Home / Forum / Mein Baby / Angelehnt: kurz vorm Fremdgehen?

Angelehnt: kurz vorm Fremdgehen?

7. April 2014 um 22:35 Letzte Antwort: 8. April 2014 um 13:25

In einem anderen Thread wird gerade darüber diskutiert, ob man sich auf eine Beziehung bzw Affäre mit einer verheirateten Person einlassen sollte. Wie sieht es denn andersherum aus? Seid ihr schon mal fremd gegangen? Wart ihr vll in der aktuellen Beziehung schon mal kurz davor oder habt ihr euch sogar anderweitig verliebt und verschweigt das gerade? Habt ihr euren Partner für einen anderen verlassen? Wenn ja, wie ist es ausgegangen?

Mehr lesen

7. April 2014 um 22:46


Ja bin ich und zwar mit meinem jetzigen Ehemann.
Mir ist in noch keiner einzigen Minute in den Sinn gekommen, meinem Mann fremdzugehen. Wir sind glücklich,habe jetzt all das was ich vorher nie hatte.

Gefällt mir
7. April 2014 um 22:47

Nein
ich bin noch nie fremdgegangen und wurde auch selbst noch nie betrogen.

Für mich ist sowas wirklich niveaulos und unterste Schublade nichts, was einfach mal so passiert.
Wenns mit dem Partner eh nicht mehr läuft, sollte man einfach die Eier in der Hose haben und sich trennen.

Gefällt mir
7. April 2014 um 22:51

Ich
hab schonmal jemanden verlassen, von außen sah es so aus, als ob ich ihn für nen Neuen sitzen gelassen hab, aber eigentlich hab ich nur gemerkt, dass es mit ihm tatsächlich nicht mehr weitergeht.
Fremd gegangen bin ich damals nicht, das wollte ich bewusst nicht. Zu dem Zeitpunkt, an dem ich meinen Ex verlassen hab, wusste ich nicht, ob mein jetziger Mann auch Gefühle für mich hat bzw. was genau ich von ihm will oder nicht will. Es war nur einfach das krasse Gefühl, dass ich mit meinem Ex nicht glücklich bin und das schon sehr viel länger so ist. War wie so ne Art Augen öffnen, obwohl mein Mann sich da nie eingemischt hat.
Heute bin ich mit wie gesagt mit meinem Mann glücklich verheiratet und wir werden Eltern. Im Nachhinein kann ich sagen, dass es genau das Richtige war, den anderen zu verlassen, egal, was sich daran angeschlossen hat. Ich betrachte es also eher getrennt als in direktem Zusammenhang

Gefällt mir
8. April 2014 um 0:10

Als
ich meinen mann kennen lernte befand ich mich noch in einer beziehung. es lief nicht mehr und wir hatten uns auch schon einige wochen nicht mehr gesehen...in dem sinne war eigentlich schluss, aber niemand hat es bis zum letztendlichen zeitpunkt ausgesprochen.

der erste kuss war aber erst nachdem ich per sms schluss gemacht habe. der typ war nicht anders zu erreichen und 300 km nur für 3 worte dahin zu fahren, dass war er mir nicht wert.

Gefällt mir
8. April 2014 um 9:48

Ich war selbst noch nie in so einer Situation...
...und ich bin dankbar dafür!

Ich habe mit 14 erfahren, dass meine Mutter meinen Vater seit Monaten betrügt, habe all den Schmerz miterlebt, der darauf folgte, habe die Achtung vor meiner Mutter verloren und konnte ihr bis zu ihrem Tod (knapp 2 Jahre später) nicht verzeihen.

All das nagt bis heute an mir. Sollte mir so etwas tatsächlich einmal passieren, bin ich mir sicher, dass ich auch die Achtung vor mir selbst verlieren würde!

Gefällt mir
8. April 2014 um 9:56

Nein niemals!
Finde das auch mehr als mies

Was mich bei den Fremdgehern immer wundert ist diese Rechtfertigung ala "meine Beziehung war keine mehr" ich hatte schon abgeschlossen"

Ja, wenn das so ist, warum bitte nicht erst mal trennen, bevor man was Neues eingeht.
Für mich ist das keine Entschuldigung. Vielleicht hat einer schon abgeschlossen, na und? Zu einer Beziehung gehören zwei. Was ist mit dem anderen?

Ich finde das gilt als Rechtfertigung keinesfalls.

Gefällt mir
8. April 2014 um 9:59

Ja, ich hab es getan
Ich hab mich trotz Beziehung unsterblich in jemand anders verliebt und das ganze ein halbes Jahr laufen lassen. Problem war das die beiden zusammen in einem Wohnheim lebten. Lala ich mich dann trennte von dem einen wollte mich der andere plötzlich nicht mehr. Der Reiz war weg. Wir haben trotzdem alle 3 gelitten und ich würde sowas nie mehr tun.

Gefällt mir
8. April 2014 um 10:15

Ja
Ich bin dem Vater meiner Tochter fremdgegangen, weil ich mich das erste Mal im Leben wirklich verliebt habe. Ich hatte vorher schon mehrere Beziehungen und bin echt nahtlos in die nächste übergegangen. Mir hat immer etwas gefehlt. Die Liebe. Ich habe noch nie vorher geliebt und konnte somit auch gar nicht abschätzen wie sehr ich meinen Ex mit meinem Verhalten verletzt hatte. Mein Verhalten und die Art und Weise wie alles passiert ist tut mir sehr Leid, aber nun habe ich endlich meine große Liebe gefunden. Ich bin mit dem Mann, mit dem ich fremdgegangen bin seit 1 1/2 Jahren zusammen und wir sind verlobt. Manchmal kann man sowas leider nicht planen. Natürlich wäre es mir lieber gewesen, wenn wir beide Single gewesen wären. Wir haben uns ziemlich bald nachdem wir fremdgegangen sind von unseren Partnern getrennt. Es war alles nicht so einfach. Ich musste noch mit meinem Ex zusammenwohnen, da ja eine Kündigungsfrist von 3 Monaten bestand und keiner sich eine zweite Wohnung leisten konnte. Das war wirklich eine harte Zeit.
Inzw. hat auch er wieder eine Freundin und scheint wirklich glücklich zu sein.
Auch die Ex von meinem Verlobten hat wieder jemanden und ist sogar verheiratet.
Ich liebe meinen Verlobten und um zusammen zu sein haben wir wirklich viel Zorn auf uns genommen (verdient). Nochmal würde ich sowas nicht durchmachen wollen, aber das muss ich auch nicht mehr, denn meine große und einzige Liebe ist endlich an meiner Seite

Gefällt mir
8. April 2014 um 10:59

Ja
In der Praxis bin ich meinem ersten Freund fremdgegangen. Theoretisch empfinde ich das nicht so. Wir hatten uns eine lange Zeit nicht gesehen und ich fühlte zu dem Zeitpunkt nichts mehr für ihn. Der "Seitensprung" ist jetzt mein Verlobter und der Vater meiner Tochter
Ich bereue es also nicht.

Gefällt mir
8. April 2014 um 11:44

Der spruch
Wird mir nie passieren,sollte man stecken lassen. Denn wer weiss,wie es ist,in einer Beziehung oder ehe fest zu hängen,die absolut scheisse läuft, der alte einen durchaus kacje behandelt und man eben nicht einfach mal so seine köfferchen packt,weil man diesen schritt einfach nicht schafft und einem dann genau der Mann über den weg läuft,der einem genau all das gibt,was man sich so sehr wünscht,passiert sowas leider.
Dieses dann trennt man.sich vorher und oh mein Gott,du hast Kinder,sei stark usw das sind alles sprüche,die die wenigsten umsetzen können.
Meistens ist es doch so,dass man dadurch
Erst in der Lage ist,wenn ein neuer Mann einen da raus holt,was das ganze sicher nicht entschuldigt und als richtig erweist und trotzdem ergeht es so vielen Frauen,die vorher genau die schlauen sprüche haben springen lassen.
Im übrigen gehen doch die wenigstens Frauen des Sex wegen fremd.

1 LikesGefällt mir
8. April 2014 um 12:36

Ja.
Ich bin meinem ersten Freund mit meinem heutigen Mann fremdgegangen. Es war eine ganz schreckliche Beziehung, eher eine Abhängigkeit meinerseits. Ich war noch sehr, sehr jung. Gewalt und Alkohol, Demütigung spielten eine große Rolle. Ich kam da alleine nicht raus. Das kann man nur nachvollziehen, wenn man selbst mal in so einer Beziehung gesteckt hat.
Erst durch meinen Mann habe ich den Absprung geschafft und bin ihm so dankbar dafür. Den anderen habe ich noch über viele Jahre gehasst, mittlerweile habe ich keine Gefühle ihm gegenüber mehr. Ich habe es nie bereut, nie ein schlechtes Gewissen gehabt und auch jetzt über 12 Jahre danach sage ich, er hatte es verdient und war selbst Schuld.
Schon 1,5 Jahre zuvor war ich in meinen jetztigen Mann verliebt und er auch in mich, aber damals war er der vernünftige Part, der den anderen nicht hintergehen wollte. Nach 1,5 Jahren völliger Funkstille trafen wir uns zufällig wieder und sofort war es wieder um uns geschehen. Er sagt, dass er ein 2. Mal einfach nicht widerstehen konnte. Mein Glück. Er ist die Liebe meines Lebens und der beste Mann, den ich mir vorstellen kann... Auch nach inzwischen 12,5 Jahren Beziehung bzw. 14 Jahren Verliebtsein, liebe ich ihn noch wie am ersten Tag.

1 LikesGefällt mir
8. April 2014 um 13:25

Puhh
Das thema ist so schwierig und man bewegt sich da auf dünnem eis.

Ich habe immer gesagt, mir passiert das NIE!
2003 für ich mit meiner besten freundin in urlaub.
Mein damaliger freund blieb zuhause und musste arbeiten... Eigentlich war alles ok! Wir führten eine gute beziehung

Sooo keine zwei tage waren wir wlso im urlaub, da sah och IHN! Und ab da ging das chaos in mir los.

Im endefekt stimmte in der alten beziehung nicht alles, sonst wäre mir der andere egal gewesen!

Aber er war und ist meine große liebe und dieses jahr sind es wundervolle 11 jahre

Was ich sagen will:
es ist nicht in ordnung und eine ganz widerliche art den partner zu verletzten und gerade wenn es nur um sex geht, hört es bei mir auf!

Ich finde, man sollte sich immer bewusst sein, was man tut. Alkohol oder ähnliches sind für mich keine entschuldigung,sondern billige ausreden.

Wenn ich doch merke, dass ich im begriff bin etwas zu tun, was ich nicht wollen würde, dass mir passiert... Sollte ich doch erstmal inne halten und nachdenken und dann mit meinem partner reden und evtl konsequentzen daraus ziehen.

Wenn man sich in jmd anderen verliebt, dann ist das irgendwie anders. Es sind gefühle im raum und dagegen ist man irgendwie machtlos. Und wenn der partner sich in jmd anderen verliebt, sollte man so ehrlich sein, und mit offenen karten spielen. und wenn es einem selbst passiert natürlich auch

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers