Home / Forum / Mein Baby / Angst alleine in feldwegen, wälder etc.

Angst alleine in feldwegen, wälder etc.

2. April 2014 um 12:18

Es geht nun schon einige Jahre so, dass ich mich nicht alleine egal ob mit oder ohne Kinder in den Wald, Feldweg, verlassene Gegenden traue.
Der Grund ist, dass ich Angst habe eine Gewaltopfer finde oder selbst zu einem werde.

Fast täglich sieht man in den Medien wie viele Menschen verschleppt, ermordet, vergewaltigt, zerstückelt o.ä. werden und ich hab das Gefühl, dass alles kommt mir zu nahe!

Selbst mein Kind lasse ich nicht mehr im Kinderwagen draussen schlafen weil ich Angst habe, es wird mir entführt.

Habe das Gefühl, früher war man sicherer...ich selber schlief laut meiner Mutter im Kinderwagen im Garten.

Was sind eure Gedanken bei dem Thema?

Danke schonmal für alle Antworten und sorry wenn ich nicht auf alle eingege

LG

Mehr lesen

2. April 2014 um 13:07

Habe auch solche Gedanken
Vermeide Filme über solche Themen, denn die lösen bei mir Alpträume aus. Aber du hast es ja wohl mega schlimm. Es gibt Hypnosetherapeuten die dir Entspannung geben. Ich bin eigentlich nie ganz allein. In der Stadt ist immer jemand im Park oder wenn man außerhalb in den wald fährt sind auch immer andere Spaziergänger. Such dir halt nur Orte wo viele andere sind. Und den Kinderwagen allein vor dem Geschäft parken und einkaufen, wie manche, würde natürlich nicht machen. Oder Kind allein in einem Garten wo man von außen rein sieht und schnell den Kinderwagen holen könnte, sowas auch nicht. Bei meiner Tochter ging das zum Glück. Der Garten war mit hoher Mauer, vorn ein Tor das man ganz um das Haus laufen müßte. Da konnte sie im Kinderwagen liegen bis wieder aufgewacht ist. Hatte das Fenster offen, das ich es gleich höre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2014 um 13:14

Mir geht das auch so...
Ich gehe auch nicht alleine in den Wald oder auf abgelegene Wege spazieren.
Mein Kleiner steht Viel draußen und ich sitze entweder daneben oder ich stelle ihn so vor das Fenster das ich ihn immer sehen kann wenn ich im Haus etwas mache.
Wenn ich mal zur Toilette muss dann kriege ich schon leichte Panik.
Mein Mann ist auch sehr viel arbeiten ich habe ständig angst das jemand in unser Haus einbricht.
Ich war schon immer etwas ängstlich und seid so viel schlimmes passiert noch mehr.
ich lese auch keine Zeitung mehr und schaue keine Nachrichten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2014 um 13:19

Naja
früher gab es auch viele gewaltverbrechen. nur wurden sie nicht so medial verbreitet. durch diese ständige präsenz in den medien kommt es einem nur so vor als wenn es mehr geworden wäre. dabei ist oft das gegenteil der fall.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2014 um 13:26

Ich mag es auch nicht so
Richtig aufgefallen ist es mir seit ich den Hund hab.
Da schlag ich dann, wenn ich alleine unterwegs bin auch mal ganz abgelegene Wege ein oder lauf durch den Wald.
Tagsüber wohlgemerkt.
Und trotzdem hab ich immer ein mulmiges Gefühl. Mein Hund schlägt zwar an wenn etwas beunruhigendes los ist ( macht einem große Hoffnung ganz alleine im Wald)
Aber wenn was passieren würde wer der Hund vor Angst wahrscheinlich als erstes weg. Also auf den kann ich mich auch nicht verlassen.
Wenn es dunkel wird, dann halte ich mich In der nähe von gut befahrenen Straßen auf.
Alleine mit Kind vermeide ich das, weil ich da natürlich noch mehr Angst hab dass was passiert. Da bleib ich dann echt in der Nähe von Straßen oder Wohngebieten.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2014 um 14:21
In Antwort auf wildcatgirli

Habe auch solche Gedanken
Vermeide Filme über solche Themen, denn die lösen bei mir Alpträume aus. Aber du hast es ja wohl mega schlimm. Es gibt Hypnosetherapeuten die dir Entspannung geben. Ich bin eigentlich nie ganz allein. In der Stadt ist immer jemand im Park oder wenn man außerhalb in den wald fährt sind auch immer andere Spaziergänger. Such dir halt nur Orte wo viele andere sind. Und den Kinderwagen allein vor dem Geschäft parken und einkaufen, wie manche, würde natürlich nicht machen. Oder Kind allein in einem Garten wo man von außen rein sieht und schnell den Kinderwagen holen könnte, sowas auch nicht. Bei meiner Tochter ging das zum Glück. Der Garten war mit hoher Mauer, vorn ein Tor das man ganz um das Haus laufen müßte. Da konnte sie im Kinderwagen liegen bis wieder aufgewacht ist. Hatte das Fenster offen, das ich es gleich höre.

Ich vermeide ja schon solche abgelegenen gebiete
doch ich würde gerne raus mit den Kleinen, sie sollen Wind, Felder und Bäume und Dreck spüren können, es ist so traurig das unsere Kinder nicht sicher aufwachsen können ohne solche Hintergedanken.

Wir sind extra auf dem Lande wohnhaft, also Wald und Wiesen vor der Tür, ich habs selber als Kind geliebt und jetzt wo ich selber Kinder habe, habe ich Angst und vermute hinter jeder Hecke und Baum oder aus jedem knacken oder rascheln im Wald jemand Unheimlichen der nichts gutes möchte

Ich halte mich immer nur an belebten Stränden und Natur jeglicher Art auf. Zumal binnen 3 Jahren eine Hand voll Lebloser Menschen in meinem Landeskreis gefunden wurden, jedesmal von Spaziergängern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2014 um 16:12

War meine Reaktion hysterisch?
Hallo! Ich bin heute ausnahmsweise ohne meine Kinder eine Runde um den See gegangen. An einer sehr einsamen Stelle begegnete mir ein Mann. Ich grüßte ihn, er grüßte mich nicht und blickte mich eigenartig an, ich glaube es war kein Einheimischer. Ich bekam ein ungutes Gefühl und ging weiter und drehte mich einige Male um, um zu sehen, was der Mann machte. Auf einmal sah ich, wie er stehen blieb und die Richtung gleich darauf wechselte, das heißt er ging mir nach. Vorher war er in die andere Richtung unterwegs, statt sich von mir zu entfernen, folgte er mir nun. Ich fing an zu laufen, holte das Handy aus meiner Handtasche und rief meinen Mann an. Ich schilderte meinem Mann aufgeregt die Situation, auch dass ich völlig alleine mit dem Mann war und lief weiter, der Mann war immer hinter mir. Sonst war niemand in der Nähe. Ich kam dann zu einem Seeufer, wo zwei Personen waren. Nervös schilderte ich den Personen die Situation, sie sahen denn Mann dann auch kommen und man bot mir an, mich zum Auto mitzunehmen. Dafür war ich sehr dankbar. Im Nachhinein weiß ich nun nicht, ob meine Reaktion übertrieben war. Vielleicht wollte der Mann gar nichts von mir? Was macht man in so einer Situation? Wie verhält man sich richtig? So eine Situation hatte ich vor ein paar Jahren schon einmal in einer Unterführung. Auch da bin ich zu Passanten geflüchtet, weil jemand mir auf einmal in der Unterführung nachlief. Da waren zwei (Osteuropäer?) vor der Unterführung, als ich drinnen war, lief einer in die Unterführung ... Beide Male dürften es Ausländer gewesen sein. Wie würdet ihr euch da verhalten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2014 um 16:47

Ich finde es nicht falsch
sich darüber Gedanken zu machen. Ich selbst würde mich deshalb aber nicht ständig einschränken. Ist vll von mir auch leicht gesagt...habe einen 50kg Hund an meiner Seite der definitiv nicht weg rennt...das hat er bereits bewiesen in einer kniffligen Situation.
Dennoch....ich lebe am Rande einer Großstadt und hier wird auch ständig eingebrochen....wenn das Kind draußen im Garten schläft, liegt der Hund daneben wenn ich nicht dabei sitze. Auch wenn die Große im Garten spielt,geht der Hund mit. Hab mir nie groß überlegt wie es ohne Hund wäre aber er hat für mich und die Kids ne hohe Sicherheitsbedeutung...Joggen in abgelegenen Gegenden gehe ich nur mit Begleitung. ..ansonsten jogge ich in belebten Gegenden....
Vll kann dich ja jmd. Begleiten...andere Mutter mit Kids etc. Hört sich ja schon so an als würde dich diese Angst sehr verfolgen und behindern....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2014 um 16:56
In Antwort auf freyde_12556181

War meine Reaktion hysterisch?
Hallo! Ich bin heute ausnahmsweise ohne meine Kinder eine Runde um den See gegangen. An einer sehr einsamen Stelle begegnete mir ein Mann. Ich grüßte ihn, er grüßte mich nicht und blickte mich eigenartig an, ich glaube es war kein Einheimischer. Ich bekam ein ungutes Gefühl und ging weiter und drehte mich einige Male um, um zu sehen, was der Mann machte. Auf einmal sah ich, wie er stehen blieb und die Richtung gleich darauf wechselte, das heißt er ging mir nach. Vorher war er in die andere Richtung unterwegs, statt sich von mir zu entfernen, folgte er mir nun. Ich fing an zu laufen, holte das Handy aus meiner Handtasche und rief meinen Mann an. Ich schilderte meinem Mann aufgeregt die Situation, auch dass ich völlig alleine mit dem Mann war und lief weiter, der Mann war immer hinter mir. Sonst war niemand in der Nähe. Ich kam dann zu einem Seeufer, wo zwei Personen waren. Nervös schilderte ich den Personen die Situation, sie sahen denn Mann dann auch kommen und man bot mir an, mich zum Auto mitzunehmen. Dafür war ich sehr dankbar. Im Nachhinein weiß ich nun nicht, ob meine Reaktion übertrieben war. Vielleicht wollte der Mann gar nichts von mir? Was macht man in so einer Situation? Wie verhält man sich richtig? So eine Situation hatte ich vor ein paar Jahren schon einmal in einer Unterführung. Auch da bin ich zu Passanten geflüchtet, weil jemand mir auf einmal in der Unterführung nachlief. Da waren zwei (Osteuropäer?) vor der Unterführung, als ich drinnen war, lief einer in die Unterführung ... Beide Male dürften es Ausländer gewesen sein. Wie würdet ihr euch da verhalten?


Ich finde du hast gut reagiert. Vorsicht ist besser als Nachsicht. Du schreibst ja du hattest ein komisches Gefühl. Auf dieses Gefühl sollte man in solchen Situationen hören.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2014 um 17:18
In Antwort auf freyde_12556181

War meine Reaktion hysterisch?
Hallo! Ich bin heute ausnahmsweise ohne meine Kinder eine Runde um den See gegangen. An einer sehr einsamen Stelle begegnete mir ein Mann. Ich grüßte ihn, er grüßte mich nicht und blickte mich eigenartig an, ich glaube es war kein Einheimischer. Ich bekam ein ungutes Gefühl und ging weiter und drehte mich einige Male um, um zu sehen, was der Mann machte. Auf einmal sah ich, wie er stehen blieb und die Richtung gleich darauf wechselte, das heißt er ging mir nach. Vorher war er in die andere Richtung unterwegs, statt sich von mir zu entfernen, folgte er mir nun. Ich fing an zu laufen, holte das Handy aus meiner Handtasche und rief meinen Mann an. Ich schilderte meinem Mann aufgeregt die Situation, auch dass ich völlig alleine mit dem Mann war und lief weiter, der Mann war immer hinter mir. Sonst war niemand in der Nähe. Ich kam dann zu einem Seeufer, wo zwei Personen waren. Nervös schilderte ich den Personen die Situation, sie sahen denn Mann dann auch kommen und man bot mir an, mich zum Auto mitzunehmen. Dafür war ich sehr dankbar. Im Nachhinein weiß ich nun nicht, ob meine Reaktion übertrieben war. Vielleicht wollte der Mann gar nichts von mir? Was macht man in so einer Situation? Wie verhält man sich richtig? So eine Situation hatte ich vor ein paar Jahren schon einmal in einer Unterführung. Auch da bin ich zu Passanten geflüchtet, weil jemand mir auf einmal in der Unterführung nachlief. Da waren zwei (Osteuropäer?) vor der Unterführung, als ich drinnen war, lief einer in die Unterführung ... Beide Male dürften es Ausländer gewesen sein. Wie würdet ihr euch da verhalten?

?
Du hast wohl eher ein Problem mit "Ausländern"!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2014 um 7:04
In Antwort auf freyde_12556181

War meine Reaktion hysterisch?
Hallo! Ich bin heute ausnahmsweise ohne meine Kinder eine Runde um den See gegangen. An einer sehr einsamen Stelle begegnete mir ein Mann. Ich grüßte ihn, er grüßte mich nicht und blickte mich eigenartig an, ich glaube es war kein Einheimischer. Ich bekam ein ungutes Gefühl und ging weiter und drehte mich einige Male um, um zu sehen, was der Mann machte. Auf einmal sah ich, wie er stehen blieb und die Richtung gleich darauf wechselte, das heißt er ging mir nach. Vorher war er in die andere Richtung unterwegs, statt sich von mir zu entfernen, folgte er mir nun. Ich fing an zu laufen, holte das Handy aus meiner Handtasche und rief meinen Mann an. Ich schilderte meinem Mann aufgeregt die Situation, auch dass ich völlig alleine mit dem Mann war und lief weiter, der Mann war immer hinter mir. Sonst war niemand in der Nähe. Ich kam dann zu einem Seeufer, wo zwei Personen waren. Nervös schilderte ich den Personen die Situation, sie sahen denn Mann dann auch kommen und man bot mir an, mich zum Auto mitzunehmen. Dafür war ich sehr dankbar. Im Nachhinein weiß ich nun nicht, ob meine Reaktion übertrieben war. Vielleicht wollte der Mann gar nichts von mir? Was macht man in so einer Situation? Wie verhält man sich richtig? So eine Situation hatte ich vor ein paar Jahren schon einmal in einer Unterführung. Auch da bin ich zu Passanten geflüchtet, weil jemand mir auf einmal in der Unterführung nachlief. Da waren zwei (Osteuropäer?) vor der Unterführung, als ich drinnen war, lief einer in die Unterführung ... Beide Male dürften es Ausländer gewesen sein. Wie würdet ihr euch da verhalten?

Ich hàtte es ganz genauso gemacht!
Ich hätte Herzrasen gehabt aber haleluja!!!

Gut gemacht!

Und zu der "du hast wohl eher mit Ausländern Probleme":
Also ehrlich mal, bei mir würde auch mehr Panik aufkommen wenn ganz offensichtliche nicht Einheimisch mich plötzlich verfolgen, dass hat nichts mit Ausländerfeindlichkeit zu tun!
Sie hat Angst gehabt in dem Moment und somit andere Probleme als sich Gedanken zu machen ob das jetzt fair ist festzustellen das es Osteuropäer sind oder nicht. Es ist ihr schlicht weg aufgefallen, mehr nicht...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2014 um 7:16

Wobei die meisten Täter aus dem näheren Bekanntenkreis
bzw. Verwandtenkreis kommen!!

Wie oft ist es so, dass der liebe Onkel, Opa usw der Täter ist...oder Trainer, Lehrer und andere Personen denen ich mein Kind anvertraue...oder denen ich blind vertraue!

Wie will man sich davor schützen?

Klar sagt jeder: neeee...aus meiner Familie würde das nie jemand machen...

aber das haben auch die Eltern von den toten Kindern gedacht. Oder Menschen die von Kumpels totgeprügelt wurden....

Ex-Partner drehen auch durch....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen