von sich aus, freut sich aber scheinbar über Einladungen bzw besuch). Bei ihrer besten Freundin ist es kein Problem mehr allein zu bleiben, mit ihren Eltern ist sie inzwischen vertraut. Aber die Eltern des besten Freundes kennen wir nicht so gut, sehen sie im Bus oder kiga kurz u das wars. Sind einfach auch vom Typ her distanzierter. Heute hab ich die kleine abgeholt und mir ist bewusst geworden, dass sie sich nicht nach was zu trinken fragen traut dort..Sie war jetzt 2 mal da und würde eher wohl lieber verdursten als dass sie fragt auch wirkte sie insgesamt danach sehr unausgeglichen...Darum jetzt meine Fragen oben... Vielleicht ist es einfach noch zu früh für sie...?

Mehr lesen

20. Juli 2016 um 22:03

Oh, das ist ja doof
Ich kenne es nur von der anderen Seite. Hier waren schon drei Mal Kinder, die vorher noch nie woanders waren bzw. geblieben sind.
Alle drei hielten es aus und wollten beim Abholen nicht wieder heim

Zwei von den Kindern kannten mich auch eher nur vom Sehen her.

Vom Alter her... eine war 3 (oder gerade 4, weiß es nicht mehr genau), die beiden anderen waren schon in der 1. Klasse.

Ich war froh, dass mir die Eltern vorher Bescheid gegeben haben. So habe ich z.B. gleich am Anfang die Toilette gezeigt und zwei Trinkbecher mit Wasser ins Zimmer gestellt. So gab es für die Kinder gar kein Problem. Falls doch was war, ist meine Tochter gekommen und hat gefragt...

Hast du das den Eltern vorher gesagt? Gerade das mit dem Trinken kann man ja ganz easy umgehen...
Erzählt sie irgendwas? Was schln war oder ob sie wieder hin möchte?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2016 um 7:56
In Antwort auf xwhaea

Oh, das ist ja doof
Ich kenne es nur von der anderen Seite. Hier waren schon drei Mal Kinder, die vorher noch nie woanders waren bzw. geblieben sind.
Alle drei hielten es aus und wollten beim Abholen nicht wieder heim

Zwei von den Kindern kannten mich auch eher nur vom Sehen her.

Vom Alter her... eine war 3 (oder gerade 4, weiß es nicht mehr genau), die beiden anderen waren schon in der 1. Klasse.

Ich war froh, dass mir die Eltern vorher Bescheid gegeben haben. So habe ich z.B. gleich am Anfang die Toilette gezeigt und zwei Trinkbecher mit Wasser ins Zimmer gestellt. So gab es für die Kinder gar kein Problem. Falls doch was war, ist meine Tochter gekommen und hat gefragt...

Hast du das den Eltern vorher gesagt? Gerade das mit dem Trinken kann man ja ganz easy umgehen...
Erzählt sie irgendwas? Was schln war oder ob sie wieder hin möchte?

Sie
Tat mir leid, gleich als ich dort war hat sie mich unbeobachtet gefragt, ob ich was zu trinken mit hätte, sie hat Durst. Das war jetzt schon das zweite mal, hab gehofft sie sagt diesmal was..aber leider nein...versteh auch das Problem gar nicht, ich bin da eher so, dass ich die Kinder immer mal wieder von mir aus frag, ob sie noch was wollen oder ihnen eben einfach öfter was hinstell...Besonders wenn ich merk, dass sie sich nicht sooo mit mir sprechen trauen.

Sie will aber wieder hin und sagt sie hatte keine angst etc. Ich hab ihr angeboten, dass ich sie nächstes mal selber vom kiga abhol u dann rüberbring (die andere Mama kann erst eine Stunde später als wir normal abolen), aber auch das hat sie abgelehnt...DH es wird wohl so bleiben wie es ist/war und sie wird sich dbzgl hoffentlich bald weiterentwickeln...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2016 um 8:09

Ja
Hoffe es wird sich "bessern". Dass sie sich allein traut war schon ein wichtiger und großer Schritt...Und sie will weiter hin..Also lass ich sie auch, will sie da jetzt auch nicht übernehmen aufgrund meiner sorgen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2016 um 8:10
In Antwort auf mrsgofem

Ja
Hoffe es wird sich "bessern". Dass sie sich allein traut war schon ein wichtiger und großer Schritt...Und sie will weiter hin..Also lass ich sie auch, will sie da jetzt auch nicht übernehmen aufgrund meiner sorgen...

.
Überbehüten hätte das heißen sollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2016 um 8:48
In Antwort auf mrsgofem

Sie
Tat mir leid, gleich als ich dort war hat sie mich unbeobachtet gefragt, ob ich was zu trinken mit hätte, sie hat Durst. Das war jetzt schon das zweite mal, hab gehofft sie sagt diesmal was..aber leider nein...versteh auch das Problem gar nicht, ich bin da eher so, dass ich die Kinder immer mal wieder von mir aus frag, ob sie noch was wollen oder ihnen eben einfach öfter was hinstell...Besonders wenn ich merk, dass sie sich nicht sooo mit mir sprechen trauen.

Sie will aber wieder hin und sagt sie hatte keine angst etc. Ich hab ihr angeboten, dass ich sie nächstes mal selber vom kiga abhol u dann rüberbring (die andere Mama kann erst eine Stunde später als wir normal abolen), aber auch das hat sie abgelehnt...DH es wird wohl so bleiben wie es ist/war und sie wird sich dbzgl hoffentlich bald weiterentwickeln...

?
Hallo,

warum sagst du der Mutter nicht einfach, dass deine Tochter sehr schüchtern ist und sie sie bitte fragen soll, ob sie Durst hat? Da dürfte auch keiner beleidigt sein...

Ich habe auch ein sehr schüchternes Kind und da haben wir das Problem teilweise auch heute noch. Aber dann weise ich die Eltern darauf hin. Ist doch kein Vorwurf, sondern eine Eigenschaft deines Kindes. (Ich sage den Leuten sogar, dass sie darauf achten sollen, dass er was trinkt, weil er gerne das Trinken vergisst udn dann Kopfschmerzen bekommt.)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2016 um 9:00
In Antwort auf blablabla174

?
Hallo,

warum sagst du der Mutter nicht einfach, dass deine Tochter sehr schüchtern ist und sie sie bitte fragen soll, ob sie Durst hat? Da dürfte auch keiner beleidigt sein...

Ich habe auch ein sehr schüchternes Kind und da haben wir das Problem teilweise auch heute noch. Aber dann weise ich die Eltern darauf hin. Ist doch kein Vorwurf, sondern eine Eigenschaft deines Kindes. (Ich sage den Leuten sogar, dass sie darauf achten sollen, dass er was trinkt, weil er gerne das Trinken vergisst udn dann Kopfschmerzen bekommt.)

Ja
Werde ich nächstes mal auch tun..Muss mir nur überlegen, wie ich es sag, dass es nicht als Vorwurf rüberkommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2016 um 9:06
In Antwort auf mrsgofem

Ja
Werde ich nächstes mal auch tun..Muss mir nur überlegen, wie ich es sag, dass es nicht als Vorwurf rüberkommt.

...
Das verstehe ich schon...

Ich habs immer so ähnlich gesagt: "XY ist ja immer recht schüchtern. Könntest du bitte schauen, dass er mal was zwischendurch trinkt. Nicht dass er sich nicht traut zu fragen."

Also ich würde nicht sagen, dass deine Tochter letztens halb verdurstet abgeholt wurde, sondern einfach nur hinweisen für den aktuellen Besuch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2016 um 9:45
In Antwort auf blablabla174

...
Das verstehe ich schon...

Ich habs immer so ähnlich gesagt: "XY ist ja immer recht schüchtern. Könntest du bitte schauen, dass er mal was zwischendurch trinkt. Nicht dass er sich nicht traut zu fragen."

Also ich würde nicht sagen, dass deine Tochter letztens halb verdurstet abgeholt wurde, sondern einfach nur hinweisen für den aktuellen Besuch.

Haha
Nein so würde ich es eh nicht sagen...Kann auch sein, dass es sein Papa eh gehört hat, als sie danach verzweifelt "ich habe duuurrrst" durch die straße gebrüllt hat

Aber allgemein geht es halt auch um mögliche konfliktsituationen. Keine Ahnung wie es ihr dann dort geht, falls sie mit ihrem Freund mal streiten sollt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen