Home / Forum / Mein Baby / Angelehnt an den Mann und Autofahr- tread

Angelehnt an den Mann und Autofahr- tread

28. Dezember 2015 um 9:43

Habt ihr einen führerschein und fahrt regelmäßig?

Ich komm vom Land, da fahren fast alle Frauen. Im Großstädten brauch man wirklich nicht unbedingt ein Auto.Ich würde vor allem gerne wissen, warum Frauen die einen Führerschein haben selten oder nie fahren.

Mehr lesen

28. Dezember 2015 um 10:02

Ich habe keinen Führerschein.
Das hat mehrere Gründe. Als ich im richtigen alter war hatte ich kein Geld, meine Eltern sowieso nicht....da will ich lieber nicht ins Detail gehen. Meine Eltern trennten sichzu der Zeit, es gab viele Schulden. Ich ging neben der schule arbeiten und das Geld landete on der Haushaltskasse.

Dann zog ich aus, Ausbildung, Studium....Geld hatte ich nie über um ihn zu machen.

Meine Augen waren nie gut. Ende zwanzig verschlechterten sie sich nochmal. Ich habe ungleichsichtigkeit und ein Sehvermögen ohne Kontaktlubse von 50%. Mit Kontaktlinse 70%. Ich dürfte den Führerschein zwar machen, habe mich aber nun dagegen entschieden. Das Risiko jemanden zu gefährden ist mir zu groß, noch dazu bin ich jetzt Mitte dreißig - meine Augen werden nicht besser werden.

Auch wenn ich in der Stadt lebe ist es schon manchmal ätzend. Gerade wenn es ums Thema Urlaub geht. Es gehen nur Orte die ans ÖPNV angeschlossen sind. Urlaub auf dem Bauernhof oder sowas sind echt blöd in meiner Situation. Mit zwei Kindern Zug ist zwar völlig ok,aber Gepäck müsste vorausgeschickt werden etc. Pp.

Einkäufe lasse ich mir mittlerweile oft liefern.

Mal zu ikea und schnell nen Schrank kaufen....Bei sowas nervt es mich aber naja....Nicht zu ändern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2015 um 10:02


Ich hab meinen Führerschein erst seit August, fahre aber trotzdem recht selten. Wir haben nur ein Auto und das nutzt mein Mann zum Großteil, wir wohnen in einer Großstadt, hab trotzdem noch meine Abokarte für die Öffis, ich bin also nicht wirklich drauf angewiesen. War nur immer ein großer Wunsch von mir, selber Auto fahren zu können und den hab ich mir erfüllt. Ausserdem ist es echt praktisch in der Spätschicht nicht mehr ewig auf den Bus warten zu müssen...rein ins Auto, 10 Minuten später zuhause! Yeah!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2015 um 10:14

Ja klar,fahre jeden Tag.
Habe PKW,Motorrad und LKW Führerschein.
LKW brauche ich für die Arbeit.
Da fahre ich allerdings sehr selten,da das eigentlich die Sanitäter machen.
Wenn ich Lust hab dann setz ich mich aber auch mal hinters Steuer.
Ansonsten ist es bei uns unmöglich sich ohne Führerschein auch nur ein Brot zu kaufen (nächstes Geschäft 3,5 km weg....Bus fährt nur der Schulbus)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2015 um 10:16

Ich
Hab mit 18 den Führerschein gemacht und fahre seitdem durch. Fahre zur Arbeit täglich hin und zurück insgesamt 60 km. Wir haben 2 Autos. Nur wenn wir in größere Städte fahren muss mein Mann fahren, da hab ich wirklich ein bissl Angst vor.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2015 um 10:21

Erst seit 7 jahren den lappen
Bis zum Sommer bin ich täglich mehrmals gefahren. Seitdem fahre ich mehr mit dem Bus, weil es günstiger ist und die Verbindung hier sehr gut ist unter der Woche. Ich nutze das Auto nur am Wochenende.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2015 um 10:31

Ja, seit 26 jahren
Ich hatte aber vor 20 jahren auch keine Probleme mit dem Linksverkehr...
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2015 um 11:25


habe vor 13 jahren den führerschein gemacht. lebte zeitlebens in einer großstadt (jetzt kleinstadt) und da brauchte es kein auto.
mit den öffis war man schneller unterwegs. auto zudem auch teurer.
daher hatte ich nie ein auto. und bin auch nach der prüfung nie gefahren.

jetzt hab ich ja einen kleinen gebrauchten und taste mich so nach und nach ans autofahren heran.
denn hier in der kleinstadt braucht man tatsächlich ein auto.. nicht zum einkaufen und so... das geht auch mit dem rad. aber halt wegen arbeit. die ist doch sehr gestreut in der umgebung und der öpnv ist echt bescheiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2015 um 11:26

Ich
bin der Liebe wegen aufs Land gezogen, fahre aber kein Auto. Ich hab schon immer Angst beim fahren gehabt aber seit einem Unfall ist es ganz vorbei und ich trau es mir nicht mehr zu. Da hier auch kein Bus fährt häng ich bis mein Mann abends heimkommt mit meinem Sohn hier fest, zu Fuß kommt man auch nirgendwo hin. Ist schon doof, aber die Angst ist viel stärker.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2015 um 11:47

Ja,
Ich komme vom Dorf wo 2x täglich ein Bus fährt, also hab ich direkt als es ging mit 17 den Führerschein gemacht. Inzwischen wohne ich in einer Großstadt, allerdings am Rande und allgemein ist diese Stadt eher ein Dorf- sehr langgezogen und Bus und Bahn sind nicht unbedingt gut erreichbar. Ich arbeite am anderen Ende der Stadt, mit der Bahn fahre ich ca. 1,5 Stunden durch die blöde Verbindung, mit Auto wenn ich gut durch komme 20 Minuten. Einkaufen könnte ich zu Fuß, ich fahre aber lieber 1x die Woche und mache einen Großeinkauf, alles andere nervt mich nur.
Wir haben zwei Autos auf die wir sehr schwer verzichten könnten und wollten, bei uns in der Familie hat wirklich jeder sein eigenes Auto. Ich fahre aber auch allgemein gern, z.b. auch mit Wohnwagen dran 1000km in den Urlaub

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2015 um 12:10

Bei uns
fahrt regelmäßig bahn und bus... fahre aber täglich auto

obwohl ich mit meinen 2 kleinen ladys auch manchmal bus und bahn nutze.... fahren dann 3stationen mit Bahn zur eisdiele und mit der nàchsten bahn fahren wir zurück oder ne komplette runde mit dem bus steigen vor der Tür ein und vor der Tür wieder aus haha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2015 um 12:34


Ich habe zwar einen Führerschein aber bin nach der Prüfung nur 2-3 mal gefahren und dann nicht mehr. Ich hasse Autofahren und habe Angst. Es geht auch ohne aber es wäre schon praktischer, vor allem jetzt mit Kind, wenn ich fahren würde. Man ist einfach flexibler. Ich werde bald mal mit meinem Papa auf den Verkehrsübungsplatz gehen und üben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2015 um 12:48

Ich fahre selbst
Ich hab den Führerschein gemacht und bin direkt am nächsten Tag mit dem Auto die 45 km zur Schule gefahren. In meiner Familie wurden zum Glück keine Ängste geschürt, was das Autofahren angeht. Hab jederzeit das Auto meiner Mama bekommen, ganz ohne Probleme. Vielleicht bin ich deshalb von Anfang an sicher auf der Straße unterwegs gewesen. Seither bin ich bei jedem Wetter unterwegs, wenn es sich nicht vermeiden lässt.

Allerdings, je älter ich werde und vor allem seit die Kinder auf der Welt sind, mache ich mir viel mehr Gedanken dabei. Früher bin ich eben um 3 in der Früh nach dem Ausgehen bei Schneesturm und Dunkelheit im Schneckentempo nach Hause gefahren, heute wäre es mir dabei schon mulmig.

Längere Strecken lasse ich lieber meinen Mann fahren. Der fährt auch lieber selbst, denn er "will ja irgendwann mal ankommen."

Momentan ist allerdings erst mal Pause, hab seit gestern ein Gipsbein und komm nicht mal problemlos von der Couch aufs Klo.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2015 um 12:57

Klar
Ich kenne niemanden in meinem alter ohne führerschein. Ich kenne eigentlich gar niemanden ohne ausser richtig alte leute. Auch meine schwiegereltern und opa (zu lebzeiten) fahren auto. Wir leben allerdings wirklich extrem ländlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2015 um 13:38

Ja
Ich hab seit ich 18 bin einen Führerschein, fast durchgängig ein Auto (wenige und kurze Ausnahmen bei Fahrzeugwechsel oder Reparaturen) und fahre auch regelmäßig damit. Ich lebe in einer Großstadt mit flächendeckender öffentlicher Verkehrsbindung (Busse, U-Bahnen, S-Bahnen und Trams) und möchte trotzdem nicht auf mein Auto verzichten. Mein Auto fährt mich sicher und pünktlich von A nach B, ist schön warm und gemütlich. Niemals werde ich darauf verzichten und mich freiwillig in überfüllte, stinkende und unpünktliche Öffis begeben, wenn das nicht zwingend notwendig ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2015 um 13:49

Hba mit 17 den Führerschein gemacht
war auch echt nötig. Ich komme vom Dorf und ohne Papataxi ging da nichts, die Busverbindung war naja, die Zugverbindungen waren zwar okay, aber fuhren nicht dahin, wo ich wollte Ab 18 bin ich dann auch schon längere Strecken alleine gefahren. Mit 22 bin ich in die große Stadt gezogen, da habe ich mein Auto dann nicht mehr oft gebraucht, weil es da mit S-Bahn, Tram und Bus viel besser voran ging. Zwischendurch war ich für ein Jahr in Singapur, da habe ich auch kein Auto gefahren. So richtig fahre ich erst wieder seit diesem Frühjahr, seitdem bin ich wieder in Deutschland und bin zu meinem Mann gezogen, der wohnt etwas außerhalb der Stadt und wir müssen pendeln. ich mag das nicht sonderlich, weil immer Stau ist und ich es hasse, wenn ich morgens erstmal sinnlos eine halbe Stunde wo rum stehe... deshalb nehme ich auch gerne immer noch die Bahn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2015 um 14:31

Hab den führerschein
seit zehn Jahren, hatte aber nie ein Auto. Also fahr ich auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2015 um 18:37

Seit 19 Jahren
habe ich einen Führerschein und ja ich fahre regelmäßig, eigentlich jeden Tag zur Arbeit. Kind vom Hort abholen. Einkäufe erledigen.

Mein Mann hat keinen Führerschein, so habe ich die Hohheitsrechte auf mein Auto.

In den Sommerurlaub geht es auch meistens mit Auto, da fahre ich dann je nach Ziel locker mal 7 Stunden mit Mann und Sohn Autobahn.

Könnte aber auch ohne Auto auskommen, wohnen im Umland von Berlin. Aber ehrlich da wo ich zur Arbeit umsteigen müßte das ist dort so versüfft und abends nach der Spätschicht, nee das ist mir zu heikel als Frau alleine......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2015 um 21:53

Führerschein seit ich 18 bin
In Deutschland muss ich auch immer ein Auto haben und fahre auch immer. Mein Mann hat noch keinen Führerschein.
Öffentliche Ferkehrsmittel in DE finde ich...ätzend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2015 um 22:16

Ich hab meinen führerschein seit fast 22 jahren
und fahr täglich zur arbeit,terminen,stadt mit dem auto. früher war ich noch viel mehr am fahren...mit meinem ersten auto,hab ich in 2 jahren knapp 100000!!! km gefahren...war immer auf achse.
bin auch ein paar mal mit meiner freundin bzw schwester nach kroatien gefahren , dabei bin fast ausschliesslich nur ich gefahren...also ca 1250km bis dahin.war kein problem 15,16 h zu fahren,natürlich mit kleinen pausen.
in den letzten jahren fällt es mir immer schwerer zu fahren,ich werd irgendwie schnell müde...2h und ich halt an und lass meinen mann weiterfahren ...also wir brauchen bis nach serbien ca 24h, davon fahr ich wenn es hochkommt grad mal 4-6 h,mehr schaff ich nicht. deswegen zieh ich es mittlerweile vor zu fliegen...autofahren , insbesondere längere strecken nerven mich, im gegensatz zu früher, total.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2015 um 22:16
In Antwort auf adenin

Führerschein seit ich 18 bin
In Deutschland muss ich auch immer ein Auto haben und fahre auch immer. Mein Mann hat noch keinen Führerschein.
Öffentliche Ferkehrsmittel in DE finde ich...ätzend.

Verkehrsmittel *

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2015 um 22:29

Eine Freundin
Von mir ist 27 und hat keinen Führerschein, da sie mehrmals durch die Prüfung gefallen ist. Meine Schwester macht ihn jetzt gerade mit 30. sie redet nur noch darüber und ist total gestresst damit. Voll anstrengend. Ich denke, es ist besser und einfacher, wenn man das erledigt wenn man jung ist.

Ich hab meinen mit 20 gemacht weil ich selbst zahlen musste und davor das Geld lieber fürs Reisen genommen habe. Ich finde es so was von praktisch, kann mir nicht vorstellen, ihn nicht zu haben. Dabei haben wir nur ein Auto, mein Mann fährt damit zur Arbeit, also bin ich tagsüber mit den Kids immer mit Bus unterwegs...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2015 um 22:44

Da hast Du wohl recht.
Meine Schwester ist ein harter Fall. Es ist, als würde die Familie den Führerschein mit ihr mit machen. Sie ist ein Nervenbündel...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2015 um 0:49

Führerschein
direkt mit 18 gemacht ,fahre nun seit 12 Jahren Auto, hatte unheimlich Panik vor Autobahn. vor nem viertel Jahr War ich wegen meinem Sohn gezwungen nun regelmäßig Autobahn zu fahren. beim ersten mal saß mein mann neben dran. als ich am zirka ankam hab ich erstmal rotz und Wasser geheult vor Erleichterung. mittlerweile fahr ich es aber immernoch mit Respekt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2015 um 9:09

Ich
bin noch ein Anfänger und hab meinen Führerschein seit genau einem halbem Jahr.
So oft kann ich leider kein Auto fahren, da ich noch keines hab. Der Kindsvater lässt mich aber mitunter mit seins fahren. Deshalb wünsche ich mir ja nächstes Jahr endlich meinen eigenen kleinen Flitzer. Ich hab schon an mir selber mitgekriegt, dass ich sehr gerne Auto fahre.
Aber nächstes Jahr, wenn alles klappt, bin ich dann dennoch ständig auf der Straße unterwegs. Zwar nicht mit Auto, aber dafür mit LKW
Hab meine C und CE Prüfung jetzt Anfang und Mitte Dezember bestanden und warte nun auf meinen Führerschein und einen Termin für meine Fahrerkarte hab ich direkt Anfang Januar. Und wenn ich das Beides hab, kann ich loslegen.
Bin auch, dank dem LKW, ein viel viel besserer Autofahrer geworden. Hab dadurch auch ein besseres Gefühl fürs Auto bekommen, da ich zB bei engen Stellen einfach weiss, wenn ich mit dem LKW durchpasse, dann mit Auto sowieso.
Ich hoffe, dass das klappt mit Berufskraftfahrer und dass ich mir dann so endlich meinen eigenen kleinen Flitzer leisten kann.
Obwohl ich schon ein wenig Angst davor hab, alleine im LKW zu sitzen und alleine Entscheidungen zu treffen. Aber ich bin mir sicher, kommt die Routine rein, verschwindet auch sehr bald die Angst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2015 um 9:54

Ich
hab seit 05 meinen Führerschein, wohne in Berlin und fahre jeden Tag ohne Auto würd ich durch drehen ! Gerade jetzt hochschwanger mit Kleinkind..
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2015 um 10:27

Ich habe einen Führerschein und ein Auto und ich
fahre so selten, dass der Mechaniker immer mit mir schimpft

Den Führerschein besitze ich seit über 20ig Jahren . Früher fuhr ich damit in die Arbeit, weil ich noch auf dem Land gewohnt habe .

Da wir in der Stadt leben, brauchen wir eigentlich nicht zwingend ein Auto - wir haben alles in Reichweite und somit steht das Auto sehr viel .

Ich benutze ihn für Ausflüge und Großeinkäufe, Besuche . Das war es dann schon . Für die Arbeit brauche ich ihn nicht - weil ich in 7 Minuten mit dem Rad dort bin . Würde ich mit dem Auto fahren dann könnte ich mir die Parkgebühren nicht leisten, die sind nämlich bei uns immens angestiegen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2015 um 11:14

Habe meinen Lappen
seit fast 20 Jahren. Aber ich fahre recht selten Auto, seit ich wieder hierin Berlin wohne. Zur Arbeit fahre ich mit ÖPNV, weil ich mitten in der Stadt arbeite und dort mit dem Auto hinfahren, danke, aber nein danke Ansonsten kann ich bequem alles zu Fuß machen und da meine Kinder nicht soooo gerne Auto fahren, ist mir das auch recht.

Also fahre ich höchstens 1-2x in der Woche, zum Einkaufen oder falls ich mal aus der Stadt raus muss. Davor war es deutlich mehr, aber man verlernt ja nix.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club