Home / Forum / Mein Baby / Arzt verschreibt fruchtschädigendes Medikament in der Schwangerschaft

Arzt verschreibt fruchtschädigendes Medikament in der Schwangerschaft

17. März 2017 um 20:24

Oh man, ich bin gerade etwas durch den Wind. Ich habe eine böse Entzündung am Finger und nehme ein starkes Antibiotikum. Das ist in der Schwangerschaft auch in Ordnung. Alles gut an dieser Stelle. Um die Entzündung auch lokal in den Griff zu bekommen habe ich in der Notaufnahme einen betaisodona Verband bekommen. Das half aber nicht ausreichend und die Entzündung ging nicht richtig weg.
Also noch mal zum Arzt weil ich so nicht übers Wochenende gehen wollte. Die Ärztin weiß von der Schwangerschaft und hat es extra noch in irgendein Programm eingegeben. Hat mir dann direkt die salbe auf den Finger geschmiert und ich habe das Rezept entsprechend eingelöst.
Jetzt beim verbandswechsel lese ich, dass die salbe im tierversuch fruchtschädigende Wirkung gezeigt hat und nicht angewendet werden soll. Ich bin so so wütend und ich mache mir jetzt echt Sorgen. Hatte die Salbe ca 12 Stunden drauf. Bin 17. Woche. Ich weiß nicht was ich hören will, mache mir so Sorgen.

Mehr lesen

Top 3 Antworten

18. März 2017 um 14:33

Bei kleinen beulen und kratzern mag der placebo-effekt ja gern helfen, aber doch nicht bei einer so starken Entzündung 

9 LikesGefällt mir

18. März 2017 um 21:12

Auf DIE Wunde kommt nichts außer salben und Verband. Es blutet, es suppt, es eitert. Da mache ich keine Experimente. Der Arzt war überdeutlich mit "lassen Sie das in Ruhe. Verbandswechsel und Punkt aus ende" ich würde sie gern behalten. 

5 LikesGefällt mir

17. März 2017 um 20:53

Frag mal im Krankenhaus nach. Zur not geh hin und lass dich nicht abweisen.

Schau auch mal Embryotox nach, ob es wirklich so schlimm ist. 

3 LikesGefällt mir

17. März 2017 um 21:39
In Antwort auf warschonmalhier

Oh man, ich bin gerade etwas durch den Wind. Ich habe eine böse Entzündung am Finger und nehme ein starkes Antibiotikum. Das ist in der Schwangerschaft auch in Ordnung. Alles gut an dieser Stelle. Um die Entzündung auch lokal in den Griff zu bekommen habe ich in der Notaufnahme einen betaisodona Verband bekommen. Das half aber nicht ausreichend und die Entzündung ging nicht richtig weg.
Also noch mal zum Arzt weil ich so nicht übers Wochenende gehen wollte. Die Ärztin weiß von der Schwangerschaft und hat es extra noch in irgendein Programm eingegeben. Hat mir dann direkt die salbe auf den Finger geschmiert und ich habe das Rezept entsprechend eingelöst.
Jetzt beim verbandswechsel lese ich, dass die salbe im tierversuch fruchtschädigende Wirkung gezeigt hat und nicht angewendet werden soll. Ich bin so so wütend und ich mache mir jetzt echt Sorgen. Hatte die Salbe ca 12 Stunden drauf. Bin 17. Woche. Ich weiß nicht was ich hören will, mache mir so Sorgen. 

Magst du uns verraten um welche Salbe es geht?

2 LikesGefällt mir

17. März 2017 um 22:18

Ich hab beim Bereitschaftsdienst der Krankenkassen angerufen. Der Arzt sagte mir, dass er es sich nicht vorstellen kann, dass da etwas von dem Wirkstoff bis zu dem Baby gelangt ist. Ich fahre morgen noch mal in die Notfall Ambulanz, ich brauche eine Salbe die hilft. Das geht so nicht, auf die Wunde muss etwas härteres als Betaisodona.
Die Salbe bzw der Wirkstoff heißt Nitrofural

Gefällt mir

18. März 2017 um 12:07

Hm wo hast du das mit der Fruchtschädigung gelesen? Finde den Wirkstoff gar nicht bei embryotox. 

In der Verpackungsbeilage steht sehr sehr oft was von Fruchtschädigung oder dass mans in der SS nicht nehmen soll.
Mucosulvan-Saft is da das beste Beispiel. Da steht auch was von Fruchtschädigung in der Verpackungsbeilage. Und laut emrbyotox ist es vollkommen unbedenklich und Mittel der Wahl! 
Aber das machen die Firme , weil sie sich rechtlich absichern wollen! 
Volatrensalbe darf man z.b. in der SS auf kleinen lokalen Flächen benutzen. Aber die Tabletten darf man nicht nehmen.

Ruf doch bei Embryotox mal an. Villt ist die salbe ja doch in Ordnung und du sparst dir eine Fahrt ins Krankenhaus oder kannst dir von Emrbyotox den richtigen Wirkstoff nennen lassen,falls dus nicht nehmen darfst.

Tel. 030 / 450-525700Fax 030 / 450-525902
Sprechzeiten:
Vormittags (Mo-Fr) 9:00 - 12:30 Uhr
Nachmittags (außer Mittwoch) 13:30 - 16:00 Uhr
 

4 LikesGefällt mir

18. März 2017 um 14:33

Bei kleinen beulen und kratzern mag der placebo-effekt ja gern helfen, aber doch nicht bei einer so starken Entzündung 

9 LikesGefällt mir

18. März 2017 um 20:16
In Antwort auf warschonmalhier

Oh man, ich bin gerade etwas durch den Wind. Ich habe eine böse Entzündung am Finger und nehme ein starkes Antibiotikum. Das ist in der Schwangerschaft auch in Ordnung. Alles gut an dieser Stelle. Um die Entzündung auch lokal in den Griff zu bekommen habe ich in der Notaufnahme einen betaisodona Verband bekommen. Das half aber nicht ausreichend und die Entzündung ging nicht richtig weg.
Also noch mal zum Arzt weil ich so nicht übers Wochenende gehen wollte. Die Ärztin weiß von der Schwangerschaft und hat es extra noch in irgendein Programm eingegeben. Hat mir dann direkt die salbe auf den Finger geschmiert und ich habe das Rezept entsprechend eingelöst.
Jetzt beim verbandswechsel lese ich, dass die salbe im tierversuch fruchtschädigende Wirkung gezeigt hat und nicht angewendet werden soll. Ich bin so so wütend und ich mache mir jetzt echt Sorgen. Hatte die Salbe ca 12 Stunden drauf. Bin 17. Woche. Ich weiß nicht was ich hören will, mache mir so Sorgen. 

Ich danke euch für eure Antworten. Es ist eine beginnende Blutvergiftung, also absolut kein Spaß.
Ich habe noch mal in der Klinik angerufen und die haben den Arzt von gestern bestätigt. Da wird sehr wahrscheinlich nichts passiert sein. Die Salbe soll ich auf keinen Fall weiter nehmen, aber das hätte ich eh nicht getan. Die hat sich da gar nichts bei gedacht. Sonst hätte sie ja irgendwas gesagt. Ich versuche jetzt das beste draus zu machen, ändern kann ich es ja leider nicht.

1 LikesGefällt mir

18. März 2017 um 20:47

Ja, das ist sicher eine Blutvergiftung. War am Tag der Verletzung abends noch in der Notfall Ambulanz weil es gar nicht ging. Die Ärzte dort sind sehr gut. Die wissen was sie tun.

1 LikesGefällt mir

18. März 2017 um 21:12

Auf DIE Wunde kommt nichts außer salben und Verband. Es blutet, es suppt, es eitert. Da mache ich keine Experimente. Der Arzt war überdeutlich mit "lassen Sie das in Ruhe. Verbandswechsel und Punkt aus ende" ich würde sie gern behalten. 

5 LikesGefällt mir

20. März 2017 um 16:09

Die Wirkung ist halt psychologisch - Selbstheilungskräfte . Den Glauben sollte man nicht unterschätzen . Aber es wirkt dann eben auch nur  bei dem, der dran glaubt. 

2 LikesGefällt mir

20. März 2017 um 16:10
In Antwort auf elisabennet

Die Wirkung ist halt psychologisch - Selbstheilungskräfte . Den Glauben sollte man nicht unterschätzen . Aber es wirkt dann eben auch nur  bei dem, der dran glaubt. 

Und wohl eher selten/ nicht bei schwerwiegenden Erkrankungen

1 LikesGefällt mir

20. März 2017 um 23:15

http://www.sueddeutsche.de/wissen/scheinmedikamente-auch-bei-ratten-wirkt-der-placebo-effekt-1.1537763


http://http://www.zeit.de/2010/50/Homoeopathie-fuer-Tiere

Nur mal so.

2 LikesGefällt mir

21. März 2017 um 11:11

 Vielen Dank für diesen Link. Endlich hat sich da ein kleines Fragezeichen in meinem Kopf aufgelöst!

1 LikesGefällt mir

21. März 2017 um 11:21

Ich frage mich gerade warum diese Globuli-Diskussion bei so einem schwerwiegenden Krankheitsbild wie Sepsis überhaupt aufkommt? 

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Heute ist der Welt Down Syndrom.tag
Von: ayla06121
neu
21. März 2017 um 9:43
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen