Home / Forum / Mein Baby / Ängste entwickelt 2,5 Jahre

Ängste entwickelt 2,5 Jahre

13. Januar 2011 um 19:47

Wie geht ihr mit Ängsten um?
Mein Kleiner hat aufeinmal vor allem Angst.

Heute Mittag haben wir ne Tiersendung geschaut und er hat mega Panik vor nem Babyaffen bekommen auch vor Hunden hat er mega Angst obwohl nie was war.

Abends darf ich sein Zimmer nicht mehr verlassen, weil er dauernd Angst hat.

Ich weiß ja das diese Phasen normal sind und wir versuchen es nach der typischer Methode die Ängste im Klo runter zu spülen.... das funktioniert auch sehr gut.

Wie macht ihr das?
vielleicht gibt es ja noch bessere Methoden..

Lg, i

Mehr lesen

13. Januar 2011 um 20:01

Verbotsschilder
...im Schlafzimmer mussten wir neulich die ersten Schilder aufhängen: Gespenster verboten, Hunde verboten

Das klappt bisher ganz gut. Wenn der unsichtbare Hund angelaufen kommt, verweise ich ihn mit einem Hinweis auf das Schild des Raumes und Sohn kann wieder beruhigt schlafen

Ich finde es total spannend, was in den kleinen Köpfen so vorgeht und welche "schrägen" Ängste sie so entwickeln, da würde ich selbst ja nicht im Traum drauf kommen... Klo spülen finde ich gut, das probieren wir hier bestimmt auch mal aus.

Schöne Grüße, Sita

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2011 um 20:07
In Antwort auf sita73

Verbotsschilder
...im Schlafzimmer mussten wir neulich die ersten Schilder aufhängen: Gespenster verboten, Hunde verboten

Das klappt bisher ganz gut. Wenn der unsichtbare Hund angelaufen kommt, verweise ich ihn mit einem Hinweis auf das Schild des Raumes und Sohn kann wieder beruhigt schlafen

Ich finde es total spannend, was in den kleinen Köpfen so vorgeht und welche "schrägen" Ängste sie so entwickeln, da würde ich selbst ja nicht im Traum drauf kommen... Klo spülen finde ich gut, das probieren wir hier bestimmt auch mal aus.

Schöne Grüße, Sita

Halli Hallo
Ja genau, den Hund haben wir auch jedes mal beim schlafen gehen im Zimmer

Das mit den Schildern ist auch ne super Idee!





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2011 um 20:09

Und
was machst du dann?

Trägst du sie die Treppen hoch?
Oder was machst du?

Wenn ich dagegen NICHTS mache, dann wehrt er sich zB auch ins Bett zu gehen, wenn wir den Wuffi nicht ins Klo werfen und runterspülen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2011 um 20:41

Ooooooooohhhhh
Interessant, der Link.

Wir haben den unsichtbaren Hund im Haus weil er nicht genug getobt hat??? Der kleine Kobold tobt 80% seiner Wachzeit Wir holen ihn immer völlig durchgeschwitzt aus dem Kindergarten, und zu Hause geht auch nochmal die Post ab...
(zum Glück haben wir keine Nachbarn)

Spannend, wie die möglichen Ursachen der Ängste beschrieben sind!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2011 um 20:45

Hm..
schwer zu sagen, meiner geht auch in die Krabbelstube und wird ja dort auch sehr viel gefordert und wir sind ja auch immer unterwegs.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2011 um 20:48


Hallo,
als meine Kids Angst hatten,haben wir das Buch "du siehst Gespenster Willi Wiberg" von Gunilla Bergström gelesen.Dort ist ein Spruch drin ,der lautet " Hau ab Gespenst,du dummer Wicht,denn wirklcih gibt es dich ja nicht!" Das hilft echt gut!

Sonst einfach mal durch die Wohnung gehen und sehen das alles in Ordnung,mal im hellen und dann im dunkeln.Sieht dann ja auch alles anders aus

LG Michaela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2011 um 20:49

Bei uns war letztens ein Monster
im Kleiderschrank.

Jetzt sind es Bienen (eigentlich Fliegen) und heute waren es Spinnen.

Ich erkläre ihm, dass es keine Monster gibt. Bei den Bienen und Spinnen habe ich ihm gesagt, dass die nichts tun und dass die gar nicht in seinem Zimmer sind.
Hat bis jetzt ganz gut geklappt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2011 um 20:52

So wie heute/jetzt..
er ist totmüde.. und wir (heute darf mal mein Mann ran) versucht ihn seit 19.30 ins Bett zu kriegen!
Bis vor 4 Tagen ging er freiwillig, er kommt dauernd raus und hat Angst obwohl wir schon alles "entfernt" haben. Licht draußen eingelassen, Türe offen gelassen, mein Mann saß 50 Minuten an seinem Bett und hat Hand gehalten, er liegt ruhig und schläft, anscheinend nicht tief, aufstehen oder raus gehen geht garnicht.

Er hat dauernd "Angst".
Spielt er uns aus? Testet er seine Grenzen?

Ich kann doch nicht um 19.30 Uhr mit meinem Kind ins Bett gehen, Hallo?
Ich würde ja gerne ne stunde drin sitzen wenn ich weiß es hilft und er schläft ein, aber anscheinend hilft das nicht.
Mittags das selbe Theater.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2011 um 21:08

Fabio
hat mir noch nie zu gehört bei ner Geschichte.
Er ist viel zu aktiv...
Ich würd ihn zugern mal was vorlesen, find das total süß!
Aber es geht bei ihm leider garnicht...
Ich würde ja bei ihm sitzen und die Hand halten aber wenn das auch nicht hilft... ich will halt nicht um 19.30 ins Bett gehen oder 20 Uhr das überschreitet die Grenze und man merkt doch irgendwo das er Angst hat, daswegen versteh ich das ganze nicht!
Woher und wieso aufeinmal seit 4 Tagen?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2011 um 20:42

Nochmal schieb..
nochimmer ratlos

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook