Home / Forum / Mein Baby / Andere Kinder Hauen

Andere Kinder Hauen

3. Juli 2008 um 23:04

Muss mal was loswerden!

Mich regt es tierisch auf, wenn ein anderes Kind meinen Sohn haut und dann kommen Vater oder Mutter des Kindes und reagieren gar nicht oder sogar positiv drauf. Heute wieder passiert: Wir sind im Kaufhaus in der Spielzeugabteilung, mein Sohn (13 Monate) will sich vom Kinderwagen aus einen Lastwagen angucken, da kommt ein Junge auf ihn losgerannt und will ihn hauen. Und der Vater streicht ihm noch über den Kopf! (Als Belohnung oder was?) Ich so: Können Sie Ihrem Kind nicht erklären, dass das nicht OK ist? Er: Der ist doch erst 2.

Na toll...
Wann fangen diese Eltern denn an, mit ihren Kindern zu reden?

Auf dem Spielplatz fallen mir auch immer die ganzen Kinder auf, die erst mal den anderen das Spielzeug wegnehmen, die Eltern kriegen das mit und machen gar nichts. Ok, ich meine ja nicht, dass man das KInd bestrafen soll, aber man könnte wenigstens dem anderen Kind die Sachen zurückgeben. Das wäre für mich selbstverständlich.

Wie sollen diese Kinder denn sowas wie Sozialverhalten lernen?

Oder sehe ich das falsch???

Mehr lesen

3. Juli 2008 um 23:12

As siehst du vollkommen richtig!
ich hab auch neulich was unglaubliches erlebt:
war mit meiner tochter (9,5 mon) und meiner nichte (1,5j)
in nem laden. da kam das kind ca2 j der ladenbesitzerin und klettert erst auf meinen kiwa und zwickt mene tochter, als ich sie beruhige und nach der mutter dessen kind bilckkontakt aufbauen möchte-die 2 m weiter stand, rast er zu meiner nichte schlägt sie mit der hand knallend ins gesicht. dann tröstete ich sie und in der zeit man glaubt es kaum reisst er wieder meiner an den haaren. dann hab ich gsagt-kann mal jemand dieses kind von uns weg tun das kind ist ja fürchterlich! hmmm scief angeschaut wurde ich und ne spize bemerkung auf türkisch bekam ich...das kind versteht nur türkisch und ich kann e nicht sprechen-nur verstehen, da konnt ich nix sagen...aber die mutter tzzzz sowas von unmöglich! dann sagtsie mir noch-schau wie schwer das ist mit dem, da merkt mans mal, s einfach ist das nicht! oh ann, wenn sie mal was achen könnte!!!dann wärs auch nicht so schwer...a-kind+a-mutter!!!
vlg

Gefällt mir

3. Juli 2008 um 23:14

Teilen..
.. meine ich ja nicht, das machen die ja auch alle im sandkasten. ich meine, wenn ein älteres kind (so 4, 5 jahre alt), auf carlchens sachen zurast, sich die einfach nimmt und damit abhaut , selbst aber nichts dabeihat.
in dem alter könnten die ja schon fast fragen..

Gefällt mir

4. Juli 2008 um 10:31

Oh ja!
Mich ärgert das auch immer furchtbar! Zumal die Eltern sogar meist stolz sind, dass ihre Früchtchen sich doch so gut durchsetzen können...

Mir tun die Eltern häufig wirklich leid, weil sie sich manchmal auch nicht zu helfen wissen. Die Cousine meines Freundes hat ebenfalls so ein Schläger-Kind (der hat meinem damals 9 monatigen Sohn im Vorbeigehen in den Rücken getreten, da war er drei Jahre!) und sie war wirklich mit ihrem Latein am Ende. Allerdings hätte ich mir doch mehr "Bestrafung" gewünscht. Ich versteh nicht, warum sie ihn nicht mal auf sein Zimmer geschickt hat

Aber achte mal drauf, wie die Antworten ausfallen, wenn hier Mütter schreiben, dass ihre Kinder andere Kinder schlagen. Wenn man antwortet, dass man doch dann mit den Kindern nach Hause gehen soll, heißt es, dass es doch unzumutbar wäre...na klar, aber meine Kinder sollen als Prellbock herhalten...

lg
Stefanie

Gefällt mir

4. Juli 2008 um 14:35

Aaaalso
generell würde ich die anderen mütter in solchen situationen fragen, ob SIE sich bitte um ihr kind kümmern, oder ob du es machen sollst.
das sollte als erste reaktion reichen.

es ist rein von der erziehung immer besser, wenn man das schwächere kind unterstützt, anstatt das stärkere kind auszuschimpfen
(quasi, "komm, wir holen dir jetzt mal die schaufel wieder")

bzgl des hauens wird es bei uns eine klare ansage geben: es wird nie als erster gehauen, aber es wird immer zurückgehauen.

es wäre schön, wenn alles so klappt, wie wir uns das vorstellen

Gefällt mir

4. Juli 2008 um 16:57

Sehe ich wie du
der Sohn meiner Freundin (2) und Nico spielen öfters zusammen. Ihr Kind war schon immer sehr aggro zu Anderen,hat oft gehauen,gekniffen und gebissen. Grundlos. Wenn er Nico nur mal grob anfasst,dann macht sie ihm die Hölle heiß. Sie meint,wenn man das nicht direkt unterbindet,dann meint er,er könne das immer so machen und lernt nie,das man sich so Anderen gegenüber nicht verhält.
Also ich finde einem 2jährigen kann man sehrwohl erklären,dass das nicht ok ist. Die verstehen das und wenn nicht jetzt,wann dann?
Wenn Nico in der Krabbelgruppe mal grob wird(kommt zwar selten vor),aber wenn,dann sag ich ihm auch direkt,dass das so nicht geht.
Im Schwimmbad hatten wir auch öfters mal,dass Nico absichtlich von Größeren Nassgespritzt wurde. Er hasst das wie die Pest und die Mütter haben auch direkt mit ihren "Großen" geschimpft und denen gesagt,dass man das nicht macht mit den Kleinen. Fand ich echt süß

lg
Evelyn+Nico-Alexander*12Mai07

Gefällt mir

4. Juli 2008 um 20:08
In Antwort auf esa_12452526

Aaaalso
generell würde ich die anderen mütter in solchen situationen fragen, ob SIE sich bitte um ihr kind kümmern, oder ob du es machen sollst.
das sollte als erste reaktion reichen.

es ist rein von der erziehung immer besser, wenn man das schwächere kind unterstützt, anstatt das stärkere kind auszuschimpfen
(quasi, "komm, wir holen dir jetzt mal die schaufel wieder")

bzgl des hauens wird es bei uns eine klare ansage geben: es wird nie als erster gehauen, aber es wird immer zurückgehauen.

es wäre schön, wenn alles so klappt, wie wir uns das vorstellen

.
Naja, aber das mit dem "immer zurückhauen" ist ja auch nicht so der Hit. Ich meine, das zielt ja dann nur auf Rache, oder?

Gefällt mir

4. Juli 2008 um 20:18

Passt zwar nicht ganz
aber ich sehe das fehlende Sozialverhalten täglich bei mir auf Arbeit bei Erwachsenen. Da mangelt es an den simpelsten Umgangsformen wie "Guten Tag", "Entschuldigen Sie bitte", "Danke" usw.
Auch kommt es kaum jemandem in den Sinn eventuell mal nen Schritt beiseite zu machen, wenn ich schwer bepackt vorbei muss. Und da gibt es noch hunderte schlimmere Beispiele!

Was ich damit sagen will: Wie soll jemand, der selbst mit nem Roller durch die Kinderstube gefahren zu sein scheint, einem Kleinkind Werte und Regeln vermitteln? Klar, dass da n Haufen kleiner Terroristen großgezogen wird.
Traurig, ist aber so!

Gefällt mir

4. Juli 2008 um 21:13

Ging mir damals genauso...
Hallo,
mir ging es damals, als meine Süße etwa so in dem gleichen Alter war wie dein Kleiner genauso. Ich habe immer mit ihr geschimpft, wenn sie ein anderes Kind geschlagen hat, wenn es aber umgekehrt war, blieben die Eltern ohne Reaktion...
Natürlich habe ich mich darüber auch geärgert, weil ich mir auch dachte, dass es verwirrend für meine Kleine sein muss von anderen geschlagen zu werden, aber selbst dafür gerügt zu werden.
Daher sehe ich es auch nicht mehr ein, sie zu ermahnen, falls sie mal einem anderen Kind grob ein Spielzeug wegnimmt! Ich lass sie einfach machen und denke mir, soll sich das andere Kind doch wehren...

Sie ist mittlerweile 3 1/2 Jahre alt und schlägt zum Glück keine anderen Kinder (vielleicht auch, weil sie Gewalt auch nicht kennt, sie selbst wird von mir nie geschlagen).

Gefällt mir

4. Juli 2008 um 21:21

Also...
...ich habe zum Glück kein Schläger-Kind, ganz im Gegenteil, Meiner bekommt immer alles ab und wehrt sich nie Auch nicht so das Wahre, ich wünsche mir, dass mein Kleiner (2 Jahre) sich mal wehrt! Er muss ja nicht zurückschlagen, das wäre auch doof, aber wenigstens mal zurückschubsen oder so Naja, mittlerweile sagt er jetzt immer laut "Hör auf!" , das hat er in der Kita gelernt...wahrscheinlich von den Erzieherinnen gelernt, weil er so oft einen übergesemmelt bekommt
Jedenfalls hab ich immer so reagiert, wenn mal wieder ein kleiner Rambo unterwegs war, dass ich dem Kind klar und deutlich "nein" gesagt habe und ihm erklärt habe, dass man nicht haut! Dann Kontakt zur Mutter und immer wurde das von der Mutter wiederholt...naja und bei Größeren Kinder (ab 3) kann man auch mal ruhig richtig schimpfen, die können das ab
Ist im Übrigen echt arm, wenn Eltern das Hauen ihrer Kinder auch noch positiv sehen Wahrscheinlich sind sie auch noch stolz drauf *kopfschüttel*

LG
Klonie mit Luca

Gefällt mir

4. Juli 2008 um 21:26

@schmatzepuffer
ich mache sicherlich nicht wegen jeder kleinen Situation Ärger. Wenn es darum geht, dass sich die Kleinen das Spielzeug wegnehmen, dann gebe ich es zurück (oder verlange es zurück) und gut ist.

Dass Kinder mal aus Frust zuhauen ist für mich auch kein Drama. Dennoch gibt es Kinder, die regelrecht zuschlagen, völlig unnötig und völlig zusammenhangslos. Und ja, da bin ich der Meinung, dass man konsequent sein und gehen muss. Versuch dich auch mal in die andere Lage zu versetzen. Es ist als Mutter echt nicht schön, dass dein Kind einfach geschlagen wird und ich sehe nicht ein, dass wir - die wir nichts getan haben! - gehen müssen.

Ich kann mir bei einem 2jährigen Kind nicht vorstellen, dass er auf so eine Reaktion von dir hin, es auf Dauer machen würde. Wie gesagt, Frust o.ä. ist was anderes, sie haben sich da einfach noch nicht so im Griff, aber gezieltes Schlagen geht einfach nicht .

lg
Stefanie

Gefällt mir

4. Juli 2008 um 21:35

Was hat der Vater gesagt??
der ist erst zwei ???? unfassbar

meine Kleine weis seit dem sie 13 Monate alt ist das man nicht haut, klar die Feinmotorik ist manchmal nicht ganz ausgereift , aber ich sage ihr es immer wieder, und das schöne ist, sie befolgt meine Anweisungen

Und auch in der Krabbelgruppe, wenn Mia der kleinen Johanna (7 Monate) ihr Spielzeug wegnimmt, gebe ich es zurück und erkläre ihr das man das Spielzeug das gerade ein anderes Kind hat nicht wegnimmt.
Klar versucht sie es immer wieder, und somit sage ich ihr es immer wieder.

Eltern die auf so etwas nicht reagieren sind in meinen Augen einfach nur Faul.
Frage mich auch wann die dann mit der Erziehung anfangen werden...

LG Jessi mit Mia Sophie morgen 15 Monate

Gefällt mir

4. Juli 2008 um 21:38
In Antwort auf klonie

Also...
...ich habe zum Glück kein Schläger-Kind, ganz im Gegenteil, Meiner bekommt immer alles ab und wehrt sich nie Auch nicht so das Wahre, ich wünsche mir, dass mein Kleiner (2 Jahre) sich mal wehrt! Er muss ja nicht zurückschlagen, das wäre auch doof, aber wenigstens mal zurückschubsen oder so Naja, mittlerweile sagt er jetzt immer laut "Hör auf!" , das hat er in der Kita gelernt...wahrscheinlich von den Erzieherinnen gelernt, weil er so oft einen übergesemmelt bekommt
Jedenfalls hab ich immer so reagiert, wenn mal wieder ein kleiner Rambo unterwegs war, dass ich dem Kind klar und deutlich "nein" gesagt habe und ihm erklärt habe, dass man nicht haut! Dann Kontakt zur Mutter und immer wurde das von der Mutter wiederholt...naja und bei Größeren Kinder (ab 3) kann man auch mal ruhig richtig schimpfen, die können das ab
Ist im Übrigen echt arm, wenn Eltern das Hauen ihrer Kinder auch noch positiv sehen Wahrscheinlich sind sie auch noch stolz drauf *kopfschüttel*

LG
Klonie mit Luca

@klonie
Meiner hats auch immer abbekommen Tut einem echt in der Seele weh. Zumal ich es einfach schade finde, dass diese doch sehr postive Art (eben NICHT zu schlagen) dann so negativ für ihn wurde.

Aber jetzt mit drei Jahren hat es sich ziemlich normalisiert. Er schlägt Gott sei Dank nach wie vor nicht, ist aber auch ohne zu schlagen in der Lage sich zu wehren. Bin froh, dass ich ihn nie zum zurück schlagen animiert habe.

lg
Stefanie

Gefällt mir

4. Juli 2008 um 22:03

Nein, nein...
so hatte ich das gar nicht gemeint . Ich hatte ja schon weiter unten geschrieben, dass mir die Mütter manchmal wirklich leid tun. Es gab nur einfach viele Situationen, in denen ich mir ein strikteres Verhalten gewünscht hätte.

Wenn gar nichts mehr geht, dann muss man halt gehen. Man kann nicht immer auf der Hut sein, das geht manchmal so schnell...dir muss ich das ja nicht sagen . Ich habe nur einfach häufiger Situationen erlebt, die irgendwie ausgeartet sind und da erwarte ich einfach, dass die Eltern konsequent reagieren und eben gehen.

lg
Stefanie

Gefällt mir

4. Juli 2008 um 22:11

Ich hab jetzt nur den ersten beitrag gelesen
aber ich krieg da auch immer nen hals. letztens waren wir bei ikea frühstücken und da sind ja diese abgetrennten spieldinger wo man sich drumherum setzen kann. mein sohn war mit ein paar anderen ungefähr gleichaltrigen kindern dort am spielen. da seh ich wie ein ca. 3 jähriger junge reinkommt und meinem sohn an der hand zieht. erst dachte ich ,,okay, vielleicht wollte er ihm nur hoch helfen" aber kurz darauf geht er zu meinem sohn und kneift ihn so fest dass es rot wurde. ganz ehrlich gesagt musste ich mich SEEEHHRR am riemen reißen... bin dann hin und hab gesagt dass er nicht einfach meinen sohn kneifen kann. keine reaktion. was ich nicht verstehe, ist, dass 2 jährige kinder andere kinder hauen, sie gehen noch nicht in den kindergarten und bekommen es ja eigentlich nicht mit wie andere hauen. finde ich dann schon komisch...

Gefällt mir

4. Juli 2008 um 22:13

Da fällt mir noch was ein
meine freundin hat ihrem sohn mit 9 monaten beigebracht ,,patsch" zu machen. sie hat dann gesagt ,,max patsch" und er hat andere kinder ins gesicht gehauen. sie fand das voll süß... *hände-überm-kopf-zusammenschlag*

Gefällt mir

5. Juli 2008 um 14:44

@schmatzepuffer
Nein du bist nicht allein

Seid meiner in der KITA ist tut er dies auch, aber nur in der KITA wohl, also ich sehe das nie...


Er wird selber gehauen und haut dann auch andere

Richtig fest wohl nicht, also Verletzungen gab es gott sei dank keine, ich denk mal es ist nur so ein "Patschen"
Im Kindergarten die Erzieher meinten, das wäre alles nicht ungewöhnlich , da sie noch dabei seien ihr Sozialverhalten erst zu lernen

Also ich kann mich nicht daran erinnern das es in meiner eigenen KITA Zeit so zuging...

Ein paar Mal habe ich auch von ihm eine "gekriegt", wenn ich ihn abgeholt und habe und er zickig drauf war, da hat er versucht so seinen Willen durchzusetzen..

Ich habe mich davon dann nicht sonderlich beeindrucken lassen, habe gelesen mal einen Artikel das man "gelangweilt" tun soll und aufkeinenfall sagen das es weh tun würde, ich muss sagen es hat funktioniert... das Thema ist gegessen...

Aber ich denk im Kindergarten wird das aber wohl noch öfters passieren, mein Sohn erzählt öfters von Kindern die ihn gehauen haben , aber ich bin mir da immer ganz sicher das er auch gehauen hat, denn ein Engel ist er gewiss auch nicht, obwohl ich bis auf gewisse Trotzphasen echt glücklich über mein Kind bin, wenn ich da manchmal andere Kinder auf der Strasse sehe ....


Bei uns Zuhause gibt es übrigens auch ganz sicher absolut keine Gewalt, weil hier jemand sowas erwähnte...

Also von mir hat er es nicht...

----------

Man kann sich soviel Mühe mit der guten Erziehung geben, dann kommen die Kleinen in die Kita und da ists vorbei, da kann man das erstmal alles wieder "ausbügeln" was da verzapft wird

Wenn ich nicht drauf angewiesen wäre, würde ich ihn sofort rausnehmen, halte nix mehr vom Kindergarten, aber ist ja jetzt wohl sogar Pflicht geworden ?


Gefällt mir

5. Juli 2008 um 20:21
In Antwort auf lovisa_12247614

Was hat der Vater gesagt??
der ist erst zwei ???? unfassbar

meine Kleine weis seit dem sie 13 Monate alt ist das man nicht haut, klar die Feinmotorik ist manchmal nicht ganz ausgereift , aber ich sage ihr es immer wieder, und das schöne ist, sie befolgt meine Anweisungen

Und auch in der Krabbelgruppe, wenn Mia der kleinen Johanna (7 Monate) ihr Spielzeug wegnimmt, gebe ich es zurück und erkläre ihr das man das Spielzeug das gerade ein anderes Kind hat nicht wegnimmt.
Klar versucht sie es immer wieder, und somit sage ich ihr es immer wieder.

Eltern die auf so etwas nicht reagieren sind in meinen Augen einfach nur Faul.
Frage mich auch wann die dann mit der Erziehung anfangen werden...

LG Jessi mit Mia Sophie morgen 15 Monate

Genau genommen..
.. hat er mit zusammengepressten lippen und versteinertem gesicht gesagt: "das ist ein 2jähriges kind", so als dürfe man mit 2 noch durchaus auf andere kinder losgehen bzw. sei sowieso nicht ernst zu nehmen. komisch, mein sohn ist fast ein jahr jünger und versteht schon sehr gut, dass man andere nicht hauen darf.

Gefällt mir

5. Juli 2008 um 20:22
In Antwort auf bindy_11854559

Da fällt mir noch was ein
meine freundin hat ihrem sohn mit 9 monaten beigebracht ,,patsch" zu machen. sie hat dann gesagt ,,max patsch" und er hat andere kinder ins gesicht gehauen. sie fand das voll süß... *hände-überm-kopf-zusammenschlag*

Oh gott
das geht ja gar nicht. die spinnt wohl!

Gefällt mir

5. Juli 2008 um 20:27
In Antwort auf runa_12850644

Oh ja!
Mich ärgert das auch immer furchtbar! Zumal die Eltern sogar meist stolz sind, dass ihre Früchtchen sich doch so gut durchsetzen können...

Mir tun die Eltern häufig wirklich leid, weil sie sich manchmal auch nicht zu helfen wissen. Die Cousine meines Freundes hat ebenfalls so ein Schläger-Kind (der hat meinem damals 9 monatigen Sohn im Vorbeigehen in den Rücken getreten, da war er drei Jahre!) und sie war wirklich mit ihrem Latein am Ende. Allerdings hätte ich mir doch mehr "Bestrafung" gewünscht. Ich versteh nicht, warum sie ihn nicht mal auf sein Zimmer geschickt hat

Aber achte mal drauf, wie die Antworten ausfallen, wenn hier Mütter schreiben, dass ihre Kinder andere Kinder schlagen. Wenn man antwortet, dass man doch dann mit den Kindern nach Hause gehen soll, heißt es, dass es doch unzumutbar wäre...na klar, aber meine Kinder sollen als Prellbock herhalten...

lg
Stefanie

Prellbock
genau das ist es, was ich auch so schlimm finde. mein sohn mit seinem offenen, freundlichen wesen ist zielscheibe für aggressionen und verliert womöglich seine unbeschwertheit durch solche erlebnisse.
schlimm finde ich auch, dass die eltern nicht mal eingreifen, wenn deutlich jüngere kinder angegriffen werden!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen