Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Antibiotikum untermischen ?

Antibiotikum untermischen ?

24. April 2011 um 17:59 Letzte Antwort: 25. April 2011 um 23:23


... das sind sie wieder - Streptokokken in Form von Scharlach. Zwischenzeitlich zum, ich glaube 8ten oder 9ten Mal, wir sind da wirklich fast schon Profis drin .....
Waren heute früh im Krankenhaus, Abstrich positiv, wir haben mal wieder Antibiotikum bekommen. Allerdings ein anderes wie unser KA immer verschreibt - und das schmeckt noch scheußlicher als das uns bislang bekannte. Sohnemann würgte schon, als ich es ihm gab - daraufhin hatte ich mal "probiert", und tatsächlich: widerlich ! Kann verstehen, dass er da würgen muss. Das wirklich Dumme ist, dass er es 3x täglich nehmen muss (bisheriges: 2x täglich) und sich jetzt schon weigert, den Mund auch nur leicht zu öffnen, wenn er sieht, dass ich es auf den Dosierlöffel gebe. Jetzt überlege ich, ob ich es in A-Schorle oder so "untermischen" kann, um den Geschmack zumindest etwas abzumildern. Milchprodukte wie Joghurt & Co. gehen mit Antibiotikum ja leider gar nicht.
Mmmmh. Bin grade etwas ratlos.

Mehr lesen

24. April 2011 um 18:01

Zu früh auf abschicken gekommen .... grrrrrr

.. weiß jemand Rat ? Oder sind Medizinerinnen unter Euch, die mir da weiterhelfen können ?

Lieben Dank & schöne Grüße,
Friederike

Gefällt mir
24. April 2011 um 18:16

.. nich mein Tag heute ..
... Sohnemann ist 5 Jahre alt ....

habs vergessen, mit dazu zu schreiben

Gefällt mir
25. April 2011 um 15:24

... vielen Dank für Eure Antworten !
... eine kleine Spritze haben wir mitbekommen, funktioniert leider gar nicht.
Zwischenzeitlich haben wir ein Ritual gefunden:
er hält sich mit einer Hand die Nase zu, in der anderen Hand ist ein Becher mit "Kinder-Cola" (reichlich Sprudel mit einem Schuß Cola). Ich komme dann mit dem "Medizin-Löffel". Mund auf, rein damit, runterschlucken, mit Kinder-Cola nachspülen, dann die Nase wieder freimachen. Zudem habe ich ihm versprochen, dass er sich, wenn die Antibiotikum-Pulle leer ist, ne Kleinigkeit aus dem Spielzeugladen aussuchen darf. Was macht man nicht alles

@Chrissi72:

Das dachte ich mir dann auch - ein Löffel schmeckt schon so scheußlich, da wird das ganze A-Schorle versaut. Und ob er das dann trinkt ? Wohl eher nicht ..
Vielleicht kannst du mir noch eine Frage beantworten ?
Ich soll es 3x täglich geben, mein Sohn ist jedoch ganztägig (bis 16 Uhr) in der Kita. Dort verabreichen sie keine Medikamente. Wenn ich ihm also morgens gegen 8 Uhr das erste Mal was gebe, dann gegen 15 Uhr (muss eben die nächsten 8 Tage früher von der Arbeit ...) und dann wieder gegen 19 Uhr - ist das ok ?
Den klassischen 6 Stunden-Rythmus (7-13-19 Uhr) krieg ich nicht hin, wenn in der Kita keine Möglichkeit besteht, das Medikament zu geben.
So sind die Dosen 1 und 2 in einem zeitlich größerem Abstand wie die Dosen 2 und 3. Schlimm ??

Lieben Dank und schöne Grüße !
Friederike

Gefällt mir
25. April 2011 um 23:23

Danke !
... naja, dann geht der Kleene die nächsten Tage eben später ins Bett, dann könnt' ich es auf halb 8, oder 8 Uhr am Abend rausziehen, gibt es dann eben kurz vorm Schlafenfgehen ?!

Ja, unsere Kita ist da "ganz besonders" Grundsätzlich weigern sie sich erstmal, Medikamente zu verabreichen - auf Drängen und "Drohen" würden sie es vermutlich dann doch machen. Ist mir aber grundsätzlich schon zu blöde, da ewig zu diskutieren. Viel gewichtiger ist allerdings meine Sorge, dass das AB ja im Kühlschrank aufbewahrt werden muss .... ich würde nicht meine Hand ins Feuer legen wollen, dass das dann auch wirklich im Kühlschrank aufbewahrt wird ??!!! Oder dass es womöglich ganz vergessen wird, weil "grade zu viel Trubel" ist. Die Erzieherinnen sind so ganz lieb und nett, was allerdings Zuverlässigkeit betrifft, habe ich da bei einigen meine Zweifel .... wenn ich mein Kind im Spätherbst bei recht kühlen Temperaturen abhole, es OHNE Jacke im Garten spielt und mir gesagt wird "Oh, das ist uns gar nicht aufgefallen, aber vielleicht wollte er ja auch keine Jacke anziehen ?" - da ist mein Vertrauen was Medikamentengabe angeht nicht wirklich groß ...

Also nehme ich das besser selbst in die Hand Gott sei Dank hat diese Woche nur 3 Arbeitstage für mich und nächste Woche muss er es noch Montag und Dienstag nehmen, also werde ich an diesen 5 Tagen eben früher von der Arbeit gehen, was solls ?!

Bei uns hier in BW, bzw. Stuttgart unterscheiden sich die städtischen Kitas leider was sowas angeht, deutlich von den privaten. Und in letzteren einen Platz zu ergattern kommt einem Wunder gleich

Danke nochmals für deine Info - also 5 Stunden sollten wohl schon zwischen den einzelnen Gaben liegen ?!

Schöne Grüße,
Friederike

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers