Home / Forum / Mein Baby / Angelehnt an: Mein Sohn haut mir ins Gesicht

Angelehnt an: Mein Sohn haut mir ins Gesicht

23. Januar 2016 um 19:58

Bei uns ist der Hund leider immer mal wieder das Opfer. Der duckt sich dann und verlässt das Zimmer.
Wir haben jetzt schon alles mögliche probiert: schimpfen, erklären, extrem loben wenn er den Hund streichelt, und aus der Situation nehmen. Tja, mittlerweile kommt mein Sohn zu mir, erzählt mir dass er den Hund gehauen hat und sagt dass er sich jetzt auf seinen Stuhl setzt. So kommen wir also nicht weiter. Habt ihr noch eine Idee?

Mehr lesen

23. Januar 2016 um 20:08

Wie alt
Ist dein Sohn?

Gefällt mir

23. Januar 2016 um 20:27

Ja, das ist mir bewusst.
Darum frage ich ja auch hier nach Lösungsvorschlägen.
Mein Sohn ist 2.
Ja, da reicht es schon wenn ich in eine andere Richtung schaue. Ich wüsste auch nicht, wie ich es zu 100% verhindern soll, dass die Zwei ohne mich nicht zusammentreffen. Wenn ich z. B. koche oder sonstige Hausarbeiten mache will ja keiner von beiden immer bei mir stehen. Und wie gesagt, selbst im gleichen Zimmer hab ich ja nicht beide immer im Auge. Und auch wenn ich es sehe bin ich leider nicht immer schnell genug es zu verhindern.
Er MUSS es einfach lernen dass das nicht geht!

Gefällt mir

23. Januar 2016 um 20:28

Ach ja,
einen Rückzugsort hat mein Hund. Dahin flüchtet er ja dann auch.

Gefällt mir

23. Januar 2016 um 20:29

Ich würde die beiden nicht alleine lassen
bzw würde ich den hund versuchen von dem kleinen fernzuhalten...bis dein sohn verstanden hat, das nicht geschlagen wird.

Gefällt mir

23. Januar 2016 um 20:44

Gut, nicht allein lassen,
da habt ihr recht.
Aber wie lerne ich es ihm?? Und wie soll er es lernen wenn ich den Kontakt weitgehend unterbinde?

Gefällt mir

23. Januar 2016 um 20:46

Danke dir
Das mit dem Zimmer hab ich heute auch mal angefangen, vielleicht hilft das besser.
Zum drauf reiten is der Hund zu klein, ich denke das Problem werden wir nicht kriegen

Gefällt mir

23. Januar 2016 um 20:54
In Antwort auf mariapuenktchen

Gut, nicht allein lassen,
da habt ihr recht.
Aber wie lerne ich es ihm?? Und wie soll er es lernen wenn ich den Kontakt weitgehend unterbinde?

Mag er denn den hund?
dann wird er durch die rigorose trennung ,schon bald merken, das er ihn nicht schlagen darf.

Gefällt mir

23. Januar 2016 um 21:12

Ja
er mag ihn sehr gern

Gefällt mir

23. Januar 2016 um 21:15

Wir haben...
...dem Hund eine Box (Kennel) gekauft und durch ganz, ganz viel üben (wochenlang) schmackhaft gemacht. Das ist ihr Rückzugsort in den sie freiwillig geht, der fürs Kind absolut tabu ist. Ich finde auch Haustiere müssen geschützt werden.
Eigentlich ist unsere Kleine lieb mit Hund und Katze, aber auch sie überkommt es mal und dann ist sie grob. Die Katze sucht dann durch die Katzenklappe das Weite und der Hund geht in seine Box.
Natürlich erkläre ich auch, dass das Lebenwesen sind, die nicht gehauen werden dürfen usw, aber um von ihr erwarten zu können, dass sie es dann auch lässt, ist sie noch zu klein (gerade 2 geworden)

Gefällt mir

23. Januar 2016 um 21:16
In Antwort auf scaramouche86

Wir haben...
...dem Hund eine Box (Kennel) gekauft und durch ganz, ganz viel üben (wochenlang) schmackhaft gemacht. Das ist ihr Rückzugsort in den sie freiwillig geht, der fürs Kind absolut tabu ist. Ich finde auch Haustiere müssen geschützt werden.
Eigentlich ist unsere Kleine lieb mit Hund und Katze, aber auch sie überkommt es mal und dann ist sie grob. Die Katze sucht dann durch die Katzenklappe das Weite und der Hund geht in seine Box.
Natürlich erkläre ich auch, dass das Lebenwesen sind, die nicht gehauen werden dürfen usw, aber um von ihr erwarten zu können, dass sie es dann auch lässt, ist sie noch zu klein (gerade 2 geworden)

Achso...
...die Box mache ich dann zu, damit sie wirklich nix mit dem Hund anstellen kann

Gefällt mir

23. Januar 2016 um 22:51

Hmm
Mein Kind hat damals unsere Katze nicht in Ruhe gelassen und immer geärgert. ich konnte reden so viel ich will, nichts fruchtete. Das ging so lange, bis mein Kind - nur mit Shirt und kurzen Hosen bekleidet - auf die Katze los ging und die sich wehrte. Mein Kind hatte völlig zerkratzte und blutige Innenschenkel und heulte. Klingt böse, waren aber nur Kratzspuren. Mein Kind ließ fortan ab von der Katze.

Der Hund meiner Mutter wurde ebenso so lange geärgert, bis er knurrte und letztendlich in die Fingerchen schnappte. Danach war Ruhe.

Manchmal kann man mit den Kindern reden bis der Mund fusselig ist, es helfen aber nur Konsequenzen. Manchmal muss ein Kind auf die heiße Herdplatte patschen, um zu begreifen, dass sie wirklich heiß ist und weh tut. das gilt sicher nicht für alle Kinder, aber eben für einige.

Gefällt mir

23. Januar 2016 um 23:20
In Antwort auf mariapuenktchen

Ja
er mag ihn sehr gern

Dann versuch die beiden wirklich zu trennen
sobald er dem hund zu nahe kommt, sofort den hund zu sich rufen, ihnen das spielen regelrecht verbieten. solange er haut, wird nicht mit dem hund gespielt. das würde ich ein paar tage/wochen durchziehen und ihm das auch immer wieder sagen. solange er schlägt, darf er nicht in die nähe des hundes.
schwierig das einem 2 jährigen begreiflich zu machen... da hilft wahrscheinlich nur abwarten das er älter und verständiger wird.

Gefällt mir

23. Januar 2016 um 23:30

Ich denke dass es durchaus
helfen würde wenn mein Hund mal "Nein sagen würde". Hat er aber bis jetzt nie gemacht. Das Kind ist in seinen Augen der Boss und wird deshalb nicht gemaßregelt. Gut für das Kind, schwierig für die Erziehung.

Gefällt mir

24. Januar 2016 um 4:07

Huhu
Also dein Hund ist toll! Er weiß das der Zwerg klein ist und deswegen wehrt er sich nicht. Zu deinem Sohn, meist muss man Dinge leider hunderte male wiederholen bis die Zwerge das verstehen. Zudem sollte die Konsequenz immer direkt mit dem "fehl Verhalten " zu tun haben. In der Kita würde dieses zb bedeuten, du Haus ein anderes Kind dann muss du bei mir bleiben. und das immer wiederholen. Frag ihn mal wie er das findet wenn er gehauen wird. und sobald er den Hund haut konsequent sagen das er nicht mehr zu ihm darf denn er hat ihn weh getan und das er in deiner nähe bleiben muss, da er alleine ja Mist baut. Ich weiß das ist anstrengend und Wird dauern aber meist findet ein kind es dann so doof das es nicht Mehr allein spielen kann oder eben zu dem geliebten Tier das es damit aufhört. Ich würde dann auch keine Ausnahme machen und sagen wir gehen zusammen zum Hund. einmal hauen gleich ganzen Tag Hunde Verbot. Die ZWERGE sind leider so klein das sie das nicht ganz verstehen was sie da tun. aber das wird schon wieder. Und Lob deinen Hund weil er den Zwerg voll als Familienmitglied sieht und ihn machen lässt.

Gefällt mir

24. Januar 2016 um 10:37

Wow
Ich bin schockiert! Das ist ein Kind das die Regeln noch lernt, du die Erwachsene. Dem entsprechend solltest du auch mit deinem Kind umgehen. und von Haustieren hast du wenig Ahnung wie es aussieht. Unsere Katze liebt unseren kleinen Sohn überall, aber klar muss man bei den Zwergen aufpassen das sie Grenzen nicht überschreiten. Aber sie wissen es nicht besser, sie wachsen gerade heran. Generell gilt, gerade für Hunde , die Erziehung und der Halter formen das Tier. Man sollte sie nicht allein auf einander los lassen aber du lässt dein Kind ja auch nicht direkt mit fremden Menschen allein. Und das Haustiere Kinder Ersatz sind stimmt auch nicht immer!

Gefällt mir

24. Januar 2016 um 10:42

Da wäre ich mega streng
das mit dem Stuhl scheint ihn ja nicht zu stören,ganz im Gegenteil. Ich würde je nach Alter des Kindes,ins Zimmer schicken,Spielsachen wegnehmen

Gefällt mir

24. Januar 2016 um 10:44


!!!

Gefällt mir

24. Januar 2016 um 12:50

Nein,
ich werde mein Kind nicht schlagen.
Nein, ich werde meinen Hund nicht abgeben.
Warum ich Kinder und einen Hund habe: weil sich meine Lebensumstände geändert haben. Und mein Sohn müsste es auch bei fremden Hunden lernen, genau wie bei Menschen, dass man nicht hauen darf.

Den Ansatz ihn bei Fehlverhalten in meiner Nähe zu lassen finde ich sehr gut!! Vielen Dank dafür!

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Wie seht ihr das?
Von: xeniaemilia
neu
24. Januar 2016 um 11:31
Wie seht ihr das?
Von: xeniaemilia
neu
24. Januar 2016 um 11:31
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen