Home / Forum / Mein Baby / Angelehnt an den Thread mit der Taufe

Angelehnt an den Thread mit der Taufe

26. März 2016 um 13:58

Die Frage geht an die Eltern, deren Kinder nicht getauft werden/wurden......
Wie denkt ihr darüber, wenn euer Kind später zum Konfirmation/Kommunions-Unterricht möchte weil eben alle anderen auch gehen?
Stellt ihr euch da dann quer?

Mehr lesen

26. März 2016 um 14:06

Hatte es da bei dir
Dann mit dem Glauben zu tun oder eben das man zu den anderen dazu gehört ?

Gefällt mir

26. März 2016 um 14:07

Quatsch
Wieso? Ich will meinem Kind jede Möglichkeit bieten. Egal welchen glauben es haben will, ob christlich, jüdisch oder sonst was. Wenn es wirklich dahin gehen will soll es das gerne machen. Ich hatte leider nicht die Möglichkeit weil ich Konformität werden musste und musste mich dann 1 1/2 Jahre mit Leuten treffen die ich nicht leiden kann in einer Kirche die mir nicht gefällt mit einem Pastor auf Kindergarten Niveau. Ich hatte wirklich keine Spaß und habe mich so oft es ging gedrückt. Das will ich menem Kind nicht antun, aber wenn es das freiwillig will, wieso sollte ich mich da quer stellen und die Entscheidung verurteilen oder gar den Glauben verbieten?

Gefällt mir

26. März 2016 um 14:09
In Antwort auf kittiie19

Quatsch
Wieso? Ich will meinem Kind jede Möglichkeit bieten. Egal welchen glauben es haben will, ob christlich, jüdisch oder sonst was. Wenn es wirklich dahin gehen will soll es das gerne machen. Ich hatte leider nicht die Möglichkeit weil ich Konformität werden musste und musste mich dann 1 1/2 Jahre mit Leuten treffen die ich nicht leiden kann in einer Kirche die mir nicht gefällt mit einem Pastor auf Kindergarten Niveau. Ich hatte wirklich keine Spaß und habe mich so oft es ging gedrückt. Das will ich menem Kind nicht antun, aber wenn es das freiwillig will, wieso sollte ich mich da quer stellen und die Entscheidung verurteilen oder gar den Glauben verbieten?

Ich hätte es verständlicher
Schreiben sollen.
Ich meinte nicht es zu verbieten weil es eurem Glauben nicht entspricht sondern was ihr macht, wenn eurer Kind nur mitmachen möchte weil eben alle anderen auch hingehen.

Gefällt mir

26. März 2016 um 14:25

Für mich wäre das ok...
...ich denke für meinen Mann auch.

Ich wurde damals auch kurz vor der Konfirmation getauft. Ich hatte damals eine Phase, in der ich wirklich an Gott geglaubt hatte. Aber auch wenn es den Kindern "nur" um das Gemeinschaftsgefühl geht, würde ich mich nicht quer stellen. Ich finde einfach, dass Kinder mit 14 diese Entscheidung selbst treffen dürfen.

Gefällt mir

26. März 2016 um 14:58

Nein,
Auch dann nicht. Es schadet ja nicht wenn man getauft ist oder gefirmt oder so. Wenn Kinder dadurch neue soziale Kontakte knüpfen können und Spaß daran haben, weil es nun mal eben alle machen hätte ich auch nichts dagegen. Wenn es Kindern aber nun mal wirklich keinen Spaß macht ist es denen auch egal ob das alle machen oder nicht.

Gefällt mir

26. März 2016 um 18:56

Das ist eine gute frage
Pauschal würde ich mich jetzt nicht quer stellen, aber ich würde darüber erstmal ein ausführliches Gespräch führen. Also ob er/sie wirklich glaubt oder lediglich so ein Fest haben möchte. Was es alles bedeutet sich Taufen zu lassen etc.
Meinen Kindern werde ich auch vorher von Religion erzählen, der Bibel, warum wir feste feiern etc. Wenn er/sie immernoch möchte, dann gut. Was der Papa davon dann hält kann ich nicht sagen

Gefällt mir

26. März 2016 um 20:54

Nein
Ich würde mich niemals quer stellen wenn er eine Konfirmation haben möchte. Ich selber hatte eine aber seien wir mal ehrlich wie viele machen das aus dem Glauben an Gott? Also ich hab es wegen dem Geld gemacht.
Ich werde meinen Sohn entscheiden lassen wenn er alt genug ist. Dann macht er es aus freien Stücken und nicht weil ihm vorher der "glaube" einfach so "aufgezwungen" wurde.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen