Home / Forum / Mein Baby / Ärzte sind manchmal so scheisse!!!

Ärzte sind manchmal so scheisse!!!

20. März 2012 um 12:32

Hallo Mädels!

Ich muss mal eben Dampf ablassen. Ich bin gerade auf der Arbeit ( im Krankenhaus) und hab hier eben eine absolute megakrasse Unverschämtheit erlebt. Ein Patient war hier für die Ambulanz eingetragen. Er kam leider 40 Minuten zu spät, weil er so lange hier 1 1/2 Stunden in der Anmeldung warten musste, da es ziemlich voll war. Heißt also: Er konnte da absolut nichts für! Nun habe ich das weiterbearbeitet, ihn zur Ärztin geschickt und die sagte dann: "Nö, der ist zu spät, ich mache das nicht mehr!" Ich sprach dann mit ihr, erklärte ihr, das er nix dafür konnte und er unten 1 1/2 Std. gewartet hat. Hinzu kommt, das er Beschwerden hat und den nächsten Termin erst im Mai bekommen konnte. Und er hatte insgesamt 80 Euro Taxikosten nur um hier hinzukommen und den Termin heute wahrnehmen zu können. Ich hatte gehofft, das all dies ausreicht um sie umzustimmen, damit sie die (ca. 10-15 minütige) Untersuchung doch durchführt. Aber nein... Es war ihr egal und ich musste den armen Mann (Anfang 80) wieder nach Hause schicken.

Ich bin darüber ziemlich wütend und finde, so kann man mit den Leuten nicht umgehen. Mal abgesehen davon, das man damit seinen eigenen Ruf schädigt, kann es einem doch nicht so egal sein, wie es den Patienten damit geht. Nun habe ich das hier vor lauter Wut ein paar Kolleginnen erzählt...und mal abgesehen von einer, stoße ich hier mit meiner Wut auf zimelich viel Unverständnis. Die meisten sagen mir sogar noch "Ich hätte das auch nicht mehr gemacht!"

Wie seht ihr das denn? Ist es wirklich so überzogen, das ich das unverschämt fand? Ich bin echt fassungslos darüber. Klar, hatte sie bestimmt viel zu tun. Aber dann hätte man ja sagen können, das er ein bisschen Geduld mitbringen soll oder sowas, aber gleich ganz nach Hause schicken? Ich hätte für so einen Fall sogar Überstunden in Kauf genommen...ach nee, vielleicht bin ich auch zu nett.

Verratet mir doch bitte, was ihr davon haltet.

Liebe Grüße!

Die immernoch wütende Cho

Mehr lesen

20. März 2012 um 12:38


Das ist ja krass!

Aber mal ne Frage: Man ist doch als Arzt grundsätzlich in der Pflicht, dem Patienten zu helfen, wenn er Beschwerden hat oder nicht?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2012 um 12:44


Der arme Opi

Manche Leute sind echt so unverschämt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2012 um 12:48


Hab auch schon ähnliches erlebt, aber auch schon ganz tolle Ärzte kennen lernen dürfen....

Der Mann tut mir mit seinen 80 Jahren auch echt leid, weil er ja vermutlich auch viel weniger in der Lage ist, für seine Bedürfnisse und Rechte einzutreten.

Schei3e, echt!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2012 um 12:52

Au weia
ich an opis stelle wuerd das mal der kk melden und der gl des krankenhauses. aber mit solch alten menschen kann mans ja machen. ekelhaft ist das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2012 um 12:56

Oh...Bestätigung..ANKE!
Ich melde mich nochmal ausführlicher dazu, wenn ich zu Hause bin, prinzipiell kann ich aber schonmal sagen: Ich habe dem Leiter der Ambulanz bescheidgesagt, er meinte ich solle es mit der Ärztin selber klären und die stellt sich halt stur. Habe ihn aber schon ein weiteres Mal angerufen und um ein Gespräch gebeten. Das kann ja so nicht angehen.

Ich bin in solchen Situationen leider auch eher ein "Mauerblümchen". Hab ihr zwar (übrigen ging die ganze Kommunikation telefonisch über die Praktikanten, die Dame war sich ja sogar zu fein, selber mit mir am Telefon zu sprechen) deutlich gemacht, das ich das unverschämt finde, hatte aber dann auch nicht so richtig den Mut mich mit ihr anzulegen, weil sie ja vermutlich eh am längeren Hebel sitzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2012 um 12:59

Du
hast definitiv richtig reagiert und das ist von der Ärztin eine Frechheit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2012 um 13:06

Ja, das stimmt...
Es ist auch bescheuert und neuerdings läuft es bei uns eigentlich auch so, das er sich direkt bei mir hätte anmelden können, dann hätte er sich die 1 1/2 Std. gespart. Da man aber damals unten in der Ambulanz verpennt hat ihm das mitzuteilen, dachte er, er müsste noch unten ein Nümmerchen ziehen. Das ist halt alles äußerst blöd gelaufen und ich habe ja auch wirklich Verständnis dafür, dass das alles stressig ist. Aber ich finde, gerade weil er da ja nichts für konnte hätte sie ruhig mal ein bisschen nachsichtiger sein können. Ich hab danach fast geheult...nicht weil ich angeschnauzt wurde oder so, sondern weil ich es einfach nicht fassen konnte wie man so mit jemandem umgehen kann. Der Mann war wirklich freundlich zu mir, denn er hat gesehen, ich hab wirklich alles versucht um ihm doch heute noch zu helfen. Aber für diese blöde Kuh bin ich halt nur die "dumme kleine Arzthelferin" gewesen, die eh nix zu kamellen hat. Ich überlege ernsthaft, damit zum Chef zu gehen, denn wie ich ihn kenne, würde er sofort wieder einen seiner berühten Cholerischen Anfälle kriegen und sie ganz übel zusammenscheißen. Für ihn steht nämlich das Wohl der Patienten und damit der Ruf der Klinik an erster Stelle.

Verdient hätte sie es...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2012 um 13:29


Ärzte eben...

Sorry, klingt nach Schubladendenken, ich weiß, aber seit meiner SS ist meine Meinung von Ärzten noch 10 etagen weiter unten als sie vorher schon war... das Wort "menschlichkeit" haben die wenigsten davon, meiner Erfahrung nach, je gehört...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2012 um 13:42

Ich finde das eine Frechheit!
Aber das hat nichts mit dem Beruf "Arzt" zu tun.
A....löcher gibt es in jedem Beruf.

Mir tut der Mann sehr leid. Ich war vor ein paar Monaten mit meiner Oma im Krankenhaus. Hätte mir jemand erzählt, dass ich doch 5 (!!!!!!!!!!!!!) Stunden sitze, ich hätte es nicht geglaubt. Die Untersuchung und Besprechung dauerte übringens dann 5 Minuten.

Ich finde es ganz toll, dass du soviel Herz für die Patienten hast, das ist sooooo wichtig.

LG
Pupsigel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2012 um 14:21


Nee... Der hat ja nicht wegen mir so lang gewartet. Ich erkläre das mal kurz: Eigentlich hätte er sich direkt bei mir anmelden können, dann wäre das eine Sache von 2 Minuten gewesen. Er wusste das aber nicht, denn sonst läuft es immer so ab, dass die Patienten mit ihrer Überweisung unten in die Anmeldekabinen gehen um im System aufgenommen zu werden und dann werden sie von dort aus weitergeschickt. z.B. zur Neurologie, Nephrologie, Kardiologie, etc. So ist er dann eben von dort aus zu mir geschickt worden, ich habe dann kurz die Scheine fertiggemacht und ihn weitergeschickt.

Ich finde dieses System äußerst unsinnig, denn wenn die Leute sich direkt bei mir anmelden würden, dann geht das alles ganz schnell über die Bühne, da sie ja direkt in der richtigen Abteilung sind. Die Anmeldung unten ist für die gesamte Klinik zuständig, sprich, für alle Fachbereiche. Ich biete es oft schon von mir aus an, das ich das kurz mache auch wenn es für mich mehr Arbeit ist, aber ich bringe es nicht übers Herz die Leute runter zu schicken, mit dem Wissen, dass sie da wahrscheinlich über ne Stunde warten, wenn ich weiß, dass ich das in 1 Minute erledigt habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen