Home / Forum / Mein Baby / Arbeitet zufällig jemand beim Augenarzt oder kennt sich so gut aus?

Arbeitet zufällig jemand beim Augenarzt oder kennt sich so gut aus?

20. Juli 2017 um 17:29

Hallo,

ich war heute mit meinem Sohn (7) beim Augenarzt da er in der Schule mittlerweile jeden Tag Kopfschmerzen hat und er meint teilweise auch was schlecht lesen zu können.
Nun wurden ihm dort die Augen mit pupillenerweiternden Tropfen getropft und im Anschluss kam der Arzt. Erstens fing er direkt mit der Untersuchung an ohne was zu fragen. Dann wurden meinem Sohn ganz nah vor seinem Auge Figuren gezeigt, welche er nur auf einem Auge erkennen konnte und ihm würde eine Leiste aus verschiedenen Gläser vorgehalten und in die Augen geleuchtet. Kann man wirklich eine Sehschwäche anhand dessen ausschließen? 
Einen Sehtest könne man laut ihm nur nochmal zu einem anderem Zeitpunkt ohne die Augentropfen machen. Lt. Optiker geht der Sehtest nur mit dem vorherigem Tropfen. 
Was stimmt denn nun? 

Gruß 
wunschbaby

Mehr lesen

20. Juli 2017 um 21:36

hallo,
meine tochter hat leider das schielen von mir geerbt und so waren wir regelmäßig beim augenarzt und in der sehschule, dort wurde der sehtest zuerst gemacht und dann bekamen wir einen termin zum tropfen,
ich würde dir raten auch einen termin in einer sehschule zu machen da die doch spezielle erfahrungen mit kindern haben und auch alles weitere veranlassen wie zb tropfen,
alles gute und lg viki
 

Gefällt mir

20. Juli 2017 um 21:52

muß dazu schreiben das es bei uns auch 2 termine waren, einmal sehschule und dann augenarzt, habe mich so sehr gut aufgehoben gefühlt,
zum glück waren die wartezeiten immer kurz

Gefällt mir

20. Juli 2017 um 23:52
In Antwort auf viki250588

hallo,
meine tochter hat leider das schielen von mir geerbt und so waren wir regelmäßig beim augenarzt und in der sehschule, dort wurde der sehtest zuerst gemacht und dann bekamen wir einen termin zum tropfen,
ich würde dir raten auch einen termin in einer sehschule zu machen da die doch spezielle erfahrungen mit kindern haben und auch alles weitere veranlassen wie zb tropfen,
alles gute und lg viki
 

Was ist denn eine Sehschule ?

Gefällt mir

21. Juli 2017 um 8:16

Ich war mit meinem Sohn vor Kurzem beim Augenarzt. Da wurde erst die Stärke gemessen und Sehschule durchgeführt durch einen Optometristen (so gut es bei einem Baby geht), anschließend bekam er Tropfen, die Stärke wurde nochmals gemessen und ein  Arzt hat sich die Augen angeschaut. Also alles in einem Aufwasch.

Gefällt mir

21. Juli 2017 um 22:46
In Antwort auf daphne0105

Was ist denn eine Sehschule ?

das ist speziell ein arzt für schielen und auch andere fehlsichtigkeiten, ich bin dort schon seit ewigkeiten wegen meinem schielen was am ende nur mit einer geradestellung korrigiert werden konnte, bei meiner tochter haben sie es geschafft das sie volle sehkraft auf beiden augen hat,
es gibt einige arztpraxen die haben eine sehschule dabei ansonsten haben augenkliniken eine,
ich komme nicht auf dem namen wie diese spezialisten genannt werden , lg

Gefällt mir

21. Juli 2017 um 22:54

bei uns haben sie tafeln mit E  da mußte meine sagen wohin die drei striche zeigen da man dieses E drehen kann, nach oben, unten und nach rechts/ links zeigen können die kleinen in dem alter, lg

Gefällt mir

22. Juli 2017 um 8:03

Wir haben uns jetzt nochmal einen Termin bei einem Augenarzt mit Sehschule geholt für eine zweite Meinung.

Auch wenn ein Arzt wenig Zeit haben sollte, sollte er doch erst das Gespräch führen warum wir überhaupt da sind. Wie gesagt mein Sohn hat in der Schule fast täglich Kopfschmerzen und sag auch selber er kann Sachen teilweise schlecht lesen. Dadurch ist er natürlich immer sehr müde, da es anstrengend für ihn ist. Wir waren keine 5 Minuten beim Arzt drin.
Wegen den Augentropfen hatte mich meine Optikerin schon drauf hingewiesen ein Cappy mitzunehmen, damit er nicht in die Sonne guckt. Der Arzt hat uns ohne Hinweise 20 Minuten nach draußen geschickt in die pralle Sonne. Zum Glück hatte ich das Cappy in der Tasche. Mein Sohn fand es so schon unangenehm. 

Und es wäre halt alles in Ordnung, wenn überhaupt eine minimale Kurzsichtigkeit, die sein Auge so ausgleichen kann. 

Wie gesagt, wir gehen in 4 Wochen noch zu einem anderen Arzt. Wenn die das gleiche sagen, habe ich wenigstens Gewissheit und kann gucken woher die Kopfschmerzen sonst kommen können.

Gefällt mir

22. Juli 2017 um 10:20

Hallo besorgte Mami,...

also bei uns in der Familie gibt es das "Problem" Winkelfehlsichtigkeit.
Oder auch verdecktes schielen genannt.
Ich hab zum beispiel immer beim ausmalen extrem daneben gemalt und mein Bruder hat in Mathe immer falsch gerechnet, da er das nicht unter einander gesehen hat sondern zum teil versetzt.
Bei der Winkelfehlsichtigkeit ist das ein Wachstumsfehler der Augenmuskulatur(zumindest hatte ich das so verstanden)

Ist nichts schlimmes kann man über eine Brille ausgleichen.

Wenn der augenarzt sagt das dein Sohn keine Brille braucht, dann musst du mal nach einem guten Optiker suchen.

Solltest du nach einem suchen der diese Winkelfehlsichtigkeit misst. und dann mal anrufen und fragen ob er es auch bei kindern machen kann.
 

Gefällt mir

22. Juli 2017 um 22:38

Mein Sohn hatte in dem Alter auch Kopfschmerzen, das muss man wirklich ernst nehmen und abklären. Es wurde Kurzsichtigkeit festgestellt aber er hatte immer noch Kopfschmerzen trotz Brille. Er musste dann in die Kernspin Röhre und auch EEG machen lassen. Es gab sogar Verdacht auf Epilepsie. Aber am Ende doch "nur " Migräne, Asthma, Neurodermitis und Allergien. Jetzt ist er Jugendlicher und hat fast keine Probleme mehr.

Gefällt mir

8. September 2017 um 12:10

Hallo,

wir waren nun noch bei einem anderem Augenarzt. Beim ersten Termin wurden verschiedene Tests gemacht und die Ärztin hat sich alles angehört. Beim zweiten Termin wurden die Augen nochmal getropft vorm testen.
Rausgekommen ist nun eine leichte Weitsichtigkeit (0,5). Was ansich auch normal ist, aber da er Kopfschmerzen hat usw. nun mit einer Brille korrigiert wird. Der andere Arzt hatte ja wenn überhaupt eine Kurzsichtigkeit vermutet.

Jetzt geht es die Tage eine Brille aussuchen. Was übernimmt denn die Krankenkasse? Oder ist das von Krankenkasse zu Krankenkasse verschieden? 

Gefällt mir

9. September 2017 um 10:37
In Antwort auf wunschbaby2010

Hallo,

wir waren nun noch bei einem anderem Augenarzt. Beim ersten Termin wurden verschiedene Tests gemacht und die Ärztin hat sich alles angehört. Beim zweiten Termin wurden die Augen nochmal getropft vorm testen.
Rausgekommen ist nun eine leichte Weitsichtigkeit (0,5). Was ansich auch normal ist, aber da er Kopfschmerzen hat usw. nun mit einer Brille korrigiert wird. Der andere Arzt hatte ja wenn überhaupt eine Kurzsichtigkeit vermutet.

Jetzt geht es die Tage eine Brille aussuchen. Was übernimmt denn die Krankenkasse? Oder ist das von Krankenkasse zu Krankenkasse verschieden? 

Also beim Gestell übernehmen sie nix. Bei den Gläsern je Glas 12,-.
Wir sind bei der tk

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Etwas OT: Rezeptsammlung
Von: jungemami2013
neu
7. September 2017 um 11:47

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen