Home / Forum / Mein Baby / Angst vor Blasenentzündung

Angst vor Blasenentzündung

16. August 2006 um 8:32

Hallo! Hoffentlich könnt ihr mir helfen. Ich hab ja gehört, dass eine Blasenentzündung sehr schlecht ist.
Heute früh geht es mir so, dass ich 5 Minuten nachdem ich auf der Toilette war meine, es ist schon wieder sehr dringend. Und dann (selbst nach 1/2 Stunde) kommen nur ein paar Tröpfchen.
Ist das eine Blasenentzündung? Ich wüsste allerdings nicht, woher die kommen sollte!
(Wehtun tut mir nichts, außer "das" Mens-Bauchweh ab und zu)
Bin ratlos.
Danke schon mal für eure Antworten!

LG Helgala

Mehr lesen

16. August 2006 um 12:14

Ja schon, aber sooo?
wenn ich 10 min später schon wieder dringend muss? Wie soll es denn dann werden, wenn das ganze noch enger wird und es weiter rumturnt? Alle 30 Sekunden?
Find ich halt komisch. Deswegen dachte ich nicht, dass es am Würmchen liegt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2006 um 12:54

@Helgata
Ich kenne mich ja nun leider gut mit Blasenentzündungen aus. Also wenn man häufig auf Toilette muss, dabei keine Schmerzen hat, würde ich behaupten, hat sich noch keine Entzündung gebildet, aber es könnten auch die ersten Anzeichen sein. Dh. die Bakterien (wandern meist vom Darm herüber) befinden sich bereits in der Blase und verursachen anschließend eine Entzündung.

Vorbeugen kannst du nur durch viel Trinken (3 Liter Wasser/ Tee pro Tag). Dann kommen auch nicht nur ein paar Tröpfchen sondern du merkst, dass alles richtig gut durchgespült wird. Wenn du magst, kannst du zur Vorbeugung zusätzlich jeden Tag ein Schnappsglas Preiselbeersaft trinken, das neutralisiert den Urin und sorgt so dafür dass sich die Bakterien nicht vermehren. Ich kann dir aus Erfahrung sagen: Wenn du erstmal eine Entzündung hast, dann sind das Schmerzen!!! Und dann solltest du auch auf schnellstem Wege zum Arzt gehen und dir Antibiotika verschreiben lassen (es gibt einige Mittel, die man auch in der SS nehmen darf).

Ich muss leider auch momentan, gerade nachts, immer wieder zur Toilette - ob das an der SS liegt, weiß ich nicht, auf jeden Fall nervt's. Heute Nacht war ich mindestens 10 x - an Schlaf war nicht zu denken

Alles Gute!

Jule

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2006 um 15:40
In Antwort auf adana_12312614

@Helgata
Ich kenne mich ja nun leider gut mit Blasenentzündungen aus. Also wenn man häufig auf Toilette muss, dabei keine Schmerzen hat, würde ich behaupten, hat sich noch keine Entzündung gebildet, aber es könnten auch die ersten Anzeichen sein. Dh. die Bakterien (wandern meist vom Darm herüber) befinden sich bereits in der Blase und verursachen anschließend eine Entzündung.

Vorbeugen kannst du nur durch viel Trinken (3 Liter Wasser/ Tee pro Tag). Dann kommen auch nicht nur ein paar Tröpfchen sondern du merkst, dass alles richtig gut durchgespült wird. Wenn du magst, kannst du zur Vorbeugung zusätzlich jeden Tag ein Schnappsglas Preiselbeersaft trinken, das neutralisiert den Urin und sorgt so dafür dass sich die Bakterien nicht vermehren. Ich kann dir aus Erfahrung sagen: Wenn du erstmal eine Entzündung hast, dann sind das Schmerzen!!! Und dann solltest du auch auf schnellstem Wege zum Arzt gehen und dir Antibiotika verschreiben lassen (es gibt einige Mittel, die man auch in der SS nehmen darf).

Ich muss leider auch momentan, gerade nachts, immer wieder zur Toilette - ob das an der SS liegt, weiß ich nicht, auf jeden Fall nervt's. Heute Nacht war ich mindestens 10 x - an Schlaf war nicht zu denken

Alles Gute!

Jule

Mensch, du Arme!
... wenn du das sogar öfter hast! Bist du einfach so empfindlich? Ich glaub ja nicht, dass du dir sowas durch Unterkühlung holst, du passt da sicher auf, wenn du schon öfter drunter leiden musstest. Hat man dafür Veranlagung?

Vielen Dank für die Tips! Ich versuche es mit viel Trinken, und es ist schon nicht mehr alle 10 Minuten. Also hoffentlich bald vorbei.

Hoffentlich wird es bei dir auch bald besser!

Viele Grüße
Helgala

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2006 um 16:06

Tja...
... woran es genau liegt, konnte bislang niemand feststellen, war jahrelang beim Urologen in Behandlung. Leider kam die Entzündung mit jeder Antibiotikaeinnahme zurück (die Antibiotika zerstören nicht nur die "bösen", sondern auch die "guten" Bakterien, die dafür sorgen, dass eine Infektion nicht zurückkommt, so beginnt der Teufelskreis. Ich muss nur einmal kalte Füsse bekommen und an einem Tag weniger trinken, und schon kann ich die Uhr danach stellen. Aber in den letzten Jahren konnte ich die Entzündungen schon wesentlich eindämmen, früher (so vor 10 Jahren) hatte ich mindestens 5x pro Jahr eine Blasenentzündung, in den letzten Jahren meist 1-2 x, dank Vorbeugung und Aufpassen!

Aber ich will dir mal keine Bange machen, ich gehöre wohl zu einer besonders anfälligen Spezies (und das obwohl ich *toi toi toi* ansonsten ein bombiges Immunnsystem habe und äußerst selten krank bin....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2006 um 17:31

Ich
würde vorsorglich den Combur 9 Test beim Doc machen lassen -damit misst er die Entzündungswerte . Schaden kann es nciht, und wenn es wirklich wa sist,dann bist du gefeit . ich hatte bei meinen Entzündungen nie irgendwelche Beschwerden wie Schmerzen oder brennen. Ich bin auch bei jedem Ziepen beim Doc ,immerhin denke ich mir bezahl ich definitv genug Beiträge in meinem Leben und ausserdem ist er dafür da! Und ich habe mir schon ein paar mal selber damit geholfen ,indem ich übervorsichtig vor wurden Mängel festgestellt,die behoben werden konnten,die mein FA von selber nicht bemerkt hätte. Also ab dafür Helgala !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram