Home / Forum / Mein Baby / Auf 1er nahrung umstellen?

Auf 1er nahrung umstellen?

25. März 2013 um 16:21

Hallo zusammen,

Mein sohn ist 3 monate alt und bekommt bis jetzt die pre-nahrung von beba.
Er hat von anfang an immer brav durchgeschlafen, 7oder 8 std am stück waren keine seltenheit, doch seit ca 2 wochen sind es höchstens 5std und er hat dan soooooo viel hunger, hält es kaum aus bis die flasche fertig ist. Früher habe ich ihm seinen schnuller gegeben und er ist wieder weggedöst bis die flasche fertig war.

Die 1er nahrung soll ja sättigendet sein als die pre, oder?
Kann ich ihm nur die flasche vor dem schlafen mit dem 1er pulver geben oder muss ich ganz umstellen??
Da er sehr unregelmäßig tribkt und höchstens 120ml am stück, würde ich tagsüber auch weiterhin die pre geben, oder kann ich die 1er auch nach bedarf geben??


Ich hoffe jmnd kann mir einen tipp geben.

Lg, sabi

Mehr lesen

25. März 2013 um 16:25

...
Klingt eigentlich ganz normal. Es gibt immer wieder Phasen wo die kleinen mehr oder weniger trinken wollen.
Ich habe schon nach wenigen Wochen auf 1 er Nahrung umgestellt. Ein bisschen sättigender ist sie schon und kann genauso nach Bedarf gegeben werden.
Ausprobieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2013 um 17:11


Wir haben in zwei Wachstumsphasen unserer Tochter auf die Nacht auch je 1 Flasche 1er gegeben, den restlichen Tag über Pre... Das ist laut Hebamme auch kein Problem!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2013 um 17:31


Aptamil Pre und 1er haben identisch viele Kalorien!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2013 um 18:24


PRE und 1er mögen ja identisch-viele Kalorien enthalten,jedoch wird die 1er anders verwertet als die PRE. (hat man uns zumindest so beigebracht(bin Kinderkrankenschwester)) momentan in der Diskussion: ob die 1er evtl Altersdiabetes (Typ2) begünstigt,da sie den kindlichen Insulinspiegel wegen der Stärke höher treibt als PRE.

Ich kann ja nur davon ausgehen was ich gelernt habe,daher werde ich nach Möglichkeit die PRE solange füttern bis wir die Beikost beginnen und dann ausschleichen. Mein Sohn schläft übrigens auch mit PRE-Nahrung durch (und nein,ich sage jetzt nicht dass 1erMilch total schlecht ist,jede Mami muss selber wissen was sie für richtig hält und womit sie und ihr Baby gut zurecht kommen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2013 um 19:47

Ich bin auch glücklich..
Das er so gut schläft, mir geht es nicht darum, dass ich mal ausschlafen will, wäre natürlich schön, aber so läuft es schon super
Mir geht es darum, dass ich einfach merke dass er so einen großen hunger hat und ihm da vl mit der 1er den großen hunger erspare.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2013 um 18:38

Pre und Stufe 1 - ein paar Antworten
Hallo zusammen,
Pre-Nahrung kann - wie Muttermilch vom Baby so oft getrunken werden, wie es der natürliche Rhythmus verlangt. Ist dein Baby mit der Pre-Anfangsmilch auf Dauer nicht zufrieden, kannst Du die etwas sättigendere 1er-Anfangsmilch umstellen.
Im Vergleich zu Pre enthält Stufe 1 einen kleinen Anteil von Stärke. Dadurch ist die Stufe 1 etwas sämiger und auch sättigender als eine Pre-Nahrung (die Stärke ist meist gut bekömmlich und, allergenarm).
Der Energiegehalt von Pre und Stufe 1 ist gleich und orientiert sich an der Muttermilch. Deshalb kann das Baby sowohl die Pre als auch die Stufe 1 so oft trinken wie es mag.
Der Wechsel auf die nächste Stufe z.B. von Pre-Nahrung auf die 1-er Milchnahrung sollte flaschenweise erfolgen, d.h. nach und nach eine Flaschenmahlzeit durch die neue Nahrung ersetzen. Bitte auch daran denken, die Saugerlochgröße noch für die neue Nahrung zu nehmen (Pre-Nahrungen in der Regel mit Teesauger und die etwas sämigeren Stufen 1, 2 oder 3 mit Milchsauger).
Häufig treten Wachstumsschübe im Alter von ca. 6 Wochen und dann nochmal in der 12./13. Lebenswoche auf. Es kann also sein, dass dein Kleiner gerade einen solchen mitmacht. Bei so einem Schub trinkt ein Baby häufiger als gewohnt. In der Regel spielt sich der gewohnte Rhythmus in einigen Tagen wieder ein. Wenn das Baby in dem Alter Muttermilch oder eine Säuglingsanfangsnahrung (Pre oder Stufe 1) bekommt, braucht man keine Bedenken haben, zu überfüttern. Ein Abstand von weniger als zwei Stunden ist aber nur kurzfristig zu empfehlen, da der kleine Magen-Darm-Trakt sich sonst mit der Verdauungsarbeit schwer tut.
So, und nach diesem ausführlichen fachlichen Kommentar (ich arbeite als Ernährungswissenschaftlerin im Bereich der Säuglings-/Kinderernährung ). jetzt noch etwas Persönliches: du kannst sooo glücklich sein, dass dein Kleiner trotz allem so super schläft (neid, neid )
Alles Liebe und schöne Ostern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen