Home / Forum / Mein Baby / Angst vor Milchstau

Angst vor Milchstau

8. März 2008 um 11:05

Hi Mamis!

Ich stille unsere 10 Tage alte Tochter. Sie kommt relativ häufig und meine Brust scheint genug Milch zu bilden. Allerdings habe ich nun Angst vor einem Milchstau, da ich es unter anderem nicht geregelt griege, die Brust abwechselnd zu geben.
Die Hebi meinte, dass die Kleine eine Brust mal leer trinken solle. Aber woher weiß ich, dass die Brust leer ist? Dass sie leichter wird ist klar, aber leer?!?
Jedenfalls habe ich das Gefühl, dass die eine Brust mehr Milch bildet, als die andere.

Und noch eine Frage: Wenn ich mit der Hand von oben Richtung Brustwarze über die Brust streiche kommt etwas Milch. Auf diese Art rege ich aber die Milchbildung nicht weiter an, oder doch?

Danke schonmal!
LG femina

Mehr lesen

8. März 2008 um 11:13

Hallo
10 tage... dann hattest du ja erst vor ca einer woche
den milcheinschuss,richtig?das dauert jetzt etwas,bis der
körper sich eingestellt hat,er weiss ja nicht, ob du ein
oder vier babys bekommen hast.
um einen milchstau zu vermeisen kannst du, wenn die brust zu sehr spannt,milch abpumpen bzw. ausstreichen.es stimmt, dass du dann
zwar die milchproduktion damit anregst, aber ist besser als nen milchstau zu bekommen.
ich würde dir raten eine HANDpumpe aus der apotheke zu holen
und damit im notfall abzupumpen.es ist auch wirklich wichtig,dass
du die brust abwechselnd gibst,ich habe immer nur eine brust
gegeben,weil mein sohn am anfang beide nicht geschafft hat.also
abwechselnd!
das wird schon,keine panik.
alles liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 11:24

Hallo femina
Ich hatte die gleiche Sorge. Zwar lege ich Anna immer an beiden Brüsten an, aber trotzdem haben sich bei mir so komische Knötchen in der rechten Brust gebildet. Die Brust spannt und drückt wie nach dem Milcheinschuss ist aber relativ weich, bis auf diese Knötchen.
Meine Hebamme hat mir Lecithin-Kapseln mitgebracht, die soll ich nehmen wenn die Anzeichen wieder verstärkt auftreten. Das sorgt dafür, dass die Milch besser abfließen kann.

Ansonsten lass deine Maus an der einen Seite trinken bis sie von selbst aufhört, mach ein paar Minuten Pause und leg sie dann an die andere an. Und das Kinn muss immer dahin zeigen wo die harten Stellen in der Brust sind.

Mehr Tipps kann ich auch nicht geben. Stille ja selbst erst seit 17 Tagen.
Aber wir lassen uns nicht unterkriegen, oder?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 11:30

Hey
ich hab meinen kleinen die ersten wochen auch immer nur eine seite gegeben, die 2. hat er nie geschafft. würd dir dann auch empfehlen, die 2. seite abzupumpen oder zumindest auszustreichen(dabei regst du die milchbildung net an). hatte schon nen milchstau, war nich so schön. es is wichtig, dass du das schnell erkennst (brust is dann sehr voll und prall und fängt irgendwann an an einer oder mehreren stellen richtig weh zu tun. man kann da meist n knötchen ertasten). bin mir auch nich immer sicher, wann die brust leer is. ich versuche auf seine schluckgeräusche zu achten. zusätzlich kannst du, wenn sie saugt, die brust zu warze hin massieren. du mchst das schon

lg kerstin & liam (7 wochen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 13:12

Uii
Vielen Dank für eure Antworten, das ging ja echt fix!
Okay, also schön strikt die Brust abwechselnd geben und dabei "schieben"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 20:50

Hi
also ich habe ne ueberproduktion und dadurch staut bei mir fast jede woche , hatte schon drei mal die brustentzuendung ,war einmal im kh mit 40,4 fieber und ne woche antibiotike , zwei andere male konnte ich gut erkennen und habe es mit verschiedenen mitteln gestoppt.
mein rat fuer dich ist am besten so wenig wie moeglich abpumpen da es regt die wilchbildung wahnsinnig , bin im kontakt mit laleche liga und die sagen das gleiche - so wenig wie moeglich abpumpen . wenns staut , ausstreicheln , ausmassieren . ich geh meistens in die heisse dusche und dann fliesst es besser .
je mehr du anlegst desto mehr wird milch gebildet .es ist klar die kleine hat bestimmt noch keine rhytmus , aber wenigstens 2 stunden soll zwischen den mahlzeiten sein .
wie erkennt man ob es leer ist? ich glaub man kann es nicht ganz erkennen ,aber die bruste werden leicht und du spuerst es ich denke .
viel erfolg mit dem stillen !!die sache ist nicht so einfach ))) glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook