Home / Forum / Mein Baby / ANTIBIOTIKA IN DER SCHWANGERSCHAFT

ANTIBIOTIKA IN DER SCHWANGERSCHAFT

9. Januar 2006 um 16:46

Hallo Mädls,

ich hab da mal ne kurze Frage. Bin jetzt seit zwei Wochen übel krank. Angefangen hat alles mit normalen Halsschmerzen. Dann waren die Halsschmerzen weg und dann ist der Schnupfen gekommen. So, dann habe ich gedacht ich bin jetzt wieder gesund und dann hab ich am nächsten Tag alles gehabt (seit letzten Donnerstag) :
Husten, Schnupfen, Stirn- und Nasennebenhöhlenentzündung, Kopfschmerzen, Halsschmerzen und also Krönung noch ne Mittelohrentzündung. Ich war schon bei meinem Hausarzt, der hat mir nix verschrieben, hat nur gesagt ich soll inhalieren, mit Rotlicht bestrahlen und mich schonen. Nachdem ich aber gestern ÜBLE Ohrenschmerzen bekommen habe, bin ich in die Bereitschaftspraxis gefahren und der Arzt dort hat mir Ohrentropfen verschrieben, mehr aber nicht.
So, jetzt vegetiere ich so vor mich hin und habe mich gefragt ob es dem Baby denn schaden könnte wenn ich Antibiotika nehme??? Also ich möchte meiner Süßen im Bauch ja nicht schaden, aber es bringt ihr doch auch nix wenn Mama so krank ist, oder? Und ich wäre sooooooo gerne einfach fit bis zur Geburt!!!!

Also, nach dem ewiglangen BLABLABLA von mir jetzt meine Frage:
Hat von euch schon mal jemand Antibiotika genommen während der SS??? Was kann dem Baby passieren???

Für viele Antworten bin ich seeeeeeeehr dankbar!

Liebe Grüße von der kranken Julischa mit der süßen Laura-Sophie inside
(fast 35.SSW, doch nach neuem ET fast 36.SSW)

Mehr lesen

Top 3 Antworten

12. Januar 2006 um 16:39
In Antwort auf sylwiaz

ANTBIOTIKA SCHADEN !!!!
Meine Cousine war auch sehr krank und lag nur noch da und hat dann Antibiotika genommen.
Jetzt hat sie einen Sohn der so ganz gesund ist aber totale Probleme mit den Augen hat. Als das rechte Auge verschwindet immer nach innen und arbeitet nicht mit und das Linke zittert.
Er wurde schon 3 mal operiert und es hat alles noch nichts gebracht ( er ist jetzt fast 4Jahre )
Die Ärzte sagen alles das der Auslöser die Antibiotika in der Schwangerschaft waren !!

Ich bin jetzt auch in der 39Woche + 5Tage und hatte vom 4 -6 Monat nur Krankheitsphasen mit Fieber 40grad, Schüttelfrost schwere Mandelentzündung, dazu immer mal schlimme Nierenschmerzen weil das baby den Leiter staut.

Was mir super geholfen hat Kalten Salbeitee trinken
und kalte Kommpressen um den hals bei Mandelentzündung

bei Fieber hat mir meine Hebamme einen Tipp gegeben der auch Klasse geholfen hat !! lauwarmes Leitungswasser trinken möglichst 2Lieter mit kurzen Trinkpausen am Stück !!!
Da ging meine Temperatur von 40^C auf 35^C in 2 stunden runter.
Und bei Nierenschmerz ist das Beste was es gibt die Nieren ausmassieren lassen, das hilft total !

also erstmal gute Besserung !!
und wenn es schlimmer wird ruf in der Klinik bei der Hebamme an der bei Deiner Hebamme, die haben oft super Tipps !!!! Die auch was bringen !!!

Panik-Mache
Mit einem solchen Beitrag löst du hier nur Panik aus. Das finde ich nicht gut. Prinzipiell kann immer etwas mit dem Baby sein, ob Medikamente oder nicht. Ein gewisses Risiko besteht immer. Du scheinst bis jetzt zum Glück noch kein Antibiotikum nötig gehabt zu haben. Glaube mir, bei einer schweren bakteriellen Infektion hilft nichts anderes. Die wäre außerdem viel schädlicher fürs Kind. Es gibt sicher tausende von Schwangeren, die Antibiotika in der Schwangerschaft genommen haben und völlig gesunde Babys zur Welt gebracht haben. Meine Mutter wurde auch damit behandelt in der SS, wegen schwerer Nierenentzündung und das bei mir und meinem Bruder. Und...wir sind beide gesund. Also derartige Äußerungen von dir finde ich nicht gerade förderlich. Schließlich kann man nichts dafür, wenn man sich in der SS etwas einhandelt und dann behandelt werden muss!! Was hat man denn für eine Wahl? Die Infektion zu verschleppen und alles noch schlimmer zu machen? Es gibt sicher immer Fälle, wo etwas passiert ist, das ist aber sicher nicht die Regel. Also mach den Schwangeren hier keine Angst. Man ist eh schon besorgt und empfindlich genug.
So, das musste mal raus. Nichts für ungut.

Viele Grüße
Naha

9 LikesGefällt mir

9. Januar 2006 um 16:57

Hallo
Es gibt wohl Antibiotikia die man in der Schwangerschaft nehmen darf. Ich hatte bei einer Blasenentzündung eins verschrieben bekommen. Ich konnte es dann doch weglassen, da ich es homöopathisch in den Griff bekommen habe.

Kann dir echt nur die Behandlung bei einem guten Heilpraktiker empfehlen der auch Homöopathie macht. Das hilft super gut, ist ganz natürlich und hat keine Nebenwirkungen für das Kind.

Ganz liebe Grüße und gute Besserung

Michi

Gefällt mir

9. Januar 2006 um 18:16

Hallo
Ich habe auch seit 10 Tagen eine schöne Erkältung mit Halsschmerzen, Schnupfen und Husten. Da es auch mit pflanzlichen Mitteln und Inhalieren nur schlimmer, aber nicht besser wurde, hat mich der FA zum Hausarzt geschickt. Der hat mir Amoxicillin verschrieben, da man das wohl - gerade im letzten Drittel der Schwangerschaft - recht gut nehmen kann. Ist wohl Penicillin; das hatte der FA auch als mögliche Therapie vorgeschlagen.

Ich nehme das jetzt seit 5 Tagen und mir geht es schon erheblich besser. So ein Medikament ist zwar nicht so toll, aber wenn Mama so lange krank ist, ist das für die Kleinen bestimmt auch nicht gut.

Meine Kleine tobt auch im Bauch rum wie gehabt. Ist wohl auch alles ok soweit.

Viele Grüße und vor Allem Gute Besserung!!!!!

Supertiger + Babygirl inside (29. SSW)

1 LikesGefällt mir

9. Januar 2006 um 19:16

Hallo Julischa,
Es gibt Antibiotika, die man auch in der Schwangerschaft nehmen kann. Die sind auch ganz gut erprobt und nicht fruchtschädigend. Natürlich sichern sich die Pharmaindustrien ab und schreiben auf der Packungsbeilage, dass man nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung das Präparat einnehmen soll. Dennoch ist es immer besser, bei einer bakteriellen Infektion Antibiotika zu nehmen. Am besten wäre es selbstverständlich, wenn man in der ganzen Schwangerschaft gar keine Medikamente bräuchte, aber das lässt sich manchmal eben nicht vermeiden. Einige Infektionen müssen sogar dringend behandelt werden, weil sie sonst dem Kind schaden könnten. Ich musste drei Wochen Antibiotika nehmen wegen einer bakteriellen Scheideninfektion. Die hätte sonst zu Frühgeburt oder vorzeitigem Blasensprung geführt. Mittlerweile mache ich mir keine Sorgen mehr. Was hatte ich auch für eine Wahl. Bis jetzt ist alles in Ordnung mit dem Krümel, er ist auch gut gewachsen und ich denke einfach nicht mehr drüber nach. Es gibt Frauen, die die ganze Schwangerschaft über Medikamente nehmen müssen, da können wir doch noch dankbar sein. Also ich würde noch mal mit einem Arzt reden, der wird dir sicher das richtige Antibiotikum verschreiben. Also keine Sorgen machen.

Liebe Grüße
Naha (18+1)

Gefällt mir

9. Januar 2006 um 20:21

Hatte ích auch
war da in der 20 SSW und da wollte mir niemand etwas verschreiben - vor Weihnachten war auch mein doc nicht da. Nach W. bin ich dann zu Ihm und er hat voll den durchblick in Hinsicht auf Homepathie

da hat er mir verschrieben und ich bin wieder putzmunter:

Umckaloabo = natürliches Abtibiotika
Engystol = stärkung des Immunsystems
Bronchium = lösen vom Schleim
Sinupret (für Kinder mit Erdbeergeschmack) ==== lösen von Schleim
Gripp-Heel = wie der Name schon sagt
Husteel = wie der Name schon sagt

Bei Ohremschmerzen hilft etwas ganz eckeliges habe ich aber auch gemacht: Socke mit geschnittenen Zwiebel auf das Ohr legen über Nacht drauf lassen- Strinband zum befestigen ;0)

Wenn Du Nachts vor lauter Husten nicht schlafen kannst eine Schüßel mit heißem Wasser und etwas chinaöl o. ä. neben das Bett stellen.

GUTE BESSERUNG !

1 LikesGefällt mir

10. Januar 2006 um 2:15
In Antwort auf michi814

Hallo
Es gibt wohl Antibiotikia die man in der Schwangerschaft nehmen darf. Ich hatte bei einer Blasenentzündung eins verschrieben bekommen. Ich konnte es dann doch weglassen, da ich es homöopathisch in den Griff bekommen habe.

Kann dir echt nur die Behandlung bei einem guten Heilpraktiker empfehlen der auch Homöopathie macht. Das hilft super gut, ist ganz natürlich und hat keine Nebenwirkungen für das Kind.

Ganz liebe Grüße und gute Besserung

Michi

Mir gehts genauso
hallo julischka,,,ich bin auch seit 2 monaten schon krank mit pause aber habe jetzt schon die 2 nasen nebenhöhlen entzündung abgesehen von den kopfschnmerzen schnupefen und halsweh die ja dazu erscheinen oft..ich nehme jetzt schon zum 2ten mal antibiotikum, mein arzt sagte es sei in ordnung, nur bei mir bringt das nichts..heul..ich mache mir auch totale gedanken das es dem kleinen schadet so viel..hoffe werde wieder bald fit so richtig.
dir auch alles liebe,,,gruss natalie 33ssw

Gefällt mir

10. Januar 2006 um 8:10
In Antwort auf natalchen

Mir gehts genauso
hallo julischka,,,ich bin auch seit 2 monaten schon krank mit pause aber habe jetzt schon die 2 nasen nebenhöhlen entzündung abgesehen von den kopfschnmerzen schnupefen und halsweh die ja dazu erscheinen oft..ich nehme jetzt schon zum 2ten mal antibiotikum, mein arzt sagte es sei in ordnung, nur bei mir bringt das nichts..heul..ich mache mir auch totale gedanken das es dem kleinen schadet so viel..hoffe werde wieder bald fit so richtig.
dir auch alles liebe,,,gruss natalie 33ssw

Hallo Kleines
Hab in der 13 SSW Antibiotika bekommen, wegen der Clamydieninfektion. Die hat mir aber mein Frauenarzt verschieben. Bin nicht mehr zum Hausarzt, wenn ich jetzt was habe, muß alles der Frauenarzt mit richten und beurteilen, da kann man nix falsch machen.

Hab aber damals auch noch nen befreundeten allgemeinen Arzt gefragt, weil ich Angst hatte das zu nehmen. Der hat mir aber meine Bedenken auch genommen.

Wünsch dir ganz schnell gute Besserung.

LG
Kerstin

Gefällt mir

10. Januar 2006 um 13:05
In Antwort auf maja322000

Hallo Kleines
Hab in der 13 SSW Antibiotika bekommen, wegen der Clamydieninfektion. Die hat mir aber mein Frauenarzt verschieben. Bin nicht mehr zum Hausarzt, wenn ich jetzt was habe, muß alles der Frauenarzt mit richten und beurteilen, da kann man nix falsch machen.

Hab aber damals auch noch nen befreundeten allgemeinen Arzt gefragt, weil ich Angst hatte das zu nehmen. Der hat mir aber meine Bedenken auch genommen.

Wünsch dir ganz schnell gute Besserung.

LG
Kerstin

Also
ich habe vor zirka einen Monat (bin jetzt 23 SSW) einen Zahn gerissen bekommen. Habe aber nur Schmerztabletten bekommen. Jedoch wurde das Loch dann eitrig und die Wurzelhöhlen entzunden samt den Kieferknochen. Hat natürlich extrem wehgetan, sodass (weil ich ja nichts besseres vor hatte und gerade Wochende war) ich DO, FR, SA, SO und Montag beim Zahnarzt weil ich es nicht mehr aushielt. Am Samstag haben sie mir aber schon Antibiotika verschrieben weil es sonst nie weg gehen würde. In meinem Fall war es für meine Kleine besser Antibiotika zu nehmen als Schmerzen zu haben, da es die Kleine im Bauch ja auch spürt, wenn es Mami nicht gut geht.

Ich habe natürlich in 3 KH angerufen und jeder Arzt hat mir gesagt das es nichts macht und das mit in der Schwangerschaft mehr Medikamente nehmen kann als man weiß. Bei meinen Zahnschmerzen habe ich zirka 5 Schmerztabletten am Tag genommen weil es nicht anders gegangen ist. Mein erster Zahn der gerissen worden ist und dann gleich so etwas. Naja.

Gerstern war ich auch wieder beim Zahnarzt und siehe da, Er reißt mir wieder einen. Also Nr. 2. Es war ja gott sei dank "nur" der Weißheitszahn. Aber mir geht es sehr gut und ich habe Gott sei dank KEINE Schmerzen. Denn nochmal möchte ich das mir und meiner Kleinen nicht antun.

Wünsch dir, das du bald wieder gesund wirst. Frag ganz einfach viele verschiedene Ärzte und KH. Das hilft.

Liebe Grüße
Tamara

1 LikesGefällt mir

10. Januar 2006 um 16:01

KOMME GRAD VOM HNO-ARZT; FÜR DIE ES INTERESSIERT
Hallo nochmal,

ich wollte mich nicht mehr weiter so quälen und bin zum HNO-Arzt gefahren. FAZIT:
INZWISCHEN AKUTE EITRIGE MITTELOHRENTZÜNDUNG UND EITRIGE NASENNEBENHÖHLEN UND KIEFERHÖHLENENTZÜNDUNG!!!!!
Ist das zu fassen??? Jetzt MUSS ich Antibiotika nehmen! Aber sowas hab ich mir schon fast gedacht. Ich hatte das im Gefühl das das nicht gut wird einfach so!!!
Tja, und da Eiter ja bekanntlich überhaupt nicht gut ist fürs Baby muß ich jetzt Amoxicillin nehmen. dreimal am Tag eine!
Die anderen Ärzte sind schon doof! Ehrlich! Der HNO-Arzt konnte es nicht fassen das die anderen Ärzte mir nichts verschrieben haben, zumal in der Packungsbeilage echt drin steht das ich das Medikament in der SS nehmen darf!!! Sowas! Da warten die anderen Ärzte ernsthaft bis ich die Erkältung total verschleppt habe und nun mein ganzer Kopf zu sitzt mit Eiter. Toll was
Sorry das ich das hier so detalliert schreibe, aber irgendwie bin ich sauer auf meine NEUE FÄ, die mir gestern am Telefon gesagt hatte da muß ich so durch!!!
Gott sei Dank bin ich zum HNO-Arzt gefahren!!! Denn wußtet ihr das eine eitrige Mittelohrentzündung auch auf das Ungeborene im Mutterleib übergehen kann wenn man die Bakterien nicht abtötet???? Ich heul gleich wenn ich daran denke das meine Süße auch schon Schmerzen hat in den Ohren!!!!! Bitte nicht!!!!
Ich meine es tut mir ja auch leid für meine Kleine das ich jetzt das Zeug nehmen muß, aber wohl besser so als ohne, oder was meint ihr???????

LG Julischa

2 LikesGefällt mir

12. Januar 2006 um 15:21

ANTBIOTIKA SCHADEN !!!!
Meine Cousine war auch sehr krank und lag nur noch da und hat dann Antibiotika genommen.
Jetzt hat sie einen Sohn der so ganz gesund ist aber totale Probleme mit den Augen hat. Als das rechte Auge verschwindet immer nach innen und arbeitet nicht mit und das Linke zittert.
Er wurde schon 3 mal operiert und es hat alles noch nichts gebracht ( er ist jetzt fast 4Jahre )
Die Ärzte sagen alles das der Auslöser die Antibiotika in der Schwangerschaft waren !!

Ich bin jetzt auch in der 39Woche + 5Tage und hatte vom 4 -6 Monat nur Krankheitsphasen mit Fieber 40grad, Schüttelfrost schwere Mandelentzündung, dazu immer mal schlimme Nierenschmerzen weil das baby den Leiter staut.

Was mir super geholfen hat Kalten Salbeitee trinken
und kalte Kommpressen um den hals bei Mandelentzündung

bei Fieber hat mir meine Hebamme einen Tipp gegeben der auch Klasse geholfen hat !! lauwarmes Leitungswasser trinken möglichst 2Lieter mit kurzen Trinkpausen am Stück !!!
Da ging meine Temperatur von 40^C auf 35^C in 2 stunden runter.
Und bei Nierenschmerz ist das Beste was es gibt die Nieren ausmassieren lassen, das hilft total !

also erstmal gute Besserung !!
und wenn es schlimmer wird ruf in der Klinik bei der Hebamme an der bei Deiner Hebamme, die haben oft super Tipps !!!! Die auch was bringen !!!

Gefällt mir

12. Januar 2006 um 16:39
In Antwort auf sylwiaz

ANTBIOTIKA SCHADEN !!!!
Meine Cousine war auch sehr krank und lag nur noch da und hat dann Antibiotika genommen.
Jetzt hat sie einen Sohn der so ganz gesund ist aber totale Probleme mit den Augen hat. Als das rechte Auge verschwindet immer nach innen und arbeitet nicht mit und das Linke zittert.
Er wurde schon 3 mal operiert und es hat alles noch nichts gebracht ( er ist jetzt fast 4Jahre )
Die Ärzte sagen alles das der Auslöser die Antibiotika in der Schwangerschaft waren !!

Ich bin jetzt auch in der 39Woche + 5Tage und hatte vom 4 -6 Monat nur Krankheitsphasen mit Fieber 40grad, Schüttelfrost schwere Mandelentzündung, dazu immer mal schlimme Nierenschmerzen weil das baby den Leiter staut.

Was mir super geholfen hat Kalten Salbeitee trinken
und kalte Kommpressen um den hals bei Mandelentzündung

bei Fieber hat mir meine Hebamme einen Tipp gegeben der auch Klasse geholfen hat !! lauwarmes Leitungswasser trinken möglichst 2Lieter mit kurzen Trinkpausen am Stück !!!
Da ging meine Temperatur von 40^C auf 35^C in 2 stunden runter.
Und bei Nierenschmerz ist das Beste was es gibt die Nieren ausmassieren lassen, das hilft total !

also erstmal gute Besserung !!
und wenn es schlimmer wird ruf in der Klinik bei der Hebamme an der bei Deiner Hebamme, die haben oft super Tipps !!!! Die auch was bringen !!!

Panik-Mache
Mit einem solchen Beitrag löst du hier nur Panik aus. Das finde ich nicht gut. Prinzipiell kann immer etwas mit dem Baby sein, ob Medikamente oder nicht. Ein gewisses Risiko besteht immer. Du scheinst bis jetzt zum Glück noch kein Antibiotikum nötig gehabt zu haben. Glaube mir, bei einer schweren bakteriellen Infektion hilft nichts anderes. Die wäre außerdem viel schädlicher fürs Kind. Es gibt sicher tausende von Schwangeren, die Antibiotika in der Schwangerschaft genommen haben und völlig gesunde Babys zur Welt gebracht haben. Meine Mutter wurde auch damit behandelt in der SS, wegen schwerer Nierenentzündung und das bei mir und meinem Bruder. Und...wir sind beide gesund. Also derartige Äußerungen von dir finde ich nicht gerade förderlich. Schließlich kann man nichts dafür, wenn man sich in der SS etwas einhandelt und dann behandelt werden muss!! Was hat man denn für eine Wahl? Die Infektion zu verschleppen und alles noch schlimmer zu machen? Es gibt sicher immer Fälle, wo etwas passiert ist, das ist aber sicher nicht die Regel. Also mach den Schwangeren hier keine Angst. Man ist eh schon besorgt und empfindlich genug.
So, das musste mal raus. Nichts für ungut.

Viele Grüße
Naha

9 LikesGefällt mir

12. Januar 2006 um 17:11
In Antwort auf naha5

Panik-Mache
Mit einem solchen Beitrag löst du hier nur Panik aus. Das finde ich nicht gut. Prinzipiell kann immer etwas mit dem Baby sein, ob Medikamente oder nicht. Ein gewisses Risiko besteht immer. Du scheinst bis jetzt zum Glück noch kein Antibiotikum nötig gehabt zu haben. Glaube mir, bei einer schweren bakteriellen Infektion hilft nichts anderes. Die wäre außerdem viel schädlicher fürs Kind. Es gibt sicher tausende von Schwangeren, die Antibiotika in der Schwangerschaft genommen haben und völlig gesunde Babys zur Welt gebracht haben. Meine Mutter wurde auch damit behandelt in der SS, wegen schwerer Nierenentzündung und das bei mir und meinem Bruder. Und...wir sind beide gesund. Also derartige Äußerungen von dir finde ich nicht gerade förderlich. Schließlich kann man nichts dafür, wenn man sich in der SS etwas einhandelt und dann behandelt werden muss!! Was hat man denn für eine Wahl? Die Infektion zu verschleppen und alles noch schlimmer zu machen? Es gibt sicher immer Fälle, wo etwas passiert ist, das ist aber sicher nicht die Regel. Also mach den Schwangeren hier keine Angst. Man ist eh schon besorgt und empfindlich genug.
So, das musste mal raus. Nichts für ungut.

Viele Grüße
Naha

Danke für deine Unterstützung!
Du hast völlig recht, denn
1. hab die Infektion schon total verschleppt, und
2. bin ich total vereitert, also Trommelfell, Kieferhöhlen und die Nasennebenhöhlen.

Und EITER ist tausendmal schlechter für das Baby als Antibiotika. Soweit bin ich inzwischen mit meinen Erkundungen, die ich diesbezüglich angestellt habe!
Seit Dienstag weiß ich auch das sogar schon das UNGEBORENE MIT MITTELOHRENTZÜNDUNG durch BAKTERIEN DER MUTTER ANGESTECKT WERDEN KANN

Also, das möchte ich meiner Maus nun auch nicht antun.

Und von so einer Panikmache halte ich überhaupt nix. Es gibt so viele Schwangere und Mamis hier im Forum die alle Antibiotika nehmen mußten (viele davon das gleich wie ich) und allen gehts gut bzw. sie haben gesunde Babys bekommen!

Liebe Grüße von der immer noch halb tauben Julischa mit Laura-Sophie inside

2 LikesGefällt mir

28. Juni 2007 um 14:20
In Antwort auf schlumpf2006

Also
ich habe vor zirka einen Monat (bin jetzt 23 SSW) einen Zahn gerissen bekommen. Habe aber nur Schmerztabletten bekommen. Jedoch wurde das Loch dann eitrig und die Wurzelhöhlen entzunden samt den Kieferknochen. Hat natürlich extrem wehgetan, sodass (weil ich ja nichts besseres vor hatte und gerade Wochende war) ich DO, FR, SA, SO und Montag beim Zahnarzt weil ich es nicht mehr aushielt. Am Samstag haben sie mir aber schon Antibiotika verschrieben weil es sonst nie weg gehen würde. In meinem Fall war es für meine Kleine besser Antibiotika zu nehmen als Schmerzen zu haben, da es die Kleine im Bauch ja auch spürt, wenn es Mami nicht gut geht.

Ich habe natürlich in 3 KH angerufen und jeder Arzt hat mir gesagt das es nichts macht und das mit in der Schwangerschaft mehr Medikamente nehmen kann als man weiß. Bei meinen Zahnschmerzen habe ich zirka 5 Schmerztabletten am Tag genommen weil es nicht anders gegangen ist. Mein erster Zahn der gerissen worden ist und dann gleich so etwas. Naja.

Gerstern war ich auch wieder beim Zahnarzt und siehe da, Er reißt mir wieder einen. Also Nr. 2. Es war ja gott sei dank "nur" der Weißheitszahn. Aber mir geht es sehr gut und ich habe Gott sei dank KEINE Schmerzen. Denn nochmal möchte ich das mir und meiner Kleinen nicht antun.

Wünsch dir, das du bald wieder gesund wirst. Frag ganz einfach viele verschiedene Ärzte und KH. Das hilft.

Liebe Grüße
Tamara

Antibiotika trotz (ahnungsloser) SS
Ich habe in der ca. 5 woche antibiotika (clin-Sanorania)wegen einer Kieferentzündung vom Zahnarzt bekommen. Zu dem Zeitpunkt wusste ich nichts von der SS. Jetzt bin ich in der 9. / 10. Woche und kann nur hoffen, dass mein Kind keine Schäden davon trägt...

Gefällt mir

27. September 2008 um 17:46

Antibiotika in der Schwangerschaft
Ich bin in der 34. SSW und habe eine schlimme Bronchitis bekommen. Da es nun gar nicht mehr ging, musste ich den Arzt aufsuchen. Der Arzt verschrieb mir Antibiotika. Natürlich hab ich vorher den Beipackzettel gelesen und da steht drin:

" Sind Sie schwanger oder glauben Sie, dass Sie schwanger sein könnten? Obwohl nicht bekannt ist, dass dieses Arzneimittel schädlich für das ungeborene Kind ist, wird es schwangeren Frauen nur gegeben, wenn dies wirklich notwendig ist."

So und nun weiß ich echt nicht, ob es keine Auswirkungen auf das Kind hat. Ich wäre aber sonst nicht gesund geworden. Mir hilft es sehr gut. Ich fühle mich schon etwas besser aber ich habe Bedenken wegen meinem Baby. Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?

Gefällt mir

12. Februar 2010 um 8:13

ANTIBIOTICA
Hallo,

klar sollte man während der SChwangerschaft keine Medikamente einnehmen und noch nicht einmal Nasenspray. Ich war in letzter Zeiter öfter krank. Jetzt seit über 2 Wochen totale Grippe/Erkältung wo mir die Lymphknoten angeschwollen sind, Ohrenentzündung, Halsschmerzen, verstopfte Nase. Mein Hausarzt verschrieb mir Bronchialtropfen II und Ohrentropfen. Da steht auch in der Verpackung man sollte es in der Schwangerschaft nur nach Absprache mit dem Arzt einnehmen. Da aber das ganze mir auch noch nicht mal geholfen hat und mein Frauenarzt (sehr guter Facharzt) sich gewundert hat warum ich kein Antibiotika bekommen habe, hat mir der Frauenarzt ein Antibiotika verschrieben und sagte dass dies völlig unbedennklich dem Ungeborenen ist. Also keine Angst. Amoxicillin heißt dieses Präparat und man muss es 3 x täglich im 8 stündigen Abstand einnehmen so ca. ne Woche lang. Und ich nehme es, da ich bei dem Husten mich auch immer gleich übergeben muss und dies überhaupt nicht gut fürs baby ist und mein Bauch total schmerzt durch das Husten nießen und schneuzen. Ätherische Öle darf man ja auch nicht in der Schwangerschaft einnehmen und Kräutertees auch nicht wegen Wehentätigkeit. So hoffe ich bin in einer Woche wieder total fit und munter, kann mich ums neue Kinderzimmer kümmern und vor allem kann ich mich besser um meine zwei anderen Kinder kümmern, die seit meiner Erkältung leiden und ebenfalls angesteckt wurden. Habe sehr viele Leute dadurch angesteckt wie ich feststellt. Aber ich als Mutter, Selbständige und Hausfrau muss jedenfalls total fit sein und bleiben!!!

Gefällt mir

27. April 2010 um 16:59

Hallo!
Hi!
Also ich denke schon, das du antibiotikum nehmen darfst mein hausarzt sagt auch jedesmal wenn ich halsschmerzen und dicke mandel habe ich dürfte nix nehemn in der Schwangerschaft, aber seid ner woche hab ich solche schmerzen in der Leistengegend das ich kaum aus dem Bett komme und kaum gehen kann, also war ich heute beim Frauenarzt und meine Ärztin hat mir Antibiotikum verschrieben 20 Tabletten die ich komplett nehmen muss. Hab ne Harnblasenendzündung also hammer Schmerzhaft ohne würd das nicht weg gehen und sie sagte, das Penicillin in der Schwangerschaft ruhig eingenommen werden kann, wenn es anders garnicht geht, also geh vielleicht nochmal zu einem anderen Arzt und lass dich da nochmal beraten. Lg und alles gute. Katharina

Gefällt mir

27. November 2012 um 16:51


Mein Hausarzt,sagt immer schwangere dürften viel mehr nehmen als sie wissen aber sonst würde jede schwangere wegen etwas nehmen, viele Medikamente sind Nach der 12 Woche total unbedenklich....
Und Bis zur 12 Wochen gibt's nicht so viel weil sich die Organe noch bilden.

Und wenn kleine frühchen zur Welt kommen werden die auch mit sehr viel Antibiotika voll gepumpt damit sie überleben...
Das schadet ihnen auch nicht und ist aus medizinischer Sicht die einzige Möglichkeit ein sehr frühes frühchen zu retten...

Gefällt mir

31. Januar 2013 um 23:05

Ach gott
Ich hab ij der Schwangerschaft ständig Antibiotika gefressen.

Mandeln. Rachen und blasenentzündung und mein Kind ist kerngesund.

Warum alle so ein Drama darum machen. Man soll die Sache ja nicht die ganze Ss lang futtern nur wenn man krank ist geht es eben nicht anders.

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen