Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Asoziale mütter!

Asoziale mütter!

29. Mai 2013 um 10:08 Letzte Antwort: 21. Februar 2015 um 15:45

Huii, da habe ich mir aber eine Überschrift geleistet.
Würd gerne mal wissen, was für euch asoziale Eltern sind!? Wen, welche Verhaltensweisen usw...empfindet ihr als "asozial" bei Müttern/Vätern?
Einfach mal so.

Mehr lesen

29. Mai 2013 um 10:12


also was ich ganz schlimm finde, wenn die ganze mannschaft ungepflegt, dreckig und mit kaputten kleidern daher kommt...
sauber und gepflegt sein ist nicht teuer und auch nicht schwer, kaputte kleidung kann man ... oder günstig gebrauchte kaufen...

1 LikesGefällt mir
29. Mai 2013 um 10:13

Asozial
sind für mich die, die ihre Kinder vernachlässigen in materieller und emotionaler Hinsicht.

Gefällt mir
29. Mai 2013 um 10:13
In Antwort auf unice_12771763


also was ich ganz schlimm finde, wenn die ganze mannschaft ungepflegt, dreckig und mit kaputten kleidern daher kommt...
sauber und gepflegt sein ist nicht teuer und auch nicht schwer, kaputte kleidung kann man ... oder günstig gebrauchte kaufen...

Aaahhh
kann man fl.icken warum ist das zensiert?

Gefällt mir
29. Mai 2013 um 10:21


na wenn das mal kein lästerthread wird...

also. asozial finde ich eltern, die ihre babys/kinder vollqualmen. also in der bude im selben raum mit dem kind. geht für mich gar nicht.
die ihre kinder vernachlässigen. wobei da jetzt nicht so larifarivernachlässigung gemeint ist. sondern halt so richtig. vollgekackte windel über stunden nicht wechseln, wenn die bude so richtig siffig ist. dreck und schmutz und ekel auf dem boden, wo dann ein baby langkrabbelt. also so richtig siffig das es schon klebt und stinkt. wo vielleicht noch die 16 katzen auf den teppich pinkeln... sowas halt.

wenns baby irgendwo rumliegt und es anfängt zu weinen nur mal ebend die flasche hingeworfen wird, oder irgendwie so festgetackert das baby da alleine saugen kann und muttern pafft nebenher und zockt oder vögelt ihren stecher.

wenn das kind einfach keine liebe erfährt. und so vor sich hin vegetiert.

1 LikesGefällt mir
29. Mai 2013 um 10:41


Wenn die Eltern sich lieber ein Bier-Zigaretten- Alkohol-PC Spiele kaufen statt ihren Kindern was zu essen

Wenn sie in der verrauchen Whg bei schönstem Wetter sitzen und zocken-gelangweilt TV schauen statt auf den Spielplatz

Ausreden suchen warum sie sich kein Zoobesuch leisten können,aber alle ein Smartphone(neuster Stand) hat und in jedem Zimmer ein Computer und/oder Laptop steht

Die Zimmer der Kinder nur mit einem Bett und TV samt DVD-Playerausgestattet ohne Teppich,Bilder usw.

Die Kinder nur noch braune Stumpen statt Zähne haben,weil ne Zahnbürste in dem Alter überflüssig ist

Die Kinder von 7-17h in die KiTa gesteckt werden obwohl bei Eltern zu hause (arbeitslos) sind und ihr Sauf-Freunde um 9h schon um mit einer Kiste Bier auftauchen

Das Kind nur dann raus zum Spielen geschickt wird wenn der 29.neue Papa zum vö*** vorbei kommt

Die Kinder schlagen,vernachlässigen,demüt igen und sich selbst überlassen wenn es Hilfe braucht

Das wars erstmal

1 LikesGefällt mir
29. Mai 2013 um 10:59


Ich meinte natürlich damit wenn man den "nackten " Boden sieht.

Wenn auf dem Parekett kein Teppich liegt,finde ich vollkommen normal.
Haben im Kinderzimmer z.B nur einen kl.Spieleteppich sonst nur Parkett

Hoff ich habs verständlich geschrieben

Lg

Gefällt mir
29. Mai 2013 um 11:14

Hmm...
Für mich ist eine asoziale Mutter, eine Mutter, die ihren Kindern asoziales Verhalten vorlebt. Dazu gehört z.B.:

keine Einhaltung von Regeln und Gesetzen (z.B. bei Rot über die Ampel laufen, trotz Verbotsschildes mit Hund auf den Spielplatz...)

Keine Rücksichtnahme auf die Bedürfnisse anderer z.B. Rauchen unmittelbar neben Kindern, laute Musik mitten in der Nacht

Aggressives Verhalten z.B. als Reaktion auf Kritik: rumschreien, schlagen, mit Schimpfwörtern um sich werfen...

Gefällt mir
29. Mai 2013 um 11:47

Hahahaha
Wirklich seeeehr treffend beschrieben...ich seh diese geile teddyfutter-tribal sweatjacke gerade richtig vor mir
Sehr geil auch der schludrige freund/papa/bruder der mit genau derselben Jacke Im partnerlook Neben dem Kiwa herschlappt

Frag mich Immer WO zum kuckuck gibts diese asi-chic uniform ...hab die noch niiiie irgendwo zum kauf gesehn???

Gefällt mir
29. Mai 2013 um 11:50
In Antwort auf henri_11844627

Hahahaha
Wirklich seeeehr treffend beschrieben...ich seh diese geile teddyfutter-tribal sweatjacke gerade richtig vor mir
Sehr geil auch der schludrige freund/papa/bruder der mit genau derselben Jacke Im partnerlook Neben dem Kiwa herschlappt

Frag mich Immer WO zum kuckuck gibts diese asi-chic uniform ...hab die noch niiiie irgendwo zum kauf gesehn???

Floooohmarkt

Gefällt mir
29. Mai 2013 um 12:00

Kenn sogar eine
Hartz 4, weil sie einfach nicht arbeiten will, sie wäre mit 2 kindern (8,11) ausgelastet.
Kaputte, dreckige klamotten zur schule,
Kaputte
Schuhe. Statt mittagessen, süßigkeiten
Es werden keine regeln gesetzt, keine konsequenz!
Die 8 jährigen kann noch nicht mal lesen,
Die mutter nie zur schule gegangen.
Das ist asozial für mich.

Gefällt mir
29. Mai 2013 um 12:01

Meinst du asozial = schlechte Eltern?
dann zählt für mich das was koalalola geschrieben hat dazu ausserdem Eltern die

- ihr Kind ständig abschieben nur damit sie ihre ruhe haben (egal ob abschieben vor den Fernseher, kita oder sonstiges)

- die ihrem Kind soziale Kontakte vorenthalten, also das Kind fast wie ein hund im zwinger lebt und nur Mama und Papa kennt.

- Eltern die nur in der Bude drin sitzen

- Eltern die nicht arbeiten gehen wollen oder 100 ausreden haben warum ihnen kein job recht ist

- Eltern die ihren Kindern keine werte wie Toleranz, Hilfsbereitschaft usw vermitteln

- Eltern die ihr Kind nur bekommen haben um ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen

- Eltern die immer auf Streit aus sind (innerhalb der Familie und auch mit anderen)

- Eltern die nur schreien

- Eltern die ihrem Kind kein gesundes Selbstbewusstsein vermitteln indem sie zb nur kritisieren und das Kind nichts recht machen kann...


gibt bestimmt noch mehr aber das ist mir jetzt so spontan einfallen


LG


Gefällt mir
29. Mai 2013 um 12:43

Das sind
die,die den ganzen Tag am chatten sind,die Kinder vor die Klotze setzen und dann jammern,sie schaffen den Haushalt nicht.
Gibts ja hier einige davon

Gefällt mir
29. Mai 2013 um 12:54

Echt?
10 Jahre? Waren das nicht mal 9? Kenn das noch mit 9 Jahren. Hat jetzt nichts mit deinem Text zutun, interessiert mich jetzt googleeeeee!!!

Gefällt mir
29. Mai 2013 um 12:58
In Antwort auf mabel_12492780

Das sind
die,die den ganzen Tag am chatten sind,die Kinder vor die Klotze setzen und dann jammern,sie schaffen den Haushalt nicht.
Gibts ja hier einige davon

Ooooh
du weißt ja hier genau Bescheid, was?

1 LikesGefällt mir
29. Mai 2013 um 13:21

Krass... dass sowas in Deutschland möglich ist!

traurig.für die Kinder


Gefällt mir
29. Mai 2013 um 13:35

Asozial
Ist für mich vor allem wenn man hinter dem rücken darüber redet und die eigentlichen beweg und Hintergründe der ganzen Geschichte nicht kennt. Wenn sich das ganze wie stille Post verhält und jeder noch was dazu dichtet.
Asozial Ist, wenn man keinerlei Hilfe anbietet und zuschaut, danach noch sagt ich hab es kommen sehen.

Es gibt SchicksalsSchläge die jedem von uns treffen können und unser Leben von Grund auf ändern können, von jetzt auf gleich. Dinge die wir gerade jetzt nicht verstehen können, durchleben wir dann vielleicht auch und empfinden sie als vollkommen normal weil uns das empfinden für richtig und falsch fehlt. Solche Familien brauchen Hilfe um es in Zukunft besser machen zu können, denn vielleicht haben sie es schon in ihrer Kindheit nie anders gelernt.

2 LikesGefällt mir
29. Mai 2013 um 14:28

Eine intelliegente Person
hat mal gesagt:

Asozial ist, wer andere als asozial bezeichnet.

Nur mal so zum Nachdenken.

2 LikesGefällt mir
29. Mai 2013 um 15:19

@orchidee
Zur Info: die 8jährige kann nicht lesen, weil es auch niemand mit ihr üben kann, weil die mutter nicht zur schule gegangen ist, mit der absicht, vom staat bekommt man geld.
Das hat nichts mit analphabeten zu tun
Und sowas ist asozial für mich.

Gefällt mir
29. Mai 2013 um 18:54

Ich mag es nicht beschreiben
denn es ist meist ein Ausdruck von Armut und fehlender Entwicklung über Generationen hinweg.
arm muss nicht asozial sein. aber meist geht es doch miteinander einher. nicht nur in jungen jahren.
die gesichter ähneln sich. da es das gesicht der Armut ist.
ich mag es nicht näher beschreiben da ich Mitleid und Respekt habe.

lg

Gefällt mir
29. Mai 2013 um 19:23

Dieses Wort
gebrauche ich nicht. Im Ernst... mir ist grade aufgefallen, dass ich nie jemanden als asozial bezeichnet hätte/habe.

Einige Punkte, die hier aufgezählt wurden, sind nicht asozial, sondern Egoismus, Geleichgültigkeit usw.

Ich finde es nicht gut, jemanden so zu bezeichnen...

1 LikesGefällt mir
29. Mai 2013 um 19:31

:'(
Assi finde ich Eltern die sich einen Dreck drum kümmern das ihre kinder sich gut entwickeln und geliebt werden. Dabei ist es egal ob die Eltern aus reichem oder armen haus kommen. Kenne für beides beispiele.
Die eine wollte ein baby weil sie dann mehr Sozialleistungen bekommt. Hat auch in der Schwangerschaft geraucht und gesoffen.

Die anderen wollten ein baby weil alle anderen auch eins haben im Freundeskreis.

Ende vom Lied: keine der beiden sind daran interessiert wie es ihren Babys geht. Keine liebe oder Geborgenheit :'(
Das Mädchen kommt jetzt hoffentlich in eine pflegefamilie. Die mutter hat sich von dem Geld lieber selber was gekauft als essen fur ihr 4 Monate altes Mädchen.
Haben es dem Jugendamt gemeldet.

DAS VERHALTEN VON DER TUSSI IST ASSI!!!!

Habe übrigens zu keinem der beiden mehr Kontakt. Aber bei den gut betuchten fehlt es dem kleinen wenigstens an nichts außer der liebe und Zuneigung. ... was ich genauso assi finde :'(

Gefällt mir
29. Mai 2013 um 19:44

Du hast recht
das wort asozial kann man als definitionsbegriff oder aber auch als einen gesellschaftlich im sprachgebrauch feststehenden begriff verwenden.

wenn ich mal so in mich gehe und mich persönlich frage wen ich da vor meinem geistigen auge sehe, so sind das die armen Menschen die mir spontan einfallen.
die können sogar liebevolle Eltern sein und eine gute Beziehung führen.
aber dennoch sind Defizite bei der zahnpflege, Ernährung und in der Lebensführung vorhanden die sich mit den jahren in die Gesichter graben.

diejenigen die wohlhabend sind und auch gut auf sich aufpassen, ihre kinder jedoch vernachlässigen würde ich schlicht als egoistisch oder als schlechte Eltern bezeichnen.
mit denen hab ich auch kein Mitleid. man kann ihr Verhalten in der Umkehrung zum Begriff sozial auch als asozial bezeichnen. aber ich finde dass es nicht wirklich passt und schlechte Mutter es besser trifft.

Gefällt mir
29. Mai 2013 um 19:46
In Antwort auf an0N_1296141099z

Du hast recht
das wort asozial kann man als definitionsbegriff oder aber auch als einen gesellschaftlich im sprachgebrauch feststehenden begriff verwenden.

wenn ich mal so in mich gehe und mich persönlich frage wen ich da vor meinem geistigen auge sehe, so sind das die armen Menschen die mir spontan einfallen.
die können sogar liebevolle Eltern sein und eine gute Beziehung führen.
aber dennoch sind Defizite bei der zahnpflege, Ernährung und in der Lebensführung vorhanden die sich mit den jahren in die Gesichter graben.

diejenigen die wohlhabend sind und auch gut auf sich aufpassen, ihre kinder jedoch vernachlässigen würde ich schlicht als egoistisch oder als schlechte Eltern bezeichnen.
mit denen hab ich auch kein Mitleid. man kann ihr Verhalten in der Umkehrung zum Begriff sozial auch als asozial bezeichnen. aber ich finde dass es nicht wirklich passt und schlechte Mutter es besser trifft.

Nochwas
ich tue mich aber schwer damit diesen begriff zu verwenden da es ein Schimpfwort ist und in meiner Definition meist Menschen trifft die da unfreiwillig reinrutschen.

Gefällt mir
29. Mai 2013 um 20:03

Ach
Sind wir nicht alle manchmal ein bisschen asozial...???

1 LikesGefällt mir
29. Mai 2013 um 23:09

@sally
Ja erst hat sie nur geschwänzt und dann mit 15 war sie das erstemal schwanger...und dann nahm das leben seinen lauf

Gefällt mir
30. Mai 2013 um 0:12

.
Um noch hinzufügen..
Ihr wurden 7 kinder weggenommen...
2durfte sie behalten...
!!!!

Gefällt mir
30. Mai 2013 um 7:47

Du
bist echt ne ganz schlaue

Gefällt mir
30. Mai 2013 um 7:58

.....
Kann ich mir irgendwie schwer vorstellen, irgendwann versagt doch die windel und die Sachen sind nass.

Gefällt mir
30. Mai 2013 um 8:10

Asozial würde ich so definieren:
- ungewaschen und dreckig

- rauchen und saufen während der Schwangerschaft oder wenn das Kind anwesend ist

- nicht arbeiten gehen wollen...ausgeschlossen sind die, die nicht können wegen Krankheit oder anderen richtigen Problemen

- unkontrollierte Vermehrung.... also ein Kind nach dem Anderen ohne sich wirklich drum zu kümmern

Ich habe schon einiges gesehen und gehört...im KiGa meiner Tochter sind zwei ganz niedliche Jungen...ich sage nur paar Eckdaten und Namen, ihr könnt Euch den Rest denken: Manolito und Gerano...die großen Brüder heißen Ricardo und Roberto...die Mutter ist 23 und hat insgesamt 5 Kinder!

Gefällt mir
21. Februar 2015 um 15:39

Asoziale mütter... hmmmm
ich seh da vor meinem geistigen auge eine mutter die ihre kinder nicht oder nicht genug liebt. die sich ein scheiß darum schert was aus ihren kindern wird.
die ihren kindern nur das aller notwendigste zukommen lässt, oder es auch mal vergisst.

mütter die ihre kinder verhungern und verdursten lassen. sie quälen und missbrauchen.

ja, so würde ich eine asoziale mutter beschreiben

Gefällt mir
21. Februar 2015 um 15:45

Ach ...
Alter thread

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers