Home / Forum / Mein Baby / Angst vor Kindstod

Angst vor Kindstod

7. Juni 2010 um 23:57

Hallo mein sohn wird am freitag 6 monate alt. und um so älter er wird umso mehr angst habe ich vor dem kindstod. ich habe oft gelesen das es mit 6 monaten passiert. Kann mir jemand sagen wie hoch die gefahr noch ist? ich habe auch gelesen das 75% zwischen dem 2-4 monat passieren. Kann mich jemand beruhigen

Mehr lesen

8. Juni 2010 um 8:58

Mach dir keine sorgen
Mach dir keine sorgen so schnell passiert soetwas nicht.
halt dich an die regeln wie z.b. nicht auf dem Bauch legen gaaaanz wichtig und nicht zu warm anziehen . Sonst kannst kannst du nur die zeit geniesen die werden so schnell gross.

Ich kann schon deine Angst verstehen aber mach dir keine sorgen . Ich habe vier kinder und die jüngste ist 8 mon was meinst du was für angst ich da hatte sie hat die vier mon bei mir im bett geschlafen , weil ich dachte das ich so alles mitbekomme würde.
ich wünsche die alles gute liebe grüße slavi

Gefällt mir

8. Juni 2010 um 9:26

???
jA gute frage das ist die faust regeln warum und weshalb keine ahnung . Ich glaube das die das noch nicht so richtig rausgefunden haben warum und wie.
Fast alles mamis haben ebend nur berichtet das die kinder auf dem bauch geschlafen habe , aber die todesraten sind schon ganz schön zurückgegeangen. weil sich auch alle dran halten . und drauf achten das im bett nichts liegt außer die piel uhr. Mach dir doch keine sorgen.
Soll ich dir mahl was sagen wir hatten alle 2009 die sch.. schweine grippe und meine tochter war da 3 montae ich atte so eine angst das kannst du mir glauben aber es ist alles gut gegangen zum glück weil ich sie gestillt habe und deshalb hatte sie es nicht so schlimm.

Gefällt mir

8. Juni 2010 um 10:59

Also:
Ich nenn Dir mal ein paar Sachen die momentan über SIDS bekannt sind:

Erstmal sterben pro Jahr nur noch ca. 260 Kinder in Deutschland an dem plötzlichen Kindstod.
Bei Naturvölkern ist SIDS so gut wie gar nicht bekannt.
Die Ursache von plötzlichem Kindstod ist, soweit man weiß, daß der Säugling aufhört zu atmen oder sich sonstwie die Luft abdrückt. Ein normaler Säugling wird davon aber wach und dreht sich weg oder macht sich bemerkbar. Man vermutet, daß Säuglinge die an dem plötzlichen Kindstod versterben einfach viel zu fest schlafen und nicht bemerken, daß sie keine Luft mehr bekommen.
Die Tatsache, daß bei Naturvölkern der plötzliche Kindstod nahezu unbekannt ist führt man darauf zurück, daß die Kinder a) ausschließlich gestillt werden b) es nachts kühler haben und c) bei den Eltern im Bett oder der unmittelbaren Nähe schlafen.
Das alles führt dazu, daß der Säugling einen leichteren Schlaf hat als wenn er pappsatt ist, es kuschelig warm hat und seine totale Ruhe beim Schlafen hat.
Dazu kommt noch, daß das Kind die Atemgeräusche seiner Eltern unbewußt mitbekommt und die Eltern (vor allem die Mutter) registriert, wenn das Kind nicht atmet. Dann fängt die Mutter an sich zu bewegen, das Kind wacht halb auf und fängt wieder an zu atmen.

Ich finde es doof, daß man immer nur zu hören bekommt, man soll das das das machen, aber fast keine Informationen darüber warum man das machen soll.
Also wenn Du so beunruhigt bist, daß Dein kleiner Mann an SIDS sterben könnte, dann rate ich Dir, ihn Nachts in Deiner Nähe schlafen zu lassen und ihn tagsüber zum Mittagsschlaf irgendwo hinzulegen wo er den Fernseher oder Deine Haushaltsgeräusche hört und ihn nicht muckelig warm einzupacken, sondern es ihm etwas unbequemer machen. Dann schläft er nicht so tief und Du kannst Dich etwas beruhigen.

Ich hoffe, daß Dir die Infos ein bißchen helfen die Angst vor dem plötzlichen Kindstod etwas zu mildern.

LG

Gefällt mir

8. Juni 2010 um 11:39

Ich hatte auch Angst...
...kann dich also gut verstehen.

Die Gefahr ist wirklich zwischen dem 2. und 4. Monat am höchsten. Danach nimmt es immer mehr ab.

Schaff dir einen AngelCare an. Der misst die Atembewegungen. Sollte dein Kind aufhören zu atmen, gibt das Teil nach 20 Sekunden einen lauten Alarm.

Seit ich den AngelCare hatte, konnte ich wieder beruhigt schlafen und musste nicht mehr nachts auf einmal aus dem Schlaf hochschrecken, um ins Kinderzimmer zu rennen und zu kucken, ob mein Baby noch atmet

Gefällt mir

8. Juni 2010 um 11:49

Hey
Kann deine Angst verstehen.eine freundin von mir hat diese erfahrung machen müssen.ihre tochter starb mit 4mon am plötzlichen kindstod und sie wäre fast daran zu grunde gegangen.jetzt hat sie 2weitere kinder und bekam nach deren geburt so einen monitor.sie meinte mal sie hat trotzdem angst dass es wieder passieren könnte.aber es gibt ja auch zig internetseiten wo man nachlesen kann wie man das risiko minimieren kann

Gefällt mir

8. Juni 2010 um 11:56

.
wie hoch ist den die gefahr das es mit 6 monaten noch passiert. er schläft bei uns im zimmer nur mit schlafsack auf dem rücken. und rauchen tuen wir auf dem balkon

Gefällt mir

8. Juni 2010 um 12:09
In Antwort auf chicaanrw

.
wie hoch ist den die gefahr das es mit 6 monaten noch passiert. er schläft bei uns im zimmer nur mit schlafsack auf dem rücken. und rauchen tuen wir auf dem balkon

Möchtest du...
...eine Statistik/Prozentzahlen haben?
Ich meine, du hast doch schon ziemlich viele Antworten bekommen, in denen steht, dass nach dem 4. Monat das Risiko immer weiter zurückgeht.

Wenn dir das nicht reicht, frag doch mal deinen KiA nach den genauen Zahlen.

Gefällt mir

8. Juni 2010 um 21:13

.
.

Gefällt mir

9. Juni 2010 um 0:59

Tausend mal lieber nen fehlalarm als realität
.. Steht schon oben, wenn man es mal mitgemacht hat, dass ein Kind Stirbt, dann würdest Du nicht so reden!!! und Ja Fehlalarme gibt es, aber nur wenn man die Sensoren nicht richtig anbringt, sonst nicht, Erfahrung und ein Kind starb auch auf dem berühmten Rückenlage, das war das pech.. dann lieber seitenlage, da läuft alles raus, zig hundertmal erfolgt-refluxkind, immer nahrung in die atemwege- genauso bei Angel care, man kann es auf Stufe 5 stellen, dann piep es nach 5 sekunden, wenn was ist, brnigt aber nur etwas, wenn man nen reani-kurs gemacht hat, sollte wohl jeder machen, der angst hat, denn was birngt ein angelcare sonst, macht Piep, aber was dann machen, bis ein Notarzt kommt dauert es??
Sorry habe ml die realität und meinun meines KIA gesagt, Angelcare ja, aber auch nn Reanimationskurs machen, eine Angelcare piep auch noch, wenn das kind sich vershcluckt und dann was macht man dann, ausser notarzt.. und bevor mich jemand steinigt, ich verlor ein kind und setzte auf Angelcare und KKH-monitor.. auf 5 sek ist mein angelcare gestellt, stufe 5 und nicht einmal einen fehlalarm.. und monitor, wenn man die sensoren richtig setzt kommt auch kein fehlalarm... sorry mußte mal sein..
Wenn jemand über monitore schreibtr, sollte man auch erwähnen, dass man die sensoren selber klebt zum überwacxhen.. sonst ist es ein falsches bild davon
VG

Gefällt mir

9. Juni 2010 um 23:40

Sie reisen die sensoren aber nicht ab,
wenn man sie,wie viele Schwestern unter nen kleinen verband macht,dann klappt das auch mit Älteren, auh übe Jahr,

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen