Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Arzthelferinnen anwesend?

Arzthelferinnen anwesend?

16. Januar 2013 um 13:13 Letzte Antwort: 16. Januar 2013 um 19:29

Hallo zusammen


Frage steht ja bereits oben.

Wurde im November in der Uni Klinik behandelt als Notfall (außerhalb der Sprechstunde meines Frauenarztes) und nun verlangt die Uni Klinik von mir eine Überweisung von meinem Frauenarzt.

Habe dort auch gestern angerufen und mir wurde gesagt, ich solle einfach vorbeikommen und die Überweisung würde mir dann ausgestellt werden.
Das Problem ist nun, das ich nach meinem Kaiserschnitt noch nicht wirklich fit bin und mit meinem Kleinen ungern nun in die Kälte raus will.
Meine Mutter könnte die Überweisung für mich abholen - meine Frage ist nun aber - wird meine Versichertenkarte benötigt?!

Die Überweisung ist ja für das letzte Quartal und da wurde meine Karte ja bereits eingelesen?!

Mehr lesen

16. Januar 2013 um 13:20


Ja, hiiiiieeeer Anwesend

Ich würde die Karte vorsichtshalber mitgeben. Normalerweise werden für das Vorquartal weder Überweisungen ausgestellt noch Angenommen. Es ist nett, dass die das machen.

Ich kenne das so, dass man für den Notfall im KH die Praxisgebühr zahlen musste. Aber das hat sich jetzt ja glücklicherweise endlich erledigt.

Gefällt mir
16. Januar 2013 um 13:22
In Antwort auf tecla_11915004


Ja, hiiiiieeeer Anwesend

Ich würde die Karte vorsichtshalber mitgeben. Normalerweise werden für das Vorquartal weder Überweisungen ausgestellt noch Angenommen. Es ist nett, dass die das machen.

Ich kenne das so, dass man für den Notfall im KH die Praxisgebühr zahlen musste. Aber das hat sich jetzt ja glücklicherweise endlich erledigt.

Oha
Wirklich?
Ja, ich hoffe das geht wirklich weil sonst muss ich die komplette Untersuchung nämlich selber zahlen steht in dem Brief.. :S

Ja Problem ist halt, das meine Mutter nicht mal eben die Karte holen kann. Daher frage ich ja, sonst könnte ich ihr die ja einfach mitgeben als Sicherheit.

Gefällt mir
16. Januar 2013 um 14:33


Wenn Du noch erwas Zeit hast kannst Du ihr die Karte ja auch zuschicken. Oder Du rufst vorher mal in der Praxis an und fragst nach, ob die Karte überhaupt benötigt wird.

Es gäbe auch die Möglichkeit sich von der Krankenkasse eine Mitgliedsbesxheinigung zuschicken zu lassen. Dann bräuchtest Du keine Karte zuschicken.

Gefällt mir
16. Januar 2013 um 15:18
In Antwort auf tecla_11915004


Wenn Du noch erwas Zeit hast kannst Du ihr die Karte ja auch zuschicken. Oder Du rufst vorher mal in der Praxis an und fragst nach, ob die Karte überhaupt benötigt wird.

Es gäbe auch die Möglichkeit sich von der Krankenkasse eine Mitgliedsbesxheinigung zuschicken zu lassen. Dann bräuchtest Du keine Karte zuschicken.

Achsoo
Ich dachte man braucht die Karte immer um überhaupt auf den Patienten zugreifen zu können und somit dann Überweisungen drucken zu können.
Nicht?

Gefällt mir
16. Januar 2013 um 19:29


Nee. Die Karte muss pro Quartal einmal eingelesen werden für die Abrechnung. Es ist schon möglich so Formulare auszustellen. Nur machen das viele Praxen nicht, weil sie bei der Hälfte der Patienten anrufen müssen und sie an das Nachreichen der Karte erinnern müssen. Und es gibt immer wieder Patienten, die der Aufforderung per Telefon und Post nicht nachkommen. Die gute Arzthelferin lernt nach viel zusätzlicher Arbeit daraus und sagt: Keine Karte? Keine Überweisung!

Gefällt mir