Home / Forum / Mein Baby / Angst vor einer absage

Angst vor einer absage

17. Februar 2013 um 16:02

Ich habe vor ein paar tagen schon einmal hier im Forum geschrieben.
Und möchte es jetzt nochmal gern tun, da ich es ausführlicher reinschreiben wollte.
Wir wohnen in Hannover.
Mein Freund ist 28 J. und ich bin 23 J.
Wir sind gute 10 Jahre zusammen und haben uns entschlossen als ich 18 war, ein Kind zu bekommen.
Da stellte sich herraus das es so gut wie unmöglich ist ein eigendes Kind zu bekommen.
Natürlich haben wir es mit Tabletten ect. versucht was leider trotzdesen nicht klappte.
Jetzt haben wir uns im Internet schlau gelesen was man für eine Adoption so tun muss und welche vorraussetzungen man haben muss.
Bei uns happert es schon bei der hochzeit.
Also müsste mein Freund versuchen beim Jugendamt ein kind zu bekommen.
Meine frage ist jetzt ...

Wenn das Jugendamt sagt :,, Nein "
was machen wir denn dann ?
gibt es noch andere stellen wo wir ein Kind adoptieren können?
er verdient jetzt auch nicht die Welt.
Wieviel muss er denn verdienen um ein Ja dafür zu bekommen das es nicht ans Geld liegt.
Wir ziehen jetzt bald in eine 3zimmer wohnung, haben auch schon geld für ein Kinderzimmer zur seite gelegt was wir dann kaufen werden wenn wir eingezogen sind.
wir sind nicht dreckig aber auch nicht sterill.
Kann mir da Jemand auskunft geben wie das so abläuft ?
Ich weiß das das Jugendamt zu uns nach hause kommt und und und.
das weiß ich alles, aber wie läuft es ab wenn wir ein Termin beim Jugendamt gemacht haben ?
Was kommen da für fragen oder geben die uns den Ausfühlbogen einfach mit und was wir für dokumente brauchen.
Wir wohnen halt in eine 2Zimmer wohnung NOCH, fragen die denn direkt wie unser lebensstill ist ?
Bitte bitte kann mir da emand helfen.

Danke im Vorraus
Sandra

PS: ich will keine adoptionsangebote bekommen von wegen in Kamerun wartet ein kind auf mich oder sonstiges.
Ich glaubs euch nicht also versucht es erst garnicht

Mehr lesen

17. Februar 2013 um 17:23


Bewerbt ihr euch jetzt für ein Adoptionskind oder einem Pflegekind?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2013 um 19:13
In Antwort auf eeva_12288008


Bewerbt ihr euch jetzt für ein Adoptionskind oder einem Pflegekind?

Hmm
Es gibt doch auch pflegekind mit Aufsicht auf Adoption.
davon mal abgesehen sind die unterlagen die sie verlangen gleich.
Oder etwa nicht ?
Hast du erfahrung ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2013 um 11:51
In Antwort auf gregorundsandra

Hmm
Es gibt doch auch pflegekind mit Aufsicht auf Adoption.
davon mal abgesehen sind die unterlagen die sie verlangen gleich.
Oder etwa nicht ?
Hast du erfahrung ?


Das Bewerberverfahren ist fast gleich, dass stimmt. Aber man sollte sich bewusst sein, dass ein Pflegekind kein Adoptionskind. Das ist ein grosser Unterschied.
Wir sind Pflegeeltern, unser Zwerg ist schon lange bei uns, wir lieben ihn wie unser eigen, aber es wird einem täglich bewusst, dass es nicht so ist... Bei Unterschrieften, Besuchskontakten etc.
Dass muss euch alles klar sein und es steht auch nie fest, ob es zur Adoption freigegeben wird.

Dann ist auch noch die Frage, ob ihr drüber hinweg seit, keine eigenen Kinder zubekommen. Wichtiges kriterium bei Pflegekindern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2013 um 20:19
In Antwort auf eeva_12288008


Das Bewerberverfahren ist fast gleich, dass stimmt. Aber man sollte sich bewusst sein, dass ein Pflegekind kein Adoptionskind. Das ist ein grosser Unterschied.
Wir sind Pflegeeltern, unser Zwerg ist schon lange bei uns, wir lieben ihn wie unser eigen, aber es wird einem täglich bewusst, dass es nicht so ist... Bei Unterschrieften, Besuchskontakten etc.
Dass muss euch alles klar sein und es steht auch nie fest, ob es zur Adoption freigegeben wird.

Dann ist auch noch die Frage, ob ihr drüber hinweg seit, keine eigenen Kinder zubekommen. Wichtiges kriterium bei Pflegekindern.


Was man dabei auch wissen sollte ist, dass man wenn man ein Antrag auf Pflegekind stellt KEINEN Antrag zitgleich auf ein Adoptionskind stellen kann.
Heisst, habt ihr ein Adotionsantrag gestellt und weil es einem zu langen dauert (oder warum auch immer!) will man den Weg über Pflegekind nehmen, endet automatisch der Adoptionsantrag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook