Home / Forum / Mein Baby / Angelehnt an Eisblumes Thread: " worauf seit ihr wirklich ganz fest stolz"?

Angelehnt an Eisblumes Thread: " worauf seit ihr wirklich ganz fest stolz"?

21. August 2014 um 11:09

Unabhängig von Aussehen, Figur.....los beendet den Satz:

" ich bin wahnsinnig stolz auf..."







MEin Satz: Ich bin so stolz auf das was ich geschafft habe, nach der Grundschule kam ich auf eine Sonderschule, ich war ein graues Mäuschen, hatte vor jedem Schiss, und traute mich nichts, wurde ich bedroht liess ich mich von meiner Mutter entschuldigen( schwindelte ihr vor das ich krank bin) in der Hoffnung das der/die Täter/in es vergisst, ich war zwar in Jungs verknallt, aber habe es nie nie jemanden erzählt, da ich eigentlich gut aber ziemlich faul war, kam ich auf diese Schule, die Hausaufgaben langweillten mich, den Wochenplan den wir immer bekamen löste ich in einem Tag, und so war ich irgendwann so gelangweillt das ich ihn nicht mehr machte, Test oder Klausuren waren grottenschlecht weil ich es vorzog den Clwon zu machen, bis ich irgendwann verstand, wenn du so weiter machst, endeste du als Abgängerin und bekommst nie und nimmer ein guten Job. Ich setzte mich auf den Ar*sch und lernte, lernte lernte, ich schloss mit beste Schülerin den Hauptschullabschluss ab, danach machte ich direkt eine Lehre zur Wirtschafterin, und habe auf der Berufschule die mittlere Reife gemacht, meine Ausbildung schloss ich mit einer 2 in der Praxis und mit einer 2 in der schriftlichen ab. Danach ging es bergab, ich war 2 Jahre arbeitslos, ich hätte jeden Job angenommen, aber es gab nichts( ich ging dann auf die Privatschule zum Ernährungscoach, bezahlt hat es meine Oma). Als ich wieder einmal ein Termin bei der Srge hatte, nahm ich dort die Zeitung " Jobchance" und lass mehr aus langweile drin, und dort sprang mir eben ein Jobangebot ins Auge, in der Schweiz arbeiten.....total naiv, stellte ichs mir vor, die Schweizer, die ALLE in Trachten jodelnd durch die Gegend laufen, ueberall Kühe, und alle heissen Heidi und Peter Ich hatte nichts zu verlieren, eine Beziehung die mehr als einseitig war, und total verlogen, klar an meine Familie dachte ich auch, aber alle sagten: Nutze diese einmalige Chance, gesagt getan, Bewerbung raus, und was geschah: man lud mich zum Vorstellungsgespräch ein, in Zürich ich also hin: und kam nur einmal wieder: um die restlichen Sachen zu holen, um dort zu leben...das ist jetzt im März 8 Jahre her, ich habe höhen und tiefen erlebt, geweint, war verzweifelt, existensängste, weril mir meine Ex Chefin mein Lohn nicht zahlte, und die Berge von Rechnungen wuchsen, keiner wollte mir helfen....aber ich stand immer wieder auf...dann lernte ich mein Freund kennen, der aus allem Gold macht, was er nur anfasst, er ist mein Seelenverwandter...mein Fels in der Brandung, ich kann mich immer auf ihn verlassen, und er hat mich NOCH NIE enttäuscht....daher war schnell klar : er wird der Vater meiner Kinder, wir haben mittlerweile 2 Kinder, und wir sind glücklich, stand mir bei als ich schwere Depression bekam, war bei beiden Geburten dabei und ein wahrer Held....wir haben vor knapp 2 Jahren gebaut und haben etwas gemeinsames aufgebaut.....


Ja, darauf bin ich wahrlich stolz

Mehr lesen

21. August 2014 um 11:16

Ich
bin stolz drauf, dass ich viel
abgenommen hab und jetzt wieder mein Gewicht gesund halte.
Ich bin Stolz drauf, dass ich es von der HS auf Gym schaffte.
Ich bin Stolz drauf mit einem Baby mein Abi gemacht zu haben.
Ich bin Stolz drauf jetzt zu studieren.
Und ich bin natürlich Stolz auf meinen Sohn.
Ansonsten gibts da nix mehr aber es kommt mit der Zeit sicherlich was dazu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2014 um 11:19

Schöner Thread!
Also ich bin schon sehr Stolz darauf, dass ich das allein sein mit meiner Maus UND die vollzeit Ausbildung (plus alles was noch so dranhängt wie Haushalt, Zeit fürs Kind finden, für die Schule lernen etc.) so gut schaffe. Habe es mir schon irgendwie schwerer vorgestellt! Und das 1. Lehrjahr ist nun auch schon rum...

Ja, da bin ich Stolz drauf. Ubd noch stolzer wenn ich es geschafft hab!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2014 um 12:20

Oh Mimi...
Das ist ein schöner Thread <3

Ich bin stolz darauf, das ich das Mama-sein so gut hinkriege. Das klingt jetzt erstmal banal, aber hätte man mir mit 24 gesagt, das ich mit 26 Mutter werde, hätte ich den Leuten nen Vogel gezeigt und gesagt, das ich niemals dazu in der Lage wäre. Ich bin stolz auf meine kleine, süsse, zauberhafte Familie, von der ich niemals zu träumen gewagt hätte, sie mit 30 zu haben. Ich bin stolz auf Amelie, weil sie ein selbstgewusstes, liebes und manchmal auch freches Mädchen ist, weil sie weiss was sie will, aber auch weiss, wenn sie sich falsch verhalten hat. Ich bin stolz darauf so nen guten Job zu haben, trotz meiner bis zur abgeschlossenen Ausbildung eher schlechten beruflichen Karriere. Und natürlich auch darauf, das Simon und ich zwar alles andere als ein harmonisches Friede-Freude-Eierkuchen-Paar sind, aber das wir nie aus den Augen verlieren, das wir uns lieben und immer füreinander da sind. Ach...ich könnt noch ewig weiterschreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2014 um 13:05

..
Ich bin stolz darauf das ich meinen Realschulabschluss gut hinbekommen habe, das ich mit meinen grad 25 lenzen 3 kinder (5j. 4j. 9m.) Haus Ehe Termine etc. gewuppt bekomme XD.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2014 um 13:07

Ich gebe niemals auf,
ich kämpfe immer weiter,
egal, wie schwer es ist, ich mache weiter und weiter.

Da bin ich sehr stolz drauf, weil dieser Ehrgeiz mir alles, was ich nun habe, ermöglicht hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2014 um 13:15

Ich bin wahnsinnig stolz auf...
Meinen Sohnemann und meinen Babybauch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2014 um 13:47

Ich bin stolz
Dass ich so oft wieder aufgestanden bin, wenn jemand mir ein Bein gestellt hat (oder, wenn ich über meine eigenen Füße gestolpert bin ), dass ich jetzt eine so wunderbare Familie habe, die mit der Geburt des zweiten Babys Ende des Jahres noch ein kleines bisschen perfekter wird, dass ich mich in den letzten Jahren so entwickelt habe, wie ich es habe und dabei meinen Sturkopf durchgesetzt habe, obwohl mir gesagt wurde, ich würde es nicht schaffen, UND: dass ich mich getraut habe in die Schweiz zu gehen! Meine Familie wohnt von mir aus am anderen Ende Deutschlands aber das klappt trotzdem wunderbar. Und obwohl ich sie vermisse, ist die Freude über das, was ich habe, größer als die Sehnsucht.

Ich bin einfach stolz, dass ich auf mein Glück hingearbeitet habe und jetzt so belohnt werde. Denn das zeigt mir, dass ich es richtig gemacht habe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2014 um 14:27

Ich bin stolz darauf...
dass ich es geschafft habe zu mir selbst zu finden. Nach einer bescheidenen Kindheit und Jugend ohne Selbstbewusstsein und mit nur wenig Rückhalt habe ich es geschafft mich weiterzuentwickeln. Ich habe mich mehr und mehr entfernt, von meiner resignierten, kraftlosen Mutter und meinem engstirnigen, bornierten Vater.
Heute kann ich mit Stolz sagen, dass ich anders bin als sie - ganz anders! Ich habe einfach meine Art zu leben gefunden - meine Art mit Menschen umzugehen, meine Art zu lieben und meine Kinder groß zu ziehen. Ich bin heute selbstbewusst genug, hinter all dem zu stehen, was ich tue. Sogar zu meinen Emotionen kann ich heute stehen.

Ich bin sehr stolz auf meine Familie - darauf, dass ich diesen wundervollen Mann gefunden habe, der mich so liebt wie ich bin. Und ganz unsagbar stolz bin ich auf meine wundervollen Kinder!

Ein bisschen stolz bin ich auch darauf, dass ich als einzige in der Familie Abitur gemacht und studiert habe. Dieser Erfolg wird allerdings dadurch geschmälert, dass nun wahrscheinlich doch nicht in diesem Bereich arbeiten werden und beruflich einfach noch nicht angekommen bin. Aber das kann ja auch noch werden .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2014 um 14:39

Wow
da kannst du aber wirklich stolz sein.
Ich bewundere dich... weiss nicht ob ich das so könnte wenn ich den Vater meines Kindes verlieren würde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2014 um 14:52

Wie alt
war dein Kind?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2014 um 15:02


Ich wollte Dir nur kurz sagen, dass ich dich bewundere! Du kannst wirklich stolz auf dich sein. Ich drücke ganz fest die Daumen, dass Du nur noch die Sonnenseiten des Lebens siehst. Ein echt starker Mensch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2014 um 15:02


Ich wollte Dir nur kurz sagen, dass ich dich bewundere! Du kannst wirklich stolz auf dich sein. Ich drücke ganz fest die Daumen, dass Du nur noch die Sonnenseiten des Lebens siehst. Ein echt starker Mensch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2014 um 15:13
In Antwort auf tweetymama28


Ich wollte Dir nur kurz sagen, dass ich dich bewundere! Du kannst wirklich stolz auf dich sein. Ich drücke ganz fest die Daumen, dass Du nur noch die Sonnenseiten des Lebens siehst. Ein echt starker Mensch

Das finde ich auch
Das würde nicht jeder so gut "wegstecken"!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2014 um 15:35


und wie hat sie es berkraftet?
Ist ja auch ein Alter in dem das Kind ja die Eltern wirklch wahrnimmt
Furchtbar sowas.
Du bist wirklich eine starke Frau.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2014 um 19:43

Ich bin stolz darauf
dass ich mich früher gegen meine Eltern durchgesetzt habe, dass ich, obwohl viele gegen mich waren, mit 16 meinen Sohn großgezogen habe und meinen Abschluss trotzdem geschafft habe. Ich bin stolz darauf, dass ich mir eine Familie aufgebaut habe und ich mit mit meinem Mann den Traum vom Auswandern ermöglicht habe.
Und am meisten stolz bin ich auf meine Familie, dass wir so einen guten Zusammenhalt haben, darauf was wir alles gemeinsam geschafft, dass wir überhaupt eine sehr schwere Zeit zusammen gemeistert haben und einen Neuanfang geschafft haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2014 um 20:13

...
Du bist echt ein Vorbild!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen