Home / Forum / Mein Baby / Anzeichen für eine Schwangerschaft

Anzeichen für eine Schwangerschaft

4. Dezember 2016 um 12:59

Hallo liebe Community.

Ich probiere seit einigen Wochen schwanger zu werden. Wir sind fleißig dabei und voller posiviter Aufregung.

Wir haben einfach los gelegt, ohne den ES zu beachten, Ovulationstets oder anderes. Ich weiß auch immer erst so 3 Tage vorher, dass bzw. wann ich meine Periode bekomme, dann aber fadt auf die Stunde genau, minus plus 2.
Das ist auch einer der Gründe warum ich mich mit meinem Zyklus nie wirklich beschäftigen musste.
Ich könnte also schon schwanger sein, prüfen kann ich das mit Test ab fem 16. Dezember ungefähr, biologisch um den 22.12. rum.

Mir ist nicht übel oder so. Ich habe die keine Pille genommen zur Verhütung, mein Zyklus wsr regelmäßig und gut bestimmbar. Ich spüre meinem Eisprung auch immer deutlich, aber ich hab kein Protokoll über Blutungen geführt.

Nun zu meinen Gefühlen:
Ich hatte wenige Tage nach Beginn der ungeschützten Geschlechtsakte ein ungewohnted Ziehen in den Eileitern, eine. Tag links, den Tag darauf rechts. Es waren keine richtigen Schmerzen und es fühlte sich ganz anders an als je zuvor. Außerdem habe ich jetzt öfters ein leichted Ziepen im Unterleib - bisher hatte ich Schmerzen immer nut kurz vorm Eisprung und es fühlte sich wie gesagt anders an. Unverkenmbare Unterleibschmerzen eben. Was ich jetzt spüre ist eine allgemeine Empfindlichkeit meines Unterbauches und hin und und wieder eben ein andersartiges Ziehen, als 'arbeitete' etwas darin.
Übel ist mir morgens nicht. Aber die Aufregung von wegen ich könnte jetzt schwanger werden, die ist fast ganz weg gegangen durch dieses beständig andere Gefühl in meinem Bauch.

Ich frag jetzt nicht, ob ich schwanger bin, ich weiß, das kann mir keiner sagen und letzten Endes erfahre ich es ja sowieso in wenigen Wochen.

Meine Frage ist: Wie habt ihr euch nach der Befruchtung gefühlt, bzw. vor dem positiven Ergebnis des Tests ? War etwas anders als sonst.. ?

Mehr lesen

4. Dezember 2016 um 13:11

Ahja, meine Brüste spannen nict, aber drauf drücken oder so ist unangenehm, besonders im Bristwarzenbereich.
Das kann aber auch daran liegen, dass ich generell in den letzten Monate  nicht oft dort berühre oder berührt werde und sie deswegen empfindlicher geworden sind. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2016 um 13:22

Oh, durstig bin ich auch die ganze Zeit. 
Daran hab ich gar nicht gedacht. Ich bin aber nut nachts so krass durstig. 
Tagsüber ist es mehr als sonst, aber noch 'normal' (ich neigte vorher dazu, das Trinken zu vergessen. 
Dachte, das kann an der Folsäure liegen, die ist ja zur Zell- und Blutproduktion da und dann brauch ich halt auch mehr Wasser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2016 um 13:24

Ich hoffe nicht auf 'helfende' Antworten, ich bin nur sehr neugierig. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2016 um 13:32

Ich bin auch sehr neugierig. 
Bisher hatte ich immer ein sehr, sehr gutes Körpergefühl. Aber da ich ja noch nie schwanger war und nicht weiß wie sich das anfühlt, kann ich nur raten. 
Ich will mir aber keine falschen Hoffnungen machen. Trotzdem sind da andere Gefühle als sonst, die ich halt nicht einordnen kann, mit dem Plan der Schwangerschaft im Hinterkopf, bildet man sich ja gern was ein. Ich werd auf jeden Fall Bescheid geben. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2016 um 15:20
In Antwort auf rainbowcrash

Hallo liebe Community. 

Ich probiere seit einigen Wochen schwanger zu werden. Wir sind fleißig dabei und voller posiviter Aufregung.

Wir haben einfach los gelegt, ohne den ES zu beachten, Ovulationstets oder anderes. Ich weiß auch immer erst so 3 Tage vorher, dass bzw. wann ich meine Periode bekomme, dann aber fadt auf die Stunde genau, minus plus 2. 
Das ist auch einer der Gründe  warum ich mich mit meinem Zyklus nie wirklich beschäftigen musste. 
Ich könnte also schon schwanger sein, prüfen kann ich das mit Test ab fem 16. Dezember ungefähr, biologisch um den 22.12. rum. 

Mir ist nicht übel oder so. Ich habe die keine Pille genommen zur Verhütung, mein Zyklus wsr regelmäßig und gut bestimmbar. Ich spüre meinem Eisprung auch immer deutlich, aber ich hab kein Protokoll über Blutungen geführt. 

Nun zu meinen Gefühlen:
Ich hatte wenige Tage nach Beginn der ungeschützten Geschlechtsakte ein ungewohnted Ziehen in den Eileitern, eine. Tag links, den Tag darauf rechts. Es waren keine richtigen Schmerzen und es fühlte sich ganz anders an als je zuvor. Außerdem habe ich jetzt öfters ein leichted Ziepen im Unterleib - bisher hatte ich Schmerzen immer nut kurz vorm Eisprung und es fühlte sich wie gesagt anders an. Unverkenmbare Unterleibschmerzen eben. Was ich jetzt spüre ist eine allgemeine Empfindlichkeit meines Unterbauches und hin und und wieder eben ein andersartiges Ziehen, als 'arbeitete' etwas darin.
Übel ist mir morgens nicht. Aber die Aufregung von wegen ich könnte jetzt schwanger werden, die ist fast ganz weg gegangen durch dieses beständig andere Gefühl in meinem Bauch. 

Ich frag jetzt nicht, ob ich schwanger bin, ich weiß, das kann mir keiner sagen und letzten Endes erfahre ich es ja sowieso in wenigen Wochen. 

Meine Frage ist: Wie habt ihr euch nach der Befruchtung gefühlt, bzw. vor dem positiven Ergebnis des Tests ? War etwas anders als sonst.. ? 

Du solltest dich dringend mit dem weiblichen Zyklus beschäftigen - da scheinen einige Defizite vorhanden.
Was meinst du damit, dass du am 16.12. testen kannst (bzw. am 22. "natürlich"?). Die zweite Zyklushälfte (nach dem Eisprung) dauert bei JEDER Frau zwischen 12 und 16 Tagen, normalerweise sind es 14 Tage (bei kürzeren 2. Zyklushälften kann keine Schwangerschaft entstehen). D.h. wenn du am 22.12. regulär testen kannst (der Tag an dem deine Periode kommen sollte), also erst in 18 Tagen, kannst du jetzt noch überhaupt gar nicht schwanger sein?! Du solltest das mal nachlesen, um deinen Körper besser zu verstehen. Nach einer Befruchtung dauert es ein paar Tage bis zur Einnistung, erst dann schüttet der Körper hcg (Schwangerschaftshormon) aus, so dass du "Anzeichen" haben könntest. Die meisten typischen Anzeichen können aber auch einfach die Periode ankündigen. Das sollte dann allerfrühestens 7 Tage nach dem Eisprung (Ausnahmen bestätigen die Regel) sein. 
Also irgendwas stimmt da in deiner Rechnung nicht...
Die erste Zyklushälfte kann übrigens von der Länge variieren. 
Viel Glück!

11 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2016 um 15:24
In Antwort auf rainbowcrash

Hallo liebe Community. 

Ich probiere seit einigen Wochen schwanger zu werden. Wir sind fleißig dabei und voller posiviter Aufregung.

Wir haben einfach los gelegt, ohne den ES zu beachten, Ovulationstets oder anderes. Ich weiß auch immer erst so 3 Tage vorher, dass bzw. wann ich meine Periode bekomme, dann aber fadt auf die Stunde genau, minus plus 2. 
Das ist auch einer der Gründe  warum ich mich mit meinem Zyklus nie wirklich beschäftigen musste. 
Ich könnte also schon schwanger sein, prüfen kann ich das mit Test ab fem 16. Dezember ungefähr, biologisch um den 22.12. rum. 

Mir ist nicht übel oder so. Ich habe die keine Pille genommen zur Verhütung, mein Zyklus wsr regelmäßig und gut bestimmbar. Ich spüre meinem Eisprung auch immer deutlich, aber ich hab kein Protokoll über Blutungen geführt. 

Nun zu meinen Gefühlen:
Ich hatte wenige Tage nach Beginn der ungeschützten Geschlechtsakte ein ungewohnted Ziehen in den Eileitern, eine. Tag links, den Tag darauf rechts. Es waren keine richtigen Schmerzen und es fühlte sich ganz anders an als je zuvor. Außerdem habe ich jetzt öfters ein leichted Ziepen im Unterleib - bisher hatte ich Schmerzen immer nut kurz vorm Eisprung und es fühlte sich wie gesagt anders an. Unverkenmbare Unterleibschmerzen eben. Was ich jetzt spüre ist eine allgemeine Empfindlichkeit meines Unterbauches und hin und und wieder eben ein andersartiges Ziehen, als 'arbeitete' etwas darin.
Übel ist mir morgens nicht. Aber die Aufregung von wegen ich könnte jetzt schwanger werden, die ist fast ganz weg gegangen durch dieses beständig andere Gefühl in meinem Bauch. 

Ich frag jetzt nicht, ob ich schwanger bin, ich weiß, das kann mir keiner sagen und letzten Endes erfahre ich es ja sowieso in wenigen Wochen. 

Meine Frage ist: Wie habt ihr euch nach der Befruchtung gefühlt, bzw. vor dem positiven Ergebnis des Tests ? War etwas anders als sonst.. ? 

Und was dein "Körpergefühl" betrifft - nur sehr wenige Frauen spüren ihren Eisprung tatsächlich. Es gab erst neulich eine repräsentative Studie zum Thema, dabei lagen 3/4 aller Frauen, die behaupten ihren Eisprung zu spüren, dann tatsächlich daneben. Im Endeffekt sind es lediglich 12 Stunden, in denen das Ei parat "steht". 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2016 um 19:03

Hallo Pinguin122. 

Ich habe meine Ausbildung im biologischen Bereich gemacht und auch mehrere Jahre darin gearbeitet. Momentan gehe wieder wieder auf die Schule, um später studieren zu können, wohl auch in Biologie. 

Außerdem: Ich bat nicht darum, meine Herangehensweise zu bewerten, meine Frage war, was die Mädels und Damen für Schwangerschaftsanzeigen in den ersten wenigen Wochen vor dem positiven Test/Arztbesuch hatten. Diese hast du mir leider nicht beantwortet. 


Zu deinen Fragen: 
Der Test, den ich kaufen möchte, der funktioniert bis zu 6 Tage vor der Menstruationsblutung. 
Diese wäre bei mir um den 16./18. herum. Ich könnte ihn also noch früher machen, aber ich möchte lieber ein paar Tage länger warten, da sich die Hormonkonzentration ja erst nach und nach aufbaut und ich weiß, dass ein Test auch fälschlicherweise negativ ausfallen kann. Das möchte ich vermeiden. 

Ich sagte, dass ich seit einigen Wochen ungeschützen Geschlechtsverkehr habe, woher also willst du wissen, ob ich jetzt schwanger sein kann oder nicht ? Vielleicht hatte ich auch während der Blutung Sex ?
Und stell dir vor - man kann sogar während der Periode schwanger werden. Es ist nämlich ein Mythos, dass das nicht geht, wenngleich es natürlich 'nicht sein sollte'. Möglich ist es und das beziehe ich in meinen Berechnungen alles mit ein. Leider ist nämlich nicht alles Biologische auch  berechenbar. Oft gibt es Ausnahmen, kuriose Schwangerschaften, die ja eigentlich nicht 'möglich gewesen wären'. Biologie ist anders als ein Computer. 

Die genannten Daten sind geschätzt, nicht errechnet und ich weiß, dass unter Stress meien Periode manchmal auch auf sich warten lässt. Deswegen habe ich mehrere Stresstage eingerechnet und nach diesen Tagen, sollte meine Periode dann noch nicht da sein, werde ich zum Arzt gehen und das mal checken lassen. ('natürlicher Test'

Da ich dir fast auf die Stunde genau den Beginn meiner Blutung nennen kann, so kannst du mir glauben, dass ich meinen Eisprung spüre. Ob du es tust und mit anderen vergleichst, ist mir einerlei. Ich kann auch an anderen Frauen riechen, ob sie gerade ihre Tage haben, hatten oder bald bekommen. Nur in einer Woche des Monats riechen sie neutral für mich. DAS kann echt nicht jeder. Und bisher lag ich - wenns denn zum Gespräch kam - bei 12 von 15 Frauen richtig. Das macht mir so leicht keiner nach. 
Das ganze geht so weit, dass ich mir bereits Gedanken gemacht habe, das irgendwie im Job zu nutzen (es gibt ja 'Riechjobs' in Autofirmen etc.)

LG 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2016 um 20:03
In Antwort auf rainbowcrash

Hallo Pinguin122. 

Ich habe meine Ausbildung im biologischen Bereich gemacht und auch mehrere Jahre darin gearbeitet. Momentan gehe wieder wieder auf die Schule, um später studieren zu können, wohl auch in Biologie. 

Außerdem: Ich bat nicht darum, meine Herangehensweise zu bewerten, meine Frage war, was die Mädels und Damen für Schwangerschaftsanzeigen in den ersten wenigen Wochen vor dem positiven Test/Arztbesuch hatten. Diese hast du mir leider nicht beantwortet. 


Zu deinen Fragen: 
Der Test, den ich kaufen möchte, der funktioniert bis zu 6 Tage vor der Menstruationsblutung. 
Diese wäre bei mir um den 16./18. herum. Ich könnte ihn also noch früher machen, aber ich möchte lieber ein paar Tage länger warten, da sich die Hormonkonzentration ja erst nach und nach aufbaut und ich weiß, dass ein Test auch fälschlicherweise negativ ausfallen kann. Das möchte ich vermeiden. 

Ich sagte, dass ich seit einigen Wochen ungeschützen Geschlechtsverkehr habe, woher also willst du wissen, ob ich jetzt schwanger sein kann oder nicht ? Vielleicht hatte ich auch während der Blutung Sex ?
Und stell dir vor - man kann sogar während der Periode schwanger werden. Es ist nämlich ein Mythos, dass das nicht geht, wenngleich es natürlich 'nicht sein sollte'. Möglich ist es und das beziehe ich in meinen Berechnungen alles mit ein. Leider ist nämlich nicht alles Biologische auch  berechenbar. Oft gibt es Ausnahmen, kuriose Schwangerschaften, die ja eigentlich nicht 'möglich gewesen wären'. Biologie ist anders als ein Computer. 

Die genannten Daten sind geschätzt, nicht errechnet und ich weiß, dass unter Stress meien Periode manchmal auch auf sich warten lässt. Deswegen habe ich mehrere Stresstage eingerechnet und nach diesen Tagen, sollte meine Periode dann noch nicht da sein, werde ich zum Arzt gehen und das mal checken lassen. ('natürlicher Test'

Da ich dir fast auf die Stunde genau den Beginn meiner Blutung nennen kann, so kannst du mir glauben, dass ich meinen Eisprung spüre. Ob du es tust und mit anderen vergleichst, ist mir einerlei. Ich kann auch an anderen Frauen riechen, ob sie gerade ihre Tage haben, hatten oder bald bekommen. Nur in einer Woche des Monats riechen sie neutral für mich. DAS kann echt nicht jeder. Und bisher lag ich - wenns denn zum Gespräch kam - bei 12 von 15 Frauen richtig. Das macht mir so leicht keiner nach. 
Das ganze geht so weit, dass ich mir bereits Gedanken gemacht habe, das irgendwie im Job zu nutzen (es gibt ja 'Riechjobs' in Autofirmen etc.)

LG 
 

Wenn Du Deinen Körper so genau kennst, wirst Du eine eingetretene Schwangerschaft aber doch sofort bemerken und brauchst eigentlich keinen Test zu machen  

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2016 um 20:29

Jede Schwangerschaft ist anders. Nicht nur von Frau zu Frau verschieden, sondern auch von Schwangerschaft zu Schwangerschaft.

Ich hatte schon so ziemlich jedes Symptom in vier Schwangerschaften - aber nicht in jeder die gleichen. Mal war mir noch vor Ausbleiben der Mens furchtbar übel, mal haben mir die Brustwarzen weh getan, mal war rein gar nichts. Was allerdings alle gleich hatten, waren Unterleibsschmerzen ohne Blutung um die Fälligkeit der Periode herum. Nur deshalb habe ich einen Test gemacht. Heute weiß ich, dass diese Unterleibsschmerzen BEI MIR immer bedeuten, dass ich schwanger bin - vorausgesetzt ich habe keine Blutung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2016 um 21:20
In Antwort auf rainbowcrash

Hallo Pinguin122. 

Ich habe meine Ausbildung im biologischen Bereich gemacht und auch mehrere Jahre darin gearbeitet. Momentan gehe wieder wieder auf die Schule, um später studieren zu können, wohl auch in Biologie. 

Außerdem: Ich bat nicht darum, meine Herangehensweise zu bewerten, meine Frage war, was die Mädels und Damen für Schwangerschaftsanzeigen in den ersten wenigen Wochen vor dem positiven Test/Arztbesuch hatten. Diese hast du mir leider nicht beantwortet. 


Zu deinen Fragen: 
Der Test, den ich kaufen möchte, der funktioniert bis zu 6 Tage vor der Menstruationsblutung. 
Diese wäre bei mir um den 16./18. herum. Ich könnte ihn also noch früher machen, aber ich möchte lieber ein paar Tage länger warten, da sich die Hormonkonzentration ja erst nach und nach aufbaut und ich weiß, dass ein Test auch fälschlicherweise negativ ausfallen kann. Das möchte ich vermeiden. 

Ich sagte, dass ich seit einigen Wochen ungeschützen Geschlechtsverkehr habe, woher also willst du wissen, ob ich jetzt schwanger sein kann oder nicht ? Vielleicht hatte ich auch während der Blutung Sex ?
Und stell dir vor - man kann sogar während der Periode schwanger werden. Es ist nämlich ein Mythos, dass das nicht geht, wenngleich es natürlich 'nicht sein sollte'. Möglich ist es und das beziehe ich in meinen Berechnungen alles mit ein. Leider ist nämlich nicht alles Biologische auch  berechenbar. Oft gibt es Ausnahmen, kuriose Schwangerschaften, die ja eigentlich nicht 'möglich gewesen wären'. Biologie ist anders als ein Computer. 

Die genannten Daten sind geschätzt, nicht errechnet und ich weiß, dass unter Stress meien Periode manchmal auch auf sich warten lässt. Deswegen habe ich mehrere Stresstage eingerechnet und nach diesen Tagen, sollte meine Periode dann noch nicht da sein, werde ich zum Arzt gehen und das mal checken lassen. ('natürlicher Test'

Da ich dir fast auf die Stunde genau den Beginn meiner Blutung nennen kann, so kannst du mir glauben, dass ich meinen Eisprung spüre. Ob du es tust und mit anderen vergleichst, ist mir einerlei. Ich kann auch an anderen Frauen riechen, ob sie gerade ihre Tage haben, hatten oder bald bekommen. Nur in einer Woche des Monats riechen sie neutral für mich. DAS kann echt nicht jeder. Und bisher lag ich - wenns denn zum Gespräch kam - bei 12 von 15 Frauen richtig. Das macht mir so leicht keiner nach. 
Das ganze geht so weit, dass ich mir bereits Gedanken gemacht habe, das irgendwie im Job zu nutzen (es gibt ja 'Riechjobs' in Autofirmen etc.)

LG 
 

Natürlich kannst du aus dem vorherigen Zyklus schwanger sein...dann wäre die letzte Mens bereits ausgeblieben und du könntest längst positiv testen. 

Ich denke deine "Biologie" (was auch immer das heißen soll...Mensch? Tier? Pflanzen? )-Kenntnisse sind in diesem Fall trotzdem unzureichend - denn wenn deine Periode frühstens am 16. kommen sollte, sind es bis dahin noch 12 Tage. D.h. eine "Schwangerschaft" aus diesem Zyklus könnte gerade zwei Tage alt sein. Natürlich kann man (in seltenen Fällen) auch schwanger werden, wenn man während der Periode ungeschützen Verkehr hatte, aber auch das funktioniert nur, wenn die Spermien sehr lange überleben und das Ei sehr früh springt. Trotzdem dauert die zweite Zyklushälfte dann 12-16 Tage. Das Ei ist trotzdem bloß 12 Stunden beruchtungsfähig. 

Außerdem: wenn du deinen Eisprung genau spürst, weißt du ja GANZ GENAU, dass die Mens 12-16 Tage später kommt (wieso die Stresstage dazu? Die zweite Zyklushälfte dauert bei JEDER Frau gleich lange. )

Zu deiner Frage: bei uns dauerte es zwei Jahre bis ich das erste Mal schwanger war. In so ziemlich jedem zweiten Monat war ich gefühlt schwanger und hatte sämtliche Anzeichen. Schwanger war ich dann nie. Als es tatsächlich so war, habe ich überhaupt nichts auffälliges bemerkt. 
Und obwohl ich Bio-Leistungskurs im Abi hatte, musste ich mir das genaue Wissen über den weiblichen Zyklus erst aneignen. 
 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2016 um 22:14

Ich will doch gar keine Vergleich oder mich verrückt machen.  
Ich bin nur neugierig, was bei andere gewesen war. Warum is das so verwerflich ? 
Geschätzt, nicht gerechnet. Novhmal zum Klar stellen. Da ich meine Zyklen nicht peotokolliere, weiß ich nicht, wann meine Tage kommen müssten. Kann auch der 10. statt der 16. sein - spüren tu ich das immer wenige Tage vorher und dann eben stundgenau. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2016 um 22:47
In Antwort auf rainbowcrash

Ich will doch gar keine Vergleich oder mich verrückt machen.  
Ich bin nur neugierig, was bei andere gewesen war. Warum is das so verwerflich ? 
Geschätzt, nicht gerechnet. Novhmal zum Klar stellen. Da ich meine Zyklen nicht peotokolliere, weiß ich nicht, wann meine Tage kommen müssten. Kann auch der 10. statt der 16. sein - spüren tu ich das immer wenige Tage vorher und dann eben stundgenau. 
 

Daran ist nichts verwerflich und es geht sehr vielen Frauen, die bewusst ein Kind planen, genau gleich. 
Wie bereits jemand geschrieben hat, werden dir diese Infos, wie es bei anderen Frauen lief aber nicht viel "nützen" - bei dir kann alles ganz anders sein. 
Auch noch mal zum klarstellen (und das ist wirklich nicht "böse" gemeint): wenn du deinen Eisprung wirklich spürst, kannst du - völlig ohne Protokoll - auch tatsächlich sagen wann deine Periode kommt. Nämlich 12-16 Tage später (in den meisten Fällen 14 Tage später. Länger dauert die 2. Hälfte nämlich nie (außer es liegt eine Hormonstörung oder Schwangerschaft vor). 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2016 um 8:25

Nein, ich habe keine Pille genommen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2016 um 19:27

Ich hab gar keine Pille genommen.
Ich glaube nicht, dass ich schwanger bin, aber ich bin trotzdem neugierig - denn es fasziniert mich, wie mein Körper muckt, wenn man dabei ist, eins zu machen. 
Wenn ich im hier und jetzt und mit Datum leben würde, dann wäre dem so, dass ich ausrechnen und sagen könnte, wann die nächste Periode kommt etc. 
Allerdings lebe ich sehr zeitlos und demnach weiß ich meistens nicht, wann  (also welche Woche, welches Datum etc.) ich meine Tage hatte. Ich merke es eben immer kurz davor. Eisprung merke ich ebenso. Aber ich merke mir nicht, der wie vielte Tag es jeweils ist, da ich eben nicht zähle etc. Ihr kennt das doch - ihr wart im Kino und dann steht der nächste Besuch an. Ihr wisst, ihr wart 'erst', aber das 'erst' kann 2 Wochen oder länger her sein oder gar nicht so lange, weil die Zeit irgendwie verschwimmt.

Damit es eben nicht zum Stress und Hibbeln kommt, zähle ich null mit und vermeide den Kalender, wenn es geht - grundsätzlich in meinem Leben handhabe ich das so. Wenn ich mal ein Datum schreiben muss - auf einer Mail oder einem Brief - dann tu ich das natürlich. Okay, jetzt ist der Adventskalender, jetzt lebe ich aktiv in der Zeit. 
Wenn mich jemand fragt, welches Datum haben wir, dann muss ich nachsehen oder aber ich rate und tippe da auch oft 3 Tage daneben.
Das mag total seltsam klingen und unvorstellbar sein - aber es funktioniert und es fühlt sich richtig gut an.

Ich esse aller zwei Wochen Fleisch. Und auch das spüre ich. Da ich wenig tierische Produkte esse, zeigt mit mein Körper, wenn ich mal wieder welche brauche. Und dann esse ich. ich kann es mir aufschreiben und dann zurückrechnen - es ist immer innerhalb von 2 Wochen. Mein Freund hat die Rechnungen aufgehoben vom Metzger.

Nennt mich seltsam, dann bin ich das eben.


Was bei mir gerade so los ist (und ich nicht für Schwangerschaftsanzeichen halte grundsätzlich, es aber nicht ausschließe und deswegen ja sehr interessant finde)

- mehr Müdigkeit
- nachts vermehrt Durst
- Heißhungerattacken Süßes
- Bauchzwicken (seit Jahren NIE gehabt - immer nur 'pünktlich'
- Bauchziehen einmal links, einmal rechts
- weinerlich
- 5 Orangen minimun am Tag (normalerweise bin ich viel zu faul zum Schälen und esse die selten, aber jetzt schäl ich mir auch mal 3 hintereinander mit einer Engelsgeduld)
- seit 3 Tagen Hamsterkäufe von Meeresprodukten (Lachs, Muscheln, Shrimps,... ess ich sonst nur so aller paar Monate mal und nach einer Mahlzeit reichts mir auch. Gestern n Glas Muscheln, heute ne halbe Packung Lachs und morgen vermampf ich bestimmt die Shrimps XD)
- sehr empfindliche Brüste, bzw. jetzt nur noch die rechte, links gehts wieder..

Und nein, ich halte das NICHT für feste Schwangerschaftsindizien - ich kann mir vorstellen, dass der Körper einfach so durchdreht, weil ich ja gerade dabei bin, eines zu planen und dahin zu arbeiten.

Zu der Frage, warum ich nicht weiß, ob ich schwanger bin, trotz meines Körperfühls:
Ich weiß nicht, wie es ist, schwanger zu sein, daher habe ich keinen Vergleich und deswegen kann ich natürlich nicht urteilen, aber irgendwas geht vor und das finde ich witzig und interessant. 

Noch wer sowas erlebt ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2016 um 15:09

Heute den positiven Test gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2016 um 15:09

Heute den positiven Test gemacht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2016 um 20:11

Ach, ich hab das ja auch gar nicht böse aufgefasst, eher streng realistisch und manche Menschen sind das halt. Find es ja auch gut, dass nicht jeder gleich denkt und ist - dann könnte man sich ja gar nicht mehr weiterentwickeln durch Kontakt zu anderen und bei solchen unwissenschaftlichen Fragen wären Foren überflüssig. 

Also ich habe mich schon sehr anders als sonst gefühlt und das war auch der Grund, warum ich heute spontan getestet hab und dann trotz der Vorahnung irgendwie überrascht war. So fühlt sich das also an: AHA ! 

Das mit dem Brustwarzen ist etwas schlimmer geworden, aber wirklich nicht tragisch - ich trage sowieso keinen BH und demnach hängen sie halt einfach so in der Gegend herum wie sie möchten. Ich denke im BH wäre der Druck auf den Nippeln dann höher und ich hätte es auch mehr wahr genommen. 

Ich werde erst im Januar zum Gynäkologen gehen, da wir im Dezember so viel vor haben und es wirklich knapp mit der Zeit ist. Ich denke aber, dass in den ersten Wochen eh nicht so viel passiert im Bauch, Zellteilung, Wachstum. Wahrscheinlich macht der in der Frühphase eh keinen Ultraschall, sondern nur Bluttest.. ? 

Bin immer noch nicht hibbelig. :3 Nur in der ersten Stunde sehr durch den Wind aber jetzt.. ??Wahrscheinlich bin ich irgendwie generell tiefenentspannt und werde erst mit wachsendem Bauch dann hibbelig. Thymian und Pfefferminz sind Schuld.Heute lad ich mir erstmal ne Liste runter, was ich alles nicht mehr essen darf und mit der Zeit erweiter meine Baby-Wunschliste. Wir wollen ja neutrale Farben. 

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Ab wann braucht Baby Trinken ?
Von: rainbowcrash
neu
5. Dezember 2016 um 16:33
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen