Home / Forum / Mein Baby / Angst vor dem allein sein überwinden oder auch hilfe was ist wenn mir was passiert?!

Angst vor dem allein sein überwinden oder auch hilfe was ist wenn mir was passiert?!

27. Mai 2016 um 19:10 Letzte Antwort: 27. Mai 2016 um 22:00

Hey, ja ich bin zwar schon etwas älter aber ich Plage mich mit einer bestimmten angst rum die mir jetzt wieder volle Breitseite ihre Pfanne ins Gesicht haut...was ist wenn ich allein bin und mir was passiert eine ganz dumme Angst die mich auch in Panikattacken werfen kann wenn ich sie zu laut werden lasse...früher hab ich das bei meiner Mutter gehabt als wir Ende 2000 einen heftigen Autounfall hatten, ich konnte nie irgendwo allein ohne jemanden bekannten sein...besonders nicht ohne meine Mutter, Selbst 2009 hat mich diese Phobie wieder niedergerungen..weil ich in einem Ort wohnte wo kein anderes Familienmitglied wohnte...so nun hat sich diese hässliche Phobie "verlagert" auf meinen Partner...es ist so das er ne Woche weg muss schon allein der Gedanke macht bei mir körperliche Symptome...Übelkeit, d...., Kopfschmerzen...ich hasse es...ich habe sonst nur Panikattacken oder anflüge davon vorm erbrechen ...ich ertrage es einfach nicht ihn nicht um mich zu haben...bzw halt "was ist wenn mir was passiert" kommen wieder Gedanken "niemand ist da und kann helfen, er ist nicht da falls ich erbrechen muss" etc pp .. ich wende meine Atemübungen an und versuche locker zu bleiben, aber allein das ich körperliche Symptome habe die ja auch auf Magen Darm passen WÜRDEN (ich habe emetophobie) Macht es fast "krafttechnisch" unmöglich klar zu denken.... Kann mir jemand sagen wie man das hin bekommt? habt ihr tricks?

Mehr lesen

27. Mai 2016 um 19:38

Soooo ganz so krass wie damals ist es nicht mehr
früher hab ich mich krank gestellt, mich versteckt usw also das war 2001-2002 um nicht von meiner Mutter weg zu müssen, bzw sollte sie nicht mit dem Auto fahren weil ich angst hatte sie kommt nicht mehr wieder...später wurde dann daraus "was ist wenn mir was passiert" wenn mir schlecht wird und ich erbrechen muss, seit dem mein Sohn da ist, ist diese emetophobie auch nicht mehr so fies, mir wird nicht mehr allein beim Wort schlecht oder auch nicht mehr wenn jemand sagt das ihm schlecht ist...wenn mir mal übel ist denke ich auch nicht sofort das ich erbrechen muss...das letzte mal saß ich einfach aufm Balkon mitm Eimer (ich kann das nicht in die Toilette)... es ist bei mir auch eher die Angst vor der Angst...also ich habe Angst das ich angst kriege und denke mir kann keiner helfen...ist halt kompliziert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Mai 2016 um 19:44

Was ist denn sssri oder ssri kann leider am handy nicht nachlesen
ja so harte ... will ich auch gar nicht nehmen...Johanniskraut war auch hier nicht so der Bringer...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Mai 2016 um 19:45
In Antwort auf tessie_12955714

Was ist denn sssri oder ssri kann leider am handy nicht nachlesen
ja so harte ... will ich auch gar nicht nehmen...Johanniskraut war auch hier nicht so der Bringer...

Hä da wurde das wort zensiert...
Medikamente

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Mai 2016 um 21:13

Also eisen ist bei mir schon jeher im keller
Schilddrüse war vor knapp 1,5 Jahren noch in Ordnung. Vitamin b weiß ich jetzt nicht genau

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Mai 2016 um 22:00

Nein ich meine eher in der situation direkt
ich brauche zb Beistand wenn ich erbreche, den habe ich nicht wenn keiner da ist, das meine ich damit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club