Home / Forum / Mein Baby / Auf Flasche umsteigen?

Auf Flasche umsteigen?

20. Januar 2008 um 14:55

Hallo

Ich brauuch mal eure meinung zu dieser ganzen sache.

Tyler hat seit 1 1/2 Wochen ernsthafte einschlafprobleme. Er schläft innerhalb 24std. max 8 stunden. Gestern z.B. haben wir - meine Mama und ich- mit aller ruhe versucht/ gekämpft das Tyler enschläft. Um 6 hat er schon gegähnt und ihm sind ständig die augen zugefallen. Doch er ist erst um halb 3 richtig eingeschlafen und hat dann bloß bis um 7 geschlafen.

Mir kommt es so vor dass es davon kommt das er nicht satt wird. Er trinkt beide seiten leer und dann muss ich meistens nach 20min noch eine wasserflasche machen (trinkt dann oft 200ml).

Bei mir ist es so das irgendwie die produktion ewigst lang dauert- 3 std damit er ein bisschen satt wird aber meistens kommt er schon nach 1 1/2 Stunden. Wenn ich ihn dann anlege dann trinkt er das bisschen was da ist und hat aber immer noch hunger. Also der absolute teufelskreis.

Ich trink und ess auch nicht zu wenig. Trinke extra am tag 1L Karamalz und 2L Fenchel-Tee.
Mittlerweile hab ich,sowie er,Augenringe bis zu den Knien.

Ich würde so gern weiter stillen aber es geht ja um seine gesundheit.Und da er nur 400g von der geburt bis zur U3 zugenommen hat und die KiÄ selbst gesag hat dass es etwas wenig ist,mach ich mir da schon gedanken.


lg Vicky & Tyler *11.12.2007

Mehr lesen

20. Januar 2008 um 15:12

Zufüttern
ist der Anfang vom Ende des Stillens. Ich kenne keinen, der danach noch lange weitergestillt hat. Dein Kleiner wird bald sechs Wochen alt, wahrscheinlich hat er gerade einen Wachstumsschub. Dann wollen sie alle anderthalb Stunden etwa trinken. Man soll sich dann schonen, möglichst oft stillen und nach ein paar Tagen (bei meinem 2. war es sogar nur ein Tag) werden die Abstände viel länger.
WEnn Du weiter stillen möchtest, würde ich Dir die kostenlose Stillberatung unter www.la-leche-liga.de empfehlen. Es lohnt sich.
LG Angela mit Julian (3) udn Adrian (10,5 Wochen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2008 um 15:17

Huhu
eine freundin von mir hatte auch zu wenig milch und kombiniert jetzt brust und flasche. allerdings denkt man manchmal denkt ja auch nur, man hat zu wenig milch. vielleicht hat dein schatz nach 1,5 stunden auch noch nicht genug hunger, um sich für die nächsten stunden satt zu trinken und du solltest ihn statt mit anlegen zuerst einmal versuchen, so zu beruhigen.. bin allerdings kein experte auf diesem gebiet, besprich das doch mal mit deiner hebamme. wenn du keine hast, kannst du dir noch immer eine suchen. dein schatz ist ja noch so klein.

bezüglich des schlafes: wenn ich die schlafstunden meiner maus zusammenzähle, komme ich auch nur selten auf acht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2008 um 19:56

Huhu
ich hab auch viel zu wenig Milch, meine Maus spuckt die Brüste nach ca. 30 Min. pro Seite aus und will sie nimmer... sie trinkt dann immer noch 60-90 ml Pre!!! wenn ich abpumpe ohne vorher angelegt zu haben, kommen ca. 40 ml milch, viel zu wenig also... wir füttern jetzt zu und versuchen ihr soviel muttermilch wie möglich zu geben und wenns irgendwann nimmer geht wird sie auch mit Pre groß werden. Durch das häufige Flaschengeben nimmt sie die Brust inzwischen nur noch mit Stillhütchen...
Lg
Kerstin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2008 um 20:46

Bei mir
war es damals ähnlich,allerdings hatte mir meine Hebamme gesagt das man diesen Stilltee nicht zuviel trinken darf da er sonst das Gegenteil bewirkt!!! Ich durfe nur noch 1 Liter und das morgens mittags abends je eine Tasse.
Hatte mir extra auch das STillkochbuch gekauft...hat auch was gebracht mich danach zu ernähren aber nur kurzfristig. Denn durch das ständige drauf achten und wiegen und machen und tun wurde die Milch immer weniger....
wenn deiner allerdings 200 wasser trinkt glaub ich auch das er richtig hunger hat. Meine hat damals gerade mal 40ml getrunken wenn sie HUNGER hatte.
Ich glaub du mußt das einfach für dich entscheiden es bringt aber nichts wenn du dich dabei nicht wohl fühlst und wenn dein kleiner nicht richtig zu nimmt. Klar ist Mumi das beste aber manchmal geht es halt einfach nicht.
Ich hab mir damals gesagt das ich ja alles versucht habe und das sie ja auch 7 Wochen das beste bekommen hat...aber mit Pre geht es auch und sie ist gesund und munter.
Übrigens meine wird jetzt 11 Monate und trinkt imer noch Pre

Hör einfach auch dein Bauchgefühl dann machst du es richtig.

Gruß Andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2008 um 8:12

Also
ich würde noch warten. vielleicht ist es ein schub. ich hatte das problem mit luca 4 wochen lang. dann hab ich abgestillt. aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. setz dir selber doch ein ultimatum und wens bis dahin noch immer so is, still ab. und mach dir deshalb bloss keine vorwürfe... das hilft keinem melci & luca (17 wochen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2008 um 8:46

Also...
...ihr beide gehört zusammen ins Bett. Zwei Tage mindestens!

Lass Tyler so oft er mag an die Brust; gib danach kein Wasser, das bringt die Stillbeziehung nur durcheinander!

Je öfter Tyler an der Brust saigt, desto schneller passt sich dein Körper der benötigten Milchmenge an.

200ml Wasser füllen zwar den Bauch total, machen aber nicht satt! Dann trinken die Mäuse auch weniger Muttermilch, und nehmen schlecht zu.

Versuch es mal ganz ohne Wasser...

Ich drück die Daumen, das klappt ganz sicher

LG,Nina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
OT; ab wann man darf man einen Schlussstrich ziehen bzw. darf man es überhaupt?
Von: linnia_12931447
neu
26. Dezember 2013 um 21:48
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram