Home / Forum / Mein Baby / An Muttis, die selber kochen, wo die Babys 4-8 Monate sind

An Muttis, die selber kochen, wo die Babys 4-8 Monate sind

7. Januar 2009 um 15:22

Hallo Muttis,

was essen eure Kleinen am liebsten?

Und was kocht ihr alles so?
Zählt doch mal nen paar Gerichte auf!

Mein Kleiner war am 19.12. genau 6 Monate alt und da fing ich mit dem Mittagsbrei an.
Die erste Woche gab es Zucchini
Die zweite Woche gab es Zucchini und Kartoffeln
Und jetzt die dritte Woche gibt es Zucchini, Kartoffeln und Schweinefleisch.
Anfangs soll man das ja so machen, damit sich der Magen langsam dran gewöhnt.
Nur Zucchini klappte recht gut. Er aß alles auf und machte schön sein Mund auf.
Den ersten Tag Zucchini und Kartoffel ging auch noch, aber dann? Erst dachte ich, es liegt daran, weil es eingefroren war (habe so 7 Portionen auf Vorrat gekocht), aber dann habe ich nochmal frisch gekocht, aber wollte er trotzdem nicht so recht. Er hat schon was gegessen, aber man musste ihn sozusagen

Danke für eure Antworten!

Mehr lesen

7. Januar 2009 um 15:27

Huhu!
Hi Hasimaus,

ich habe mal gehört, dass es Babys gibt, die eingefrorene Kartoffeln nicht mögen. Ich persönlich mag sie auch nicht ....

Wir sid vor ein paar Tagen angefangen mit Pastinaken! Bald kommen dann die Kartoffeln dazu!

LG
Softi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2009 um 15:31
In Antwort auf softskill80

Huhu!
Hi Hasimaus,

ich habe mal gehört, dass es Babys gibt, die eingefrorene Kartoffeln nicht mögen. Ich persönlich mag sie auch nicht ....

Wir sid vor ein paar Tagen angefangen mit Pastinaken! Bald kommen dann die Kartoffeln dazu!

LG
Softi

Softskill80
Also ich mag generell kein eingefrorenes Essen.
Ich mag es frisch, also kochen und dann essen. Vieles esse ich nicht mal aufgewärmt am nächsten Tag, außer so Sachen wie Gulasch und Suppen.

Ich habe den Brei ganz fein püriert und trotzdem waren die Kartoffeln dann in son kleinen Klümpchen.

Ich habe auch extra weniger Kartoffel reingemacht, wie man soll, damit es mehr nach Gemüse schmeckt.

Aber wie gesagt, er mag es frisch gekocht scheinbar nicht und eingefroren auch nicht.

Werde es ja die Tage sehen, wie es mit nem anderen Gemüse aussieht!

Wo hast du die Pastinaken gekauft?
Wollte ich demnächst auch mal kochen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2009 um 15:35
In Antwort auf lula_12361954

Softskill80
Also ich mag generell kein eingefrorenes Essen.
Ich mag es frisch, also kochen und dann essen. Vieles esse ich nicht mal aufgewärmt am nächsten Tag, außer so Sachen wie Gulasch und Suppen.

Ich habe den Brei ganz fein püriert und trotzdem waren die Kartoffeln dann in son kleinen Klümpchen.

Ich habe auch extra weniger Kartoffel reingemacht, wie man soll, damit es mehr nach Gemüse schmeckt.

Aber wie gesagt, er mag es frisch gekocht scheinbar nicht und eingefroren auch nicht.

Werde es ja die Tage sehen, wie es mit nem anderen Gemüse aussieht!

Wo hast du die Pastinaken gekauft?
Wollte ich demnächst auch mal kochen!

Pastinaken
...habe ich bisher nur im Gläschen entdeckt. meine Mutter sagte mir aber, dass es die beim türkischen Gemüsehändler um die Ecke gibt! Werde sie die Tage kaufen und selber kochen . Pürierstab habe ich mir schon zugelegt . Und dann werde ich auch mal Zucchini kochen und Karotten kochen!

LG
Softi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2009 um 15:41

Ergänzung
Hööö?
Da fehlt ja die Hälfte meines Textes!


Hietr der Rest:
Hallo Muttis,

was essen eure Kleinen am liebsten?

Und was kocht ihr alles so?
Zählt doch mal nen paar Gerichte auf!

Mein Kleiner war am 19.12. genau 6 Monate alt und da fing ich mit dem Mittagsbrei an.
Die erste Woche gab es Zucchini
Die zweite Woche gab es Zucchini und Kartoffeln
Und jetzt die dritte Woche gibt es Zucchini, Kartoffeln und Schweinefleisch.
Anfangs soll man das ja so machen, damit sich der Magen langsam dran gewöhnt.
Nur Zucchini klappte recht gut. Er aß alles auf und machte schön sein Mund auf.
Den ersten Tag Zucchini und Kartoffel ging auch noch, aber dann? Erst dachte ich, es liegt daran, weil es eingefroren war (habe so 7 Portionen auf Vorrat gekocht), aber dann habe ich nochmal frisch gekocht, aber wollte er trotzdem nicht so recht. Er hat schon was gegessen, aber man musste ihn sozusagen "zwingen".
Dann wo Fleisch dran war, habe ich es mal mit Kartoffel und mal ohne Kartoffel probiert, aber ohne Kartoffel klappe es besser.

Vielleicht mag er keine Kartoffel?
Und hat die Zucchini langsam schon über?
Dabei sagt man, Babys essen ALLES und brauchen keine Abwechslung.

Heute habe ich ihn mal noch Obst aufgemacht, zum ersten mal, dass aß er mit voller Begeisterung. Da ging komischerweise der Mund automatisch auf und er wollte immer mehr.
Also konnte er ja nicht satt sein.
Ich konnte ihn dann noch austrixen und es gingen noch nen paar Löffel vom Mittag rein.

Morgen will ich wieder kochen, auch auf Vorrat.
Als nächstes gibt es Kohlrabi.
Wollte nen paar Portionen Kohlrabi mit Kartoffel kochen und nen paar Kohlrabi, Kartoffeln und Fleisch.
Dann Reis mit Kohlrabi und nen paar mit Reis, Kohlrabi und Fleisch.
Und dann noch nen paar Nudeln mit Kohlrabi und Kohlrabi, Nudeln und Fleisch.
So dass ich insgesamt 12 Portionen habe.
Man soll ja jede neue Zutat so 3-4 Tage geben, damit man sieht, wie die Kleinen das vertragen.

12 Uhr gibt es Mittag und bis 15 oder 15.30 Uhr wollte ich ihm keine Milch geben, damit er endlich mal feste Zeiten gibt.
Also biete ich ihm Fenceltee an.
Er ist eh ein schlechter Trinker, aber vom Fenceltee trinkt er nicht viel.
Den Beuteltee rührt er gar nicht an, also gebe ich diesen Krümeltee, den ich eigentlich nicht geben wollte, weil da versteckter Zucker drin ist..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2009 um 15:45
In Antwort auf softskill80

Pastinaken
...habe ich bisher nur im Gläschen entdeckt. meine Mutter sagte mir aber, dass es die beim türkischen Gemüsehändler um die Ecke gibt! Werde sie die Tage kaufen und selber kochen . Pürierstab habe ich mir schon zugelegt . Und dann werde ich auch mal Zucchini kochen und Karotten kochen!

LG
Softi

Softskill80
Hihi,
kochen kann man das ja anfangs nicht nennen.
Alles schnippeln, in nem Topf und gut!

Fleisch habe ich mir auf Vorrat gekocht!
500 Gramm Schweinefleisch und dann in nem Eiswürfelbehälter eingefroren und dann nehme ich mir immer 1-2 Würfel raus.
25 Gramm soll man nehmen und ein Würfel wiegt bei uns so 15-18 Gramm.

Wir haben nen Mixer, wo man extra nen Pürierstab dranmachen kann.
Zu Weihnachten haben wir aber noch extra nen Pürierstab bekommen!

Also im Supermarkt habe ich noch keine Pastinaken entdeckt.
Werde demnächst auch mal im Gemüseladen oder aufen Markt gucken!

Ich wollte mal noch Kürbis machen.
Aber auch Brocculie usw.
Möhren ganz zum Schluss.

Wie alt ist dein Kleines/Kleiner?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2009 um 15:50
In Antwort auf softskill80

Pastinaken
...habe ich bisher nur im Gläschen entdeckt. meine Mutter sagte mir aber, dass es die beim türkischen Gemüsehändler um die Ecke gibt! Werde sie die Tage kaufen und selber kochen . Pürierstab habe ich mir schon zugelegt . Und dann werde ich auch mal Zucchini kochen und Karotten kochen!

LG
Softi

Pastinaken gibt es auf dem normalen
wochenmarkt und im bioladen.
schweinefleische dachte ich ist nicht gut für kinder.... in allen büchern die ich gelesen hab steht, geflügel, rind oder lamm.
ich habe mit karotte angefangen, dann karotte-kartoffel, dann karotte-kartoffel-rind und jetzt wechsel ich das mit pasinaken ab, die liebt sie übrigens, denk weil sie so süß sind.
ich koche vor und friere ein. kann mir nicht vorstellen, daß meine kleine 6,5 monate alte tochter da nen unterschied merkt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2009 um 16:15
In Antwort auf sidony_12105208

Pastinaken gibt es auf dem normalen
wochenmarkt und im bioladen.
schweinefleische dachte ich ist nicht gut für kinder.... in allen büchern die ich gelesen hab steht, geflügel, rind oder lamm.
ich habe mit karotte angefangen, dann karotte-kartoffel, dann karotte-kartoffel-rind und jetzt wechsel ich das mit pasinaken ab, die liebt sie übrigens, denk weil sie so süß sind.
ich koche vor und friere ein. kann mir nicht vorstellen, daß meine kleine 6,5 monate alte tochter da nen unterschied merkt!

Misswyoming
Japp, werde demnächst mal im Gemüseladen oder Wochenmarkt schauen.
Aber wenn ich mich nicht irre, habe ich Pastinaken auch schon MAL im Supermarkt gesehen, entweder bei Edeka oder bei Kaufland.

Also er hat schon nen paar Mal Schweinefleisch bekommen und es gut vertragen.
Was soll damit sein?

Als nächstes koche ich aber mal Rindfleisch.
Lamm vielleicht auchmal, aber dann nur für ihn. Bei uns wird es das sonst nicht geben, weil ich da einfach nicht rankomme.

Aber du hast Recht, in Kochbüchern (habe eins) für Kinder steht wirklich Rind und Lamm drin.

Hatte mal nen Thread gemacht, da sagten viele, dass sie auch Schwein gegeben haben.
Unser Schwein war ganz mager, also nicht durchwachsen.

Und eure Kartoffeln werde durchs einfrieren nicht irgendwie komisch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2009 um 16:18

Ergänzung hochschieb, damit sie jeder liest
Hietr der Rest:
Hallo Muttis,

was essen eure Kleinen am liebsten?

Und was kocht ihr alles so?
Zählt doch mal nen paar Gerichte auf!

Mein Kleiner war am 19.12. genau 6 Monate alt und da fing ich mit dem Mittagsbrei an.
Die erste Woche gab es Zucchini
Die zweite Woche gab es Zucchini und Kartoffeln
Und jetzt die dritte Woche gibt es Zucchini, Kartoffeln und Schweinefleisch.
Anfangs soll man das ja so machen, damit sich der Magen langsam dran gewöhnt.
Nur Zucchini klappte recht gut. Er aß alles auf und machte schön sein Mund auf.
Den ersten Tag Zucchini und Kartoffel ging auch noch, aber dann? Erst dachte ich, es liegt daran, weil es eingefroren war (habe so 7 Portionen auf Vorrat gekocht), aber dann habe ich nochmal frisch gekocht, aber wollte er trotzdem nicht so recht. Er hat schon was gegessen, aber man musste ihn sozusagen "zwingen".
Dann wo Fleisch dran war, habe ich es mal mit Kartoffel und mal ohne Kartoffel probiert, aber ohne Kartoffel klappe es besser.

Vielleicht mag er keine Kartoffel?
Und hat die Zucchini langsam schon über?
Dabei sagt man, Babys essen ALLES und brauchen keine Abwechslung.

Heute habe ich ihn mal noch Obst aufgemacht, zum ersten mal, dass aß er mit voller Begeisterung. Da ging komischerweise der Mund automatisch auf und er wollte immer mehr.
Also konnte er ja nicht satt sein.
Ich konnte ihn dann noch austrixen und es gingen noch nen paar Löffel vom Mittag rein.

Morgen will ich wieder kochen, auch auf Vorrat.
Als nächstes gibt es Kohlrabi.
Wollte nen paar Portionen Kohlrabi mit Kartoffel kochen und nen paar Kohlrabi, Kartoffeln und Fleisch.
Dann Reis mit Kohlrabi und nen paar mit Reis, Kohlrabi und Fleisch.
Und dann noch nen paar Nudeln mit Kohlrabi und Kohlrabi, Nudeln und Fleisch.
So dass ich insgesamt 12 Portionen habe.
Man soll ja jede neue Zutat so 3-4 Tage geben, damit man sieht, wie die Kleinen das vertragen.

12 Uhr gibt es Mittag und bis 15 oder 15.30 Uhr wollte ich ihm keine Milch geben, damit er endlich mal feste Zeiten gibt.
Also biete ich ihm Fenceltee an.
Er ist eh ein schlechter Trinker, aber vom Fenceltee trinkt er nicht viel.
Den Beuteltee rührt er gar nicht an, also gebe ich diesen Krümeltee, den ich eigentlich nicht geben wollte, weil da versteckter Zucker drin ist..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2009 um 16:21
In Antwort auf lula_12361954

Misswyoming
Japp, werde demnächst mal im Gemüseladen oder Wochenmarkt schauen.
Aber wenn ich mich nicht irre, habe ich Pastinaken auch schon MAL im Supermarkt gesehen, entweder bei Edeka oder bei Kaufland.

Also er hat schon nen paar Mal Schweinefleisch bekommen und es gut vertragen.
Was soll damit sein?

Als nächstes koche ich aber mal Rindfleisch.
Lamm vielleicht auchmal, aber dann nur für ihn. Bei uns wird es das sonst nicht geben, weil ich da einfach nicht rankomme.

Aber du hast Recht, in Kochbüchern (habe eins) für Kinder steht wirklich Rind und Lamm drin.

Hatte mal nen Thread gemacht, da sagten viele, dass sie auch Schwein gegeben haben.
Unser Schwein war ganz mager, also nicht durchwachsen.

Und eure Kartoffeln werde durchs einfrieren nicht irgendwie komisch?

Nee,
also ich hab halt karotte-kartoffel-rind eingefroren und das ging wunderbar mit auftauen.

ja pastinaken gibt es heutzutage glaub schon überall, aber ich kauf die sachen für die kleine halt nur bei alnatura oder auf dem wochenmarkt, da eigentlich am liebsten. das was gerade an gemüse gibt und dann natürlich aus der gegend. da bin ich ganz hippie! was ich normalerweise ganz und gar nicht bin (kannst ja mal in mein album schauen )

schwein ist glaub einfach nicht gut, weil das fleisch ansich fetter ist und weil schweine oft antibiotika im futter haben, klar daß man nur bio-fleisch kauft, aber auch da weiß man ja heutzutage nie.
ich lass es einfach, denn mit pute, huhn und rind ist genug auswahl für das erste jahr da.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2009 um 17:18

Jacky1086
Huhu,

mein Kleiner kriegt ja seit nicht mal nen Monat mittags Brei, da kann ich noch nicht mit Stückchen anfangen.
Außerdem hat er noch keine Zähne.
Aber unser Brei mit Kartoffeln hatte durchs einfrieren irgendwie kleine Stückchen.
Er nuckelt auch gerne an Brötchen, Zwieback usw., aber da er noch nicht kauen kann, verschluckt er sich da öfters, wenn er kleine Stücken im Mund hat, da wird einem immer Angst und Bange. Nur wenn man so was gar nicht gibt, dann lernen sie es ja NIE.

Mit 16 Monaten würde ich aber kein Gläschen mehr geben.
Da kann der Kleine doch schon ganz normal vom Tisch mitessen.

So Sachen mit Gewürze stehen in meinem Buch erst ab dem 10. Monat drin.

Von uns mitessen wird auch etwas schwierig, weil ich meistens von Anfang an würze, damit gleich richtiger Geschmack drin ist.
Außerdem essen wir auch gerne mal selbstgemachte Aufläufe, Pfannen, Sachen mit Sahne, Käse usw. und so Sachen wie Chilli con carne usw.
Bei so Sonntagsbraten, Suppen, Gulasch, Frikassee usw. ist es natürlich dann kein Problem was abzumachen!

Hast also Gemüse gekocht, püriert und einzeln eingefroren?

Also unser Essen friere ich nicht ein.
Mein Mann hatte sich anfangs sogar pissig, wenn wir frisches Fleisch eingefroren haben, aber wenn es nicht zu lange im Tiefkühler ist, sehe ich da kein Problem.

Also wenn ich einiges durch habe, dann gibt es auch jeden Tag was Anderes und nicht 4 Tage das Gleiche.
Wenn man alles ne Woche geben würde, würde man ja nie fertig werden mit probieren.

Was heißt denn, dass es bald ein Geschwisterchen gibt?
Ist schon eins unterwegs oder übt ihr noch?

Grüßle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2009 um 17:29
In Antwort auf sidony_12105208

Nee,
also ich hab halt karotte-kartoffel-rind eingefroren und das ging wunderbar mit auftauen.

ja pastinaken gibt es heutzutage glaub schon überall, aber ich kauf die sachen für die kleine halt nur bei alnatura oder auf dem wochenmarkt, da eigentlich am liebsten. das was gerade an gemüse gibt und dann natürlich aus der gegend. da bin ich ganz hippie! was ich normalerweise ganz und gar nicht bin (kannst ja mal in mein album schauen )

schwein ist glaub einfach nicht gut, weil das fleisch ansich fetter ist und weil schweine oft antibiotika im futter haben, klar daß man nur bio-fleisch kauft, aber auch da weiß man ja heutzutage nie.
ich lass es einfach, denn mit pute, huhn und rind ist genug auswahl für das erste jahr da.

Misswyoming
Ich habe auch schon Kartoffel mit Zucchini eingefroren, also richtig püriert und beim auftauen waren kleine Stückchen drin, was durch die Stärke der Kartoffeln kommt.
Werde jetzt immer nur noch Gemüse und Fleisch einfrieren, aber einzeln und Kartoffeln dann immer für 2 Tage frisch kochen, geht ja schnell.

Wo ist denn Alnatura?

Siehste, ich sehe das etwas anders.
Erstens ist ja mein Ziel, dass unser Kleiner bald bei uns mitessen kann und wir essen kein Bio.
Ich halte von Bio nichts, also meiner Meinung nach ist das im Supermarkt verarsche. Kostet eben nur mehr!
Er kriegt die gleichen Lebensmittel wie wir auch, wüsste gar nicht, wo ich das sonst alles noch lagern soll.
Und trotz, dass er kein Bio kriegt, verträgt er es super.

Was genau nimmst du bei Pute, was bei Huhn (nen ganzes) und was bei Rind (nen Schmorbraten)? Filet?

Grüßle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2009 um 18:18
In Antwort auf lula_12361954

Softskill80
Hihi,
kochen kann man das ja anfangs nicht nennen.
Alles schnippeln, in nem Topf und gut!

Fleisch habe ich mir auf Vorrat gekocht!
500 Gramm Schweinefleisch und dann in nem Eiswürfelbehälter eingefroren und dann nehme ich mir immer 1-2 Würfel raus.
25 Gramm soll man nehmen und ein Würfel wiegt bei uns so 15-18 Gramm.

Wir haben nen Mixer, wo man extra nen Pürierstab dranmachen kann.
Zu Weihnachten haben wir aber noch extra nen Pürierstab bekommen!

Also im Supermarkt habe ich noch keine Pastinaken entdeckt.
Werde demnächst auch mal im Gemüseladen oder aufen Markt gucken!

Ich wollte mal noch Kürbis machen.
Aber auch Brocculie usw.
Möhren ganz zum Schluss.

Wie alt ist dein Kleines/Kleiner?

Das mit bio ist halt ansichtssache
wie du schon sagst.
alnatura ist ein biomarkt, ich finde den super.
ich achte halt drauf, daß ich produkte aus unserer umgebung kaufe, ich muss im winter keine erdbeeren oder im sommer keinen kürbis haben. deshalb kaufe ich eigentlich fast alles auf dem markt. bei uns ist dienstags, donnerstags und samstags markt und da kann man gute produkte für wenig geld kaufen. fleisch hole ich beim metzger um die ecke. so essen wir zuhause alle, auch meine eltern und so wird auch meine kleine ernährt.

pute, naja, halt puten oder hühnerbrust, bei rindfleisch hab ich beim metzger gefragt, die hat mir dann was empfohlen, war super mager und nicht so teuer, weiß grad nicht mehr was es genau war. aber rindfleisch ist reich an eisen, das ist glaub gut.

aber wie du schon sagtest, das muss jede mutter selbst entscheiden wie und was gegessen wird!

bis bald und schönen abend dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2009 um 21:27
In Antwort auf lula_12361954

Ergänzung hochschieb, damit sie jeder liest
Hietr der Rest:
Hallo Muttis,

was essen eure Kleinen am liebsten?

Und was kocht ihr alles so?
Zählt doch mal nen paar Gerichte auf!

Mein Kleiner war am 19.12. genau 6 Monate alt und da fing ich mit dem Mittagsbrei an.
Die erste Woche gab es Zucchini
Die zweite Woche gab es Zucchini und Kartoffeln
Und jetzt die dritte Woche gibt es Zucchini, Kartoffeln und Schweinefleisch.
Anfangs soll man das ja so machen, damit sich der Magen langsam dran gewöhnt.
Nur Zucchini klappte recht gut. Er aß alles auf und machte schön sein Mund auf.
Den ersten Tag Zucchini und Kartoffel ging auch noch, aber dann? Erst dachte ich, es liegt daran, weil es eingefroren war (habe so 7 Portionen auf Vorrat gekocht), aber dann habe ich nochmal frisch gekocht, aber wollte er trotzdem nicht so recht. Er hat schon was gegessen, aber man musste ihn sozusagen "zwingen".
Dann wo Fleisch dran war, habe ich es mal mit Kartoffel und mal ohne Kartoffel probiert, aber ohne Kartoffel klappe es besser.

Vielleicht mag er keine Kartoffel?
Und hat die Zucchini langsam schon über?
Dabei sagt man, Babys essen ALLES und brauchen keine Abwechslung.

Heute habe ich ihn mal noch Obst aufgemacht, zum ersten mal, dass aß er mit voller Begeisterung. Da ging komischerweise der Mund automatisch auf und er wollte immer mehr.
Also konnte er ja nicht satt sein.
Ich konnte ihn dann noch austrixen und es gingen noch nen paar Löffel vom Mittag rein.

Morgen will ich wieder kochen, auch auf Vorrat.
Als nächstes gibt es Kohlrabi.
Wollte nen paar Portionen Kohlrabi mit Kartoffel kochen und nen paar Kohlrabi, Kartoffeln und Fleisch.
Dann Reis mit Kohlrabi und nen paar mit Reis, Kohlrabi und Fleisch.
Und dann noch nen paar Nudeln mit Kohlrabi und Kohlrabi, Nudeln und Fleisch.
So dass ich insgesamt 12 Portionen habe.
Man soll ja jede neue Zutat so 3-4 Tage geben, damit man sieht, wie die Kleinen das vertragen.

12 Uhr gibt es Mittag und bis 15 oder 15.30 Uhr wollte ich ihm keine Milch geben, damit er endlich mal feste Zeiten gibt.
Also biete ich ihm Fenceltee an.
Er ist eh ein schlechter Trinker, aber vom Fenceltee trinkt er nicht viel.
Den Beuteltee rührt er gar nicht an, also gebe ich diesen Krümeltee, den ich eigentlich nicht geben wollte, weil da versteckter Zucker drin ist..

Misswyoming
Also mir wurden auch schon Produkte von Alnatura empfohlen, allerdings habe ich den Laden noch NIE bei uns entdeckt.

Es gibt zwar so Sachen wie Erdbeeren immer zu kaufen, allerdings schmecken die oftmals nicht und sind schweineteuer noch dazu.

Auf den Markt werde ich demnächst auch mal gucken.
Suche nämlich Pastinake und Kürbis.
Aber dort jedes Mal wegen nur ein Gemüse hinzurennen, ist auch Blödsinn.
Und mein Mann meckert immer, wenn ich was einkaufe und es nicht sofort verwehrte, obwohl sich ja manches auch nen paar Tage hält.

Also Fleisch kaufe ich oft beim Fleischer im Supermarkt, manchmal auch an der Selbstbedienungstheke im Supermarkt.
Allerdings kaufe ich dort kein Gulasch, sondern große Stücken und schneide es mir lieber selber zurecht.

Ja, Brust ist gutes Fleisch.
Dann könnte man auch nen ganzes Huhn nehmen, sich davon dann ne Suppe kochen.
Dann gibt es Schmorbraten (Rind), was schön mager ist.

Also wie gesagt, ich kaufe für meinen Kleinen ganz normale Zutaten und bisher hat es ihm noch nicht geschadet.

Grüßle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen